Mischpultcase

von DI-Box, 22.09.05.

  1. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 22.09.05   #1
    Servus!
    Haben uns für den Proberaum und Gigs ein Yamaha Mg 24/14 FX zugelegt :great:
    Damit das ganze nicht kaputt geht, soll natürlich ein Case außenrum.
    Wir wollen mit dem Teil nicht auf Tour gehen und sind auch alle recht zärtlich zu unserem Equipment (können uns keine Roadies leisten ;) )

    1. Reicht ein Case wie das vom Thomann aus...
    https://www.thomann.de/artikel-171847.html

    2. Ist es sinnvoll, das Case größer zu dimensionieren? Mir geht es besonders um die Tiefe... Wenn das Case sozusagen direkt hinter dem Pult endet, kann man später dort beispielsweise kein Multicore-System mehr verstauen :)
    Möchte halt ein wenig in die Zukunft denken...

    Hoffe, ihr versteht, was ich meine.
    DANKE
    Oli
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 22.09.05   #2
    Zu 1) Ja, das reiht auch aus um auf Gig`s zu gehen.

    Zu 2) Das halt so eine Sache, wenn ihr genaue Vostellungen vom MUCO resp. der ganzen internen Verkabelung würde ich ein bisschen Reserve einplanen. Aber dann muss das Pult halt wieder auf andere Art und Weise im Case gesichert werden, solange ihr nichts anderes darin einbaut.
     
  3. DI-Box

    DI-Box Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 22.09.05   #3
    Hmm, hab letztens mit nem Pult/Muco gearbeitet, dass halt auf nem Harting-Multipin endete, der im Mischpult-Case eingesteckt wurde. Das ganze war dann schon komplett intern verkabelt. Das war schon sehr praktisch :) Andererseits ist das ganze halt auch häufiger unterwegs, von daher lohnt sich das auch. Bislang ist bei uns noch nichts Richtung Multicore vorhanden (bis auf die 5m 4fach-Klinke *lach*).
    Möchte mir halt einerseits keine Möglichkeiten verbauen, andererseits soll das ganze, wie du gesagt hast, das Pult auch schützen...
    Besten Gruß
    Oli
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 22.09.05   #4
    mmm, ich würd das so amchen:

    pultcase größe sodass platz für muco ist:
    _ = case
    x=schaumstoff
    p=pult
    h=holzkasten, ind as ancher die multicore verkabelung mit harting anschluss eingebaut werden kann
    y =schaumstoff der später für kabelverbindung rausgenommen wird oder ziwschen kabeln sitzt

    ______________________
    |xhhxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx|
    |xhhxpppppp xx|
    |xhhxpppppppppppppppp xx|
    |xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx |
    _______________________

    hoffe man kann das so verstehen. der kolzkasten ist nciht arg teuer, und man hat die mucooption :great:
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 23.09.05   #5
    ich würde das Case nicht größer dimensionieren
    ich krieg die Panik bei dem Gedanken, dass das Pult hin- und herrutschen könnte

    wenns dann irgendwann mal tatsächlich an das MuCo-Thema geht, dann weißt du von vornherein auch nicht, wie groß das Case tatsächlich sein muss. Darüberhinaus wird das dann auch finanziell kein Taschengeldthema und da sollte dann auch ein neues Case drin sein.
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 23.09.05   #6
    Wenn es eh nur im Proberaum steht, brauchst du gar kein Case. Dann reicht es das Pult nach der Probe mit einem großen Tuch abzudecken.

    Wenn doch auf Tour ein Case wählen, in dem auch Platz für Zubehör ist, was unmittelbar am Pult gebraucht wird, z.B. für die Pultbeleuchtung, Klebeband zum beschriften, Stifte etc.
    Hinten auch ausreichend Platz (ca. 15 bis 20 cm) für zwei Hartings lassen, sowie zum bequemen patchen.
    Schutz gegen verrutschen des Pultes bieten zwei zusätzlich montierte Leisten im Case.
     
  7. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 23.09.05   #7
    Hi Oli,

    ich kenne das Case in der größeren Ausführung für das MG 3242. Es passt sehr genau hineien. Wenn du mehr Platz lässt, fängt das Pult an zu schlackern, und das kann nicht gewollt sein.
    Ich finde auch, dass das Multicore nichts im Pultcase zu suchen hat. Mein Multicore ist auf eine Trommel aufgewickelt und wurde auf einer Palette geliefert. Das würde da z.B. gar nicht hineinpassen.
    Meine Meinung: Das Pult gehört in ein passendes Case, der Rest in die Grabbelkiste oder ein anderes Case.
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 23.09.05   #8
    ich denke mal, er denkt auch eher an eine harting verkabelung im case nach...
    und nicht dass er das ganze muco im pult liegen hat.

    Ausserdem fand ich dein case fürs behringerpult beim pa-treffen immernoch am coolsten....
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 23.09.05   #9
    Ihr habt doch das Allen&Heath im Megaphon gesehen, was bitte soll da schlackern ? Höchstens meine Ohren :D
     
  10. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
  11. DI-Box

    DI-Box Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 23.09.05   #11
    dito.

    Andererseits ist mir klar, dass das ganze nicht ganz billig werden wird ;)
    Ist ja auch nur ne Möglichkeit, dass das mal so wird :)
    Stifte und co. gehören meiner Meinung nach nicht ins Mischpultcase :rolleyes:

    Darf ich als unbeteiligter wissen, warum?!?!

    DANKE
    Oli
     
  12. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 23.09.05   #12
    Aus deinen Äusserungen entnehme ich, dass das MUCO wenn überhaupt viel später kommen wird. Daher nimm das T-Case und gut ist!
     
  13. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 23.09.05   #13
    Das war doch die Original Behringer Sicherheitsverpackung? Mit dem Hochfesten Klebeband und extrem stabilen Pappen??
    :D :D :D :great:
     
  14. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 23.09.05   #14
    :D :great: :D genau das meine ich...
     
  15. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 24.09.05   #15
    Was die feinen Herren Lästermäuler mit den spitzen Zungen zum Ausdruck zu bringen versuchen, ist die Tatsache, dass ich auf dem PA-Treffen mit meinem Behringerpult in der Original Pappverpackung angerückt bin. Doch nicht genug damit. Das Pult war nicht zusätzlich durch das Original-Styropor geschützt (das gibt's bei Behringer nämlich nicht mehr), sondern lag blank in der Pappe. Oben nur geschützt dur zwei Matten Noppenschaum.

    Ein Paradebeispiel dafür, wie man's nicht macht. :screwy:

    Doch so bin ich auch mit all meinen Vor-Pulten verfahren, und keins davon hatte auch nur einen Mikrokratzer. Der Preis dafür ist der eigene körperliche Einsatz. Wenn ich die Sachen verleihe, packe ich sie selbst ein und transportiere sie zum Ort des Geschehens. Die unempfindlichen Sachen dürfen die anderen schleppen. Das gilt auch für meine Endstufen, die mustergültig in ein Rack eingebaut sind. Aber das Pult schleppe ich selbst.
    Das geht so und ist billig. Wer von euch zu viel Kohle hat, der werfe den ersten Schein, ihr Pharisäer. :D :D :D

    Das dargestellte Szenario stellt übrigens nicht zwingend den Endausbau dar. Auch ich strebe an, mein Pult irgendwann in ein Case zu betten, doch zuvor muss erst ein anderes Pult her, und vielleicht ein neues Becken für mein Schlagzeug, oder ein Bodenmonitor für's Keyboard. oder oder oder etc. etc. etc. pp.
     
  16. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 24.09.05   #16
    kurze Nebenfrage @Ol! ... bist du mit dem MG zufrieden??
     
  17. DI-Box

    DI-Box Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 24.09.05   #17
    Ja, bin mit dem Yami sehr zufrieden. Andererseits hatte ich bislang nicht viele professionellen Pulte unter den Fingern und ich bin auch nicht der Profi, der kleinste Soundfeinheiten raushört.
    Qualitativ macht es einen sehr guten Eindruck, die Fader liegen gut in der Hand und sind nicht zu leicht verschiebbar. Die Potis wackeln nicht.
    Überzeugt hat uns besonders die Ausstattung mit den 4 Monitorwegen, die zusätzlich zu den 2 internen Effekten nutzbar sind.
    Die Effektgeräte kann ich nicht objektiv beurteilen, sie sind aber defintiv rauschfreier als die unseres alten Powermixers. Ich kann es daher voll empfehlen :)
    Besten Gruß
    Oli
     
  18. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    624
    Erstellt: 24.09.05   #18
    danke für deine Meinung! da ich auch nicht der absolute PA-Freak bin schätze ich, dass ich mir wohl demnächst auch so ein pult holen werde (scheint für meine zwecke qualitativ auszureichen)...muss bloß noch schauen, ob's nicht doch die 32/14 Version wird ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping