Mit 2 HiHats??

S

slim g

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.20
Registriert
22.01.09
Beiträge
604
Kekse
2.253
Howdy!

Zunächst die obligatorische Entschuldigung:
Hab hier zum dem Thema noch keinen Thread gefunden.
Sollte es doch schon einen geben: Bitte steinigt mich! Ich brauche das... :great:

Also... Spiele jetzt schon seit einiger Zeit mit 2 HiHats an meinem Set. (1x closed, 1x Standard)
Suche im Moment ein wenig Inspiration, was sich damit so alles machen lässt.
Weiß vielleicht jemand ein paar große (oder auch weniger große) Drummer, die da besonders Kreatives hervor gebracht haben.
Spezielle CDs, DVDs, Bücher...??

Hab auf jeden Fall noch die "Creative Control" DVD von T.Lang im Regal, wo er mit 4(??) HiHats rumrödelt.
Werd ich mir heut Abend nochmal zu Gemüte führen.

Danke für eure Hilfe!
 
R

Red-Guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.13
Registriert
22.10.07
Beiträge
2.492
Kekse
4.092
Versuchs mal im Drum'n'Bassstyle. Normalen Groove spielen und zwischendurch immer mal mit der anderen Hihat ein, zwei Schläge zusätzlich einbringen. :p Geht übrigens auch beim Ridespiel sehr gut.
 
S

slim g

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.20
Registriert
22.01.09
Beiträge
604
Kekse
2.253
Ja, in der Richtung hab ich auch schon ein bißchen was ausprobiert.
Oder auch mit HiHat-Steps zum Groove. (zwischen den Achteln natürlich) ;-)
Das kommt schon ganz fein...
 
R

Red-Guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.13
Registriert
22.10.07
Beiträge
2.492
Kekse
4.092
Ja, genau. Auch einfach mal die Snares mittreten, füllt unheimlich den Sound auf (beim Spielen auf dem Ride ;)).
Was ich mir auch ziemlich geil vorstelle: 16tel verteilt auf beide Hihats, also immer abwechselnd. Wenn das zwei etwas unterschiedlichere Sounds sind, kommt das bestimmt cool. :D
 
S

slim g

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.20
Registriert
22.01.09
Beiträge
604
Kekse
2.253
Ich nehm mal an, du meinst die Ghost-Notes der Snare, oder?
Nur der Backbeat ist ja mal ziemlicher Standardkram.
 
R

Red-Guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.13
Registriert
22.10.07
Beiträge
2.492
Kekse
4.092
Ja, wie du magst. Auch wenn es "Standardkram" ist, bereichert er den Sounds dennoch. ;)

EDIT: Ja, klar, sorry, war etwas zu OT.
Das war aber auch irgendwie alles, was mir dazu einfällt. Ich sehe persönlich auch keinen Grund dazu, zwei Hihats an einem Set zu haben. :redface: :D
 
Zuletzt bearbeitet:
S

slim g

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.20
Registriert
22.01.09
Beiträge
604
Kekse
2.253
Klar.
Aber dafür dass es hier im speziellen um Ideen für das Spielen mit 2 Hihats gehen soll ist´s dann doch n bißchen zu sehr "basic".
:)
Schwamm drüber!
 
D

drumtheater736

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.335
Kekse
2.049
Hi,

linke seite paradiddle rechte seite doppelparadiddle.

also Lh LF LH LH LF LH LF LF RH RF RH RF RH RH RF RH RF RH RF RF

Virgil lässt grüssen ;)

Lg

DT
 
Dreadnought

Dreadnought

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.16
Registriert
10.10.05
Beiträge
1.236
Kekse
2.519
Die Übungen aus dem Buch 4-Way Coordination sind bestimmt auch sehr interessant mit 2 Hihats zu spielen - allerdings wirds da vermutlich erst richtig frickelig wenn man beide Hihats regulär und nicht eins davon closed spielen würde.
 
S

slim g

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.20
Registriert
22.01.09
Beiträge
604
Kekse
2.253
Das stimmt natürlich. Mit ner zweiten "richtigen" Hihat lässt sich bestimmt besser experementieren.
Aber ein zusätzliches Pedal an meinem Set möchte ich eigentlich nicht unbedingt.
Die Frage die ich mir deshalb eben gestellt hab ist, was sich mit "closed Hats" so alles machen lässt.
Denn die werden ja meist nur von DoubleBassDrummern (zu denen ich NICHT zähle) genutzt, um den "closed-Sound" zu ihrem Gestrampel spielen zu können...

Jetzt habe ich aber "zufällig" zwei HiHats und auch nen entsprechenden Halter und mache mir deshalb diese Gedanken.
 
schmuggla

schmuggla

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.20
Registriert
06.05.06
Beiträge
1.470
Kekse
1.094
hey slim g,
ich spiele auch mit 2 hihats - davon ist eine remote, das pedal steht rechts neben meinem rechten fusspedal.
momentan benutz ich eine meiner hihats, um 16tel figuren zu erschaffen - und das wie folgt (bsp!):

rechte hand spielt 8tel auf dem ride oder der 2. hihat (das letztere ist zu empfehlen, damit das spätere 16tel feeling schön zu hören ist). jetzt tritt der linke fuss immer den 16tel offbeat auf deiner mainhihat.
man könnte sagen: rechte hand und linker fuss spielen ineinander verzahnte 8tel -dadurch ergeben sich 16tel.
der vorteil dabei ist, dass du die linke hand und deinen rechten fuss komplett frei hast, um den groove zu erweitern. der nachteil ist, dass es nur auf geschwindigkeiten jenseits der 170bpm gut klingt (meiner meinung nach) und daher zu anfang nicht ganz so einfach ist.

wenn du probleme haben solltest ein durchgängiges 16tel feld entstehen zu lassen, dann kannst du auch erstmal kurze passagen mit der getretenen hihat begleiten.
sehr geil kommt es natürlich, wenn man über einen beat ständig die 16tel hihat laufen lässt und dann kurz aufs ride wechselt, wärend man dann mit beiden füßen die beiden hihats tritt. grooved irre :)
 
Dreadnought

Dreadnought

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.16
Registriert
10.10.05
Beiträge
1.236
Kekse
2.519
Würde auch ein Pedal für's Hihat empfehlen um z.B. Rudiments auf alle Gliedmaßen zu verteilen, viel mehr Dynamik holste sonst aus dem 2ten Hihat vermutlich nicht raus. Da könnte man stattdessen auch auf nem Tom-Rim spielen, das klingt halt anders aber wäre rein von den gebotenen Möglichkeiten her betrachtet ähnlich umfangreich (vor und hinterm Ohr ausholen =D).

Naja sonst noch was DT geschrieben hat, Rudiments auf beide Hände verteilen aber sonst *grübel* wirds langsam schon ein wenig eng.
 
schmuggla

schmuggla

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.20
Registriert
06.05.06
Beiträge
1.470
Kekse
1.094
Würde auch ein Pedal für's Hihat empfehlen um z.B. Rudiments auf alle Gliedmaßen zu verteilen, viel mehr Dynamik holste sonst aus dem 2ten Hihat vermutlich nicht raus. Da könnte man stattdessen auch auf nem Tom-Rim spielen, das klingt halt anders aber wäre rein von den gebotenen Möglichkeiten her betrachtet ähnlich umfangreich (vor und hinterm Ohr ausholen =D).

Naja sonst noch was DT geschrieben hat, Rudiments auf beide Hände verteilen aber sonst *grübel* wirds langsam schon ein wenig eng.

nya, das verteilen der rudiments halte ich eher für eine übung bzw eine grundlage, als für eine ernstzunehmende idee, wie man grooves aufbauen kann. wobei das zu stark vom persönlichen geschmack abhängt.
generell würd ich "benny greb - live in montreal" oder die dänische drum'n'bass band "F.U.K.T." (der drummer heißt: Anders Meinhardt) empfehlen - hier kann man sich schöne grooves für 2 oder mehr hihats raushören.
 
D

drumtheater736

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.335
Kekse
2.049
nya, das verteilen der rudiments halte ich eher für eine übung bzw eine grundlage, als für eine ernstzunehmende idee, wie man grooves aufbauen kann. wobei das zu stark vom persönlichen geschmack abhängt.
generell würd ich "benny greb - live in montreal" oder die dänische drum'n'bass band "F.U.K.T." (der drummer heißt: Anders Meinhardt) empfehlen - hier kann man sich schöne grooves für 2 oder mehr hihats raushören.

Hi,

wenn du paradiddle nur auf ein rudiment ruduzierst stimmt das vielleicht.

aber Mr. Paradiddle (steve gadd) und viele andere beweisen immerwieder das gegeteil,
wie gut sich die paras dazu eignen groove ideen aufzubauen.

in manchen latin sachen so wie fushion funk etc wird vile mit den paras gearbeitet und wenn das nicht groovt,dann weiss ich nicht was ünerhaupt noch groovi sein soll.

Lg

DT
 
P

PearlDR

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.12
Registriert
16.01.09
Beiträge
301
Kekse
1.159
Ort
Im gelobten Land
Hallo
Spiele ebenfalls mit 2 Hats.Positioniert zw.16"u.18"Lowtom.Drüber ein Ride,links davon ein China.Spiele viele Sachen mit HiHat und Lowtom.Vorteil ist der kurze Weg und es schohnt den Rücken da man sich nicht ständig drehen muß.Übergänge vom Ride zur Hat lassen sich viel besser spielen.Wie Schmuggla schon sagte der groove ist irre.Wenn jemand nicht mit 2 Hats spielt solte besser keinen Kommentar dazu abgeben.Die Spielvarianten sind sehr vielfältig.Ein Paradiddle ist nur die Spitze des Eisbergs.Das man daraus viele Grooves entwickeln kann steht bestimmt außer Frage.Aber ein Paradiddle ist nur ein Rudiment.Das hat mit Reduzierung nichts zu tun.Das Kind braucht nunmal einen Namen und muß auch wissen wo es hingehört.Paradiddle=Rudiment.:D

Gruß PearlDR
 
schmuggla

schmuggla

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.20
Registriert
06.05.06
Beiträge
1.470
Kekse
1.094
Hi,

wenn du paradiddle nur auf ein rudiment ruduzierst stimmt das vielleicht.

aber Mr. Paradiddle (steve gadd) und viele andere beweisen immerwieder das gegeteil,
wie gut sich die paras dazu eignen groove ideen aufzubauen.

in manchen latin sachen so wie fushion funk etc wird vile mit den paras gearbeitet und wenn das nicht groovt,dann weiss ich nicht was ünerhaupt noch groovi sein soll.

Lg

DT

hey drumtheater,
ich hab die obigen posts so verstanden, als dass man die paradiddle zB als fußostinato verwendet und mit den händen wiederrum einen anderen rhythmus drüber spielt. das halte ich für nicht ratsam, da der paradiddle an sich ein zu unspektakuläres rhythmisches feld darstellt.
weiterhin halte ich virgil donatis ausarbeitung zwar als eine wirklich gute koordinationsübung, grooven tut das aber gar nicht. wem es nunmal gefällt ;)

das, was du grade angesprochen hast, ist natürlich aller erste sahne :)
 
D

drumtheater736

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.335
Kekse
2.049
Hi,

nein nicht füsse gegen hände sondern rechts gegen links. also doppelparas gegen single paras. die idee dahinter war, einen groove zu finden der sich vom anderen unterscheidet,
weilmir persönlich 2 hihats im sound zu ähnlich sind. außer man nimmt messing hats :D

interessanter wäre so eine effekt hat wie sie bozzio spielt, es gibt da noch nadere ähnliche dinger.

sonst fehlt mir einfach der kontrast, es muss schon was gegensätzliches sein sonst fressen sie sich soundmäßig gegenseitig auf. Viel bleibt da nicht, zumindest fällt mir nicht viel ein.

Lg
DT
 
trommelfrosch

trommelfrosch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.14
Registriert
16.01.08
Beiträge
1.063
Kekse
3.841
Ort
Ubstadt-Weiher
wurde benny greb schon genannt? und ralf gustke macht auch nette sachen mit zwei hihats ...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben