Mit dem kleinen Finger oder Ringfinger benden?

  • Ersteller Chrisn12345
  • Erstellt am
C
Chrisn12345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
29.07.06
Beiträge
216
Kekse
8
Hallo zusammen, würdet ihr hier mit dem Ringfinger benden (also den Ganzton Bend auf der h Saite) und die Lage auf den 6. Bund verschieben, oder in der 5. Lage bleiben und mit dem kleinen Finger im 8. Bund benden. Find's irgendwie umständlich aus der 5. Lage in die 6. zu wechseln, nur um dann zu benden, und dann wieder zurück in die 5. Lage zu gehen. Allerdings habe ich etwas Probleme, mit dem Kleinen Finger zu benden. Ich lasse dabei Finger 1 im 5 Bund, Finger 2 im 6 usw und benutze dann alle 4 Finger zum ziehen der Saite. Krampf mir da aber einen bei ab.


e---------------------------------------------------------------------------------------
h-----------8b10----8b10-------------------------------------------------------------
g------5-----------------------5----7b9-----5----5-----------------------------------
d---------------------------------------------------------------------------------------
a---------------------------------------------------------------------------------------
E---------------------------------------------------------------------------------------

Handelt sich hierbei um Satrianis Movin' on

Danke schonmal
 
Eigenschaft
 
Blue_Voodoo
Blue_Voodoo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.20
Registriert
19.03.06
Beiträge
152
Kekse
19
Ort
Köln
Hmm... also ich würde den Bend mit dem Ringfinger machen. Was aber daran liegt, dass ich einen Ganztonbend mit dem kleinen Finger einfach net hinkriegen würde. Vorallem nicht sauber... Und so groß find ich in diesem Fall den Wechsel der Lage nicht.
Schau halt einfach was dir im Fluss leichter fällt...

MfG
 
muaB
muaB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.13
Registriert
05.03.09
Beiträge
876
Kekse
2.324
Ort
Essen
wer sagt dennw as von entweder oder?
solltest du eh schon mit deinem kleinen finger dort sein (weiß ja nicht, wie du spielst), dann wärs doch unpraktisch, erst nochmal umzugreifen... nimm doch den ringfinger zuhilfe und bende mit beiden.
 
The_Dark_Lord
The_Dark_Lord
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.332
Ort
Wien
nimm doch den ringfinger zuhilfe und bende mit beiden.
Genau so wird das gemacht, mit dem kleinen Finger den Bund bestimmen, und mit dem kräftigeren Ringfinger (oder Mittelfinger, wie's dir passt) die Saite dehnen.
 
C
Chrisn12345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
29.07.06
Beiträge
216
Kekse
8
Genau so wird das gemacht, mit dem kleinen Finger den Bund bestimmen, und mit dem kräftigeren Ringfinger (oder Mittelfinger, wie's dir passt) die Saite dehnen.
Wie ich ja schrieb, mache ich es so. Ich Bende dann eben mit allen 4 Fingern. Also eben Zeigefinger 5. Bund, Mittelfinger 6 usw und dann zieh ich die Saite mit allen Fingern. So am der 7-8 Lage macht mir das auch wenig Probleme. Nur in den Lagen, wo dann die Bünde weiter auseinander sind, komm ich damit nicht so richtig zurecht. Oder sollte ich dann nur mit kleinem und Ringfinger benden und Zeige- und Mittelfinger vom Griffbrett/der Saite lösen?
 
onceagain
onceagain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.10.16
Registriert
15.01.09
Beiträge
654
Kekse
3.478
Vielleicht hilft das dir weiter.
 
Catweazle
Catweazle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
09.01.05
Beiträge
2.125
Kekse
28.772
Ort
Down on the bayou...
Ich habs mir angewöhnt, nicht mit einem Finger alleine zu benden sondern einen zweiten als unterstützung dazu zu nehmen !!

Mein "Haupt-Bending-Finger" ist mein Ringfinger. Ich nehme meist noch den Johnny Cash Finger dazu, da es mit nur einem Finger schnell ermüdent und auch schmerzhaft wird auf dauer.
Hat mir damals mein Gitarrenlehrer so beigebracht. Wurde für gut befunden und so übernommen.

Nutze beim Benden auch bitte das Handgelenk und nicht nur die Finger allein !
Hier, schau dir dazu auch das Video an :great::great::great:

http://www.youtube.com/watch?v=6T-DjrQ6r8Q
 
C
Chrisn12345
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.17
Registriert
29.07.06
Beiträge
216
Kekse
8
Also dieses Kraft-Problem verstehe ich gar nicht. Wenn ich mit dem kleinen Finger bende, dann übe ich mit dem doch eh keine Kraft aus. Die Saite ziehen tu ich mit allen 4 Fingern. Und dann versuche ich aus dem Handgelenkt zu benden. Der kleine Finger macht da gar nicht viel außer halt in entsprechendem Bund zu "liegen". Ich hab mal 2 kurze Videos angefügt wo man sehen kann wie ich mit dem Ring- und wie ich mit dem kleinen Finger bende.

http://www.youtube.com/watch?v=Pt4E1kfmI0g

http://www.youtube.com/watch?v=Xgpbz1cACfk
 
Catweazle
Catweazle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
09.01.05
Beiträge
2.125
Kekse
28.772
Ort
Down on the bayou...
Machste auch richtig, indem du das handgelenk nutzt !! :great:

ich hab shcon viele gesehen, die nur den finger bewegt haben und sich dabei fest mit der hand am hals festgeklammert haben und sich dann beschwert haben die finger tun weh.
der arm, das handgelenk waren total steiff. kein wunder also.
 
-=Mantas=-
-=Mantas=-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
2.131
Kekse
3.481
Würde definitiv nicht umgreifen bei der Geschichte.
Ob ich mit kleinem oder Ringfinger bend kommt immer auf die Situation an, das Riff würd ich mitm kleinen Finger benden (mit den annern 3 im Hintergrund natürlich).
Als kleinen Tipp würd ich mal in die "old School" Haltung (so wie's Herr Batio gern nennt^^) gehen, heißt Daumen übern Neck.
 
D
dave2504
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.01.11
Registriert
11.12.09
Beiträge
21
Kekse
11
Ort
Neuss
ich würds mit dem ringfinger tun ... damit hat man einfach mehr kontrolle ... selbst die großen gitarristen benden nur sehr selten mit dem kleinen finger...
 
Guendola
Guendola
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.13
Registriert
21.07.07
Beiträge
743
Kekse
1.280
Ich benutze den kleinen Finger nur zum Bending, wenn er sowieso schon da liegt, sonst fast immer den Mittel- oder Ringfinger. Von 5 zu 8 ist ja noch harmlos, man kann viel höher springen und danach auch zurückkommen. Es gibt zwar ein Loch zwischen den beiden Tönen aber erstens lenkt das Bending gleich davon ab und zweitens ist das Loch ziemlich klein und fällt meistens überhaupt nicht auf.

Davon abgesehen liegen ja mit dem kleinen Finger alle Finger auf der Saite, wenn man "anständig" gelernt hat. Und dann hat man auch kein Kraftproblem. Eigentlich ist es sowieso nur eine Frage des Schwunges und der Hornhaut (damit es nicht weh tut). Und wenn man "unanständig" gelernt hat, dann ist es auch egal, siehe erster Absatz.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben