Mixer brummt (Spirit)

von Larry_Croft, 04.12.03.

  1. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.03   #1
    mein schöner kleiner spirit mixer brummt :-(
    zum problem: das brummen "fadet" ein nachdem der mixer strom hat. nach n paar sec bleibt die lautstärke konstant. die pfl/afl led leuchtet heller, je lauter das brummen wird. wenn man den nt stecker n stück nach oben zieht bleibt das brummen weg. der nt stecker steckt nicht richtig fest...den kann man mit wenig kraft rausziehen.
    im moment is es durch ne tesa konstruktion behoben, aber das kann ja nicht richtig sein :rolleyes:
    liegts das jetzt am nt oder am pult? wenns am nt liegt, wo bekomm ich n neues?
    (nt = netzteil)
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 04.12.03   #2
    Mein waager Verdacht fällt auf das Netzteil, es dürfte einer der Kondensatoren def sein.
    Eine Reperatur in einer Fachwerkstatt scheint von Nöten.
     
  3. Larry_Croft

    Larry_Croft Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.03   #3
    also zu spirit schicken? oder geht das auch billiger?

    /e:
    also n kondensator im nt? das könnte dann auch n eladen reparieren, oder?

    /e2:
    (wie war das noch? erst posten dann denken? oder net? ;-))
    kann man kondensatoren mitm multimeter prüfen?
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 05.12.03   #4
    Den Service für Soundcraft übernimmt die Haman Deutschland GmbH. Sitzen irgendwo in Süddeutschland.

    Welches Pult ist es, Spirit Folio SX ? Dort ist der Stecker des externen Netzteils zum Pult hin wirklich popelig ausgeführt. Ich habe diesen gegen einen dreipoligen DIN-Stecker ausgetauscht, dieser sitzt vernünftig und rutscht nicht mehr raus. Ich vermute der Fehler an deinem Pult liegt an der internen Platine, welche die Eingangsspannung auflöst. Wackelkontakt, Platinenbruch etc... sollte ein guter Elektroniker aber mal reinschauen und dann reparieren können.

    Gruß, Jürgen
     
  5. Larry_Croft

    Larry_Croft Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.03   #5
    nagut, dann bring ich das pult erstma da hin...
     
  6. Larry_Croft

    Larry_Croft Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.03   #6
    ich hab den mixer nun mal auf gemacht, am stecker rumgewackelt (einmal raus und wieder rein). gerade gehts ohne probs.

    witchcraft: das hier: klick
    ich müsste alles aus dem gehäuse rausnehmen, damit ich den stecker umtauschen könnte...oder bin ich zu blöd? :-/
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 06.12.03   #7
    ja, das ist nötig, denn du mußt ja die Einbauöffnung vergrößern. Das geht am besten mit einem Schälbohrer. Dabei gibt's natürlich Späne, welche wenn sie auf irgendeiner Platine rumliegen die Funktion des Mixers nicht gerade vorteilhaft beeinflussen ;)

    Aber bevor du zur Tat schreitest prüfe genau die Platzverhältnisse. Mein Pult ist ein Folio SX mit 12 Monos, dort war es kein großes Prob. Dein Mixer ist wohl aus der gleichen Serie aber vielleicht innen etwas anders aufgebaut.

    Gruß, Jürgen
     
  8. Larry_Croft

    Larry_Croft Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.03   #8
    ich hab mich bis jetzt noch net getraut restlos alle muttern zu entfernen...sind die potis auf der platine festgelötet oder stecken die drauf? wie groß is die wahrscheinlichkeit dass ich was abreiße?
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 07.12.03   #9
    Die Potis sind auf der Platine verlötet. Du mußt halt alle Knöpfe abziehen um die Platine aus dem Gehäuse zu bekommen.

    Gruß, Jürgen
     
  10. Larry_Croft

    Larry_Croft Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.03   #10
    nagut, dann werd ich mich demnächst mal ransetzen
     
  11. schneich

    schneich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    8.07.09
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.03   #11
    habe genau das gleiche pult und das gleiche Problem!

    hab schon ein neues Netzteil gekauft.. nen anderen Strecker drangemacht, die Platine rausgenommen und Überprüft usw...

    Das brummen ist ein stubenreines 50 Hz brummen und liegt zwischen gain poti (der is also noch brummfrei) und EQ auf allen Monokanälen. Die Stereokanäle sind Brummfrei

    -Chriss[/b]
     
  12. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 11.12.03   #12
    <-- das hört sich schwer nach einem Problem in der Phantompower-Einkopplung an. Durchgezischter Kondensator oder Stabi... :?:

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping