Mixer und Endstufe gesucht, Boxen vorhanden

  • Ersteller Razorback
  • Erstellt am

R
Razorback
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.11
Registriert
07.02.07
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo Leute,

also folgendes: ich spiele in einer Metal-/Metalcoreband und wir wollen nach langer Pause mal wieder ordentlich die Bude zum beben bringen. Dazu brauchen wir natürlich eine Endstufe und ein Mischpult, um unseren Sänger mal ein bisschen lauter zu bekommen ^^ Boxen haben wir bereits von früher noch; das wären leider "nur" 2x The Box PA 15 von einem großen Musikfachhandel mit T, aber für unsere Zwecke reichts allemal. Da ich schon ein bisschen hier im Forum gestöbert habe fülle ich einfach mal den Fragebogen aus, in der Hoffnung keine blöden Antworten zu bekommen XD

über mich/uns:

Ich hab mich schon massig im Internet schlau gemacht, von wegen Widerstände und RMS und an sich habe ich ein gutes Verständnis für Elektrizitätslehre, allerdings raucht mir im Moment der Kopf und finde keine passenden Endstufen oder Mixer

1.) Anwendung

a) Musikart:

[ ] Konserve
[ ] Sprache
[ ] Verleih
[x] Livemusik (Band/Orchester) oder [x] Proberaum:

Stil: Metal-/Metalcore

Bandbesetzung/Abnahmewünsche: 1xSänger, 2xGitarre, 1xBass, 1xSchlagzeug; diverse Mikros für Backgroundsänger; abgenommen werden müssten eigentlich nur 3 Gesangsmikros

b) Größe und Location der Veranstaltungen:


[x] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
[ ] ...bis ca. 100 Leute
[ ] ...bis ca. 200 Leute
[ ] ...bis ca. 300 Leute
[ ] ...bis ca. 500 Leute
[ ] ...bis ca. ____ Leute...

Location qm meist:

[x] 50qm[ ] 100 qm
[ ] 200qm
...

[x]genaue Abmessung (falls bekannt): ca. 8m x 4m = 32m²

obige Angaben für [x] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

c) Anzahl und Art der Boxen: siehe Punkt 8), 2 Boxen vorhanden


[ ] komplettes Front-System
[ ] Mid/High-Speaker
[ ] Subwoofer
[ ] Monitore: Anzahl:____
[ ] komplette PA: Front und Monitore

d) Aktiv/passiv

[ ] aktiv
[x] passiv
[ ] egal/was will der von mir?


2.) Budget

erwünscht: 300 €
absol. Maximum: 500 € (für Endstufe und Mixer; sind leider alle noch schüler -> kein eigenes Einkommen)


3.) vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

2x The Box PA 15

[x] weitere Nutzung erwünscht.
[ ] Verkauf, eine Option, um das Budget aufzustocken


4.) Klangliche Ansprüche:

[x] sollte halt zum Proben reichen
[x] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bem.: gehobenes Budget Vorraussetzung!)


5.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
[x] mittelfristig sollts schon halten
[ ] wir halten ewig!


6.) Mischpult

Anzahl Monokanäle:___Anzahl Auxe: ____
Anzahl Subgruppen: ____

Sonstiges:

[x] integrierte Effekte
[ ] Meterbridge


7.) Effekte/Siderack:

gewünschte Effekte: integrierter Hall würde ausreichen


8.) Sonstiges/Bemerkungen:
Ich schreib einfach mal die ganzen Infos vom Datenblatt der Boxen ab (wohl gemerkt handelt es sich bei den Angaben nur um eine Box):
Type: 2-way full-range speaker
Frequency response: 50 HZ - 20kHz
Power rating (Peak program): 640 W
Impedance: 8 Ohm
Sound pressure level (1 W @ 1 m): 98 dB (Full Space)
Dispersion: 90° x 40°
Crossover frequency: 3,5 kHz

HF driver: 1,75" Titaniem-diaphragm compression driver
Woofer: 15" (385 mm)
Ich denk mal der Rest ist egal ^^(Abmessungen und Gewicht)
Dazu ist noch zu sagen, dass wir vor einiger Zeit mit den beiden Boxen unsere sehr große Schulaula beschallt haben.


Eine Verständnisfrage hab ich noch: Wenn eine Endstufe zwei Ausgänge, jeweils eine für links und rechts hat sind die Boxen doch parallel geschaltet. Und wenn ich die linke Box mit dem linken Ausgang der Endstufe verbinde, dann die rechte Box mit der Linken und anschließend die rechte Box wieder mit der Endstufe verbinde, dann müssten die Boxen doch in Reihe geschaltet sein. Liege ich damit Richtig?

Mit weihnachtlichen Grüßen
euer Razorback


ach ja, Edith sagt: das Mischpult sollte im optimalfall 12-16 Kanäle haben ^^
 
Eigenschaft
 
B
Bruce_will_es
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.17
Registriert
21.11.09
Beiträge
3.031
Kekse
21.755
Hallo, als Endstufe reicht diese hier, für eure "Boxen"
https://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm

Beim Mixer würd ich dann gleich was solides empfehlen,:great: damit kannst du aus euern "Hamsterkäfigen":eek: noch ein bischen was rauskitzeln;)
Soundcraft EFX-12


Und wenn ich die linke Box mit dem linken Ausgang der Endstufe verbinde, dann die rechte Box mit der Linken und anschließend die rechte Box wieder mit der Endstufe verbinde, dann ....

dann.....macht es rummmms !
 
Zuletzt bearbeitet:
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
13.08.22
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.792
Kekse
26.153
Eine Verständnisfrage hab ich noch: Wenn eine Endstufe zwei Ausgänge, jeweils eine für links und rechts hat sind die Boxen doch parallel geschaltet. Und wenn ich die linke Box mit dem linken Ausgang der Endstufe verbinde, dann die rechte Box mit der Linken und anschließend die rechte Box wieder mit der Endstufe verbinde, dann müssten die Boxen doch in Reihe geschaltet sein. Liege ich damit Richtig?

Den Satz musst Du mir nochmal erklären... lol
PA-Endstufen sind überwiegend zweikanalig. Dabei verstärkt jeder Kanal das, was an seinem Eingang anliegt und schickt das an die Box(en) an seinem Ausgang. Man kann (solange man die Mindestimpedanz des Verstärkers nicht unterschreitet) mehrere Boxen hintereinander (sind dann i.d.R. parallel geschaltet) an einen Ausgang hängen, aber niemals(!!!) eine oder mehrere Boxen gleichzeitig an beide Ausgänge des Verstärkers.

ach ja, Edith sagt: das Mischpult sollte im optimalfall 12-16 Kanäle haben ^^

Für drei Mikrofone? ;)


domg
 
R
Razorback
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.11
Registriert
07.02.07
Beiträge
5
Kekse
0
@vermons
dann.....macht es rummmms !

Das hab ich verstanden ^^
Die Endstufe ist für unsere Zwecke sicherlich ausreichend, vielen dank!
Der Mixer ist natürlich erste Sahne für das Geld, den werd ich mir mal näher anschauen ^^

@der Onk
Es geht eigentlich nur darum, wie man mehrere Boxen parallel und in Serie schalten kann, da sich die Gesamtimpedanz ja ändert. Aus der Schule weiß ich, dass in Reihe geschaltete Widerstände den Gesamtwiderstand RGesamt=R1+R2+...+Rn haben. Parallel geschaltete Boxen haben allerdings den Gesamtwiderstand 1/RGesamt=1/R1+1/R2+...+1/Rn. Bei zwei Boxen á 8 Ohm wäre die Gesamtimpedanz in Reihe gleich 16 Ohm und die Gesamtimpedanz bei Parallelschaltung gleich 4 Ohm. Angenommen meine Endstufe ist nur auf 8 Ohm ausgelegt ist, dann würde sie bei 4 Ohm Lautsprecherwiderstand durchbrennen, bei 16 allerdings nicht, da würde die Ausgangsleistung nur niedriger sein. So hab ich das zumindest verstanden.
Meine Frage war eigentlich nur, wie man die Boxen an die Endstufe anschließen muss, um sie in Reihe/parallel zu schalten.
Natürlich sind 16 Kanäle übertrieben für 3 Mikros, allerdings wollen wir eventuell mal was aufnehmen (keine gute Qualität, nur mal n bisschen was für Zuhause). Und da unser Drummer meint unbedingt soviel Sachen haben zu müssen, wären 16 Kanäle schon ne feine Sache :)

Würde diese Endstufe auch zu unseren Boxen passen?
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/PA/Endstufen/Fame-AMP-1000-2x-500-Watt-/-4-Ohm/art-PAH0006856-000

Mit besten Grüßen aus der Schule
euer Razorback
 
Rockopa
Rockopa
PA Moderator
Moderator
Zuletzt hier
12.08.22
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.704
Kekse
52.051
Ort
Oranienburg
Meine Frage war eigentlich nur, wie man die Boxen an die Endstufe anschließen muss, um sie in Reihe/parallel zu schalten.
Die Option in Reihe schalten gibt es bei handelüblichen PA-Boxen nicht.Da ist einfach der Eingang mit dem Ausgang parallel verschaltet.
D.h bei handelsübliche PA Boxen,1=8 Ohm,2=4 Ohm,3=2,6 Ohm.
Es gibt aber auch PA -Boxen mit 4 Ohm Abschlusswiederstand,das sind z.B einige Peavey Boxen und Boxen mit zwei TieftonChassis in einem Gehäuse,z.B
JBL JRX 125
Alle mir bekannten PA Endstufen gestatten im Stereo/2x Monomodus den Anschluss von mindestens 4 Ohm.D.h mit handelsüblichen Speakonkabel kann man pro Kanal 2x8Ohm Boxen betreiben,ob das Sinn macht steht auf einem anderen Blatt.
Das mit der Fame Endstufe würde ich mir aber noch mal überlegen,das ist was für Kinderzimer beschallung aber nichts womit man arbeiten kann.

Natürlich sind 16 Kanäle übertrieben für 3 Mikros, allerdings wollen wir eventuell mal was aufnehmen (keine gute Qualität, nur mal n bisschen was für Zuhause). Und da unser Drummer meint unbedingt soviel Sachen haben zu müssen, wären 16 Kanäle schon ne feine Sache
Zu einem 16 Kanal Mixer braucht ihr dann aber auch ein 16 Kanal Interface um alle Kanäle getrennt aufnehmen zu können.
Wenn es nur um die Aufnahme der Summe auf 2 Kanäle geht o.k,ansonsten ist das der falsche Weg und ihr solltet euch noch mal im Recording Sub schlau machen.
 
R
Razorback
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.11
Registriert
07.02.07
Beiträge
5
Kekse
0
Danke Rockopa, jetzt hab ich das verstanden ^^
Die Idee mit der Fame Endstufe haben wir schon verworfen, dafür nehmen wir den T-Amp, den vermons vorgeschlagen hat, genauso wie das Mischpult.
Die Aufnahme müssen wir wohl oder übel nur über die Summe machen, ist zwar nicht die beste Qualität und man hat später nicht mehr soviele Einstellmöglichkeiten, aber für unsere Zwecke sollte das schon reichen.

MfG Razorback
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben