Mixing -36db??!

A
alleskoenner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.21
Registriert
06.03.19
Beiträge
11
Kekse
0
Hallo zusammen, ich bin gerade mit einem Mix fertig und merke, dass er bei -36db ist. Kann ich die Master Spur mit Utility einfach auf -6db anpassen oder leidet dann der komplette mix, wenn ich ihn dann zum mastern raus gebe?
 
Eigenschaft
 
Vancosso
Vancosso
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
06.04.21
Beiträge
190
Kekse
1.116
Theoretisch:
Wenn alles InTheBox in der DAW musizierend produziert wurde, ist das insoweit völlig wurscht, wenn du nachträglich auf 0db normalisieren würdest.
(Hast du extern analoges Signal aufgenommen, wie z.B. Gitarre, Gesang usw. und musst dann noch auf über 30db verstärken, wirst du allerdings auch etwaiges Rauschen super verstärken).

Praktisch:
Hast du zunächst einmal ein ganz eklatantes Problem, wenn dein Mix in einem Arrangement in der Summe bei nur -36db vorliegt, was ja ungefähr "lautstarken Flöhehusten" gleich kommt... also dein Mix schon wirklich wirklich verdammt leise ist !

Da würde ich erst einmal auf Ursachenforschung gehen, woran das liegt, denn unter solchen Voraussetzungen kann man eigentlich weder wirklich vernünftig musizieren, noch auch nur im kleinsten Ansatz ernsthaft im Detail abmischen.
Entweder ist also deine Abhöre (Lautsprecher/Kopfhörer/Verstärker) im Output mit maximalster Lautstärke a la Doc Brown auf 1.21 Gigawatt voll aufgedreht, während in deiner DAW die Masterfader tief unten liegen, du hast massig viel Headroom von vlt. -20db auf den Kanälen drauf oder du hast wirklich so super empfindliche Ohren, um in diesen Laut- ja besser gesagt "Leisestärken" überhaupt was vernünftig rauszuhören... anders kann ich mir das kaum erklären.

Ich kann dir nur empfehlen, zunächst erstmal deine Aufnahme/Abhörsituation zu klären und hinsichtlich Pegel deine Musik in ein vernünftiges Verhältnis zu bringen.
Selbst wenn du nur so in der DAW klimperst und berücksichtigend die Kanalfader mit großzügigen Headroom von -10db gezogen hast, solltest du in der Summe ohne jeglich additive Signalverarbeitung ja alleine schon auf wenigstens leise tretenden -20db kommen.
Daher scheint irgendwas nicht zu stimmen.

Auf rein digitaler Ebene ist es technisch heute kaum ein Problem, zu leise Mixe auf ein korrektes Level zu normalisieren.
(Probleme sind hier analoge Signale und sich somit summierendes Rauschen und andere potentiell störende Artefakte).
Allerdings hat es aber auch kaum was mit einem PreMix zu tun, wenn man so normalisieren muss und hier letztlich und einzig nur der Peak auf die Horizontale gesetzt wird, aber der Mix im Verhältnis zum TruePeak höchstwahrscheinlich sehr unausgegoren ist.

Das ist nicht böse gemeint, aber wer immer das auch mastern soll, der macht das dann sehr wahrscheinlich nur des Geldes wegen.
Ich persönlich würde dir solche Mixe aber zurückschicken und zumindest beschreiben was du tun könntest, um später auch ein vernünftiges Master zu haben.

Sorry, wenn das alles ein wenig hart geklungen haben mag aber ich muss auch wirklich ganz ehrlich und direkt sagen, dass alleine schon deine Frage die Situation darlegt, dass du vlt. noch an deinen Mixing-Skills arbeiten solltest, bevor du Dinge für potentiell teuer Geld raus zum Mastern gibst.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
O
OSDrum
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
06.02.11
Beiträge
81
Kekse
402
Da stimmt etwas nicht mit Deiner Gainstruktur. Die einzelnen Spuren sollten irgendwo zwischen -18 und -10dBFS liegen, das summiert sich dann im Mix irgendwo um 0dB herum. Wenn Du bei -36 dB Peak liegst, ist etwas im Argen. Klar kann man einfach Normalisieren, aber das ist nicht die richtige Art, dieses Symptom zu behandeln.
 
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.732
Kekse
22.240
Ort
Blauen
in der Summe bei nur -36db vorliegt, was ja ungefähr "lautstarken Flöhehusten" gleich kommt

Jetzt mal nicht übertreiben. Flöhe sind so um die -70 bis -60 dB. Also so schlimm ist das nicht.

(Hast du extern analoges Signal aufgenommen, wie z.B. Gitarre, Gesang usw. und musst dann noch auf über 30db verstärken, wirst du allerdings auch etwaiges Rauschen super verstärken).

Kommt drauf an. War das Signal vorher auf anständigem Pegel, spielt das keine Rolle.

Zu Abhöre und Co stimme ich zu. Info zur richtigen Abhöre. Da geht es zwar um Mastering, das spielt aber keine Rolle. Das gilt für Mischung ebenso.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Vancosso
Vancosso
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
06.04.21
Beiträge
190
Kekse
1.116
Kommt drauf an. War das Signal vorher auf anständigem Pegel, spielt das keine Rolle.
Richtig, dann würde es auch keine Rolle spielen.
Dann hätte man hinsichtlich Problematik des TS die Fader allerdings wirklich heftig gen Südpol gezogen.
Ich vermute aber, dass er ein Problem mit entweder der Abhöre, bzw. dem Gain Staging hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
adrachin
adrachin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.732
Kekse
22.240
Ort
Blauen
Ich würde das pragmatisch angehen. In den Mix als letztes Plugin ein Gain Plugin, Hochziehen auf -6 dB. Rendern. Das ist die Referenz zum Vergleichen.

Dann neue Version aus der bestehenden Mischung speichern, damit der Mix erhalten bleibt und in der neue Version Ursachenforschung betreiben.

Vorher mal den obigen Link duchlesen und die Abhöre auf anständigen Pegel bringen bei 0 dB FS.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.792
Kekse
22.158
Hahaha, kein Wunder, dass Du die Frage auch hier gestellt hast, bei dem Dünnschiss der da mal wieder bei rec.de verzapft wird. Pseudo-wissenschaftliche Versuche, "ich glaube"-Beiträge, Diskussionen zu Empfehlungen von Funktionen in DAW-Softwares, die Du sowieso nicht benutzt und Stammtischweisheiten... also alles beim Alten da drüben. 😂
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben