ML-Factory Bausatz - Project Thunder (Standard Stratocaster mit schwarzen Anbauteilen)

von Pontiac51, 25.02.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Pontiac51

    Pontiac51 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.17
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    196
    Kekse:
    3.544
    Erstellt: 25.02.20   #1
    Und schon wieder eine, diesmal die klassische Strat in SSS Konfig. Sonderwunsch: Alles muss schwarz sein!

    Also einen Kit ohne Hardware bei ML-Factory gordert und alle Zubehörteile in schwarz dazu bestellt. Klassisches Tremolo gab es gerade nicht, also hab ich eines mit Messer bestellt (+Locking Tuners).

    IMG_20200128_222108.jpg

    Zuerst musste ich mich also der Brücke widmen.

    DSC_0478.jpg DSC_0492.jpg DSC_0493.jpg
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.02.20, Datum Originalbeitrag: 25.02.20 ---
    Dann kam der Hals an die Reihe. Hier verwendete ich Fiebings Prof. Leather Oil, ein Tip von Stewmac. Das Zeug ist der Wahnsinn! Super dünnflüssig! Wo es hinkommt gibt es kein Zurück mehr.

    Zuerst wollte ich nur das Griffbrett schwarz machen, aber das ist mir verlaufen, daher dann den ganzen Hals geschwärzt.

    Die Kopfplatte ging diesmal Ruck Zuck dank neuer Trommelschleifer (Weihnachtsgeschenk).

    DSC_0480.jpg DSC_0489.jpg DSC_0490.jpg DSC_0516.jpg DSC_0517.jpg DSC_0518.jpg DSC_0522.jpg
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.02.20 ---
    Dann gings es schon ans erste Mal wachsen. Wie immer mit OSMO Dekorwachs, der Ton wurde aus Edelweissblau und Schneeweiss gemischt (ca 1:1).

    DSC_0495.jpg DSC_0520.jpg DSC_0521.jpg

    Am Body musste noch ein kleiner Spalt gefixt werden. Durch die Anpassungen am Tremolo hatte ich genug Schleifstaub zur Verfügung.

    DSC_0510.jpg DSC_0511.jpg IMG_20200211_065332.jpg
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.02.20 ---
    Nach 2 Schichten Dekorwachs und etlichen kleinen Ausbesserungen kam dann endlich das OSMO TopOil zum Einsatz.

    DSC_0523.jpg DSC_0543.jpg
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.02.20 ---
    Das ganze Wachsen und Ölen hatte fast eine Woche gedauert. Nun konnte ich endlich mit der Hardware beginnen.

    Die Tuner waren schnell monitiert (1 Loch musste ich neu machen), dann kam die Schlagplatte dran. Um sie an die Brücke anzupassen, musste ich die HArdware demontieren. Beim Abziehen des Volume Knopfs hatte ich plötzlich die Achse in der Hand (!!!). Aber in der Bastelkiste war ein Ersatz vorhanden (hat mich trotzdem viel Zeit gekostet). Die Schlagplattenlöcher passten alle so halbwegs, eines musste ich neu setzen. Wegen der breiteren Brücke war eines "verloren" gegangen.

    DSC_0544.jpg DSC_0546.jpg DSC_0576.jpg
    IMG_20200222_153128.jpg
    DSC_0577.jpg DSC_0578.jpg DSC_0580.jpg
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.02.20 ---
    Für den Deckel hinten musste ich alle Löcher neu setzen, da die Brückenposition dann doch leicht anders ist als vorgesehen. Und fast wäre er nicht zugegangen, der Federhalter vom Tremolo stand zuviel über. Also musste ich ein bisschen was mit der Feile abnehmen.

    Zu guter Letzt noch den Schriftzug angebracht. Das hält auf dem Öl eigentlich ohne Probleme wenn man es nachher mit ein bisschen Klarlack (Buntlack Seidenmatt aus dem Baumarkt) fixiert. So habe ich schon mit Games Workshop oder auch mit Tamiya Farben gute Ergebnisse erzielt.

    DSC_0582.jpg DSC_0584.jpg DSC_0586.jpg DSC_0587.jpg DSC_0591.jpg DSC_0592.jpg IMG_20200223_154531.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  2. firestormmd

    firestormmd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.17
    Zuletzt hier:
    2.04.20
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    275
    Erstellt: 25.02.20   #2
    Die sieht von Weitem ganz ordentlich aus! Ich hatte übrigens auch mal einen Riss in einem ML-Body. Nach dem Beizen und Ölen hat man den deutlich gesehen. Das war sehr unschön und scheint also ab und zu mal vorzukommen.

    Wie bist du sonst mit dem Bausatz zufrieden? Hals und Bünde in Ordnung?

    Grüße, Marc
     
  3. Pontiac51

    Pontiac51 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.17
    Zuletzt hier:
    3.04.20
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    196
    Kekse:
    3.544
    Erstellt: 25.02.20   #3
    Das ist inzwischen ja schon mein 4. Bausatz von ML-Factory. Das die Löcher manchmal nicht so ganz zusammen stimmen, stört mich inzwischen nicht mehr. Allerdings habe ich bei diesem Bausatz ja auch ein bisschen selber schuld daran, da ich alles extra bestellt habe.

    Mit dem Weglassen der Löcher für die kleinen Schrauben der Schlagplatte, Buchse, Elektronikabdeckungen und Tuner wäre der Kit wahrscheinlich besser dran. Für mich persönlich wäre es leichter wenn überhaupt nur die grossen Löcher da wären (Brücke, Pickup, Tremolo, Tailpiece, Tuner).

    Die Hälse scheinen besser geworden zu sein. Bei meinen ersten 3 Gitarren musste ich richtig viel Arbeit investieren an den Bünden, auch die Bundenden waren sehr rauh. Diesmal war der Hals nahezu perfekt, nur 2 Bünde waren ganz leicht erhöht. Musste nur noch polieren.

    Einen Riss in der Grösse hatte ich zum ersten Mal, das war bis jetzt kein Problem. Scheint ausgetrocknet zu sein.

    Was micht diesmal richtig gestört hat, waren die Gurtpins. Der obere war in keinster Weise mittig am Horn gesetzt und der unten war komplett schief (nach hinten gekippt) gebohrt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. firestormmd

    firestormmd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.17
    Zuletzt hier:
    2.04.20
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    275
    Erstellt: 26.02.20   #4
    Danke für die Einschätzung!

    Grüße, Marc
     
Die Seite wird geladen...

mapping