Modeling (pre-)Amp mit Drumcomputer gesucht

von Braucheneuegitarre, 09.07.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Braucheneuegitarre

    Braucheneuegitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.18
    Zuletzt hier:
    4.03.19
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.18   #1
    Hi,

    ich suche einen Modeling Amp hauptsächlich für zuhause zum üben. Es geht darum, dass ich die Gitarre anstöpseln und alleine oder zu einem backing track spielen kann. Ein Lautsprecher muss nicht vorhanden sein, ist mir sogar lieber, wenn das Teil klein und handlich ist.
    Im Prinzip erfüllt der Line6 Pocket Pod schon viele meiner Wünsche.
    Gibt es sowas aber auch mit integriertem Drumcomputer (+Metronom) und der Möglichkeit das Teil als Audio Interface zu nutzen?
     
  2. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    5.228
    Erstellt: 09.07.18   #2
    Das klingt als würde der Mooer GE200 deine Wünsche erfüllen. Kann auch externe IRs für die Boxensimulation laden und klingt damit für den Preis sehr amtlich! Die Bedienung per Software am PC ist auch recht easy. Wie gut es als Interface funktioniert habe ich noch nicht getestet, da ich hier immer mein Focusrite benutze.

    [​IMG]
     
  3. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    2.847
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.964
    Kekse:
    8.543
    Erstellt: 09.07.18   #3
    Im Prinzip geht es auch mit einem günstigen Zoom G1Xon, bis auf den nicht bestehenden integrierten Interface. Ansonsten gar nicht mal so schlecht.

    Noch kleiner und handlicher und mit allen Wassern gewaschen ist diese Teil hier:

    Als mobiles Studio mit Mehrspurrecorder, Gitarreneffekte und Drumcomputer einfach genial. Ich habe nur das Vormodell (Boss Micro BR) der jedoch keine Interface-Funktion hat.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Darkdonald

    Darkdonald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    385
    Erstellt: 09.07.18   #4
    Warum nicht sofort alles als Software? :gruebel: Irgendeine schöne Amp-Simulation (S-Gear, TH3 usw... oder halt Freeware), dazu eine Drumsoftware nach Geschmack (zB EzDrummer, gibt auch jede Menge Freeware). Dazu nen einfaches kleines USB-Interface. Noch flexibler gehts kaum...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    1.350
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    624
    Kekse:
    3.554
    Erstellt: 09.07.18   #5
    1+ für den Boss Micro BR 80
     
  6. Braucheneuegitarre

    Braucheneuegitarre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.18
    Zuletzt hier:
    4.03.19
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.18   #6
    Weil ich dann immer einen PC dazu brauche. Und im Endeffekt fummel ich dann mehr mit der Software rum als Gitarre zu spielen. Ich brauche ein "plug & play" Gerät.

    Der Boss BR 80 klingt sehr interessant. Danke für den Tipp :)
     
  7. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    2.847
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.964
    Kekse:
    8.543
    Erstellt: 09.07.18   #7
    Gerne. Hier noch ein Video zu den Unterschieden beider Geräten (geht schon ziemlich in die Tiefe...):

    Letzten Endes mag die Bedienung des alten Modell lieber, da schnell alles mit Tasten abrufbar. Mir liegt sowas mehr als so ein Jogdial. Dennoch überlege ich mir manchmal den Kauf des neueren Modell weil folgende Vorteile: Akkulaufzeit wesentlich besser, Guitar to Bass-Effekt und mehr Speicherplatz.

    Eins solltest du auch noch bedenken: Ein Multieffekt mit Looper ist spontaner nutzbar. Beim BR überlegst du dir in der Regel vorher was du machen willst, Looper in dem Sinne ist keiner dabei aber du kannst natürlich eine kurze Sequenz aufnehmen und als Schleife abspielen (oder x-Mal kopieren). Sind einfach zwei verschiedene Vorgehensweisen, dafür kannst du auf dem BR direkt externe Backing Tracks überspielen und hast immer alles in einem Gerät dabei. Die Drums sind auch besser als bei einfachen Drumcomputer (bei Multieffekten) und du kannst sie hier sogar arrangieren. Der BR nimmt sogar Pedale.... :D
    https://soundcloud.com/user-1381730/ibanez-pickup-test-ii
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    2.413
    Zustimmungen:
    2.391
    Kekse:
    15.671
    Erstellt: 10.07.18   #8
  9. Braucheneuegitarre

    Braucheneuegitarre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.18
    Zuletzt hier:
    4.03.19
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.09.18   #9
    Ich habe mir einen BR-80 zugelegt und bin zufrieden damit :)
     
  10. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    2.847
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1.964
    Kekse:
    8.543
    Erstellt: 07.09.18   #10
    Cool! Danke für die Rückmeldung. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping