Modi praktisch im Rock/blues angewandt

von Markus Gore, 10.05.08.

  1. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 10.05.08   #1
    Hi, ich lerne gerade den umgang mit den Kirchentonleitern bzw Modes. Vorher habe ich zum solieren immer nur die Moll-Pentatonik und Moll-Tonleiter genutzt. Aber irgendwann muss man sich auch mal den "rest" angucken um den horizont zu erweitern oder wie man das nennt :D

    Naja ich blicke einigermaßen durch und die Dur-tonleiter kann ich auch.
    Mein problem besteht aber darin diese auf meine musik anzuwenden. Das heisst auf typische rock und blues begleitung.
    Man ist es gewohnt 2 töne pro seite zu spielen (pentatonik) und hat die licks auch darauf abgestimmt immer 2 töne pro seite zu spielen

    Jedoch sieht es jetzt so aus das wir immer 3 töne pro seite haben ( Tonleiter halt )

    Könnt ihr mir den gefallen tun und ein paar licks und youtube links posten, damit ein modi-anfänger einen einblick in das bekommt, was man mit dem neuen tonmaterial alles anstellen kann ?
     
  2. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 11.05.08   #2
Die Seite wird geladen...

mapping