Modifizieren, bauen lassen oder lieber neue Kaufen?

  • Ersteller Lifeless Earth
  • Erstellt am
L
Lifeless Earth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.12
Registriert
01.06.08
Beiträge
39
Kekse
0
Hallo erstmal,

ich mache mir seit einiger Zeit nun Gedanken um eine neue Gitarre und ich bin derzeitig ziemlich ratlos, was wohl die klügste Entscheidung wäre =/

Ich schildere mal meine derzeitige Lage:
Ich habe eine Jackson JS30RR und sie ist ganz in ordnung, allerdings denke ich, dass es von der Soundqaulität und von der Bespielbarkeit deutlich bessere gibt. Falls es hilfreich ist, ich spiele am liebsten Metal von langsam bis schnell/sehr schnell is das alles dabei.
Nunja mein erster Gedanke war mir eine neue Gitarre zu kaufen. Ein befreundetet Gitarrist riet mir, eine Gitarre mit einem Ebenholzgriffbrett zu kaufen, da Ebenholz viel besser bespielbar seie und Palisander 08/15 ist und im Vergleich zu Ebenholz eher schlecht. Außerdem sagte er auch, das man durch das Ebenholzgriffbrett einen besseren Sound erzielt.
Des weiteren war noch ein Kriterium beim Kauf einer Gitarre, das es KEIN Floyd Rose oder Tremolo hat, da ich das nicht will/brauche.
Und natürlich sollte die Gitarre von einem Hersteller sein, von dem ich was halte und auch optisch etwas hergeben.

Gut, mit diesen Kriterien ging ich auf Gitarrensuche.
Ich probierte es bei Thomann und vielen anderen, wurde aber nicht wirklich fünding...
Ich fand meisten nur Gitarren, die diese Kriterien erfüllten, die von B.C. Rich waren ( ich mag B.C. Rich überhaupt nicht...).
Und wenn es welche von anderen Herstellern gab, waren diese meist seeehr teuer und haten dazu auch noch Floyd Rose oder Tremolo.
Da dachte ich mir eigentlich, dass ich mir von dem Geld, was ich für eine solche Gitarre ausgebe, doch gleich eine Bauen lassen könnte, die nach meinen Geschmack ist.

Nun das ist meine Situation und aus ihr konnte ich drei mögliche Lösungen hevorbringen.

1. Bau einer Gitarre nach eigenen Wünschen.
Ich bin mir bewusst, das es teuer werden würde, allerdings wäre es aber genau das, was ich wöllte.

2.[/B] Modifikation der alten Gitarre
Eigentlich wäre das Problem an meiner alten Gitarre (der Jackson JS 30 RR) nur, das diese ein Palisander Griffbrett hat. Wenn man dieses durch ein Ebenholz Griffbrett austauscht, wäre das Problem eigentlich gelöst. Nur ist die Frage hierbei, ob es überhaupt möglich ist, das Griffbrett auszutauschen, bzw. was für Komplikationen dabei auftreten könnten. Oder gleich ein neuer Hals.

3. Weiter bei Palisander bleiben und eine billige Gitarre kaufen


Nun was würdet ihr mir denn empfehlen, was ich am besten tun sollte?

Ich danke für eure Antworten
 
Eigenschaft
 
Barth Basses
Barth Basses
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.17
Registriert
15.12.06
Beiträge
1.157
Kekse
3.119
Ort
Wien
Es ist völliger Schwachsinn das sich Ebenholz leichter bespielen lässt. Bespielbarkeit hat ncihts mit dem Griffbrett zu tun.
Ebenholz ist zwar härter und vllt auch shcöner aber wirklich nen großen Unterschied machts ncith. Auch klanglich nicht.

lg
 
NiklasP
NiklasP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.20
Registriert
21.02.09
Beiträge
308
Kekse
1.504
Ort
Rottweil
Es ist völliger Schwachsinn das sich Ebenholz leichter bespielen lässt. Bespielbarkeit hat ncihts mit dem Griffbrett zu tun.

word.

Wenn du das Geld dazu hast, dann lass dir eine bauen. Da du ja sehr konkrete Vorstellungen hast, wie deine Wunschgitarre aussieht, ist das warscheinlich die beste Lösung, wenn du des Suchens überdrüssig bist. Wenn du mit der alten nicht mehr so gut zurecht kommst, würde ich sie auch nicht mehr modifizieren. Eine neue Gitarre bringt mit Sicherheit mehr Schwung ins Gitarrenspiel, auch was die Motivation anbelangt.

Grüße, Niklas :)
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
21.09.22
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.616
Kekse
60.340
Ich rate vom "Bauenlassen" ab. Lieber 1/2 Jahr zig Shops abgrasen und testen.

Klar leimt jeder Gitarrenbauer das Wunscholz auf den Hals. Aber das ist eben nur 1 von ~ 20 Punkten, die dann zu klären sind. Es spielen unglaublich viele Faktoren bei einer Gitarre eine Rolle, dass man nie weiß, was beim Neubau am Ende (für viel Geld) dabei herauskommt.

D.h. es müssen glasklare Vorstellungen vorhanden sein, wie das Endprodukt in Klang und Bespielbarkeit werden soll. Dazu sind Näherungsversuche nötig, was auf mehrere Prototypen mit verschiedenen Modifikationen hinausläuft.
 
drw
drw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.10
Registriert
17.12.07
Beiträge
234
Kekse
94
Ich probierte es bei Thomann und vielen anderen, wurde aber nicht wirklich fünding...

Guten Morgen,

ich würde sagen, du hältst nach den falschen Dingen Ausschau. Soweit ich verstanden habe, suchst du sowas wie deine Jackson nur mit besserem Sound und besserer Bespielbarkeit? Nun, wenn du zu was Ähnlichem greifst, wirst du wieder was Ähnliches kriegen. Versuch einmal, deinen Suchradius zu erweitern und auch was radikal Anderes in die Hand zu nehmen.

Wenn dir z.B. die Bespielbarkeit nicht taugt, such nicht nach anderen Materialien sondern nach einer anderen Halsbreite/ Profil/ Mensur-> anderes Gitarrenkonzept. See what I mean :)

Bauenlassen oder selber zusammen(bauen): da musst du aber ganz genau wissen, was du vom Endprodukt willst. Du weisst bis jetzt aber nur, was du nicht willst (Tremolo), und das sind für so ein Projekt zu ungenaue Vorgaben.
Nix für ungut, aber bei einem Bauprojekt kann man leicht eine Menge Geld versenken, darum die Warnung.

LG
Chris
 
W
wolfForPresident
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.09
Registriert
05.10.08
Beiträge
139
Kekse
501
Ort
Wien, 1040
Die Bespielbarkeit testet sich in Onlineshops meistens schlecht. Und im Internet wird dir oft vieles erzaehlt, das du selbst ganz anders wahrnimmst.
Soundqualitaet und Bespielbarkeit? Ibanez RG, Ibanez RG Prestige. ... und ganz viele andere. In die Geschaefte gehn und in die Hand nehmen!
 
Tool_J
Tool_J
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.22
Registriert
13.01.09
Beiträge
368
Kekse
2.279
Ort
Wertheim
wenn du zuviel Geld über hast, lass dir eine bauen. Ansonsten lass es bitte sein, denn dazu sind deine Vorstellungen viiieeeeel zu ungenau, und du wärst danach warscheinlich enttäuscht.

Wenn's guten Sound und gute Bespielbarkeit nur mit Ebenholz auf dem Griffbrett geben soll, dann frag ich mich wirklich, warum sich soviele Gibson, Fender, Schecter, usw. mit Palisander/Ahorn-Brettern überhaupt verkaufen...und sogar von den "Großen" gespielt werden ?!? Soundtechnisch mag es kleine Nuancen ausmachen, aber das ist weder besser noch schlechter, sondern einfach "anders" und damit eine reine Geschmacksfrage.

Wie meine Vorposter schon sagten: Zeit nehmen und ausprobieren, was dir wirklich liegt !

/Jochen
 
W
wary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.589
Kekse
22.817
Ein befreundetet Gitarrist riet mir, eine Gitarre mit einem Ebenholzgriffbrett zu kaufen, da Ebenholz viel besser bespielbar seie und Palisander 08/15 ist und im Vergleich zu Ebenholz eher schlecht. Außerdem sagte er auch, das man durch das Ebenholzgriffbrett einen besseren Sound erzielt.

Tja... so ist das manchmal mit den gutgemeinten Tips. Nett gemeint, so pauschal aber eben völliger Blödsinn.

Ein Ebenholzgriffbrett ist teurer als Palisander, das Holz ist härter und das Spielgefühl und der Sound somit anders.

Ob man das mag, hängt vom eigenen Geschmack, dem restlichen Equiqment und der restlichen Konstruktion der Gitarre ab.

1. Bau einer Gitarre nach eigenen Wünschen.
Ich bin mir bewusst, das es teuer werden würde, allerdings wäre es aber genau das, was ich wöllte.

Was willst Du denn genau? Ebenholzgriffbrett und kein Tremolo? Und dann? Korpusholz, Halsholz, Halsradius, Mensur, Pickups... und noch vieles mehr!

3. Weiter bei Palisander bleiben und eine billige Gitarre kaufen


Nun was würdet ihr mir denn empfehlen, was ich am besten tun sollte?

Wie wäre es einfach mal losgelöst von einem Kriterium das dir ein anderer auferlegt hat alle Gitarren im entsprechenden Preisbereich zu testen? Auch mal Vorurteilsfrei andere Marken in die Hand nehmen, manchmal wird man da überrascht.

Was ist überhaupt dein Budget?
 
L
Lifeless Earth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.12
Registriert
01.06.08
Beiträge
39
Kekse
0
Hey Leute, danke für die Antworten.
Und sry, das ich hab so lang auf mich warten lassen.

Also nach den Antworten hier, denke ich das es wohl vernünftig wäre, sich keine Gitarre bauen zu lassen da es ein zu hohes Risiko für zu viel Geld wäre.
Und da der Irrtum mit dem Ebenolz widerlegt wurde, tut das meine Auswahlmöglichkeit auch wieder enorm erhöhen, deshalb denke ich, werde ich mir nun eine neue Gitarre kaufen und mich beraten lassen.
Nochmals danke für die Antworten, habt mich davor bewahrt jede Menge Kohle rauszuschmeißen =)
 
W
wary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.589
Kekse
22.817
Also nach den Antworten hier, denke ich das es wohl vernünftig wäre, sich keine Gitarre bauen zu lassen da es ein zu hohes Risiko für zu viel Geld wäre.
Und da der Irrtum mit dem Ebenolz widerlegt wurde, tut das meine Auswahlmöglichkeit auch wieder enorm erhöhen, deshalb denke ich, werde ich mir nun eine neue Gitarre kaufen und mich beraten lassen.

Ich denke das ist eine sehr gute Entscheidung.

Der Gitarrenmarkt ist voll von tollen Instrumenten, und Du hast nun die Möglichkeit eine Vielzahl davon mal anzutesten. Und das ohne dir vorher Gedanken um Hölzer, Pickups, Steg- und Sattelmaterial und Bauweise etc. zu machen.

In der Regel wirst Du dann ein Muster erkennen welche Gitarren dir zusagen.

Wenn man nach jahrelangem spielen und mehreren Instrumenten dann eine genaue Vorstellung davon hat, womit man sich wohlfühlt, und der Markt nicht genau das hergibt was man möchte bzw. man etwas exklusives Besitzen möchte, dann kann man immer noch eine Gitarre bauen lassen.
 
R
Red-Guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.13
Registriert
22.10.07
Beiträge
2.492
Kekse
4.092
Also, wirschaftslich ist Selberbauen nicht rentabel, aber es macht Spaß und du hast danach etwas ganz eigenes. Ich persönlich würde kompromisse eingehen, also eine fertige kaufen und moden oder Einzelteile kaufen und dann zusammenbauen, dann hast du immer noch den Spaß (mehr oder weniger) und noch was eigenes und kannst es nicht so leicht "versauen". :p
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben