Möglichst günstig Band im Proberaum aufnehmen

mpeg3

mpeg3

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.12
Registriert
26.05.08
Beiträge
229
Kekse
227
Ort
Karlsruhe
Hallo,
wir möchten ein paar unserer Songs gerne amateurhaft aufnehmen. Wir sind eine Standard-Rockband mit 2 Gitarren, Bass, Drums und Vocals und spielen in einem relativ kleinen Proberaum.
Unser Ziel ist es, dass wir die Songs in so einer Qualität aufnehmen können, damit wir sie in einigen Jahren mal wieder hören können oder mal Verwandten und Freunden vorspielen können. Es geht nicht darum ein professionelle, eigene CD herzustellen.
Jetzt zum Problem: Das Budget ist äußerst begrenzt , die Band wird sich in einem halben Jahr auflösen (3 Leute ziehen zum Studium in eine andere Stadt). Bandkasse gibt es nicht und es will natürlich niemand sich ein teures Equipment anschaffen, worauf er selber sitzen bleibt.
Am liebsten würde ich alles über einen mp3-Recorder, wie das Zoom H1, aufnehmen. Kann man damit auch eine Band im Proberaum aufnehmen? So etwas wäre das Beste für uns, denke ich. Die Spuren einzeln um später perfekt zu mischen brauchen wir ja nicht.
Schonmal "Danke" im Vorraus. :)
 
LUKN-134

LUKN-134

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.20
Registriert
22.11.04
Beiträge
444
Kekse
518
Möglichst günstig Band im Proberaum aufnehmen

Das will hier irgendwie jeder zweite. Daher gibt es das Thema auch zu hauf. Und genau deswegen kann man seine Fragen auch mit Hilfe der SuFu beantworten lassen...

"Amateuraufnahme" ist imme relativ. Wollt ihr alle Instrumente auf getrennten Kanälen (Drums evtl. sogar auf 4 Kanälen?) Nur dann können einzelne Spuren später mit EQ, Koimpressor, Hall, ... bearbeitet werden und noch gegeneinander angeglichen werden (Lautstärke). Auch das Panorama kann nur dann getrennt eingestellt werden.

Wenn ihr alle gleichzeitig einspielen wollt, benötigt man m.E. schon mind. ein 8-Kanäliges Interface + reichlich Mikros (mind. die 4 Schlagzeugmics, wenn ihr getrennt aufnehmen wollt)+ Kabel + Mikroständer. 200 + 200 (günstiges Set) + 20 + 40 ---> knapp 460€. Dazu käme dann PC mit seq-Programm wie Logic und Cubase (was aber manchmal bei Interfaces in abgespeckter Version dabei ist). Unter 460€ kommt ihr glaube ich nicht davon. 460 ist schon ziemlich untere Grenze.


Grüße,
LUKN-134

Einfach ein Mikro in die Mitte und als MP3 aufnehmen hat sich denke ich nicht unbedingt als hochwertig herrausgestellt.
 
mpeg3

mpeg3

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.12
Registriert
26.05.08
Beiträge
229
Kekse
227
Ort
Karlsruhe
Das will hier irgendwie jeder zweite. Daher gibt es das Thema auch zu hauf. Und genau deswegen kann man seine Fragen auch mit Hilfe der SuFu beantworten lassen...
Deshalb habe ich mich auch konkret auf das Zoom H1 bezogen.

Einfach ein Mikro in die Mitte und als MP3 aufnehmen hat sich denke ich nicht unbedingt als hochwertig herrausgestellt.
Und wofür sind solche Pocketrecorder zu gebrauchen? Dann kann man damit ja noch nichtmal selber Konzerte aufnehmen.
Mir geht es auch nicht um hochwertig aufnehmen, mir reicht im Prinzip YouTube-Qualität. Wenn man mit einem mp3-Player, einem Handy oder einer Camcorder aufnimmt, übersteuert es eben meistens. Wird das bei hochwertigeren Pocketrecordern vermieden?
 
ivarniklas

ivarniklas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.21
Registriert
19.03.08
Beiträge
391
Kekse
2.655
Ort
Transdanubien (Vienna)
Moinsen !

Nchdem ja schon geklärt wurde, dass es oftmals solche Anfragen gibt, gibt es zu diesen Anfragen auch oft die Antwort, dass "für den Hausgebrauch" durchaus annehmbare Aufnahmen mit einem Pocket-Recorder möglich sind. Ich habe allerdings keine Erfahrungen damit und kann nur diese Ansichten wiedergeben.
Problematisch ist halt der Raum und die Position des Recorders in diesem. Da muss man vermutlich erstmal heftig experimentieren, wo das Teil zwischen Drums, PA und AMPs am besten positioniert wird, ohne wiederum zuviel Raumanteil mitzunehmen.
Vielleicht könnt Ihr Euch ja irgendwo (Freunde, Bekannte, Musik-Dealer Eure Vertrauens) so ein Teil ausborgen, bevor Ihr eine größere Investition tätigt, die dann vielleicht doch nicht Euren Ansprüchen genügt. Qualitativ sollen die Mikros des H1 jedenfalls recht brauchbar sein.

Edith: Wenn Du mit der einfachen Suchfunktion in diesem (Unter)-Forum nach Zoom H1 suchst, findest Du eine Reihe von Beiträgen, in denen von brauchbaren Aufnahmen / Live-Mitschnitten mit dem H1 und vergleichbaren Geräten die Rede ist.
Viel Erfolg.
Gruß
Ivar
 
MIIIK

MIIIK

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.20
Registriert
11.11.09
Beiträge
170
Kekse
329
Warum den nur so denken ?

Ich weis ja nicht , aber solche Hochschulen wie die SAE bieten ein Recording kostenlos an , dami deren schüler dort was lernen

kann ich nur empfehlen ;)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben