Monitorboxen/Consumer-Lautsprecher?

von buesing_de, 06.01.08.

  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 06.01.08   #1
    Moin zusammen!

    Ich habe derzeit ein altes Creative Inspiron 2100 2.1-Boxenset dran - macht kräftig Lärm und klingt eigentlich auch sehr gut, kommt natürlich eher aus der Spielerecke.

    Als ich unser Demo abmischen wollte, musste ich feststellen, dass die Lautsprecher den Sound wohl doch kräftig färben - jedenfalls hörte sich das, was an meinem Rechner noch klasse & fett klang, auf einer guten Hifi-Anlage gar nicht mehr so dolle an :(

    Ja, und nun überlege ich, ob ich mir mal neue Boxen kaufe - (semi)professionelle Aktivboxen fallen aus, dafür fehlt mir auf meinem Computertisch der Platz und - vor allem! - das Geld.

    Gibt's Lautsprecher aus dem COnsumerbereich (<100 ,- €), die halbwegs OK sind? Wie gesagt: Homerecording mache ich ja auch nur nebenbei...

    Besten Dank im Voraus!
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 06.01.08   #2
    Neee, gibt's nicht wirklich.:rolleyes:
    Entweder du gibst halwegs Geld aus, oder lernst durch Vergleiche die STärken/Schwächen deiner Anlage kennen und beachtest die.
     
  3. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 13.01.08   #3
    Hmmm, OK. Wenn man als Schwerpunkt weniger das Abmischen, sondern eher das Gitarrespielen (nutze Revalver MK II, Ampmodeller) und das normale Gedöhns (Spiele/MP3s) ansetzen, was wäre dann empfehlenswerter:

    1) Abhörmonitore um 100,- € (z. B. Samson Resolv 40-A)
    2) PC-Boxenset (z. B. Teufel Concept 2.1 USB)
    3) Hifi-Boxenset (hab hier noch ein HECO 2.1-Set) samt HiFi-Amp am PC

    :confused:
     
  4. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 13.01.08   #4
    Ich glaube das ist relativ egal. Wenn Du auf gute Monitore sparen willst würd ich erstmal die Hifi Anlage nehmen. Ansonsten kann man das Pauschal sicher nicht sagen. Ich würde mir die Sachen anhören gehen und das auswählen, was Dir am meisten zusagt.

    (Wenns ums mischen geht achte darauf, dass Du fehler hören kannst. Also am besten Fehlerbehaftetes eigenes Material mitnehmen)

    Grüße
    Nerezza
     
  5. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 18.01.08   #5
    Ich habe jetzt zum Testen mal meine alten HiFi-Lautsprecher (Heco Space 2.1) über einen uralten Amp (Loewe irgendwas) an meinen Rechner gebracht...im Vergleich zu den vorhandenen Creative-2.1-PC-System klingt's zwar mehr nach echtem Amp, aber irgendwie druckloser und wenig Power untenrum. Wieviel Prozent des Sound jetzt vom Amp kommen, weiss ich leider nicht...den nutzen meine Eltern sonst für den Wintergarten, ich würde ihn mal auf 15-20 Jahre schätzen.

    Die Creative springen einen dagegen geradezu an, dafür klingt Revalver im Vergleich zur Hifi-Anlage fast schon scooped...eigentlich nicht unbedingt so mein Ding.

    Doch alles nicht so einfach...
     
  6. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 26.01.08   #6
    So, wieder einen Schritt weiter, heute habe ich eine große Lieferung von Thomann bekommen. Dabei sind:

    1) Samson Resolv 40a ( http://www.musik-service.de/X-prx395756168de.aspx )
    2) Edirol MA-7A ( http://www.musik-service.de/edirol-ma-7-prx395753804de.aspx )
    3) Behringer MS40 ( http://www.musik-service.de/behringer-ms-40-prx395749796de.aspx )

    Die Behringer fand ich nicht so prickelnd, insgesamt auch zu groß, darauf möchte ich jetzt gar nicht weiter eingehen...

    Die Samson-Boxen habe ich schon nach wenigen Minuten wieder abgestöpselt. Mann, sehr, sehr neutral, wenig Bass, sehr mittig für meine Ohren. Verarbeitungstechnisch sehr schön, aber auch sehr spartanisch - es gibt gerade mal einen Regler, Volume.

    Die Edirol gefielen mir auf Anhieb. Optisch ein Traum, akustisch und auch unter der Berücksichtigung der Features (Bass/Treble/Bass Enhancement) merkt man schon, dass es mehr PC-Desktop-Lautsprecher als Abhörmonitore sind. Sie klingen besser/neutraler als mein jetziges Creative 2.1-PC-Boxenset, aber nicht so völlig anders wie es die Samson-Boxen taten. Allerdings fiel mir auch auf, dass sich irgendwelche Störsignale (Wlan, DECT?) hin und wieder in den Boxen bemerkbar machten...

    Dann nochmal die Samson rausgeholt. Hmmm, doch nicht so schlecht, nicht so "in your face" wie die Creative oder (in Teilen) die Edirol, dafür eben sehr neutral, aber auch ein wenig hohl. Muss sich mein (verdorbenes) Gehör erst daran gewöhnen, dass es sich hier um eher neutrale Monitore handelt? Dann nochmal kurz die Edirol...hmmm, klingt für meine Ohren noch immer angenehmer.

    Was tun? Was sagen die "Profis"? Ach, und bitte keine Statements a la "Boxen erst ab 300,- € kaufen!", danke!
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 27.01.08   #7
    Auchwenn Du es nicht hören willst: Es gibt IMHO nichts gescheites in deinem Preisbereich, dass langfristig Spass macht. In deinem Fall dürften die Samsons noch das, unter Hängen und Würgen, akzeptabelste sein was geht. :o
     
  8. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 27.01.08   #8
    Tja, wenn das selbt die HB-Papste sagen, wird wohl was dran sein.

    Mittlerweile haben sich meine Ohren an die Samson gewöhnt, die Edirol gehen mir echt zuviel in Richtung Desktop-LS-Set. Also behalte ich die Samson, für meine Ansprüche ist das echt mehr als OK. :rolleyes:

    Danke nochmal!
     
  9. Marc Schecker

    Marc Schecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 28.01.08   #9
    Doch, es gibt was Gescheites unter 100 Euro:

    Heco Vitas 300

    Habe ich mir gerade für 89 Euro (Paarpreis) gebraucht gekauft. Die Teile klingen herrlich neutral und linear und haben nebenbei in Lautsprechertests hervorragend abgeschnitten.

    Bin überglücklich mit den Dingern.
     
  10. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 28.01.08   #10
    Wenn mich nicht alles täuscht, sind das aber doch passive Regallautsprecher und keine aktiven Monitore, oder?
     
  11. Marc Schecker

    Marc Schecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 28.01.08   #11
  12. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 28.01.08   #12
    Naja, aber eine positive Bewertung in einem Hifi Magazin macht noch keine guten Studio monitore. Ich hab die Boxen nicht gehört, aber ich denke eher nicht, dass sie als Monitore brauchbar sind.

    Grüße
    Nerezza
     
  13. Marc Schecker

    Marc Schecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    16.07.08
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 28.01.08   #13
    Oho, ich (als audiophil veranlagter Zeitgenosse) denke aber schon! :) Die Teile funktionieren unglaublich gut.
     
  14. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 28.01.08   #14
    wenn sie 'schön' klingen, sind sie als Monitor schlecht ;)

    hab bei meinem Probehören mal die Yamaha MSP-7 angehört - die klingen erst mal krausig, aber man hört einfach jeden Fehler und Mist. Die stehen jetzt auf meinem Wuschzettel - oh ist das noch lang bis Weinachten :( :lol:
     
  15. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 28.01.08   #15
    Danke für den Hecotipp, aber da bräuchte ich dann auch noch einen Hifi-Amp zu...zu teuer + aufwendig.

    Ging mir mit den Samson genauso - nach 2 Minuten abgebaut, später wieder aufgebaut und jetzt bin ich sehr zufrieden. Gerade das Spielen über Revalver MK II macht noch mehr Spass als zuvor, da es sich viel mehr nach echten Cabinets anhört und nicht so "geschönt" wie zuvor die Creative...
     
  16. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 29.01.08   #16
    Eben!

    Was hilft es mir beim mixen, wenn der Song auf meiner Abhöre Super klingt, sich die CD aber hinterher auf anderen Anlagen bescheiden anhört? Die NS10 sind als Hifi Lautsprecher durchgefallen, fanden sich aber als Monitore in vielen Studios wieder. Gute Hifi Boxen eignen sich als Abhöre nur, wenn man sie wirklich gut kennt (aber bevor man 100€ für ein paar Monitore ausgibt kann man imo auch eine vorhandene Hifi anlage benutzen).

    Grüße
    Nerezza
     
Die Seite wird geladen...

mapping