Monokompatibel - wie geht sowas?

von Der gute Fee, 24.06.19.

Sponsored by
QSC
  1. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    763
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.782
    Erstellt: 24.06.19   #1
    Hallo Ihr! Ich sitz gerade am mischen und hab zu dem Thema nix gefunden. Mein Mix klingt über Kopfhörer und alle Boxen okay, zerrt, pumpt, scheppert, aber zu 99% gewollt und die letzten Furzer krieg ich auch noch weg...
    Ich hab ein VST, da kann ich MidGain und SideGain regeln, homöopatisch eingesetzt macht es die Arbeit leichter. Man kann damit auch für Monokompatibel prüfen, da liegt mein Problem: alles liegt im Stereo für mich genau richtig, Mono klingen aber die Gitarren nach Alienkotze oder schlechten MP3, die man in den Hintergrund gemischt hat, während Stimme, Bass, Snare und Kick natürlich schön mittig sitzen. Gibt es da Tricks? Oder ist das immer ein Kompromiss? Wenn dem so ist, geb ich nen Pups auf Generation IPhone mit dem Monokram, aber wenns nen Trick gibt, wär ich für einen Fingerzeig sehr dankbar.
     
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    21.07.19
    Beiträge:
    7.180
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.357
    Kekse:
    15.048
    Erstellt: 24.06.19   #2
    Na ja, es gibt diese Korrelationsgradmesser. Die haben eine Anzeige, in dem Bild bei dem Link unten zu sehen. So ein Ding in den Gruppen Ausgang der Gitarren Gruppen. Also da, wo zwei L / R zusammengeführt werden. Da sollte das nicht ins Minus wandern.

    Alles andere, nu ja. Ich würde erst mal das versuchen, und hören, ob es besser ist. Eliminieren würde ich das auf jeden Fall. Die Mehrzahl aller Hörer hat nun mal keine Stereo optimierte Abhöre und sitzt auch immer schön in der Mitte. Also willst Du viele Likes, wirst Du Dich darum kümmern...... :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Der gute Fee

    Der gute Fee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    763
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.782
    Erstellt: 24.06.19   #3
    Okay, vielen Dank! Gibt es sowas als Freeware oder in Ableton? Tatsächlich laufen am Ende alle Gitarren in eine Gruppe, weil ich lieber gut nach Proberaum kling (was ich kann), als schlecht nach ner fetten Produktion... ausserdem ist Rechenleistung teuer und 35 Spuren reichen zum Verzweifeln...
    Und dumme Frage: wenns ins Minus läuft, pan ich dann zur Mitte? Weil ja gerade 35rechts clean mit 100links leicht crunch so klingen wie ich es mag (und der Bruder auf den Hans Deutsch und der Kumpel auf den Neumännern...)?

    Okay, dumme Frage: klingt Monotest auf Kopfhörer immer schlecht? Muss ich auf Boxen testen?
     
  4. Mr. Bongo

    Mr. Bongo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.10
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    1.069
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    2.484
    Erstellt: 24.06.19   #4
    Wenn der Monotest kacke klingt, funktioniert der Mix nicht auf Mono-Systemen :ugly:

    Gerade mit gedoppelten E-Gitarren ist das eine Kunst für sich, weil die so irre breitbandig sind und sich stupide gegenseitig bekämpfen. Entweder auf Breite verzichten und z.B. eine dritte Spur in die Mitte packen, oder mit viel Erfahrung tricksen
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Der gute Fee

    Der gute Fee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    763
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.782
    Erstellt: 24.06.19   #5
    Ja neee, das hör ich hier auch:ugly: aber muss man Stereo verkacken um Mono gut zu klingen?
     
  6. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    4.843
    Zustimmungen:
    8.321
    Kekse:
    133.479
    Erstellt: 24.06.19   #6
    ist ein interessantes Thema,

    hast du dir schon mal, zb deine Lieblingssongs in Mono angehört? gerade bei härterer Musik ist das oftmals nicht zum aushalten, da die verzerrten Rhythmus E-Gitarren total verschwinden.

    Mein Fazit daraus lautet deshalb:
    Wenn die Profis darauf keinen Wert legen, warum sollten also wir?

    wobei in Mono Abmischen ganz andere Vorteile hat, man konzentriert sich beim Mixprozess nämlich auf ganz andere Dinge, die Balance zwischen den einzelnen Elementen, und schaltet erst später nach Stereo um.

    Es gibt einige Mixer, die mischen die ersten Stunden rein in Mono, erst wenn sie mit der Grundbalance zufrieden sind, wird das Panning gemacht.
    Ich mach es anders, ich mische von anfang an in Stereo, checke aber gegen Ende wenn ich fast fertig bin, meine Balance auch mal in Mono, zb die Relation Kick/Snare/Vocals
    und ändere dann da meist etwas nach.

    Mid/Side Prozessoren kann man aber auch anders gut nutzen, zb um die Strophen etwas kleiner, und die Refrains etwas breiter zu bekommen (der gefühlte Kontrast ist das was den Unterschied ausmacht)

    Wenn deine Musik hauptsächlich verzerrte Rhytmus-E-Gitarren verwendet (das sind die, die im Mono Mix Probleme machen und verschwinden) kannst du nachhelfen wenn du auf der rechten und linken Seite völlig unterschiedliche Sounds verwendest.. am Ende ist hier dann wieder die herausforderung ein homogenes Klangbild für deine "Wall of Sound" zu erhalten.
    Anders ist es bei Musik, wo ohnehin die rechte und linke E-Gitarre unterschiedliche Riffs spielen (zb Guns N Roses)..da löscht sich auch weniger aus weil es weniger Gemeinsamkeiten gibt. -> eine Frage des Arrangements

    Wenn ich Clean und Crunch Sounds lese, würde ich mir da noch weniger Gedanken drum machen, -> je weniger Zerre und je weniger Dopplungen -> desto weniger Probleme in Mono.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  7. Der gute Fee

    Der gute Fee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    763
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.782
    Erstellt: 24.06.19   #7
    Naja, ich hab fast clean 35 links und Crunch 50 rechts (wenn 100 das Panorama ist) und Mono klingt es kacke. Aber ich bin mittlerweile 35, hab halt Stereo hören gelernt... was für ein Quatsch, aber es sollte ja klingen. Komischerweise klingt es auf meiner "Dusch-Box" okay, Stereo gut (naja...), aber im Monotest kacke. Aber die "Dusch-Box" ist auch nur ein Speaker...

    Kann ich ohne Soundcloud und so hier MP3 hochladen? Würd vielleicht helfen...
     
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    9.135
    Zustimmungen:
    4.104
    Kekse:
    18.952
    Erstellt: 25.06.19   #8
    Ich tippe schon vorab darauf, dass

    - die Gitarren nicht sauber eingespielt wurden
    - die Gitarren nicht editiert wurden
    - schlecht mikrophoniert oder ein schlecht klingende Amp-Sim gewählt wurde
    - mangelndes EQing betrieben wurde

    Und das alles soll jetzt in einem letzten Schritt behoben werden, das wird aber nicht funktionieren.
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.06.19, Datum Originalbeitrag: 25.06.19 ---
    Und warum das Panning so eng gewählt wurde, erschließt sich mir auch nicht. Hier tippe ich auf verzerrte Wahrnehmung des Stereofeldes unter Kopfhörern.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. Der gute Fee

    Der gute Fee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    763
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.782
    Erstellt: 25.06.19   #9
    Auf Dich hab ich gewartet (weil da immer was sinnvolles kam). Aaalso:
    -keine Mics, nur VSTs mit IRs
    -bis auf nen "flutsch" klingen die Gitarren recht passend, aber vielleicht nur stereo? Aber ist das nicht der Deal?
    -EQuing? Habs versucht. Bässe weg, Höhen gegen Crash-Ride und Gitarren weg?

    Neee, soll nicht in einem Schritt behoben werden. Bin ja nicht soooo doof. Aber ein Hinweiß wär geil.

    Und was fürn enges Panning? 50 links, 50 rechts... ist das eng? Wenn 50% links und 50% rechts 100% machen?

    Und ja, mein Picking in den Strophen scheint MIR passend. Aber könnte mich irren. Erstens bin ich nicht so krass, zweitens hab ich keinen Plan.
    Kann ich hier was ohne Soundcloud/Youtube hochladen?

    Uuuund: das panning und überhaupt der ganze Mix wird auf Yamaha 5ers mit Sub gemacht, klingt fett, klingt auch auf den Boxen meiner Kumpels fett ( minus Freundebonus), nur Mono nicht.
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.06.19, Datum Originalbeitrag: 25.06.19 ---
    weil man wohl mp3s hier hochladen kann nehm ich den Soundcloudlink hier mal raus und lad das später hoch...
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    9.135
    Zustimmungen:
    4.104
    Kekse:
    18.952
    Erstellt: 25.06.19   #10
    Ist alles so ohne zu wissen wie viele Gitarren-Spuren es sind, wie sie einzeln gepannt sind, wie sie klingen und wie sie klingen sollten, wie tight sie sind, wie der Kontext aussieht etc. pp. nicht wirklich beantworten.

    Zu den anderen Punkten: Bei mir (wo ein Song aber auch ganz anders aufgebaut sein mag und ein ganz anderes Klangbild angestrebt wird) kommen die Gitarren hart nach links und rechts, meistens jedenfalls. Und da hat sich noch nie jemand beschwert.

    Stereo ist halt schon irgendwie das Gegenteil von mono, bisschen schwund ist bei Mono-Summierung halt immer, total beschissen sollte es dann aber nicht klingen.

    MP3s lassen sich glaube ich direkt hochladen/einbinden, ansonsten halt einen File-Hoster nutzen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Der gute Fee

    Der gute Fee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    763
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.782
    Erstellt: 25.06.19   #11
    Immer 1 links 1 rechts. Und hinten halt die Solodinger...

    Wasn Witz. Klingt auf Spoty so wie es soll...
     
  12. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    9.135
    Zustimmungen:
    4.104
    Kekse:
    18.952
    Erstellt: 25.06.19   #12
    Spoty? Meinst Du Soundcloud? SC macht ja nicht automatisch mono.

    Mal so am späten Abend über Smartie in mono angehört kann ich mir vorstellen, dass das Problem sich nicht zwangsweise auf eine Stereoinkompatibilität der Gitarren zueinander reduzieren lässt. Die Vox ist bspw. sehr laut geraten, sodass diese sehr wahrscheinlich relevante Frequenzen der Gitarren verdeckt, sobald diese ebenfalls nur noch aus der Mitte kommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Der gute Fee

    Der gute Fee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    763
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.782
    Erstellt: 25.06.19   #13
    Soundcloud mein ich, sorry. Stimme ist so ne Sache... find ich es gut, sagt einer zu leise, der andere sagt zu laut... ich geh mal pennen. Bringt ja nix jetzt....
     
  14. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    21.07.19
    Beiträge:
    7.180
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.357
    Kekse:
    15.048
    Erstellt: 25.06.19   #14
    Gibt es. Freeware. Suchbegriff "free correlation meter".

    Die legen darauf Wert. Oder anders ausgedrückt, wie kommst Du auf die Idee, sie würden nicht?

    Nicht zwangsläufig. Das können auch nur einzelne Frequenzen sein. Oder nur an einigen Stellen und nicht andauernd. Ein M/S EQ ist ziemlich brauchbar für sowas. Und dazu Voxengo Correlometer. Damit kann man dann gezielt eingreifen und zum Beispiel bei tiefen Frequenzen S was runterregeln.

    Da glaubst Du an den falschen. Das geht. Und wird automatisch mit einem Player eingebunden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Der gute Fee

    Der gute Fee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    763
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.782
    Erstellt: 25.06.19   #15
    So, werd mich die Tage dann wohl mal mit den Tips auseinandersetzen. Eigentlich soll es halt hörbar sein, Musik basteln macht Spaß und es gibt halt paar Leute, die endlich mal wieder was hören wollen. Muss also kein Top-Produkt werden:ugly: komisch ist: es klingt auf Monoquellen gar nicht so kacke wie beim "Monotest".
    Nuja, ich schraub mal und meld mich wieder. Danke für Eure Hilfe!
     
  16. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    21.07.19
    Beiträge:
    7.180
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.357
    Kekse:
    15.048
    Erstellt: 25.06.19   #16
    Das ist natürlich, dass auf anderen Abhören es anders klingt als in der Mischumgebung wo man sowieso schon jeden Krümel in- und auswendig kennt.

    Und klar, macht man das Mono, dann fehlt ein erheblicher Teil. Und eventuelle Auslöschungen oder Verstärkungen, die sich durch Phasen im Frequenzspektrum ergeben, die gegenläufig sind, treten deutlich zu Tage.

    Aus diesem Grund lasse ich einen Mix immer Mono, bis das Pegeln der Spuren erledigt ist, als auch EQ und Compressor für jede Spur einen Platz haben. Stereo Quellen lasse ich aber Stereo. Das Diszipliniert ungemein. Hat man zum Beispiel zwei Mono Gitarren, die später dann in ein Stereo Panorama sollen, die Mono übereinander liegen, dann wird mann EQ und Compressor so einstellen, dass es auch Mono schon anständig klingt.

    Und hat man da getan für alle Spuren, und das klingt dann da schon anständig. ja dann geht die Sonne auf, wenn man das in Stereo weiter entwickelt. Denn es fehlt schon vieles, was den Spuren gegenseitig im Wege sein könnte.

    Die Mühe zahlt sich dann hinterher doppelt und dreifach aus.

    Da es nun schon so ist, wie es ist, besteht dennoch die Möglichkeit, das zu Verbessern. Was Du ja tun willst.

    In dem Fall würde ich mit den Spuren, so wie sie jetzt sind in den Gruppen Ausgängen der ins Stereopanorama gelegten Spuren anfangen. Mit einem MS EQ, Da einen Tiefpass rein, bis ca. 150 Hz. Auf M. Und auf S bis 250 Hz.

    Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass damit schon einiges von dem Quark weg ist, den man auf Mono hört. Und natürlich die beiden Frequenzen verschieben nach belieben.

    Gleiches würde ich auch in den Master Kanal legen. Und da dann besonders sorgfältig die Frequenzen einstellen. Ich habe da dann auch immer noch einen High Cut drin. ab ca. 12.5 kHz. Der im Stereo Feld.

    Das sollte auf jeden Fall schon mal vieles Klären. Und dann mal weitersehen.

    Und vielleicht lässt Du hinterher sogar mal hören. wie es geworden ist...... (;
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Der gute Fee

    Der gute Fee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    763
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.782
    Erstellt: 25.06.19   #17
    Jaaa, ich mach das ja um es dann zeigen zu können:) mal sehen ob ich das mit dem Monoquatsch noch schaffe...

    Sooo, nochmal ich: es schrob schon einer von Täuschung der Ohren. Wenn ich warte und dann direkt Mono hör ist es nicht geil, weil ich Stereo mag, aber mmmh, hörbar? Ich werd Euch wohl am WE was rein stellen, vielleicht sind meine Ohren auch durch und alles Quatsch:weird:
     
Die Seite wird geladen...

mapping