MORE Blues you can use - Anfängerfrage zum ersten Track (welche Akkorde?)

von MartymcFly, 20.09.07.

  1. MartymcFly

    MartymcFly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 20.09.07   #1
    Hallo zusammen,

    hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Ich habe mir More Blues you can use, also die Fortsetzung zu Blues you can use, gekauft.
    Beim ersten Band verwendeten alle Übungslieder Töne der fünf Pattern der Pentatonik-Tonleiter. Somit musste man sich nicht großartig mit Noten auseinandersetzen, sondern lernte das Spielen der Pentatonics spielerisch schön kennen.
    Beim zweiten Band jedoch beginnt bereits der erste Track "Chord on Blues" mit einer Mischung aus der Moll-Pentatonic und Akkordtönen, die nicht in den Tonleitern enthalten sind. Ganapes spricht diese alle an, ohne diese als Tabs vorzustellen. Als Beginner, der mit Noten nicht sehr viel am Hut an, sondern eher "gefühlsmäßig" Giaterre spielt ist das leider suboptimal.
    Deshalb meine Bitte: Falls jemand das Buch zuhause hat, könnte er mir die Akkorde tabben bzw. mich auf Links hinweisen, die mir in dem Zusammenhang weiterhelfen könnten. Würde mich über jegliche Tipps und Anregungen freuen!

    Viele Grüße
     
  2. MartymcFly

    MartymcFly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 21.09.07   #2
    Damit die anderen, die den zweiten Band nicht kennen, auch erahnen können, worum es geht, hier ein kleiner - verkürzter - Auszug des Textes aus dem Buch zur Beschreibung der Akkorde:

    Töne des Auftaktes entstammen einem A-Dur-Dreiklang (A - C# - E).
    Takt 2 führt ein einen C(b??? - Zeichen mir unbekannt - wie gesagt, spiele kaum nach Noten), die Septime des IV7-Akkords. Im Rest des Taktes deutet die Melodie einen D9 an. Für den Akkordwechsel zum I7-Akkord in Takt 3 und den folgenden Takten wird ein C# eingeführt.
    In den Takten 5 und 6 rutscht man mit einem Slide halbnötig in die Septime und die Note eines D9-Akkordes (C und E), akzentuiert mit kurzen Riffs. Anschließend macht man dies mit den Fragmenten des I7 Akkordes (man soll beachten, dass der einzige Wechsel in den Slides der, von C b (???) zu C# ist). Takt 9 beginnt mit den Fragmenten eines E7- Akkordes. In der 2. Hälfte von Takt 11 sind die Töne C (b???) un d A, sowie der Double Stop am Taktende (F# und CB???) einem D7-Akkord entnommen.

    Das Solo würde deshalb so viel mit den Tönen Cb(????) und C# spielen, da genau diese Töne einen Wechsel vom I- zum IV-Akkord andeuten.

    Wie gesagt, bis jetzt habe ich mir einfach die Töne der einzelnen Patterns der Pentatonic gemerkt und nach Gefühl gespielt. Somit kann ich mit der hier genannten Beschreibung nicht so viel anfangen, würde diese dennoch gerne besser verstehen, in dem ich die angesprochenen Akkorde z.B. in Tab-Form zusätzlich hätte…

    Den Zirkel der fünf Grundtöne kenne ich und weiß deshalb auch, dass man I. IV. and V.-Variationen spielt.(http://www.blueslessons.net/index.php?option=com_content&task=view&id=25&Itemid=33)
    [​IMG]

    Allerdings verstehe ich schon alleine nicht die Beschreibung des E7- Akkordes, der im 9. Takt beginnen soll.
    Den E7-Akkord, den ich bisher kenne und bis in anderen Liedern spiele ist folgender:

    [​IMG].

    Die Töne des 9. Taktes sind jedoch folgende:

    -7---------7----------------------7
    ------8----------5----------5-----
    -----------------------7-----------
    -----------------------------------
    -----------------------------------
    ------------------------------------

    Ich hoffe, mir kann jemand mit ein paar Links und Informationen weiterhelfen. Ich besitze zwar auch den ersten Band der Blues you can use-Reihe, aber bis jetzt konnte ich keine Akkorde darin entdecken, die mit diesen Tönen übereinstimmen.
    Ich wäre euch für Anregungen und kleine Hilfestellungen wie gesagt sehr dankbar!

    Viele Grüße
     
  3. MartymcFly

    MartymcFly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 24.09.07   #3
    Kann mir keiner weiterhelfen? Das Buch sollte doch einigen Usern hier bekannt sein bzw. auch wer dieses Buch nicht kennt, kann doch vielleicht bei den Akkorden weiterhelfen, oder?:confused:
     
  4. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.884
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.630
    Kekse:
    49.802
    Erstellt: 24.09.07   #4
    Ich kann dir inhaltlich nicht groß weiterhelfen, nur auf der Meta-Ebene.

    Ich spiele selbst sehr viel Blues-Sachen usw., auch sehr auf der "gefühlsmäßigen" Ebene. Mit Hilfe meines Gitarrenlehrers versuche ich mir gerade (zum ersten mal nach 15 Jahren Gitarre) ein gewisses Verständnis über Musiktheorie, Noten, Chord Voicings, etc. anzueignen. Das ist nicht einfach, das erfordert viel Nachdenken, Arbeit, Lernen, Diskussion.

    Du solltest also vielleicht nicht erwarten, Dir die Boxen zu merken und die Stücke flugs nachzuspielen, um dann ohne Noten- und Musiktheoriekenntnisse auf einmal "alles" zu verstehen bzw. so komplexe Zusammenhänge hier einfach mal eben fix erklärt zu bekommen. Sonder vielleicht eher mal überlegen, ob Du weiterhin "nur" nachspielen / Boxen spielen willst (was beileibe nicht schlecht ist, für die meisten Anwendungen absolut ausreichend!) oder ob Du tiefer in die ganze Materie einsteigen willst. Wenn ja, dann fang' doch fürs Erste mal im BYCU Vol. 1 ganz von vorne an und arbeite mal heraus, welche Töne in den Tonleiter-Boxen so drin sind usw....
     
  5. MartymcFly

    MartymcFly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 24.09.07   #5
    Hi Zauberer,

    erstmal vielen lieben Dank für Deine Antwort, auch wenn sie nur auf einer Meta-Ebene stattfand!
    Mir ging es gar nicht darum, auf einmal " "alles" zu verstehen bzw. so komplexe Zusammenhänge hier einfach mal eben fix erklärt zu bekommen", sondern nur auf die Akkorde zu stoßen, die in dem Buch angesprochen werden. Ich befürchte, ich habe das nicht deutlich genug gemacht...Ich möchte auch in nächster Zukunft nicht allzu sehr in die Musiktheorie einsteigen, sondern auch weiterhin weitgehend "gefühlsmäßig" spielen und natürlich - da ich mich noch als Anfänger sehe und das auch wohl noch länger so bleiben wird - weitestgehend nachspiele....
    Ich besitze den ersten Band von BYCU, nur leider konnte ich darin auch nicht die angesprochenen Akkorde finden. Ich möchte nicht von mir behaupten, dass ich den ersten Band wirklich durchgearbeitet habe, sondern nur die Beispieltracks nachgespielt. Und diese waren eigentlich - sofern ich mich richtig erinnere - ausnahmslos Töne der Pentatonics....
     
  6. Reini0815

    Reini0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Petersaurach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    384
    Erstellt: 24.09.07   #6
    du hast einen kleinen fehler gemacht und zwar ist das b sondern ein auflösungszeichen das bedeutet er meint den normalen ton C
    das stück ist A-dur Bluesschema er spielt das C# ist die Dur Terz der A-tonleiter orientiert sich also hier an dem akkord A dur der auch in der über der notenzeile zu lesen ist das auflösungszeichen bedeutet für die nachfolgenden töne werden die vorzeichen des liedes nicht beachtet das bedeutet wir machen aus dem C# das wir in A-Dur spielen müssten ein C das wiederum die Dominant 7 des D-dur akkords ist (der auch über der notenzeile steht) damit deutet er den wechsel von der 1. auf die 4. stufe an weil er dir vermitteln möchte das ein gutes solospiel sich an der begleitgitarre orientieren sollte um einen "roten faden" in dein solo spiel zu bekommen es ist immer schön wenn man auch ohne begleitung die verwendeten begleitakkorde und vorallem die wechsel aus dem solo raushöhren kann

    mfg reini
     
  7. MartymcFly

    MartymcFly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    29.02.08
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 26.09.07   #7
    Hallo,

    erstmal vielen lieben Dank für Deine Antwort. Obwohl ich noch nie eine Antwortpassage wie Deine gesehen habe, in der Du es tatsächlich schaffst, ohne ein einziges Satzzeichen auszukommen und somit das Lesen Deiner Antwort doch recht komplizierst gestaltest, habe ich mich über Deine Antwort sehr gefreut!:great:
    Aufgrund meiner doch sehr mangelhaften Notenkenntnisse (Auflösungszeichen - peinlich, das wußte ich alles mal als Kind und habe das nun mittlerweile erfolgreich vergessen) kann ich jedoch immer noch nicht nachvollzeihen, welchen A-Dur-Akkord Du meinst (bzw. das Buch verwendet) bzw. welchen e7-Akkord. Könntest Du mir anhand einer Internetseite (z.B. http://www.gitarrengriffe.net/e7) die Tabs zeigen, welche benutzt werden?
    Ich befürchte fast, ohne ausreichende Notenkenntnisse kann ich das alles kaum nachvollziehen und muss mich als Anfänger, insofern ich mir nicht die Mühe mache, näher in die Notentheorie einzusteigen, auf das simple Nachspielen der Übungsglieder beschränken. Dadurch erhält man ja auch ein Gefühl und kommt weiter, ohne die genaue Technik und die Theorie dahinter zu durchblicken.

    Vielen Dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping