"Blues you can use" Moll-Pentatonik - Pattern 1?

von Yannik, 01.11.07.

  1. Yannik

    Yannik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.11.07   #1
    Hi.
    Ich hab mir vor kurzem das Buch "Blues you can use" von John Ganapes gekauft und bin jetzt bei Lektion 2.
    Dort steht ich soll die Moll-Pentatonik - Pattern 1 lernen, jeden Tag 5-10 Minuten üben und immer weiter runter im Griffbrett gehen (verschieben).
    Hier mal ein Thread zu Pattern 1: https://www.musiker-board.de/vb/faq...-pentatonik-moll-tonleiter-dur-tonleiter.html

    Jetzt hab ich eine Frage und zwar: Wie spielt man das? Ich mein, da steht erster Finger über den ersten Bund (Barree), die alle spielen, dann in den dritten Bund etc.
    In welcher Reihenfolge?

    Danke schon im voraus.

    MfG,
    Yannik
     
  2. Konstantin

    Konstantin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    381
    Erstellt: 01.11.07   #2
    Du meinst Grafik 1 Pattern 1 oder? Ich kenne das Buch jetzt nicht und weiß auch nicht, was der Autor jetzt genau meint, aber gehe ich Recht in der Annahme, dass du die Pentatonikgriffmuster auswendig lernen sollst?

    Dann würde ich damit anfagen die Pentatonik erst von tief nach hoch(damit sind die Tonhöhen gemeint ;) ), dann von hoch nach tief zu üben und dann irgendwann versuchen damit zu improvisieren, d.h. jetzt praktisch, dass du am Besten in dieser Reihenfolge anfängst: "E-Saite 1.Bund" - "E-Saite 4.Bund" - "A-Saite 1.Bund" - "A-Saite 3.Bund" usw.
    Das variierst du dann, in dem du es, wie erwähnt, z.B. rückwärts spielst oder etwas improvisierst.
    Wenn du es so machst, wie oben beschrieben, brauchst du den ersten Bund auch nicht als Barree spielen, was für die meisten Anfänger ja eine zusätzliche Schwierigkeit darstellt und somit erst einmal nur davon ablenkt, die Pentatonik richtig zu lernen.
    Es hilft dir übrigens, wie in Stringgod's Post erwähnt, wenn du dir direkt zu Anfang merkst, wo die Grundtöne liegen, weil du darauf dann später aufbauen kannst.

    Ich hoffe, dass ich jetzt deine Frage halbwegs getroffen habe.

    Liebe Grüße
     
  3. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 01.11.07   #3
    Du musst dir eigentlich nur Vorstellen das es nicht von oben nach unten geht sondern von links nach rechts. Du spielst nich einfach den 3 Bund komplett und dann die anderen Bünde. Sondern du fängst wie oben schon beschrieben bei der tiefen an und läufst immer höher. Von der E-Saite auf A-Saite von A-Saite auf D-Saite usw.

    Mfg
     
  4. Yannik

    Yannik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.11.07   #4
    Hier im Buch steht:

    Hier ist das verschiebbare Pattern 1 der Moll-Pentatonik:

    1--------------4
    1--------------4
    1-------3-------
    1-------3-------
    1-------3-------
    1--------------4

    Die Einsen sind im ersten Bund.
    Die Dreien im dritten Bund.
    Die Vieren im vierten Bund.
    Die Zahlen geben den Finger an.

    Wie soll ich das spielen.
     
  5. Yannik

    Yannik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.11.07   #5
    Wartet mal ich kopier das mal hier rein, ich denk dann gehts besser.
     
  6. Rakx

    Rakx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    9.04.15
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Filderstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 01.11.07   #6
    Du sollst das nacheinander spielen. Also E Saite 1. Bund dann E Saite 4. Bund, dann A Saite 1. Bund und A Saite 3. Bund. usw...
    Verschiebbar heißt hier jetzt, dass du ja auch im 2.Bund anfangen könntest, und das gleiche Pattern spielen kannst. (Also gleiches Griffbild um eins nach oben verstetzt)
    Die Lektion 1 war nicht-verschiebbar, weil man da die Leersaiten mit benutzt hat.
     
  7. Yannik

    Yannik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
  8. Konstantin

    Konstantin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    381
    Erstellt: 01.11.07   #8
    Hallo!

    Das Bild hättest du nicht posten brauchen. Wir wissen, nach deinen Erläuterungen, schon, wovon du sprichst. ;)
    Es gibt aber mittlerweile drei (gleiche) Antworten auf deine Frage. Wie wäre es, wenn du dazu erst einmal Stellung nimmst? :confused:

    Liebe Grüße
     
  9. Yannik

    Yannik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.11.07   #9
    Wieso Stellung nehmen?
    Ach, jetzt seh ich erst den Post von Rakx...


    OK, dann ist alles ok.

    Geht das bei allen Pentatoniken so?
     
  10. Paddy91

    Paddy91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 01.11.07   #10
  11. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 01.11.07   #11
    Nicht nur die Post von ihm sondern wir hatten das auch schon versucht zu erklären. Ja die ganzen Pentatoniken lassen sich verschieben. Am besten nimm dir Zeit und les den Thread den wir oben gepostet haben durch.

    Mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping