MOTU 828 MKII Firewire oder USB 2.0 ?

von Chipsey40, 09.07.07.

  1. Chipsey40

    Chipsey40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.07   #1
    Kurze Frage:

    Es gibt das MOTU MKII 828 in Firewire und jetzt "neu"
    in USB 2.0 Version. Welche Unterschiede gibt es da ?
    Ist Firewire schneller ?

    Die Frage basiert auf den immerhin über 200 EUR.-
    Preisunterschied.

    Kann man getrost auch die 500 EUR.- USB Version kaufen ?

    Aufnahme von Gesang und Akustikgitarre.
    PC ATHLON XP3500+ 64Bit 1GB.300GB HD

    Danke und l.g. Chipsey40 !
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 09.07.07   #2
    Wenn du Ordnung auf USB hast, und 'nen neueren Rechner, dann teste es aus, ob's geht. Ich mußte die USB-Variante wieder zurückschicken....
     
  3. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 10.07.07   #3
    Mit etwas Mut kann man auch bei der e-Bucht die Firewireversion für ca. 500€ schnappen.
    Das 828mk2 ist da eigentlich mehr oder weniger ein Dauerbrenner, was mich allerdings auch ein wenig wundert bzw. beunruhigt...
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 10.07.07   #4
    Irgendwie ist meine "professioneles Bild", was ich von MOTU hatte (wirklich nur Image/hörensagen, habe selbst nie mit einem gearbeitet), durch diverse Aussagen hier im Forum eh etwas getrübt...
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 10.07.07   #5
    Tja, was soll ich sagen, mein Bild von MOTU ist durch eigene Erfahrung getrübt, das ist noch viel bitterer :o
     
  6. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.07   #6
    Hallo !

    Das Interessiert mich jetzt aber, wieso das
    Image von MOTU angekratzt ist ?

    Bei den meisten Tests schnitt der MOTU 828MK II
    sowohl bei der Austattung als auch beim Sound / Treiber u.s.w.
    durchwegs gut ab. Die Wahl fiel auf ihn, das der "Mitbewerber"
    RME Fireface 800 um gut 400EUR teurer ist.

    Grüße Chipsey40
     
  7. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 10.07.07   #7
    Ich hab das MotU getestet. An 'nem relativ neuen laptop lief es einwandfrei, aber an meiner relativ alten DAW(siehe Sig) lief es einfachnicht knackfrei. War ein USB-Problem. Die Wandler finde ich eigentlich klanglich recht gut, und die Ausstattung gefiel mir auch ganz gut. Wo es haarig wird, sind, je nach System, minimale bis enorme Treiberprobleme. Ganz heftige Syncprobleme, sobald es mehr als ein Interface wird, und, z.B. bei der fw-Version der Chipsatz im Rechner nicht von TI ist, usw.
    Ich habe mich, nachdem ich noch ein Tascam da hatte zu guterletzt für das 8pre von MotU entschieden. Das Teil kann zwar weniger, läuft bei mir aber stabiler.
     
  8. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 10.07.07   #8
    Ich sags mal so, mein 828mk2 FW macht im Zusammenhang mit allen möglichen Applikationen außerhalb der DAW oft sehr komische Faxen und ne Menge (ohrenunfreundlichen) Quatsch.
    Und ich erwarte von derartigen Produkten dass sie jegliche Form von Audio ohne zu meckern wiedergeben, auch wenn es als Gerät für "Pro-Audio" gedacht ist...

    PS: Aber um auch was positives zu sagen: die Ausstattung und die Info zu den Geräten ist gut&fair.
    Bei RME zB finde ich das teilweise schon etwas dreist...da wird mit "56 Kanal" Recordinglösungen geworben, die aber bei genauem Hinschauen eben "nur" eine 28 in/28 out Lösung sind...finde ich immer etwas ungeschickt sowas.
     
  9. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.07   #9
    Hallo !

    Also wenn ich eine zusätzliche Firewire Karte mit TI chipsatz
    einbauen würde, wäre es doch OK, oder?
    Dann solte doch das Teil funzen, oder ?

    Das RME800 ist mir momentan zu teuer.
    Außerdem (zumindestens beim RME400)
    gibt es nicht die möglichkeit einen externen Kompressor
    als Insert anzuschiesen.


    Grüße Chipsey40
     
  10. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 11.07.07   #10
    Nein, meiner Erfahrung nach ist die Thematik TI&MOTU zu großen Teilen "Schall und Rauch".

    -> Ich hab ne TI-Karte, und das ändert gar nischt an der Problematik...

    Wenn eine Karte gekauft werden soll, würde ich zwar sowieso für einen TI-Chip plädieren (weil renomiert und doch qualitativ hochwertig, auch für andere Anwendungen), aber ein Wundermittel für MOTU-Geräte ist es nicht.
     
  11. Mr.Spinalzo

    Mr.Spinalzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 11.07.07   #11
    Hallo,
    ich möchte mich hier gerne mal aus folgendem Grund einklinken.

    Da ich mir in nächster Zeit auch ein neues Interface zulegen werde, wähle ich grade zwischen dem oben genannten Motu und der Focusrite Saffire Pro 26 i/o.

    Bei der Focusrite Saffire Pro 26 i/o finde ich die 2 Kopfhörerausgänge sehr Interessant da ich des öfteren auch mal Nachts mit meinem Freund arbeite.

    Dies soll nun aber nicht der Hauptgrund meiner Wahl sein, sondern die Qualität.

    Da aber nun auch die Frage besser doch Firewire weil mein System auch nicht mehr das neuste ist und die Focusrite Saffire halt nur über solchen verfügt.

    Oder doch USB 2.0 mit dem Gedanken das System Irgendwann auch zu erneuern also Motu.
    Mein Bauch sagt mir Focusrite Saffire Pro 26 i/o

    Leider muß ich einige Kilometer auf mich nehemen um sie mir Beide vorführen zu lassen.

    Hat den jemand die Focusrite Saffire Pro 26 i/o und kann darüber berichten.
     
  12. Mr.Spinalzo

    Mr.Spinalzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 12.07.07   #12
    Oh,
    falsche Frage,
    falscher Thread ,oder zu lange net on gewesen.:o (sorry)
     
  13. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.07   #13
    Hallo !

    Ich bin schon seit Wochen auf der Suche nach einem Firewire-Interface.
    Habe schon einige Threads losgelassen, aber mich noch immer nicht
    entscheiden können. Das wichtigste ist mir die Soundqualität ! ABER:
    Das eine Gerät hat super Sound, dafür aber keinen Insert. Das andere
    wiederum hat viele Features dafür Treiberprobleme.........................
    Das einzige was fast immer gut abschneidet ist das RME 800.
    Kostet dafür aber auch genug..........

    Interessant ist auch das Digidesign digi002. Hat alle Anschlüsse die man
    so braucht (Aktivboxen etc.).

    Bin mittlerweile auch auf der Suche nach einem Preamp der "nur" einen
    S/PDIF Ausgang besitzt mit dem ich das Signal in meine DMX 6fire
    anschliessen kann. Das TAMPA von M-Audio sticht mir da ins Auge.
    Ebenso den ART MPA Gold oder Gainstation u.s.w. Wenn der Preamp
    so wie ich gerade beschrieben habe (also als zwischenkette die DMX6fire)
    dann ist mir dieser Weg auch recht. Ohne Treiberprobleme......................
    Was natürlich bleibt ist die Latenz der 6fire.......
    Kommt natürlich auch die Frage auf, ob man da beim Signal etwas "verliert",
    bei dieser Methode..........Da es ja digital ist, denke ich mal nein.

    Wichtig ist mir einfach das ich meine Akustik Gitarre und den Gesang
    so ins Cubase bekomme wie ich es auch mit meinen Ohren wahrnehme.
    (wünsch dir was....)


    Grüße Chipsey40
     
  14. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 13.07.07   #14
    Hm, also was jetzt ein Ausgang für Aktivboxen ist und was daran so spektakulär bzw. am 002 so eigen sein soll, wüsste ich jetzt schon gerne mal :)

    Aktivboxen betreibt man an einem Line Out, den jedes 100€ Inteface hat.


    Hier wird das Problem nicht die Wandlung selbst sein, da reicht qualitativ durchaus die "Mittelklasse".
    Die Entscheidenden Faktoren hierbei sind: Mikrofon, Mikroposition und auch die Raumakustik. Denn die ist es ja zu einem nicht unerheblichen Teil die den Klang den du wahrnimmst prägt.
     
  15. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.07   #15
    Danke Kfir !

    Kann ich jetzt einen Preamp bei ebay kaufen
    Mindprint En-Voice
    Focusrite Trakmaster pro
    und ähnliche...........

    und einfach an meine Soundkarte anschliesen ?
    Kann ich da außer den S/PDIF einfach den ganz
    normalen Soundkarten MIC Eingang mit dem
    Out des Preamps verkabeln ?
    Klappt das denn ? Und habe ich da den Super Sound
    des Preamp´s ?

    Du musst schon entschuldigen.
    Ich habe noch nie einen Preamp besessen.
    Darum bin ich schon gespannt wie das dann klingt.
    Wenn ich JETZT meine Westerngitarre über meine
    6fire aufnehme klingt das eher nach Grammophon.....
    Die Gitarre pur klingt aber superaffengeil !
    Und das will ich auch Cubase lernen............

    Wenn die Antwort JA ist dann also:
    drei,zwei,eins.............meins !

    Grüße Chipsey40
     
  16. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.07.07   #16
    Also wenn du einen PreAmp hast, dann musst du in den Line-Eingang gehen. Du musst dir aber im klaren sein, dass ein PreAmps eigentlich nichts anderes macht, als ein Signal etwas lauter zu machen. Und wenn die Soundkarte kacke ist, dann ist die eben die schwachstelle, und dann nützt dir der PreAmp auch nicht viel. Obwohl es schon insofern was bringen wird, als die Line-Eingänge von "normalen" Soundkarten teilweise einigermaßen ekazeptabel klingen, die Mikrofoneingänge aber sehr schlecht. Letzteren würdest du halt mit einem analog angeschlossene PreAmp umgehen. Was für ein Mikrofon hast du denn?
     
  17. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.07   #17
    Hallo !

    Als Mikro habe ich zur Zeit für E-Gitarre nur ein SM57.
    Hinzugekauft soll auch ein Studio Projects B1 für meine
    Westerngitarre.

    Nur der Preamp fehlt noch.

    Definitive Frage:
    Kann man sich einen guten Preamp kaufen und Ihn an meine
    Terratec DMX 6fire mittels S/PDIF anschliesen und die ganze
    Bandbreite der Aufnahme geniesen, oder ist es qualtativ besser
    sich ein Firewire-Interface zu kaufen ?
    Mein Favorit in Sachen Preamp mit Digitaloption
    (kann ich dann auch ohne meine DMX 6fire verwenden)
    ist der Mindprint MK II.

    Möchte meine Gitarre und Gesang mit Cubase aufnehmen
    und natürlich auch meine YAMAHA Aktiv Monitore benutzen.

    Mein Wunsch wäre folgender.
    Ein Super Preamp (2x), Monitor Ausgänge, integration in Cubase,
    super Treiber.

    Leider kann ich mich nur schwer entscheiden, da die Auswahl
    derart gross ist, das ich es verhindern möchte, einfach ein
    Gerät zu kaufen, mit dem ich nicht zufrieden bin.

    Ich entdecke täglich neues und werde immer nur
    unsicherer in meiner Entscheidung.

    Anfangs war der Saffire pro 26.
    Dann der Trakmaster pro
    Dann der Digitech Digi002
    Mindprint MK II
    M-Audio TAMPA
    Firepod

    Vielleicht sollte ich einfach
    "Hop oder Drop" einen Saffire pro 26 kaufen und fertig.
    Dieser erfüllt eigentlich all meine Wünsche.
    Einen Tag später lese ich wieder das die RME´s die
    Referenz sind..............dann überlege ich wieder u.s.w.
    Das geht jetzt schon Wochenlang so................

    Heute wieder habe ich Preamps von "Joemeek" angesehen.
    Hätten auch einen S/PDIF Ausgang und haben auch gute
    Bewertungen bekommen.........

    Na,ja vielleicht versteht mich wer.......................

    An Ars Ultima:
    Du meinst die Analogen Ausgänge des Preamps
    an den LINE Eingang meiner Soundkarte anschliesen ?



    Bis dann Chipsey40
     
  18. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.07   #18
    Mir ist beim durchstöbern des INTERNET´s
    gerade ein wichtiges Detail eingefallen,
    das ich natürlich auch brauche werde:

    Monitoring (!)
    Also das abhören der Cubase-Spuren wärend
    der Aufnahme.

    Ich werde wohl nicht über ein Interface hinwegkommen, oder ?

    Vielen, vielen Dank Chipsey40 !
     
  19. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.07   #19
    OK, ich werde einfach den MOTU 828MK II "riskieren".
    Auf MOTU´s Homepage gib es auch Bugfixes von MS
    die bei eventuellen Problemen installiert werden können.

    Das Gerät hat einfach alle Anschlüsse die ich brauche.
    "So schlecht" kann es ja nicht sein, sonst würde MOTU
    ja nicht gerade was verdienen damit,.........oder ?

    "Direkte Konkurrent" ist für mich
    Focusrite Saffire pro26.

    Hat jemand Erfahrung mit einer der beiden Geräten
    und kann mit eventuell berichten wie die beiden Geräte
    den "so sind" ?

    Alles andere ist nicht 19Zoll oder einfach zu teuer.

    Danke Chipsey40
     
  20. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.07.07   #20
    Hi,

    also was ich sehr schlecht finde: Die Klinken Buchsen sind sehr eng zusammen. Mit den "normalen" Neutrik ist da nichts zu machen, wenn du alle Eingänge nutzen willst. Selbst bei zweien nebeneinander werden die Buchsen schon leicht verschoben.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping