MP3 sicher auf Anlage hören?

K
Kutsubato
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.19
Registriert
03.10.17
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo,

wenn ich bei einer handelsüblichen Musikanlage (Verstärker) für den Hausgebrauch per Cinch -> Klinke Musik über Klinke aus einem Gerät ausgebe (MP3), was muss ich beachten?
Kann das schadhaft für den Verstärker sein, falls ich zu laut abspiele oder aus unseriösen Quellen?
Kann ich mit Streams von Spotify sicher direkt auf den Verstärker gehen?

Danke!
 
Eigenschaft
 
MrC
MrC
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
25.09.12
Beiträge
1.523
Kekse
8.248
Ort
Rhein-Main
Meinst Du jetzt einen HiFi-Verstärker, oder willst Du mp3 über ein Mischpult in eine PA geben, oder ... ' büschen genauer wäre schon schön ...
 
K
Kutsubato
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.19
Registriert
03.10.17
Beiträge
3
Kekse
0
Sorry, ich meinen einen Hi-Fi-Verstärker. Wenn meine Anlage im Wohnzimmer aus zwei Boxen und Verstärker besteht, möchte ich bei dem von Spotify, YouTube, MP3, ... hören. Und das, indem ich einen Computer o.ä. per Klinke an die L/R-Kanäle (Cinch) für AUX/LINE IN anschließe.

PS: Ich hoffe, ich bin bei dem Thema hier in der richtigen Forums-Kategorie! Sorry! Was ist überhaupt eine PA? Bin nicht so der Tontechniker...
 
MrC
MrC
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
25.09.12
Beiträge
1.523
Kekse
8.248
Ort
Rhein-Main
Das Musiker-Board passt nur bedingt, es ist ein Forum für alle Musik-Machenden, vom Sänger über Instrumentalisten bis hin zur Beschallung von Konzerten, Recording oder Lichttechnik ...

... ist aber egal, kann ich Dir trotzdem beantworten: kein Problem. Habe ich bei mir zu Hause auch so, vom Handy in den Audio-Verstärker. Beim HiFi-Verstärker gäbe es nur dann evtl. Probleme, wenn Du eine Quelle wie einen CD-Spieler oder einen MP3-Player an einen Anschluß für einen (Vinyl-)Plattenspieler anstöpseln würdest. Die Tonabnehmer von einem Plattenspieler liefern i.d.R. ein viel schwächeres Signal, und wenn der Phono-Anschluß dann eine viel stärkere Signalquelle seviert bekommt, kann's Probleme (Übersteuern, Clipping, ...) geben. Am besten schaltest Du Deine Quelle auf "stumm", schließt das Teil an einen Line-Eingang an und steigerst dann langsam die Lautstärke der Quelle, da kann dann eigentlich nix schiefgehen. Bei z.B. Handys ist die Stärke des Signals von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich, da musst Du einfach ausprobieren, wie's passt.

PA bedeutet übrigens "Public Access" und bezeichnet die Beschallung von einer Bühne in das Publikum.

VG

MrC
 
K
Kutsubato
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.19
Registriert
03.10.17
Beiträge
3
Kekse
0
Danke! Ich merke mir sowohl, dass ich mich hier lieber über das Musik machen informieren, als auch was "PA" bedeutet!
 
hans-jürgen
hans-jürgen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.21
Registriert
03.01.06
Beiträge
409
Kekse
1.380
Ort
Seevetal-Maschen
Kann ich mit Streams von Spotify sicher direkt auf den Verstärker gehen?

Ja, mache ich inzwischen täglich, weil selbst das kostenlose Angebot mit 160 kBit/s Ogg Vorbis schon sehr gut klingt. Du kannst in den erweiterten Einstellungen noch entscheiden, ob Du eine Lautstärke-Normalisierung für alle Songs und die Werbung willst oder nicht. Besser klingt es ohne, weil bei zu lauten Titeln die Absenkung am Anfang doch hörbar ist. Aber falls Du Angst um Deine Boxen hast, lass es bei der Voreinstellung mit aktivierter Normalisierung.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben