Multieffektberatung

von Sebbez, 14.06.06.

  1. Sebbez

    Sebbez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Porada Ninfu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #1
    Hallo Leute!

    Ich habe mich hier seit ner Stunde mit der SUFu durchgeklickt, aber man bekommt da so viel Input; naja, wirklich helfen tut es mit bei meiner Frage nicht wirklich, jedenfalls nur ansatzweise, aber das erspart euch die Rookie-Fragen! :)

    Ich plane mir ein Multieffektgerät zu holen.
    Es sollte möglichst KEIN V-Amp sein, denn den hatte ich heute mal in der Hand und an der Klampfe ... nunja, mir gefällt es nicht; gerade die Umschaltzeiten finde ich ziemlich bedenklich! :screwy:
    Ausserdem hat es keine Möglichkeit das ganze "per pedes" zu bedienen, d.h. beim Umschalten eines Effektes müsste ich immer an das Teil rennen oder es mir irgendwie an den Mikroständer mounten oder so ... nein danke. Ein zusätzliches MIDI Floorboard kostet ja auch noch mal Geld.

    Meine Preisgrenze: 300 deutsche Teuronentaler

    Hier erstmal die Einsatzzwecke, die das Multi bei mir erfüllen soll:

    - Jammen, üben, komponieren und "rumspielen" (an der Gitarre mit dem Multi natürlich :D) gemütlich vom Sofa aus oder vor dem Amp

    - Recorden am PC
    Ich besitze eine Delta Audiophile 2496, daher brauch es nich UNBEDINGT einen USB Anschluß und dait eine Fuktionalität eines Audiointerfaces, aber es wäre ganz nützlich, da man es dann auch am Laptop nutzen könnte z.B.;
    Ferner wäre es toll, wenn es MIDI Out hätte, sodass man MIDI Signale an den Rechner zimmern kann und eventuell den Sequenzer oder das Emulationsprogramm steuern könnte und Bänke umschaltet, das Expressionspedal benutzt und die Software reagiert darauf, wenn man im Rechner auch noch eins benutzt; ist das möglich?
    Leider hat mir die SuFu das nicht beantworten können; ich werde nochmal nen extra Thread aufmachen zu dem Thema, denn ich denke, dass interessiert andere Leute auch.

    - Proberaum
    Ich will das Teil in den Proberaum mitnehmen und von dem Gerät DIREKT in die PA spielen können, sodass ich mir das Schleppen des kompletten Amps ersparen kann.
    Wenn ein Amp vorhanden ist, will ich natürlich über den Amp spielen, aber das Teil als Multieffekt nutzen; ohne Amp müsste es natürlich auch Cabinet/Speaker/Amp Simulation enthalten, damit ich mit feiner Zerre direkt in die PA spielen kann.


    - Live
    Yeah, rock your socks; ähm, falls ich dann doch mal irgendwo mit unserer drittklassigen Kellercombo auftreten sollte, so sollte es Livetauglich sein, d.h. ich will von der Bühne aus über nen Amp spielen können, eventuell auch ganz OHNE Amp direkt in die PA spielen und es sollte via Fuß bedienbar sein, damit man schnell umschalten kann.
    Expressionspedal sollte natürlich auch dran sein.


    Jetzt spuckt die SuFu tausend Threads aus, wovon ich mir auch viele angesehen habe und viel nachgelesen habe.
    Also -> Expressionspedal, MIDI I/O, "fuß"bedienbar, USB Anschluß optional, portabel (also kein 10 kg Kasten, aber das sind se ja in der Regel alle net)
    Folgende Gerätschaften stehen in der engeren Auswahl:

    - Boss GT-8
    (sprengt meinen Preisrahmen, aber kann man bei eBay vielleicht mal etwas preswerter schiessen - ist eher unwahrscheinlich, da sehr beliebt; gilt als "DAS" multieffekt, wobei Geschmäcker ja verschieden sind)
    - Zoom GFX-8
    (für 269 € neu noch im Preisrahmen, hat aber keinen USB Anschluß, soll aber sehr gut sein)
    - Zoom G7.1U
    (für 299 € ist es 1 € unter meiner Preisgrenze :D ... hat USB und ist laut Forum auch sehr brauchbar)

    UND

    - Pod 2.0 oder XT MIT (!!!) Floorboard
    (neu für mich unbezahlbar bzw. über meiner Preisgrenze, aber vielleicht lässt sich da bei eBay ja was schiessen; mal sehen)

    Klar, ich muss mir die Dinger mal anhören und anspielen, das ist klar, aber bevor ich den Weg zum Musikhändler wage, der die Teile eh nicht ALLE auf einmal da hat, würde ich doch auf Euch bauen.

    Anregungen, Tipps, Bemerkungen, Empfehlungen, Abwägungen, vielleicht noch andere Geräte, die ich nicht in Erwägung gezogen habe?
    Alles gerne gesehen! :p
     
  2. -the-strokes-

    -the-strokes- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 14.06.06   #2
    gmoin
    was ist mim korg AX3000G ?...
    hab das teil seit geraumer zeit und finde es ziemlich geil eigentlich... habe es noch nicht direkt in die PA gespielt, aber es hat auf jedenfall cab sims usw. und hat auch verschiedene output settings. also einmal wenn du über deinen amp spielst und einmal "line" für direkt in die PA.
    würde ich mir also auch auf jedenfall mal im hinterkopf behalten bzw anspielen! ;)

    greez
     
  3. Fun Tom

    Fun Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    26.10.09
    Beiträge:
    429
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 14.06.06   #3
    Mach dir da keine Gedanken.
    Wenn die SuFu auch nur annähernd zeitgemäße Features hätte, wäre Kritik erlaubt.
    Aber meistens bringt sie bei komplexeren Anfragen nicht viel.

    Ich habe Erfahrungen mit Vamp2 und Zoom G7.

    Von beiden ist das Zoom das überlegene Gerät, das wirklich jede einzelne deiner Anforderungen abdeckt und einen sehr guten Sound produzieren kann. Nur die Werkspresets sind etwas effektüberladen.

    Aber bilde dir deine eigene Meinung.

    Dazu ein Tipp:
    Im Laden kann man unmöglich alle Features eines so umfangreichen Gerätes testen, hat meistens keine Bedienungsanleitung und das Personal kennt die Geräte nicht so genau.

    Deshalb lass dir ruhig 1,2,3 Kandidaten nach Hause schicken. So kannst du in Ruhe testen und vergleichen. Nach 29,5 Tagen schickst du die kostenlos zurück, die das Rennen nicht gemacht haben. (Wer diese Konditionen bietet sollte klar sein.) Achte aber darauf, dass du die Geräte nur in einem Maße abnutzt "das auch beim Testen im Laden entstanden wäre".
    Gig auf ner Schaumparty wäre also eher eine schlechte Idee...
     
  4. Henry86

    Henry86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    448
    Erstellt: 14.06.06   #4
    ich würde auch zu dem korg ax 3000 tendieren... der andere gitarrist meiner band spielt das und ist damit superzufrieden...

    ich selbst habe das korg ax 1500 g, was auch sehr zu empfehlen ist (preislich sogar noch niedriger) allerdings ist das 300er modell wohl noch ein wenig ausgereifter und mit mehr features....
     
  5. Sebbez

    Sebbez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Porada Ninfu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.06   #5
    Das Zoom G7 sagt mir momentan sehr zu.

    Ich höre nur gutes, es hat ales was ich brauche, der Preis geht auch in Ordnung.
    Zum Thema Multieffektgerät stellt sich mir aber noch ne entscheidende Frage, für die ich nen extra Thread aufgemacht habe (wie ja im ersten Post hier schön agekündigt):
    Dieser befindet sich hier:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=137999

    Vielleicht ist einer von euch ja so geil und kann das beantworten! :D
     
  6. ToS

    ToS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    2.776
    Erstellt: 15.06.06   #6
    POD 2 fällt raus...bei dem sind die Effekte eher nette Dreingabe - außerdem lässt er sich nicht als reines Effektgerät ohne Ampsim benutzen.

    Ansonsten wurde hier auch schon eigentlich alles genannt, was bei dem Preis in Frage kommt. Das Zoom G7.1U wird bestimmt deutlich besser als das GFX8 klingen, is ja quasi die Nachfolgegeneration. Ansonsten das Korg AX3000 oder ein Gerät aus der Digitech GNX Reihe. Da würde sich das GNX3 (älter) oder das GNX3000 (Nachfolgegeneration) (evtl gebraucht) anbieten. Von Boss kriegt man das Vorgängermodell vom GT8, das GT6 bestimmt auch gebraucht zu dem Preis.
    Ich würd mir an deiner Stelle mal die Features der einzelnen Geräte genau durchlesen und vergleichen. Prinzipiell bieten sie alle eine Effekt- und eine Ampsimsektion, mit der man auch ohne Amp recorden kann. Welches von den Geräten dir persönlich zusagt, musst du dann im Vergleichstest entscheiden, es kann gut sein, dass dir der Klang eines der Geräte überhaupt nicht zusagt oder du ein bestimmtes Feature vermisst, das gerade dieses Gerät nicht bietet.

    POD xt mit Fußleiste kann man auch mal ins Auge fassen, vor allem wenn dir die Ampsim sehr wichtig ist. Ein gebrauchtes + gebrauchte FBV Express Fußleiste dürfte eigentlich mit etwas suchen drin sein...ist halt die Frage, was dir wichtig ist. Beim PODxt steht das Ampmodelling im Vordergrund (und das kann es auch sehr gut, auch direkt in die PA) aber es hat auch eine sehr umfangreiche Effektsektion.
     
mapping