Music Man MM 20 VS Thumb BO Hilfe^^

von xngashx, 04.01.06.

  1. xngashx

    xngashx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    13.02.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #1
    besitze im moment einen Music Man Stingray MM20 und bin auf normal e-tuning absolut zufrieden damit.....allerdings spiele ich im moment auf dropped c....was dem sound nicht zur gute kommt,klingt wie jeder x beliebige bass...nun die frage:
    habe nen Thumb BO 4 Saiter gehört,und der sound is ma hammer...nu die frage im direkten Vergleich....was meint ihr



    Music Man Stingray MM20 vs Thumb BO


    eure Meinung rettet evtl meine Zukunft,hehe


    falls einer einen loswerden mag,einfach ma schreiben
     
  2. springender-hirsch

    springender-hirsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    29.08.07
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 04.01.06   #2
    warum werden 4 saitige Bässe werksseitig mit E-Tuning ausgeliefert?

    Warum sollte dropped-C Tuning auf einem anderen 4 Saiter nicht klingen wie auf einem anderen x beliebigen Bass?

    Warum gibt es eigentlich 5 Saiter?

    Oder: warum überhaupt dropped-C ?
    Bist Du etwa gezwungen mit unfähigen Gitarristen zusammen zu spielen?
     
  3. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 04.01.06   #3
    Für dropped C kann man eigentlich nur einen 5 Saiter empfehlen oder aber einen 4 Saiter wie den LTD DF, der wird von Werk aus mit H tuning geliefert und ist darauf ausgelegt....dürfte wohl aber optisch nicht dein Fall sein..
    Und da wären noch ein paar Bässe mit ExtraLongscal Mensur (36 statt 35 imho) da fallen mir spantan die Traben Bässe ein die imho alle eine längere Mensur haben...

    Im Übrigen schließe ich mich mal meinem Vorposter an: Warum zur Hölle denn Dropped C?:screwy:
     
  4. Jackie

    Jackie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.06
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 04.01.06   #4
    Ich dénke mal sie spielen richtig harten Death Metal und da muss man auf dropped C tunen!:D
     
  5. 59TTP

    59TTP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #5
    Hi,

    also ich denke mit entsprechenden Saiten (also keine 100er für das tiefe C) und justiertem Hals (Halskrümmung muss evt. beim wechsel auf dickere saiten korrigiert werden) sollte es auch im drop C tuning mit einem Stingray keine Probleme geben. Evt. müsste man auch die Sattelkerben anpassen, sollte man aber mit Fingerspitzengefühl tun oder dem Fachmann überlassen.

    Grüße Matthias
     
  6. xngashx

    xngashx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    13.02.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #6
    hehe,naja...meine gitarrosten sind alles andere als unfähig und so böse is der metal nich,jedoch passt das tuning durchaus zum sänger,was demnach wichtiger is^^
    spiele 115er und der Stingray klingt schon geil,aber die normalbekannte durchsetzungsfähigkeit bleibt irgendwie aus,er knurrt nicht,er schwimmt....und das is n bissl ärgerlich find ich.
    es gibt ja durchaus einiege bassisten die auf c einen schönen sound hinkriegen...nur ich irgendwie nich^^
     
  7. 59TTP

    59TTP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #7
    Hi,

    also mit 115ern sollte es schon gehen, spiele damit auch einen 4 saiter auf Standard C tuning. Bei meinem Bass der auch einen Stingray- ähnlichen Hals hat musste ich allerdings die Halskrümmung beim Umstieg auf das C tuning korrigieren.
    Der Klangunterschied kann auch an den Saiten selbst liegen, ich nehme an das du vorher komplett andere Saiten drauf hattest, also abgesehen von der Saitenstärke.

    Gruß
    Matthias
     
  8. Niandra LaDes

    Niandra LaDes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    21.01.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #8
    hm.. würde auch sagen, dass de einfach nur den bass anders einstellen musst... lass das aber am besten von nem spezialisten machen wennde selber keine ahnung von hast... das kann in die hose gehn
     
  9. xngashx

    xngashx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    13.02.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.06   #9
    hmmm,alles sehr lieb von euch,aber die halskrümmung is voll ok...nur der sound klingt einfach anders...irgendwie komisch...was haltet ihr denn generell vom thumb?
     
  10. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 04.01.06   #10
    Wir ahben auch eine Zeit lang in Dropped C gespielt. Mit unfähigen Gitarristen hat das nichts zu tun. Ich finde das ehrlich gesagt auch ziemlich ignorant sich darauf zu berufen EADG sei das "normale" und somit einzigwahre Tuning.
    Ich habs damals ganu einfach mitgemacht und etwas dickere Saiten benutzt. War soweit ganz ok, aber irgendwann sind wir zu dropped D zurückgekehrt.
    Das Experimenieren mit Tunings halte ich persönlich für ne klasse Sache, sollte man mal machen.
     
  11. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 04.01.06   #11
  12. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 05.01.06   #12
    Einer der wenigen sehr guten Bässe (sowohl die bundierte wie die bundlose Version, und auch 4- wie 6-Saiter) in der Preisklasse bis ca. 3 K€, nur die schwarzen Trennfurniere auf dem Halsrücken fühlen sich megascheiße an. In den falschen Händen klingt er aber tatsächlich schlimm.
     
  13. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 05.01.06   #13
    Generell ein sehr guter Bass. Ich war mal gaaaanz kurz davor mir den zu kaufen, vom Spielgefühl ist er angenehm und der Klang gefiel mir... bis auf die Größe. Mir ist er zu klein. Ja, echt. ;) :D
     
  14. xngashx

    xngashx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    13.02.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #14
    was meinst mit "In den falschen Händen klingt er aber tatsächlich schlimm."? ;-)
     
  15. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 06.01.06   #15
    Zu dumpf, was an der Holzauswahl liegt. Der muß regelmäßig mit frischen brillanten Saiten gefüttert werden, sonst ermattet der Sound. Man muß sich mal anhören, wie wer damit klingt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping