Musik machen, aber wie? Hilft bitte jemand?

von Celina1983, 19.02.08.

  1. Celina1983

    Celina1983 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.08
    Zuletzt hier:
    22.05.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #1
    Hallo Musiker Board und alle die schon fleissig Musik machen koennen!

    Ich bin neu hier und heisse Celina, bin 25 Jahre jung ;-) und fange gerade an Musik zu machen (auf demPC). Es klappt aber leider garnichts.
    Ich suche jemand, der vielleicht fuer mich den Lehrer spielen kann.

    Erst mal meine Werkzeuge: PC neu mit Vista und externer Soundkarte, dann noch Komplete Synths von Native Instruments und zwei Sequencer a) Sessions von M Audio, von der selben Marke auch ein USB Keyboard und b) Magix Samplitude aus der Keys Sonderausgabe.

    Schonmal ein grosses Problem ist, VST's einzubinden, da alle VST's die ich bisher versucht habe die Endung .fxp oder .sf2 haben und mein Vista diese Dateien nicht kennt.

    Ich verzweifle langsam und hoffe es gibt hier jemanden der mir vielleicht so Grundkniffe beibringen kann.

    Liebe Gruesse
    Celina
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    5.279
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 19.02.08   #2
    Moin, habe weder Sessions noch Samplitude, aber bei der Installation von Komplete müssen auf deinem System Dateien mit der Endung *.dll angelegt worden sein. Und wahrscheinlich hat dich Kompete sogar gefragt, wo die hin sollen. Als erstes müßtest du mal die Dokumentation zu deiner sequencersoftware lesen, zum Thema einbinden virtueller Instrumente.
    Ach ja, fxp/fxb sind soundprogramm-Dateien, bzw. Bänke, die nur von einem korrekt installierten Instrument aus geladen werden können. sf2 sind sample-Dateien, für Soundfontplayer, können auch nur geladen werden, vom entsprechenden Klangerzeuger.
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 19.02.08   #3
    ALso VSTs für WIndows sollten eiegntlich imerm die Endung .dll haben. .sf2 ist die Endung für das Sampleformat "Soundfont". Dafür benötigst du einen SaoundfontPlayer, den aber wiederum gibt es als VSTi:
    http://www.project5.com/products/instruments/sfz_player/default.asp
    Wo hast du denn deine VSTis her? Weil wenn du irgendwo im Internet dir was runtergeladen hast, was wirklich als VST-Instrument bezeichnet wird, dann sollte das auch ein richtiges sein, im .dll-Format.
    Die Komplete-Synths funktionieren aber?
    Du sagst: Es klappt gar nichts. An welcher Stelle kommst du denn nicht weiter? Grundprinzip:
    Du musst in Samplitude (Sessions kenne ich nicht) in den Systemeinstellungen (y-Taste) den Ordner angeben, wo die VST-PLugins installiert sind. Dann in Samplitude einen Spur anlegen und sie auf MIDI-Stellen. In den Spureinstellungen dann als "In" dein USB-Keyboard auswählen, als "Out" unter "neues Instrument" das VST-Instrument deiner Wahl auswählen. Wenn du das Monitoring in der Spur aktivierst hörst du dich beim spielen. Und dann kannst du auch einfach aufnehmen.
    Was für eine Soundkasrte ist das denn? Dessen ASIO-Treiber musst du auch in den Systemeinstellungen von Samplitude wählen. Wenn Du doppelt auf ein MIDI-Objekt in der Spur klickst kannst du das auch so ebarbeiten. Also mit dem Stift die "Noten" einmalen, anstatt da ganze per Keyboard einzuspielen.
     
  4. Celina1983

    Celina1983 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.08
    Zuletzt hier:
    22.05.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #4
    Hallo und danke schonmal fuer eure Hilfe!

    Ich habe die Einstellungen jetzt vorgenommen, wie es ars ultima beschrieben hat, und es kommt schonmal ein Klavier Grundton nehme ich an. Wenn ich auf neues Instrument gehe, kommt die Meldung, dass Samplitute keine VST Instrumente erkennen kann, was aber bistimmt daran liegt, dass es die VST's von M Audio Sessions sind, die die Endung .fxp haben.

    Wo bekomme ich VST's mit der Endung .dll, die ich in Samplitute laden kann?
    Gibt es da freeware?
    Desweiteren kommt beim oeffnen von Samplitute immer eine Meldung, dass mein gegenwaertiger Windows Login nicht ausreichend Zugriffsrechte besitzt um Samplitute in vollem Umfang nutzen zu koennen.

    Koennte es auch daran liegen? Und was kann ich dagegen machen?

    So viele Fragen. Und entschuldigung wegen den ae oe ue usw.
    Ich habe eine amerikanische Tastatur.

    LG Celina
     
  5. gobinda

    gobinda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    2.11.11
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #5
    Moin Celina,
    mit Samplitude kannst Du max 2 Vsts einbinden-aber direkt in dem Mixer-dh. Dein Vista hat nichts damit zu tun. Also Sampl starten -neues Projekt starten -Datei aufnehmen/laden etc. und dann Mixer aufrufen und entsprechend im Kopf der Spur die VST´s einbinden. So machts kein Problem wenn Du nicht mehr als zwei VSts brauchst (die Freewareversion ist halt beschränkt) auch Aufnahmen sind kein Problem- ansonsten kannst ja fragen

    LG Gobinda
     
  6. UC-Beat

    UC-Beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    20.02.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #6
    Hi

    Ich schätze der Piano Ton den du hörst ist ein GM Sound von deiner Soundkarte.

    finde heraus wo der VST Ordner vom Programm liegt oder wo das Programm die VST ausliest und installiere in den Ordner deine VST Inst.
    Alle VST Instrumente und Effekte haben die Dateiendung .dll
    Die sind meistens als .exe Setup eingepackt und die passen auch zu jedem Programm was VST lesen kann.

    Ansonsten kannst du hier den VST Host runterladen (http://www.hermannseib.com/programs/vsthost.zip) und kannst den als Client über ReWired anschliessen und kannst auch deine VST über den Host nutzen

    hier sind paar Freeware Seiten:

    http://free-plugin-list.com/
    www.vst4free.com
    www.vstplanet.com/
     
  7. Celina1983

    Celina1983 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.08
    Zuletzt hier:
    22.05.09
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #7
    Danke für die Antworten.

    Das heißt jetzt also, dass dieses Anfangsfenster mit den Zugriffsrechten nie weggehen wird und dass ich die freeware Version habe und nie mehr als zwei verschiedenen Instrumente einbinden kann? Dann ist es ja nicht möglich, überhaupt ein Lied zu basteln, da in modernen Liedern mehr als nur zwei Instrumente vorkommen!?
    Irgendwie verstehe ich das nicht.

    LG Celina
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.02.08   #8
    Das mit den Zugriffsrechten liegt daran, dass Du offenbar nicht als Administrator in WIndows eingeloggt bist, sondern nur als engeschränkter Benutzer. Eigenlich muss man da Magix den Vorwurf machen, schlecht programmiert zu haben, aber ich glaube die sind da nicht die einzigen. Andere Programme funktionieren auch nur als Administrator.
    Naja, das Programm ist ja günstig gewesen. Vor allem aber sollte man bedenken, dass Samplitude vor allem ein Audiosequencer ist. Die MIDI-Funktioalitäten sind erst in den letztn VErsionen nach und nach dazu gekommen und verbessert worden. In erster Linie benutzen es aber die meisten Leute um eben "echte" Instrumente aufzunehmen, und dafür ist es sehr gut zu gebrauchen. Da benötigt man dann überhaupt keine VSTis. Für rein elektronisch erzeugte Musik ist Samplitude nicht gerade das Programm der Wahl.
    du kannst das aber umgehen, indem du zwischendurch Spuren rausrenderst. Wenn du dich also einmal entscheiden hast, wie die Spur klingen soll, kannst du sie exportieren, und dann hast du eine Audiodatei. Das entsprechende VSTi benötigst du dann nicht mehr und kannst den Slot für ein anderes VSTi freigeben.
     
  9. gobinda

    gobinda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    2.11.11
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.08   #9
    Moin,
    Samplitude ist doch ein Sequenzerprogramm hier einen Song zu basteln dürfte schwierig werden. Hol die z.b. Finale da hast alle Instrumente der Welt mußt allerdings die Songs in Noten(Partituren) schreiben und kannst dann in Samplitude/Wavelab nachbearbeiten und ggf. mastern.Oder von Magix Musik Maker da kannst auch basteln mit einigen guten Instrumenten(allerdings eher für den Remixbereich geeignet)- allerdings ohne Noten. Wenn Du viel mit Gesang arbeitest brauchst noch Melodyne und dann kannst alle Hits der Welt schreiben und produzieren.
    Hoffe Du siehst ein wenig klarer.

    LG Gobinda
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.02.08   #10
    Ehrlich gesagt: Wäre ich jetzt Celina, hätten mich deine Ausführungen noch mehr verwirrt :o
    Finale istr zunächst mal auch im Grunde einfach ein MIDI-Sequencer. Spezialisiert auf Notebschreibweise. Sind da denn auch viele Instrumente dabei? Weil das Notensetzen/MIDI-Programmieren hat ja nichts damit zu tun, womit dann die Noten abgespielt werden. In Samplitude SE kann man eben nur einspielen oder per PianoRolle programmieren, aber keine Noten setzen. Aber das ist ja nur eine Darstellungssache. Die Einschränkung besteht dann eben nur in der Azahl der gleichzeitg zu verwendenen VSTis. Hab mich mal gerade bei Finale schalu gemacht: Da ist Kontakt 2 von NI bei. Der macht den Sound, und nicht Finale. Man kann aber auch sich so Kontakt kaufen und das in Samplitude einbinden. Dann kann man damit die glichen Ergebnisse wie mit Finale erzielen, nur kann man es nicht in Form von Noten in den Computer eingeben.
    Sie hat ein MIDI-Keyboard und will damit Musik machen. Natrülich benötigt sie einen Sequencer, was denn sonst? Nur hat Samplitude eben eher einen Schwerpunkt auf Audio, Cubase wäre da vielleicht besser, auch wenn man mit den Programmen dann prinzipiell das gleiche macht. Aber wie gesagt kann man ja auch bei Samplitude durch Zwischenexportieren von einzelenn Spuren so viele Instrumente benutzen, wie man will.
    Und zu Melodyne solltest du auch sagen, dass das ein Programm zur Tonhöhenkorrektur ist, mit dem also auch nicht sio gute Sänger auf CD gut klingen können. Hat dann mit dem Thema nichts zu tun...
     
  11. gobinda

    gobinda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.08
    Zuletzt hier:
    2.11.11
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.08   #11
    Moin,
    ein Tip: arbeite doch mal mit Finale und Melodyne vielleicht wirst feststellen, daß Deine Ausführungen revisioniert werden müßten. Oder guck mal in die Feb. Ausgabe Future Musik FM197- da zeigen die Jungs wie Songs ins bes. mit Melodyne gebastelt werden.

    Gobinda
     
  12. elyvrion

    elyvrion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    17.10.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.08   #12
    Hallo Celina. ich arbeite mit genau derselben Samplitude Ausgabe und komme wunderbar amit zurecht.
    Hm....ich versteh noch immer das Problem nicht so recht.
    Richtig ist, dass die Freeware Version von Samplitude nicht mehr als zwei VST pro Spur erkennen kann, aber das macht eigentlich nichts. Man muss dann ein bißchen basteln. Di kannst ja ohne wieteres fertige Spuren kopieren und mit neuen VST`s belegen.
    Ist alles viel mehr Arbeit,a ber es geht.
    Übrigens musst du nach VSTi Ausschau halten, wenn es dir darum geht, Midi Aufnahmen zu machen. Da gibt es einen ganzen Haufen an freeware, zum Beispiel die Sachen von DSK. Schau mal bei Google nach. Kopier die .dll Dateien dann in den entsprechenden Plugins Ordner von Samplitude, dann erkennt das Programm die neuen Plugins und du kannst (normalerweise) darauf zugreifen.
     
  13. moosichris

    moosichris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    18.12.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 27.02.08   #13
    Hast Du das Samplitude aus dem key`s- Heft online registriert ? Ist nämlich erforderlich.

    Übrigens von einer kostenlosen Standardversion (SE) darf man auch nicht übernatürlich viel

    erwarten !

    Die Soundqualität von dem Sam-Programm ist aber trotzdem supi gut.
     
  14. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 27.02.08   #14
    Die ist genauso gut wie auch bei Kristal, Reaper, Audacity, ProTools, Logic uvm. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping