Musikbuch für Gitarre

von Werner, 03.07.06.

  1. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 03.07.06   #1
    Hallo zusammen,

    wenn ich die Idee hätte, ein Gitarre/ Gesangsbuch für Lagerfeuermusik zu machen mit Hits quer durch die Bank, angefangen von Beatles über Udo Lindenberg bis Metallica etc., was müsste ich auf der rechtlichen Seite beachten?

    Kommt die GEMA ins Spiel, in welcher Form müssten Abgaben an den Komponisten / Texter gemacht werden?

    Hat sich jemand von euch mal mit dieser Materie vertraut gemacht?

    Bin für jeden Tipp dankbar.
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 03.07.06   #2
  3. Werner

    Werner Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 03.07.06   #3
    Danke Hans_3 für die prompte Antwort.

    Das Dokument geht ja leider nicht sehr in die Tiefe. (Geht ja auch schlecht auf gut einer Seite Umfang ;) )
    Dort ist zwar immer die Rede von Noten, aber auch Tabs und Akkorde sind ja eine Art Notierung, daher unterstelle ich mal, dass der Inhalt gleichermaßen auch darauf anzuwenden ist.

    Desweiteren hört sich das nach ziemlicher Klinkenputzerei an, und die Anlaufstelle GEMA wollte ich erstmal vermeiden, aber da geht wohl kein Weg drum herum.

    Anyway, danke. Und wenn noch jemand was weiß, dann seid bitte mitteilsam. :great:
     
  4. saimeng

    saimeng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    46
    Erstellt: 04.07.06   #4
    also ich kenn diese Idee schon und zwar heisst es "DasDing"
    www.kultliederbuch.de (falls es das noch gibt)
    kam gut an, eine Zeit lang hatte es fast jeder im Schrank stehen.
    über 400 Songs - Das muss wirklich ein Nachgerenne sein, schließlich greift ja das Urheberrecht...
    trotzdem viel Erfolg und Motivation!:great:
     
  5. Orthanc

    Orthanc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 05.07.06   #5
    ja "das Ding" kann ich auch nur empfehlen...haben wirklich viele (ich gehör dazu^^)
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 06.07.06   #6
    Werner, das wolltest du dir nicht wirklich antun, oder? Angesichts der unüberschaubar großen Zahl solcher Liederbücher, die es in allen Farben und Formen bereits gibt, wäre das keine lohnende Aufgabe.

    Es sei denn, man tut sich mit einem Verlag zusammen (wie z.B. AMA), der damit Erfahrung hat, vielleicht sogar schon 80-90% des anvisierten Repertoires lizensiert hat und bei dem man nur noch als "Compilator" agiert und den Rest dem Verlag überlässt...

    Andernfalls hängt da zuviel Stress dran.
     
Die Seite wird geladen...