Musiker-Board und QSC Gewinnspiel - "Come Back Bigger - Don't try this at home"

von hack_meck, 16.11.20.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. hack_meck

    hack_meck Lounge .&. Backstage Administrator Moderator

    Im Board seit:
    31.08.08
    Beiträge:
    30.176
    Ort:
    abeam ETOU
    Kekse:
    338.099
    Erstellt: 16.11.20   #1
    Thread_Banner.jpg

    QSC - Come Back Bigger
    don't try this at home


    Das Musiker-Board und QSC laden euch zum Testen ein. Wir haben bis Ende Februar Zeit, das Paket mehreren Testern für jeweils knapp 3 Wochen zur Verfügung zu stellen. Und wir reden da nicht von Kleckern, sondern von Klotzen - Come Back Bigger ist das Motto. Im Paket sind 2 K12.2 mit jeweils 2000W und ein Subwoofer KS212C mit seinen 3600W. Don't try this at home wäre also bei so viel Power durchaus berechtigt, aber ...



    QSC K 12.2


    [​IMG]

    Preise: Am Ende der Kampagne wird ein Paket (2x QSC K 12.2. & 1x QSC KS212C) unter allen Bewerbern und Testern verlost. Jeder der Tester ist mit drei Losen im Lostopf vertreten. Jeder Bewerber mit einem Los. Jeder ausgewählte Tester erhält zusätzlich einen Thomann Gutschein in Höhe von 50 EUR.

    Bewerbung: Bei eurer Bewerbung würden wir gerne ein Bild von eurer Lieblingsbühne / Lieblingsclub / Lieblingsstadiom :eek: sehen. Beschreibt uns, wo das ist, erzählt uns was zum typischen Programm und erklärt uns, warum es so toll ist, dort zu spielen. Das könnte ungefähr so aussehen:

    Teilnahmebedingungen:

    • Ihr bewerbt euch bis zum 25.01.2021 23:59 Uhr MEZ hier im Thread. Dies ist gleichzeitig Teilnahmeschluss für das anschließende Gewinnspiel.
    • Dieses Gewinnspiel wird in Zusammenarbeit mit dem deutschen Vertrieb von QSC durchgeführt. Dieser betreut nur den deutschen Markt und daher dürfen die Testpakete auch nur in Deutschland verschickt werden. Es können nur Bewerber aus DE teilnehmen.
    • Ihr stimmt der Leihgabevereinbarung durch Unterschrift zu ==> QSC Leigabevereinbarung
    • Ihr stimmt der Verarbeitung eurer persönlichen Daten durch QSC zur Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit dem Verleih und diesem Gewinnspiel zu. https://www.qsc.com/privacy-policy/
    • Ihr habt in den genannten Zeitfenstern auch wirklich Luft für den Testlauf. Das Spiel ist eng getaktet und die Logistik muss passen, um dem Team von QSC die Chance zu geben, die Boxen vor dem Weiterversand noch mal auf Herz und Nieren zu prüfen.
    • Ihr könnt die Boxen zumindest im Rahmen einer Probe (auch mit reduzierter Besetzung) testen. Ihr dürft und sollt, sofern es im Zeitraum möglich ist, die Boxen auch im Live-Einsatz testen und bewerten.
    • Unmittelbar im Anschluss an den Testzeitraum schreibt ihr einen Review für das Musiker-Board und die interessierten User. Dieser Review, oder Teile davon, können im Nachgang von QSC verwendet werden. Ihr übertragt somit alle übertragbaren urheberrechtlichen Nutzungs-/IP-Rechte an dem Review ohne jede Einschränkung nicht nur an das Musiker-Board, sondern auch an QSC und deren Vertriebs– Werbepartner. Bitte achtet darauf, dass ihr selbst über sämtliche Nutzungsrechte an den Inhalten verfügt, die ihr uns übersendet.
    • Achtet darauf keine Bildrechte Dritter zu verletzten, wenn ihr Fotos oder Videos hochladet. Einfache Daumenregel: Entweder es ist keine Person, nur ihr oder ganz viele Menschen auf einmal auf dem Bild zu sehen (z.B. ihr mit Publikum bei einem Live-Auftritt).
    Info: Das Musiker-Board hat eine Sammlung von Tipps zur Erstellung eines Reviews hier zusammengestellt: https://www.musiker-board.de/threads/tipps-zum-anfertigen-von-reviews.601758/

    Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur für die Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels und der Zuordnung und Übermittlung der Gewinne sowie zur Überprüfung der Erfüllung der Teilnahmevoraussetzungen erhoben. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 lit. b) und lit. f) DS-GVO. Das berechtigte Interesse zur Datenverarbeitung besteht in der Notwendigkeit, die Tester und Gewinner zu ermitteln und zu benachrichtigen, mit ihnen bzgl. der Testgestellung und des Gewinns zu kommunizieren oder ihnen die Gewinne zukommen zu lassen. Der Teilnehmer kann der Verarbeitung seiner Daten jederzeit schriftlich oder per Email an den Datenschutzbeauftragten von QSC widersprechen. Die erhobenen Daten werden nur für die Dauer des Gewinnspiels gespeichert und nach Beendigung des Gewinnspiels umgehend gelöscht. Im Übrigen wird auf die Datenschutzerklärung, welche über die Webseite www.qsc.com/privacy-policy zu finden ist, verwiesen.


    Testzeiträume: Auf die Reise geben wir jeweils zwei der oben beschriebenen Sets. Wir bieten 3 Slots an, es können also in Summe 6 Tester das Paket in Empfang nehmen. Für die ersten Tester muss es schnell gehen mit der Bewerbung. Gebt Gas!

    • Wir wählen die ersten zwei Tester bereits am 30.11. aus.
    • Wir wählen (aus allen Bewerbungen) zwei weitere Tester am 21.12.
    • Wir wählen (aus allen Bewerbungen) zwei weitere Tester am 26.01.

    Bekanntgabe des Gewinners:
    Der Gewinner wird am 28. Februar 2021 hier im Thread bekannt gegeben.

    Disclaimer:

    Teilnehmen kann jeder User des Musiker-Boards, der zum Zeitpunkt der Ziehung nicht gesperrt ist. Die allgemeinen Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele gelten auch hier und sollten vor allem von neuen Usern gelesen werden.


    Gruß
    Martin

     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    5.183
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    58.665
    Erstellt: 16.11.20   #2
    Schon über 200 Aufrufe und keine Bewerbung. Eigentlich wäre ich sofort gerne dabei, aber im derzeitigen Lockdown geht gar nichts.
    Am 9./10. Juli nächsten Jahres hätte ich vermutlich (falls keine Beschränkungen mehr) die Chance, so ein Set sinnvoll einzusetzen, nämlich Open Air auf einem Stadtfest.
    Das wäre eine Umgebung, bei der sich das Set lohnen würde.
    Derzeit könnte ich nur einen rudimentären Test im stillen Kämmerlein (15 m²) anbieten, und der wäre wenig aussagekräftig.
    Der Cardioid Subwoofer braucht doch etwas Luft drumherum, um seine Wirkung überhaupt zu entfalten. Und gerade diese Richtwirkung hätte mich sehr interessiert.
    Selbst ein größerer Proberaum mit 30 m² ist eigentlich zu klein für dieses Set. Bei meiner Art der Musik ist das Set für 500 Zuhörer Open Air immer noch großzügig dimensioniert.

    Falls das Spiel (wider Erwarten) doch noch umgestaltet wird, würde ich mich gerne für Anfang/Mitte Juli nächsten Jahres für einen Test mit Review bewerben, im aktuellen Zeitraum könnte ich keinen Test anbieten der irgendwie Substanz haben könnte.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    95032 Hof
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 17.11.20   #3
    Ja, geht mir auch so. Das Set würde mich auch sehr interessieren, aber wo soll man das denn im Moment ausprobieren? Das heimische Wohn(Musik)zimmer ist dafür glaub ich nicht so wirklich geeignet.
     
  4. DendeAc

    DendeAc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.13
    Beiträge:
    1.054
    Kekse:
    9.628
    Erstellt: 17.11.20   #4
    Dito
     
  5. Golo

    Golo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.10
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Ahlen
    Kekse:
    1.768
    Erstellt: 17.11.20   #5
    Hi,

    dem schließe ich mich uneingeschränkt an.
    Das System ist spitze und ich würde nur zu gerne unsere Proberaum-PA dadurch ersetzen und zusätzlich eine Anlage für Gigs zum Selbst-Beschallen erhalten. Allerdings dürften wir uns im Moment ja nicht mal zu dritt im Proberaum - in welchem ein Test ja auch schon schwierig wäre (ca. 40m2) - treffen und dort testen. Mein Keller ist dafür zu klein ... für Anlage und Band ;).
    Wirklich schade, aber ohne vernünftiges Review ist das ja nicht Sinn der Sache. Trotzdem Danke an das Board und QSC!

    Gruß
    Golo
     
  6. Stollenfiddler

    Stollenfiddler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.06.12
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    729
    Kekse:
    17.498
    Erstellt: 17.11.20   #6
    Da hätte ich echt Freude so einen Test zu machen.

    Hab ich ja für die K8.2 auch schon mal gemacht. Und den "QSC-Klang", den kenne ich auch und mag ihn, weswegen ich Mängel in der Objektivität mitbringe. Immerhin habe ich aber zumindest ein wenig Erfahrung mit PA gesammelt, mische gelegentlich befreundete Bands und auch meine eigene Band (Soundcheck und von der Bühne), bisher aber meist mit Zeugs, was deutlich weniger kostet.

    Für den ersten Testraum hätte ich keinerlei Zeit, ab 21.12.2020 ginge das aber. Wobei wir mit der Band voraussichtlich bis Ende Januar nur eingeschränkt Proben und keine Gigs machen. So täte ich dann die schönen Kisten daheim auspacken, mit Konserven betanken, eventuell noch einen ausreichend großen Raum organisieren (die Clubs stehen ja ohnehin gerade leer), dort nochmal Konserventest, eventuell ne Bandprobe - wenn Corinna das erlaubt - so richtig feist ist das nicht :weird: Aber das wird ja auch QSC und dem MB klar sein und wir können ja auch nicht einfach alle die Luft anhalten, bis Covid keine Rolle mehr spielt...

    Für den Fall, dass alles anders kommt als ich jetzt denke, dann würden wir mit dem QSC Set total gern in "Kuddels kleine Musikkneipe" spielen. Nicht weil es da viel Gage gäbe. Die gibts da nämlich nicht. Knappe Aufwandspauschale + Hut + Kaltgetränke. Und unsere Anlage nehmen wir auch gerne mit, weil Kuddels Zeug doch schon ziemlich abgerockt ist.
    akku_kuddels.jpg
    Dafür ist der Laden Kult, und viele tolle Bands haben da auch schon deutlich unter Kurs gespielt, weil die mit dem Kuddels "groß" geworden sind.

    Früher(tm), da war das Kuddels woanders, und da wo es jetzt ist, da war die "Rudelsburg". Wo sich überwiegend schwule und lesbische Menschen trafen. Und ein Hauch davon weht auch heute noch durchs Kuddels, was ich persönlich inspirierend finde, denn dieser Club ist so bunt wie sein Publikum. Und schwer von der Corona-Krise betroffen. Auch wenn wir bisher noch eine vielfältige Livemusikszene hatten - das Kuddels ist ein ganz wichtiger Teil davon, und ich wünsche mir, dass es so bleibt. Wobei der Laden für Nichtraucher eine ernsthafte Belastungsprobe darstellt. Nach dem Gig muss auch echt alles was wasserfest ist in die Waschmaschine. Ja, diese Bühne ist irgendwie ein Relikt aus dem letzten Jahrtausend. Wie auch die meisten Bands die dort spielen, ihr Programm aus den letzten Jahrzehnten vor der Jahrtausendwende speisen. Und trotzdem sind im Publikum auch immer junge Erwachsene dabei, die dann miterleben dürfen, wie das ist, wenn die Mucke nicht vom Algorhytmus gestreamt wird, sondern von Hand gemacht, mit "gelben Noten" und rotzigem Groove: rauh, direkt, authentisch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    1.544
    Ort:
    Jena
    Kekse:
    7.203
    Erstellt: 17.11.20   #7
    Find das grundsätzlich auch sehr spannend, zumal wir sowas mit der Band gut gebrauchen könnten. Das Timing ist aber wirklich ungünstig.
    Bei uns ist die Situation ähnlich wie schon oben jemand geschrieben hat, heißt aktuell ist nicht mal proben möglich.
     
  8. SubbrSchwob

    SubbrSchwob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.12
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    4.244
    Erstellt: 17.11.20   #8
    Also abgesehen davon, dass zwei 12" Tops + ein 12" eine eher ungewöhnliche Kombi sind… derzeit dürfen zumindest in BaWü "Amateure" in der Musik sich ja nicht mal zum Proben treffen. Und wie andere hier schon schreiben, die Profis haben keine Möglichkeit, auszurücken zur Beschallung. Also ich würde glaub ich sowieso sofort das mit meinen K8.2. kombinieren, weil mir das sinnvoller erscheint. Andererseits, 12er sollten tendenziell enger aber weiter werfen, wäre schon lecker. Aber wozu? Ich meine, das Jahr ist gelaufen, alle Jobs gecancelt, man versucht, günstig an Streaming-Hardware zu kommen und wenigstens da was aufzutun. Aber da reicht ja nen Kopfhörer.
     
  9. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Backstage Administrator Moderator

    Im Board seit:
    31.08.08
    Beiträge:
    30.176
    Ort:
    abeam ETOU
    Kekse:
    338.099
    Erstellt: 18.11.20   #9
    Im Bass sind 2 12er drin. Viel Druck und gute Definition. Habe ich in meinen Line6 Bass auch. Da fehlt nix :-)

    Gruß
    Martin
     
  10. Hoppus

    Hoppus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    20.11.20
    Beiträge:
    194
    Kekse:
    34
    Erstellt: 19.11.20 um 13:22 Uhr   #10
    Ich bin mir gerade noch etwas unschlüssig, ob sich meine Bewerbung lohnt bzw. ich die gewünschte Berichte liefern kann. Einen Test kann ich maximal auf freier Wiese fahren, mit Stromgenerator und es gegen die Ev Elx Serie spielen lassen. Klar dann aber auch nur Konserve, quasi "Party for my Own" :D
    Eventuell könnte ich das System als Sprachbeschallung für die örtliche Christmette einpacken.

    Meint Ihr, dass so etwas genügt?

    Grüße
     
  11. Klohri

    Klohri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    Donnerstag
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.11.20 um 13:30 Uhr   #11
    Also für den Fall, dass ihr unter den gegebenen Umständen noch Tester sucht - ich hätte an allen drei Zeitfenstern Zeit.

    Meine Lieblingsbühne ist die Luke in Ludwigsburg, wo es heimelig ist, das Publikum noch richtig zuhört und man den besten Soundmann überhaupt antrifft
    Hier ein Video eines meiner Songs, noch aus anderen Zeiten:


    Viele Grüße
    Markus
     
  12. Hoppus

    Hoppus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    20.11.20
    Beiträge:
    194
    Kekse:
    34
    Erstellt: 20.11.20 um 07:15 Uhr   #12
    Dann bewerbe ich mich dann nun doch :)
    Meine Lieblingsbühne ist tatsächlich die Bühne eines örtlichen Festzeltes im herrlichen Murgtal, in welchem ein "Almabtrieb" gefeiert wird. Super sympathische Menschen treffen auf gute Laune, eine herrliche Atmosphäre.

    Leider wurde durch Corona meine Bühne verdrängt in den Proberaum und letzten Endes dann doch in das heimische Büro.

    Sofern es Corona zulässt würde ich die Anlage in unserem Proberaum testen, unsere alte Dynacord (Psx 802+fe15.3) wird leider unzuverlässig. Daher ist es sehr passend, da wir die K12.2 schon als Ersatz ins Auge gefasst hatten. Zusätzlich als Dj Konserven Pa an Silvester sowie an der Christmette in unserem Dorf für Sprache und Keyboard, da die Gottesdienste ins Freie verlagert werden.

    Für mich wäre der zweite Zeitraum über Weihnachten&Silvester interessant, da ich nur hier die Möglichkeit ( sofern es Corona erlaubt) habe das System live und sinnvoll zu testen.

    Grüße
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Saul_Hudson

    Saul_Hudson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.08
    Zuletzt hier:
    23.11.20
    Beiträge:
    682
    Ort:
    Lauenburg
    Kekse:
    8.101
    Erstellt: 20.11.20 um 12:19 Uhr   #13
    Na, dann versuchen wir doch mal unser Glück.... Die Lieblingsbühne unseres Akustik-Duos ist das GnaSteiner's in Lauenburg... Das liegt vor allem an den liebenswerten Gastgebern und dem tollen Publikum, daß hier wirklich noch kommt, um den Musikern zuzuhören und mitzufeiern...




    Hier sollten wir auch am 19.12. das Jahresabschlusskonzert spielen, wobei es natürlich aufgrund der Corona Auflagen eher danach aussieht, als wird das nicht stattfinden. Wegen dieser Situation ist es mit Liveauftritten ohnehin eher schwierig und in den Testzeiträumen auch nichts weiter geplant, aber da wir ein Duo sind, dürfen wir proben und hier würde ich gern das QSC Set mal ausgiebig testen....

    Bei uns würde alle drei Zeiträume passen.... :)




     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das