Musikkeller - erste Überlegungen

von SNUMeN-Gary, 09.01.18.

Sponsored by
QSC
  1. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    999
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    247
    Kekse:
    2.018
    Erstellt: 18.06.19   #21
    Ersteres.
    Lärm nach draussen bekomme ich nicht mit, bin ja drin, wenn's lärmt. :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    219
    Kekse:
    820
    Erstellt: 25.06.19   #22
    Molton an den Wänden hatten wir im alten Proberaum, das hat auf jeden Fall die Akustik im Raum ein bisschen verbessert und wie du sagst war auch super für die Farbgestaltung, aber gefühlt hat das "unten rum" zu wenig absorbiert, darum möchte ich lieber Breitbandabsorber bauen.
    Bringt der Molton tatsächlich nach draußen etwas?

    Möchte da natürlich nicht dagegen Reden und bin immer offen für Tipps, aber wie gesagt unsere Erfahrung mit Molton war nicht ganz so perfekt (Hinzu kommt auch noch, dass sich dahinter gefühlt die Feuchtigkeit staut und Schimmel kann ich im neuen Haus nicht gebrauchen :D )

    Okay gutes Argument ;D Findet natürlich die Frau doof.. :(
     
  3. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    219
    Kekse:
    820
    Erstellt: 29.08.19   #23
    Kleines Update:
    Endlich alles an dem Platz wo es laut dem letzten Entwurf hin soll. Es folgen Messungen mit REW und darauf folgend erste Maßnahmen zur Raumakustik.
    PS: Unser Drummer hat sich bereit erklärt das Proben mit Meshheads zu probieren, wenn das gut hinhaut gibt es auch kein Problem mit den Nachbarn.

    415F1C8E-2A0A-41AE-8B9C-E74B20F2A5CD.jpeg

    3CC02C3C-4862-4B5E-86F3-45C294976D48.jpeg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    219
    Kekse:
    820
    Erstellt: 30.11.19   #24
    EF223AC6-C702-4A9A-AE45-1E0964749130.jpeg C5657E15-42CB-4F53-85A0-6C62DF75D8FC.jpeg

    Kleines Update:

    zum ersten Mal tut sich auch was in Punkten Raumakustik und die „Maurer“ sind auch schon fleißig ;)

    ps: Sorry für die Unordnung auf dem Tisch
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    3.702
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    699
    Kekse:
    4.824
    Erstellt: 30.11.19   #25
    gibt Abzüge in der B-Note:D aber sonst TOP:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    219
    Kekse:
    820
    Erstellt: 02.12.19   #26
    Krass, wenn man das Bild so in Groß anschaut, hat mein Handy bei den Lichtverhältnissen ganz schön versagt.. Wie so eine Digitalkamera aus den 90ern :D

    Apropos Lichtverhältnisse: Hat jemand zufällig in seinem Studio coole Konzepte für indirekte Beleuchtung umgesetzt? Bin gerade auf Ideensuche
     
  7. Frans13

    Frans13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.17
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    397
    Erstellt: 02.12.19   #27
    Ich hab für "indirekte" Beleuchtung Lichterschläuche in den Ecken am Boden entlang gelegt, sieht hinterm Drumset vorbei immer gut auf Fotos aus. Ansonsten ist man im nackten Kellerraum akustisch am Vorhof zur Hölle. Messen braucht man da erstmal nix, für den Anfang hilft ein Löschzug mit Weihwasser.. hüstel, hüstel. Probiert eine von zwei gegenüberliegenden Flächen zu dämmen, Mollton in breiten Falten gelegt mit Abstand zur Wand aufhängen hilft gegen Höhen, Mineralwolle in dünne Folie gewickelt (hält die Brösel drinnen aber den Schall juckts nicht) und in simple Holzrahmen, Stoff drüber tackern hilft etwas gegen Mitten und verpackt-gelassene Rollen Mineralwolle in der /den Ecken stapeln hilft etwas gegen dröhnen, nimmt aber Platz weg. Überm Schlagzeug würd ich einen Absorber von der Decke abhängen, damit die klirrenden Reflektionen der Becken von der Betondecke weniger werden. Das ist jetzt alles etwas unpräzise und kann schon noch Nachbesserung vertragen, aber besser als ein Betonsarg allemal. Ansonsten hast du sicher mit Auslöschungen und Überhöhungen im Bass zu tun, die kannst du freilich mit dem Messmikrofon in Tabellen und Diagramme eintragen, du kannst aber genauso mit Ohren vorgehen: Standtom vor den Bauch halten, im Raum rumgehen und (tief gestimmt das Teil) draufklopfen. An einigen Stellen klingt es fetter, an anderen dünn. Solche Dinge in deiner Fotokopie des Grundrisses eintragen oder Malerkrepp an die Wand und die übelsten Ausreisser mit Strichen an zwei Wänden (zum späteren Wiederfinden) markieren und dann die Flecken für Mikrofonaufstellen meiden. Dann hast du das Schlimmste im Griff. Drums diagonal in die Ecke (in kleinen Räumen) ist auch okay, weil dann die Reflektionen erstmal alle von den Drums weggehen, anstatt (=Drums an der flachen Wand mit links und rechts nochmal Wand) quer durchs Drumset nochmal gehen. Stell dir Schall wie Billardkugeln vor. Zum Einlochen bei Schlagzeugaufnahmen kannst du gern die Tür öffnen, das hülft der Raumakustik nochmal, daß sich der Raum quasi von Schall erleichtern kann. Und draußen ein Raummikro probieren, sowas klappt immer wieder mal. Mach nicht den Fehler, daß ein Raummikro auf die Schallquelle zeigt und nur weiter weg steht. Du willst Raum, nicht Direktschall+Raum. Für den Mix hast du nachher nen Fader, aber je mehr Direktschall drin ist, desto festgenagelter wird das. Das mindeste wäre, die schwerhörige Seite des Raummikrofons Richtung Schallquelle zu zeigen. (MD441 klingt da nett) Aber Schlagzeugraummikro hinter geöffneter Tür um die Ecke muß man mal probieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    219
    Kekse:
    820
    Erstellt: 02.12.19   #28
    Ja Lichterschläuche hinter dem Drumset kommen auf jeden Fall auch wieder, waren im alten Proberaum auch Pflicht.
    Ich dachte hier aber eher an Sachen, die man auf die "Cloud" und um / auf die anderen Breitbandabsorber macht. Gibt ja da Überall im Netz so LED Streifen, die wären bestimmt super aber leider sind die immer mit Netzteil und nicht mit "Lampen-Anschluss", was ich bisschen unpraktisch finde..

    Wegem dem Sound der Drums mache ich mir (noch) garnicht so sorgen, da zum Proben wie gesagt erstmal ein E- bzw. "Hybrid"-Drumset zum Einsatz kommen soll. Da schaue ich wegen dem Sound dann wenn es mal zu Aufnahmen kommt. Aber ja so ein Mikrofon im Flur /Treppenhaus wirkt echt wunder, hatte das bei den letzten Aufnahmen auch als zusätzliches Raum Mikrofon. Bringt einen ganz eigenen Charakter. Wenn der Flur eine zu lange "Hallfahne" hat, tut es auch ein kleinerer Nebenraum oder Schrank. Alles schon getestet. :)
    Der Sound im "Mix-Bereich" meines Raums ist mit den Absorbern schon gefühlt besser geworden nur der Bassbereich ist noch zu undefiniert, da werde ich mal versuchen im Weihnachtsgewinnspiel ein paar Bassfallen zu gewinnen, leider fehlt zum Selbstbau gerade total die Zeit und auch ein bisschen das Werkzeug..

    @Frans13 : Wusste garnicht, dass es im Silo1 auch ein Tonstudio gibt? Kenne das nur als Veranstaltungsort, weil der Sänger von The Restless da immer Sachen aufzieht :)
     
  9. Frans13

    Frans13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.17
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    397
    Erstellt: 02.12.19   #29
    SNUMen-Gary - das Tonstudio selbst hat keine eigene Internetseite und ist auch absichtlich nicht in den üblichen Jauchegruben wie Insta, Facebook usw. vertreten, nerviges Werbegeschrei gibt es doch weißgott genug. Es läuft nur über Mundpropaganda, weil wen fragst du, wenn du aufnehmen willst? Das Branchenbuch eben nicht. Musikerkollegen können dir sagen, wo es gute Ergebnisse gab und wo nicht. Ich hab hier über 200 Platten aufgenommen (Singles zählen nicht) und misch auch fleißig Konzerte... die im Silo ja der Tom von Restless klar macht. Habt ihr mal hier gespielt? Es müßte ein Abend gewesen sein, an dem ich nicht da war.
     
  10. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    6.097
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    972
    Kekse:
    8.809
    Erstellt: 02.12.19   #30
    Hammer als katholische Kirchenrocker ausprobiert - ham dann doch Raum-in-Raum gebaut.:whistle:
    Viele machen den Fehler es mit Dur-Ton zu versuchen....:opa:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. Frans13

    Frans13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.17
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    397
    Erstellt: 02.12.19   #31
    ...wo doch nur Poroton den Durchbruch bringt. Wenn man die Ziegel hart genug wirft....
    https://poroton.org/
     
  12. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    6.097
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    972
    Kekse:
    8.809
    Erstellt: 02.12.19   #32
    Da krieg ich als Holzhausbauer schon wieder Stockschwämmchen. Styropor wird nich besser wenn mans in Tonziegel schäumt. Es bleibt Sondermüll, der im/am Haus nix zu suchen hat.
    ...OK, ich nehm ja schon meine Pillen....;)
     
  13. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    219
    Kekse:
    820
    Erstellt: 03.12.19   #33
    Zum Glück hab ich nur Tapeten-Steine da kann nix schief gehen :D
    @Frans13 Ja das stimmt über Mundpropaganda geht am meisten, ich habe auch schon Mix Aufträge von/über befreundete Bands, obwohl ich noch keine Homepage und noch kein fertiges Studio habe :D Nein wir haben nur mal mit Restless in Ingolstadt gespielt. Im Silo leider noch nicht aber das müssen wir auf jeden Fall, wenn es nach unserem (durch Lebensumstände bedingten) Sabattjahr wieder los geht :)
     
  14. Frans13

    Frans13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.17
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    397
    Erstellt: 03.12.19   #34
    Notfalls den Kontakt zum Tom über mich wieder auffrischen. Ich frag ich am Wochenend mal nach deiner Band :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    219
    Kekse:
    820
    Erstellt: 28.12.19   #35
    weiter gehts, die "Mauer" ist fertig und der neue Zweitbildschirm hängt. Die Lücke am Rand der "Mauer" soll von Bassfallen kaschiert werden (kommt als nächstes)

    IMG_9154.JPG

    IMG_9155.JPG
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    3.702
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    699
    Kekse:
    4.824
    Erstellt: 28.12.19   #36
    ich hoffe das das Dein Mixing template von Cubase ist, denn das Arrrangement Fenster oben sieht anstrengend aus, aber sonst schick:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    219
    Kekse:
    820
    Erstellt: 28.12.19   #37
    Danke, ja war nur ein Test mit den beiden Bildschirmen, muss ich noch rausfinden was am sinnvollsten ist.
     
  18. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    219
    Kekse:
    820
    Erstellt: 02.01.20   #38
    Bin ich zu doof REW einzustellen, oder ist mein Raum nach den Breitbandabsorbern garnicht mal so schlecht? :D Der tiefe Frequenzbereich sagt mir aber auch, dass ich dringend Bassfallen brauche!

    messung 2 L und R.png
     
  19. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    219
    Kekse:
    820
    Erstellt: 18.01.20   #39
    okay nochmal ein bisschen sinnvoller skaliert und einmal ohne Breitbandabsorber:
    messung 1 LundR_2.png

    und einmal mit Breitbandabsorber:

    messung 2 L und R_2.png

    obwohl ich bei der 1. Messung ein bisschen zu wenig Pegel hatte (also nicht ich, sondern die Monitore, dank schlechter DB-Messgeräte App...), sieht man deutlich, dass im oberen Frequenzbereich der Nachhall deutlich schneller abklingt. Die Mode bei 150Hz ist auch ein bisschen schwächer geworden, aber noch nicht ganz zufriedenstellend. Isover TP, Holz und Molton ist bestellt :)
     
  20. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    11.08.20
    Beiträge:
    392
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    219
    Kekse:
    820
    Erstellt: 24.01.20   #40
    sorry für den 4-fach Post, aber kann natürlich den letzten nach einigen Tagen nicht mehr bearbeiten ;)

    Da die ganzen Hofa Akustik Sachen bald teurer werden und ich noch einen Gutschein rumliegen habe, hätte ich noch eine wichtige Frage. Es geht hier um die spezielle Beschaffenheit meines zweiteiligen Raumes, vielleicht hat jemand eine ähnliche Raumsituation und Erfahrungen damit oder genug theoretisches Grundwissen, um mir weiterzuhelfen.

    zwischen meiner "Regie" und "Aufnahme" sind 2 "Wandzipfel" und dazwischen eine Öffnung:

    IMG_8544.JPG

    musik_keller_final_.png

    Diese befindet sich direkt hinter meiner Abhöre, genau an der Stelle wo man in einem klassischen Studio Diffusoren aufhängen würde. Was ist hier Raumakustisch am sinnvollsten?
    - Ist der Aufnahme-/Proberaum dahinter Diffusion genug, sodass man garnichts tun muss?
    - Sollte man die Öffnung mit einem Akustik-Vorhang zu machen?
    - Bringt es etwas neben der Öffnung an den "Wandzipfeln" Diffusoren aufzuhängen? (Wenn man sich auf dem Raumplan Linien zieht, gibt es sicherlich auch Reflexionen, die hier auftreffen und den Sitzplatz erreichen), da wie gesagt solche meist in der Mitte der Rückwand von Studios zu sehen sind

    Messen mit REW bringt hier wahrscheinlich auch nicht so viel, da es sich mehr um Psychoakustische Effekte handeln dürfte (Eindruck der Raumgröße)?

    Ich hoffe jemand hat Erfahrungen mit ähnlichen Situationen oder mehr Theoriewissen als ich und kann mir weiterhelfen.

    Grüße
    Gary
     
Die Seite wird geladen...

mapping