MXR DynaComp

von hak, 18.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. hak

    hak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.08   #1
    Hi!
    also bevor ich mir meinen neuen amp zulege....
    möchte ich mir ein KompressorPedal zulegen und habe nun die möglichkeit ein
    MxR Dyna Comp für 50,- zu erstehen...
    Habe es angespielt aber kein anderes...
    Gibt es deutlich bessere?oder ist das ding gut?
    lg
    hak
     
  2. Arky

    Arky Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    13.07.09
    Beiträge:
    669
    Kekse:
    2.559
    Erstellt: 18.11.08   #2
    1) Deutlich bessere? Jein. Nein, weil siehe 2). Ja, wenn Du das Rauschverhalten, die Einstellmöglichkeiten oder die Qualität der Bauteile meinst, da ist nach oben hin schon was drin. Es ist aber eine Frage, ob Du das letzte Quäntchen Sound herausholen willst. Wenn ohnehin ein verzerrter Grundsound vorliegt, macht sich das bisschen mehr Rauschen des DynaComp nicht wirklich bemerkbar. Der DynaComp ist _nicht_ schlecht, aber wer unbedingt will, kriegt auch was Besseres (zum entsprechenden Preis).

    2) Ob der MXR gut ist? Ja, jedenfalls Kult und sehr beliebt.

    Schau mal in den Thread "Cleanbooster", da sind einige Infos zum Keeley Clone:
    https://www.musiker-board.de/vb/effekte/297878-cleanbooster.html

    Dass z.B. der Keeley-Clone oder andere Kompressoren teilweise mehr Einstellmöglichkeiten/Regler haben als der DynaComp, kann man als Vor- oder Nachteil interpretieren. Die einen sind bei 3 Potis schon überfordert und an möglichst simplen Lösungen interessiert, die anderen möchten bitte jede Kleinigkeit einstellbar haben.

    Ich würde aber trotzdem vorschlagen, sich erst den Amp und dann den Kompressor zu kaufen, oder besser in einem Musikladen, der die entspr. Auswahl hat, in Kombination anzutesten. Nicht jeder Amp harmoniert mit jedem Kompressor bzw. umgekehrt. Ich habe an meinem Amp vielleicht 8 Zerrer und 3 Kompressoren ausprobiert und dann aus Gründen der Vielseitigkeit bzw. weil mir mehrere Zerrer gefallen haben, 3 Zerrer und 1 Kompressor behalten. Teste unbedingt bzw. nach Möglichkeit alles in der angedachten Kombination an. Es hängt aber auch davon ab, wie pingelig Du in Sachen Klangqualität/Klangnuancen bist.
     
  3. dh_helix

    dh_helix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    649
    Kekse:
    2.034
    Erstellt: 12.11.09   #3
    ich wollte nicht erst nen extra threat aufmachen deshalb stelle ich meine frage gleich hier:
    ich habe seit gestern einen dynacomp bei mir rumliegen und bin prinzipiell zufrieden mit dem gerät nur einwas macht mich stutzig:
    bei output auf 12uhr ist das signal merklich leiser als bei gebypasstem pedal (selbst wenn ich sensitivity auf 0 hab)
    ist es normal, dass ich immer erst auf ca 2 uhr bis 3 uhr aufdrehen muss um keine lautstärkeeinbrüche im vergleich zum bypass signal zu haben?
    hier gibt es ja sicher einige user die das pedal selbst besitzen und wissen ob es bei ihnen auch so ist, oder ob ich ein montagspedal erwischt habe
    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping