MXR ZW44 OD und BB Preamp: Ein Vergleichstest

  • Ersteller Ottochilli
  • Erstellt am
Ottochilli
Ottochilli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
09.05.07
Beiträge
639
Kekse
4.020
Ort
Norddeutschland
Moin,

es geht nachfolgend um zwei Zerrpedale, die sich klanglich ähnlich sind und sich daher für einen Vergleichstest eignen.

Das MXR ZW44 OD:

OD44.jpg


Gehäuse:

Es handelt sich um typisches Industrieeffektgehäuse, dickes Blech, über die Bodenplatte zu öffnen. Die Unterseite ist gummiert. Solide verarbeitet. Könnte ein Panzer rüberfahren. Danach dürfte es allerdings nicht mehr zu gebrauchen sein. ;-)

Features:

Das ZW44 kann mit einem handelsüblichen 9 Volt-Block betrieben werden. An der Seite befindet sich eine Buchse für ein 9Volt-DC-Netzteil. Kennt man von Bosspedalen und anderen. Der Schalter ist Truebypass. Eine Diode zeigt den Betrieb an. Die Potis liefern "Gain", "Level" (Boost) und "Tone".

Es ist klar wofür die Regler stehen. Mit Gain lässt sich der Zerrgrad einstellen. Mit Level kann man die Stärke des Outputs regeln. Mit Tone lässt sich der Klangcharakter einstellen. Von mittig (mit stärkerer Höhenfilterung) bis hin zu einem sehr höhenlastigen Sound.

Klang und Praxis:

Das ZW 44 schreit danach, vor einem gut zerrenden Röhrenamp betrieben zu werden. Nach einigen Vergleichen möchte ich mich darauf festlegen, dass ein JCM 800 (Mod. 2203 oder 2204) beste Ergebnisse liefert. Vor einem cleanen Amp klingts fisselig und dünn. Das Satte geht abhanden. Stellt man sich allerdings einen gut angezerrten Amp ein, kann das ZW44 gut punkten. Der Gaingrad geht in den Distortionbereich hinein. Dh. für legatolastiges Spiel mit viel Pinch-Harmonics ist das ZW 44 sehr gut verwendbar. Was auffällt ist, dass der Bassanteil durch Aktivieren des ZW 44 rapide abnimmt. Dieses Wegfallen der tiefen Frequenzen lässt sich durch den Tonregler des ZW 44 nicht wirklich kompensieren. Damit muss man also leben. Aus diesem Manko wird m.E. zugleich der Einsatzbereich deutlich. Das ZW 44 sollte m.E. als Solo-Zerrpedal betrieben werden. Für heavy Rhythmen mit dem berühmten "Oohmpf" eignet es sich m.E. nicht so. Vielleicht klappts mit ner großen Mesa 4 x 12 schon eher. Im Vergleich zum BB Preamp klingt es nicht ganz so mittig. Zum BB Preamp s.u.

Fazit:

Bei einem Kurs von 100,- € bekommt man ein wertiges, solide gearbeitetes Pedale, das natürliche, fette Distortionsounds liefert, ohne künstlich zu klingen. Der Ampcharakter kommt letztlich gut zur Geltung. Der Ton hat ordentlich Gain, könnte allerdings noch fetter und wuchtiger klingen. Daran mangelt es zuletzt wohl aufgrund der Beschneidung der Bässe.


Nun zum BB Preamp:

xotic-bb-preamp.jpg


Gehäuse:

Das Gehäuse des BB Preamp hat identische Maße im Vergleich zum MXR ZW 44. Vermutlich der gleiche Hersteller. Es hat aber einen Lackauftrag mit leichter Struktur. Es hat ebenfalls eine Bodenplatte, die abnehmbar ist und über die nach Demontage ein 9-Volt-Block einsetzbar ist.

Features:

Auch der BB Preamp hat einen Truebypass. Eine Leuchtdiode zeigt den Betriebszustand an. Es sind die Regler "Gain", "Volume", "Treble" und "Bass" vorhanden. Diese entsprechen den typischen Reglern, so dass auf o.g. Ausführungen verwiesen werden kann.

Klang und Praxis:

Der BB Preamp liefert ähnliche Sounds wie das MXR ZW 44. Die Verwandschaft ist also nicht nur von der Gerätebauform, sondern auch vom Klang her gegeben. Im Unterschied zum ZW 44 kann man mit dem BB Preamp Bass- und Höhenanteile hervorheben oder absenken und hat somit mehr klangliche Möglichkeiten. Im Direktvergleich zum reinen Ampsound würde ich sagen, dass man ein echte Basshinzufügung nicht erreicht. Durch volles Aufdrehen des Bassreglers am Pedal wird der Sound lediglich mittiger. Im Vergleich zum ZW 44 hat der BB Preamp mehr Fleisch. Der Ton klingt fetter und mittiger. Auch klingt das Pedal einen Hauch dynamischer. Das Anschlagsklicken ist deutlicher. "Gain" und "Volume" stehen in Abhängigkeit von einander. Dreht man "Volume" ganz zu und "Gain" weit auf, ist der Zerrgrad gleich Null. Erst mit Aufdrehen des Volume-Reglers nimmt automatisch der Zerrgrad zu. Mit dem Gain-Regler lässt sich der Zerrgrad nochmals vergrößern. Der Zerrgrad lässt das Pedal in Distortionbereiche gehen. Für Sweeps und Legatoläufe ist das Pedal sehr gut geeignet. Durch den mittigeren Charakter dürfte es sich im Bandgefüge besser durchsetzen. Mir gefällt es insoweit sehr gut. Das Problem an diesem Pedal ist das Rauschverhalten. Es rauscht wesentlich stärker als mein MXR-ZW 44. Jedenfalls dann, wenn man mit dem BB Preamp in den High-Gain Bereich will. Will man eine gut angezerrte Gitarre, dann hält sich das Rauschverhalten im Normalbereich. Leider kann ich so ein Rauschen nicht hinnehmen. Da nützt der ansonsten gute Klang rein gar nichts. Deshalb geht das Pedal zurück.

Fazit:

Ein gut verarbeitetes Pedal, das High-Gain-Soloflüge unterstützt und sich im Bandgefüge gut behaupten dürfte. Das Rauschverhalten ist allerdings Grütze.

Getestet habe ich das Pedal mit einem handverdrahteten (point-to-point) Marshall-Clone, der äußerst geräuscharm ist und sehr gut mit Pedalen harmoniert. Vielleicht leistet es an Fenderamps bessere Dienste.
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Richie_Stevens
Richie_Stevens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
12.10.06
Beiträge
1.181
Kekse
2.033
Fazit:

Bei einem Kurs von 100,- € bekommt man ein wertiges, solide gearbeitetes Pedale, das natürliche, fette Distortionsounds liefert, ohne künstlich zu klingen.
Wenn einer nur das Fazit liest, könnte er meinen, das ZW-44 wäre ein fett klingendes Distortionpedal.
Das ist es aber ja (wie du hier unten beschrieben hast) nicht.
Das OD 44 schreit danach, vor einem gut zerrenden Röhrenamp betrieben zu werden. Nach einigen Vergleichen möchte ich mich darauf festlegen, dass ein JCM 800 (Mod. 2203 oder 2204) beste Ergebnisse liefert. Vor einem cleanen Amp klingts fisselig und dünn. Das Satte geht abhanden. Stellt man sich allerdings einen gut angezerrten Amp ein, kann das OD44 gut punkten.
Ansonsten kann ich deine Klangbeschreibung (bis auf den rapiden Bassverlust) bestätigen. Allerdings finde ich den Nebengeräuschpegel bei dem Pedal etwas zu hoch.

Übrigens ist die Modellbezeichnung ZW-44 und nicht OD 44. ;)
 
Ottochilli
Ottochilli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
09.05.07
Beiträge
639
Kekse
4.020
Ort
Norddeutschland
Allerdings finde ich den Nebengeräuschpegel bei dem Pedal etwas zu hoch.

Dann hör Dir mal den BB Preamp an! Ich bin vom Glauben abgefallen.

So ein gehyptes Ding (BB Preamp). Ich kann nur sagen, glaub bloß nicht, was Dir irgendwelche Soundgurus im WWW erzählen wollen.

Zum Bassverlust des ZW 44: Der ist sehr, sehr deutlich.
 
lax_flow
lax_flow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.21
Registriert
27.02.05
Beiträge
2.936
Kekse
6.218
vielen Dank für den Vergleich. Schön nicht immer nur Lobeshymnen über die BB Teile zu lesen. Als ich - zugegebenermaßen vor Jahren - das ZW angespielt habe ist mir der Bassabfall nicht so deutlich aufgefallen, das werde ich nochmal testen müssen.

Gruß,
Florian
 
F
FX HEAD
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.14
Registriert
11.05.09
Beiträge
1.804
Kekse
5.008
Ort
Leipzig
Dann hör Dir mal den BB Preamp an! Ich bin vom Glauben abgefallen.

So ein gehyptes Ding (BB Preamp). Ich kann nur sagen, glaub bloß nicht, was Dir irgendwelche Soundgurus im WWW erzählen wollen.

Hi,

da kann ich mir ein gewisses selbstgerechtes Schmunzeln nicht verkneifen. :cool: Letztendlich kochen sie alle auch nur mit Wasser und das Rad erfindet auch keiner nochmal so schnell neu (Ui, ganz tief in die Phrasenkiste gegriffen:D).;)

Gruß
Helge
 
burnbritney
burnbritney
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.21
Registriert
01.06.09
Beiträge
270
Kekse
1.694
Ort
Würzburg
Also ich hatte mal kurz einen BB Preamp den ich durchaus angenehm empfand. Klarerweise kein Highgain Pedal sondern ein netter Mediumgainer. Ob das Pedal den Preis wert ist, das muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden. :)
 
Ottochilli
Ottochilli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
09.05.07
Beiträge
639
Kekse
4.020
Ort
Norddeutschland
Also ich hatte mal kurz einen BB Preamp den ich durchaus angenehm empfand. Klarerweise kein Highgain Pedal sondern ein netter Mediumgainer. Ob das Pedal den Preis wert ist, das muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden. :)

Klar, wenn man es moderat einstellt, dann geht es. Aber ich treibe es gern etwas weiter.

Gruß Otto
 
Richie_Stevens
Richie_Stevens
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
12.10.06
Beiträge
1.181
Kekse
2.033
Dann hör Dir mal den BB Preamp an! Ich bin vom Glauben abgefallen.
Noch mehr Nebengeräusche? :eek:

Zum Bassverlust des ZW 44: Der ist sehr, sehr deutlich.
Als ich - zugegebenermaßen vor Jahren - das ZW angespielt habe ist mir der Bassabfall nicht so deutlich aufgefallen, das werde ich nochmal testen müssen.
Mir ist ja auch kein so gravierender Bassverlust aufgefallen.
Hängt vielleicht mit dem Amp / Box bzw. den bevorzugten Einstellungen zusammen. :gruebel:
 
rabbitgonemad
rabbitgonemad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.21
Registriert
05.06.07
Beiträge
2.205
Kekse
10.397
Dann hör Dir mal den BB Preamp an! Ich bin vom Glauben abgefallen.

So ein gehyptes Ding (BB Preamp). Ich kann nur sagen, glaub bloß nicht, was Dir irgendwelche Soundgurus im WWW erzählen wollen.

Zum Bassverlust des ZW 44: Der ist sehr, sehr deutlich.

Naja, bei einer Recherche im WWW wird man schnell merken, dass der BB deutlich wahrnehmbare Nebengeräusche produziert (PGS-Videos, Xotic-Videos, ...). Für mich der/einer der einzige(n) Nachteil(e) bei dem Teil. Ab einer gewissen Gain-Liga rauscht aber jedes Pedal (wie mir letztens der Test einiger sehr guter Highgainpedale nochmals vor Augen führte). Beim BB macht das u.a. auch die deutliche Komprimierung des Tons ab 12 Uhr am Gain. Ich finde es hinnehmbar. Ich spiele aber auch meist Humbucker, mag sein, dass das mit zickigen Tele- oder Stratpickups extremer ist

BB und ZW sind beide nicht die Neuschöpfungen schlechthin, wer das glaubt, ist selbst schuld. Wie oft betonen Hersteller und Modder, dass die Art und Weise eine solche Schaltung aufzubauen doch irgendwie begrenzt ist und die meisten Pedale eben von wenigen Grundtypen abstammen? Dennoch hört man Unterschiede.

Ich finde auch nicht, dass der BB so mega doll gehyped wird, da sind andere deutlich extremer betroffen. Wenn das ZW dein Ding ist, ist doch super. Ich würde an deiner Stelle aber deshalb nicht davor zurückschrecken, die anderen Xotic-Treter mal auszuprobieren...
 
Ottochilli
Ottochilli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
09.05.07
Beiträge
639
Kekse
4.020
Ort
Norddeutschland
Ab einer gewissen Gain-Liga rauscht aber jedes Pedal (wie mir letztens der Test einiger sehr guter Highgainpedale nochmals vor Augen führte). Beim BB macht das u.a. auch die deutliche Komprimierung des Tons ab 12 Uhr am Gain. Ich finde es hinnehmbar. Ich spiele aber auch meist Humbucker, mag sein, dass das mit zickigen Tele- oder Stratpickups extremer ist


Ich weiß ja nicht. Es deutet sich für mich an, dass Du

- in deutlich milderen Gefilden zu Hause bist, Hi-Gain also einfach nicht Deine Baustelle, Liga, whatever, ist

- vielleicht jetzt auch nicht sooo den Überblick hast. Das Ding rauscht, wenn man Volume und Gain 2/3 bis 12/12 aufdreht, wie die Niagara-Fälle. Wesentlich mehr als das ZW-44. Kann eigentlich jeder hören, es sei denn man kennt nicht so viel oder hat keine Vergleichsmöglichkeiten. Und nein, ich spiele keine Single-Coil Gitarre.

P.S.: Den MXR-Pedalen sagt man übrigens regelmäßig ein mangelhaftes Nebengeräuschverhalten nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
rabbitgonemad
rabbitgonemad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.21
Registriert
05.06.07
Beiträge
2.205
Kekse
10.397
1) stimmt, obwohl ich auch deine Vermutung nicht unterstützen würde, dass es nicht "meine Liga" ist, d.h. ich in irgendeinem Sinne "zu schlecht" für Highgain bin. Würd mich mal interessieren, wie du das genau gemeint hast.

2) starker Spruch. Ich habe sicherlich schon mehr als genug Pedale der verschiedensten Gain-Kategorien besessen bzw. ausgiebig getestet. Wenn du natürlich bei deinem Pedal Vol UND Gain auf 12/12 stellst, dann wird nunmal auch ein Maximum an Nebengeräuschen, die vorher schon im Signalweg waren, und Einstreuungen verstärkt. Oder siehst du das anders?

Ich versteh auch ehrlich gesagt nicht, warum du dich angegriffen bzw. zur Rechenschaft genötigt fühlst; Ich habe doch genau das bestätigt, was du gesagt hast !? :confused:

Ich hab meinen BB grad noch mal getestet, mit NT und Batterie. Hier zu Hause nimmt er deutlich Einstreuungen auf, in den anderen Räumen wo ich sonst regelmäßig spiele (eins davon Bandprobenraum) tut er das nicht, brummt aber dafür mehr. Am Amp im Probenraum brummt er nicht mehr als es der Zerrkanal tun würde, dieser liegt - würde ich sagen - im Mittelfeld was Nebengeräusche angeht.

Insgesamt betrachtet also sicherlich ein Pedal, das anfällig ist für Nebengeräusche bzw. diese auch selbst produziert.

Der eine kann/"will" damit leben (wieviele Gitarristen, ob Profi oder Amateur, drehen nur zum Spielen das Volumenpoti der Gitarre auf, weil der Lieblingszerrer brummt wie Hulle?) der andere nicht. Ich finde beides legitim - für dich scheint es ein Grund zu sein, anderen die Kompetenz abzusprechen. Finde ich ehrlich gesagt seltsam.

Ich denke mal allen hier wird es egal sein, ob dir der BB gefällt oder nicht. Jedem das seine... Ich habe nur versucht zu verdeutlichen, wie ich das subjektiv! empfinden (jedes Hören ist irgendwie subjektiv) und habe versucht, Erklärungsansätze zu geben.

P.S.: Mein mittlere Absatz des letzten Beitrags war eigentlich viel mehr auf Helges Beitrag bezogen - nur um hier Klarheit zu schaffen.
 
Ottochilli
Ottochilli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
09.05.07
Beiträge
639
Kekse
4.020
Ort
Norddeutschland
1) stimmt, obwohl ich auch deine Vermutung nicht unterstützen würde, dass es nicht "meine Liga" ist, d.h. ich in irgendeinem Sinne "zu schlecht" für Highgain bin. Würd mich mal interessieren, wie du das genau gemeint hast.

2) starker Spruch. Ich habe sicherlich schon mehr als genug Pedale der verschiedensten Gain-Kategorien besessen bzw. ausgiebig getestet. Wenn du natürlich bei deinem Pedal Vol UND Gain auf 12/12 stellst, dann wird nunmal auch ein Maximum an Nebengeräuschen, die vorher schon im Signalweg waren, und Einstreuungen verstärkt. Oder siehst du das anders?

Ich versteh auch ehrlich gesagt nicht, warum du dich angegriffen bzw. zur Rechenschaft genötigt fühlst; Ich habe doch genau das bestätigt, was du gesagt hast !? :confused:

Ich hab meinen BB grad noch mal getestet, mit NT und Batterie. Hier zu Hause nimmt er deutlich Einstreuungen auf, in den anderen Räumen wo ich sonst regelmäßig spiele (eins davon Bandprobenraum) tut er das nicht, brummt aber dafür mehr. Am Amp im Probenraum brummt er nicht mehr als es der Zerrkanal tun würde, dieser liegt - würde ich sagen - im Mittelfeld was Nebengeräusche angeht.

Insgesamt betrachtet also sicherlich ein Pedal, das anfällig ist für Nebengeräusche bzw. diese auch selbst produziert.

Der eine kann/"will" damit leben (wieviele Gitarristen, ob Profi oder Amateur, drehen nur zum Spielen das Volumenpoti der Gitarre auf, weil der Lieblingszerrer brummt wie Hulle?) der andere nicht. Ich finde beides legitim - für dich scheint es ein Grund zu sein, anderen die Kompetenz abzusprechen. Finde ich ehrlich gesagt seltsam.

Ich denke mal allen hier wird es egal sein, ob dir der BB gefällt oder nicht. Jedem das seine... Ich habe nur versucht zu verdeutlichen, wie ich das subjektiv! empfinden (jedes Hören ist irgendwie subjektiv) und habe versucht, Erklärungsansätze zu geben.

P.S.: Mein mittlere Absatz des letzten Beitrags war eigentlich viel mehr auf Helges Beitrag bezogen - nur um hier Klarheit zu schaffen.

Gut, mag sein, dass mein Reply einen gewissen Unterton hatte....

Aber auf Deinen jovialen Ton kann ich auch nicht so unbedingt.

Davon ab. Mich ärgert das einfach, und zwar in zweierlei Hinsicht. Zum einen hat der BB Preamp tolle Anlagen. Aber was nützt mir das, wenn das Ding in Spielpausen rauscht wie Hulle. Das ZW 44 rauscht ja schon tierisch. Klar, bei Higain immer. Auch mein VH4 rauscht erheblich.

Zum anderen ärgere ich mich über einen Betreiber einer bestimmten professionellen Internetseite, der diverse Treter verkauft und auch für bestimmte Pro´s Technikservice anbietet und mir den BB Preamp nahelegt hat. Nicht dass ich ihn da gekauft hätte. Ich habe da sowieso schon viel gekauft. Ich hatte noch bei nem Großen Online-Anbieter ne Gutschrift und habe ihn dann da gekauft. Auch wegen der Umtauschmöglichkeiten. Jedenfalls wird dieses Ding wird von namhaften Pro´s beworben (ja ja, Werbung). U.a. Andy Timmons, Greg Howe.

Der Hersteller spricht übrigens von Distortion und nicht Overdrive. Das Gain dafür hat er und dann rauscht das Ding wie sonstwas. Und dann noch 200,- € dafür. Für mich ist das ein supperbeschissener Hype und Verscheißerung des Kunden. Ich bin sehr anspruchsvoll mit meinem Sound, aber so einen Kack hätte ich nicht erwartet.

Gruß
 
rabbitgonemad
rabbitgonemad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.21
Registriert
05.06.07
Beiträge
2.205
Kekse
10.397
Gut, mag sein, dass mein Reply einen gewissen Unterton hatte....

Hatte er, und zwar einen sehr negativen, reißerischen. Wenn du sauer bist, weil dir ein Pedal nicht gefällt oder du dich beschissen fühlst durch Vertrieb/Marketing, lass es bitte nicht am Forum/den Forummitgliedern aus :great:. (Warum du anderen nicht zugestehst Dinge zu mögen, die du nicht magst und stattdessen deren Kompetenz anfechtest, hast du leider immer noch nicht erklärt...)

Aber auf Deinen jovialen Ton kann ich auch nicht so unbedingt.

Meinst du jovial in Bezug auf den BB? Ich finde ehrlich gesagt nicht, dass ich ihn irgendwie schön geredet hab. Ich weiß, ich wiederhol mich.... :rolleyes: Du musst mich und meine Einstellungen/meinen "Ton" nicht mögen, solltest mich und andere aber mit Respekt behandeln in einem solchen öffentlichen Forum. Irgendwie habe ich aber die Vermutung, dass auch das wieder an dir abprallen wird. Schade. So long...
 
Thorti
Thorti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.21
Registriert
29.03.06
Beiträge
747
Kekse
1.582
Ort
Hessen
Tach!
Vielleicht hattest Du auch die falsche Erwartungshaltung an den BB, ich finde das Teil einfach genial! Ich habe es getestet mit dem Sound von Andy Timmons im Ohr (da gibts ein schönes Video bei Youtube in dem er erklärt wie er das Pedal einsetzt) und genau das macht das Pedal auch vor einem dicken Röhrenamp. Ob es das Geld wert ist muss jeder für sich entscheiden.
 
Ottochilli
Ottochilli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
09.05.07
Beiträge
639
Kekse
4.020
Ort
Norddeutschland
Tach!
Vielleicht hattest Du auch die falsche Erwartungshaltung an den BB, ich finde das Teil einfach genial! Ich habe es getestet mit dem Sound von Andy Timmons im Ohr (da gibts ein schönes Video bei Youtube in dem er erklärt wie er das Pedal einsetzt) und genau das macht das Pedal auch vor einem dicken Röhrenamp. Ob es das Geld wert ist muss jeder für sich entscheiden.

Vermutlich. Nur ich denke, das, was ich von dem Teil wollte, müsste es können.

Andy Timmons spielt ne moderate Verzerrung. Der Hersteller bezeichnet das Pedal als Distortionpedal. Wenn man es in diesem Sinne einsetzt, müsste es das auch können. Kann es aber nicht, oder nur mit Einschränkungen.

Für Angezerrtes klappt es ganz gut. Das können andere aber auch. Ich finde es für den Preis zu schlecht.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben