Name des Percussion-Instruments?!?

von Troublemaker, 26.03.05.

  1. Troublemaker

    Troublemaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.05
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.05   #1
    hi,

    ich habe eine frage: wie heisst die "kiste", die manche bands anstatt eines schlagzeuges nehmen? es sieht so aus als würde man sich drauf setzen können und dann mit den handflächen vorne draufklopfen.

    danke euch schon mal.

    troublemaker
     
  2. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 26.03.05   #2
    Die genaue Schreibweise weiss ich nicht exakt, aber gesprochen wird es: Kachonn (Mit der Aussprache des ch wie in dem Wort Karacho) :)

    Edit: Scheiss Anführungszeichen! Hab sie grad rauseditiert.
     
  3. Troublemaker

    Troublemaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.05
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.05   #3
    irgendwie stimmt bei dem deinem beitrag etwas nicht. kannst du ihn bitte nochmal schreiben?
     
  4. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 26.03.05   #4
    Das Ding heißt Kiste!


    Also Cajon heißt auf Deutsch Kiste.
     
  5. Falco

    Falco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    9.05.05
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.05   #5
    da gibts jetzt in nen pearl katalog so ein rundes ding wie heißt des?
     
  6. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 26.03.05   #6
    Unterlegscheibe! :D

    (Vielleicht beschreibst du es mal etwas näher.)
     
  7. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 26.03.05   #7
    Meinst du zufällig sowas?:
    [​IMG]
    Nennt sich Udu Drum, hat einen sehr schönen Sound, besonders wenn man es etwas stärker mit dem Hammer anschlägt oder ausm zweiten Stock fallen lässt. :great:
     
  8. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 26.03.05   #8
    Bei uns heißen die Dinger alle nur "Schruttibox". Bei unserm Musikhandel stehn die Kisten immer rum. Ich finde, die klingen genial, als ich den Händler gefragt hab, hat er aber glaub ich was anderes gesagt als Cajon.
    Klingt irgendwie wie eine snare (aber nur ähnlich, etwas basslastiger).

    Wird sowas nicht kaputt?
     
  9. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 26.03.05   #9
    Nein...da hat mein TonIng gesacht es gäbe dabei bei der Mic Abnahme einen zu hohen Klirrfaktor :D :D :D
     
  10. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 26.03.05   #10
    Ja, schon, das ist das Problem, deswegen nehme ich jetzt immer ne Eisen-Mülltonne und schmeiß damit rum, dann bin ich so cool wie der Clown von Slipknot.

    @ Diezel: mit Mülltonne gibt das ein schönes "ZanGG" mit einem leichten "dongggg" Unterton. Perfekt.
     
  11. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 26.03.05   #11
    Es gibt verschiedene Ausführungen. Aber im Prinzip heißt die Kiste immer Cajon.

    Die ursprünglichen, also die aus Ton (kommen ja aus Afrika?), schon. Die sind nicht road-tauglich. Keramik dürfte da auch nicht so stabil sein.

    Deshalb hat Meinl Udu Drums aus Fiberglas entwickelt, die heißen dort Ibo Drum.
    www.meinlpercussion.com/index.php?id=26
     
  12. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 26.03.05   #12
    Wenn die im richtigen Winkel mit der richtigen Geschwindigkeit aus dem dritten Stock auf den Boden knallen, gehn die auch kaputt oder?
     
  13. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 26.03.05   #13
    Probiers doch aus...

    Sicher sind die nicht unkaputtbar, aber die zerspringen nicht in tausend und eine Scherbe. Eher ist da ein Riss drin, aber wozu gibt's Gaffa und Kleber. Und Ton-Udus können auch leicht im Case kaputt gehe.
     
  14. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 26.03.05   #14
    Ich glaube aber nicht, dass du sie nur kaufst, um sie extra ausm dritten Stock fallen zu lassen. Aus Versehen passiert sowas generell auch nicht ^^.

    Wenn man angst hat, dass die Udu Drums kaputtgehen, muss man das Case wohl mit Schaumstoff auspolstern (oder mit Dämmmaterial) ich denk mal das schafft Abhilfe.
     
  15. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 26.03.05   #15
    Nicht unbedingt. Luftpolster-Folien schützen meist am besten.

    Die Fiberglas-Udu wurde ja von Robert Peil angeregt.

    "Was ich mit angekurbelt habe, ist die Idee zu einer Fiberglas Udu, die Meinl als Ibo-Drum hervorragend umgesetzt hat. Ich hatte nämlich mal eine Skin-Udu aus Ton mit auf Tour, schön in ein Flightcase eingepackt, was ein Roadie nicht wusste, als er es fallen ließ. Und dazu sind diese Instrumente einfach zu schade. Mit Meinl Percussion und deren Know-how in Bezug auf Fiberglas gibt es sicherlich noch viele Möglichkeiten, gute, roadfeste Instrumente zu kreieren."
    D&P 02/2004

    Und wenn's nicht der Roadie war, sowas kann einem selbst ja auch schnell mal runterfallen, oder etwas anderes darauf...
     
  16. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 27.03.05   #16
    Ich würde für Livegigs immer ne Roadtaugliche Fiberglass Udu mitnehmen. Live gehts ja auch ned um den Ultra-authentischen Sound einer zB bei einer Ton Udu. Fürs Studio kann man dann sein "HANDLE WITH CARE" - Schätzchen auspacken
    Oder man macht es wie Joey Waronker:
    Scheisst dauernd seine Drumroadies zusammen die dann kurz vor dem Gig alles stehen und liegen lassen und ihren Dienst quittieren und Mr. Waronker auf seiner LKW Ladung sitzen bleibt. Konzi fing ne Stunde später an :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping