Nemesis RS400 / Little Mark 250 Topteil + Boxen (Ashdown / Nemesis)

Oromis
Oromis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
11.12.06
Beiträge
305
Kekse
1.963
Ort
Stuttgart
Hallo liebe Bassisten ;)

War heute groß antesten in Fellbach, dabei ist mir vorallem der Eden Nemisis RS400 positiv aufgefallen. Habe ihn primär gegen einen Markbass Little Mark 250 getestet (unter anderem noch Ashdown Little Giant / MAG irgendwas und Warwick Profet 3.2). Vom Klang her hat er mir etwas besser als der Markbass gefallen, auch die Einstellungsmöglichkeiten sind gut. Zusammen mit der dazugehörigen Nemesis Box 4*10 klingt er verdammt gut - doch die ist mir zu teuer (500€).

Mit der Ashdown MAG 414T Box hat mir der Klang auch sehr gefallen - zwar nicht ganz so gut wie mit der doppelt so teuern Nemesis Box, aber als FSJler... Egal, der Klang ist aufjedenfall schön fett und druckvoll - einfach "rockig" irgendwie. Die Höhen sind nicht so stark ausgeprägt, möchte ich aber auch nicht (Habe noch gegen die Hartke Alu Dinger und Warwick Boxen getestet).

Soviel zu meinem Bericht - jetzt die Fragen:

Über das Top habe ich hier im Forum kaum etwas gefunden. Gibts hier denn Erfahrungen / Meinungen zu dem Top? Kann man das für ~500€ empfehlen?
Auch ist mir schleierhaft, was der Unterschied zwischen den MAG 414T und 410T Boxen (außer der Ohmzahl) sein soll?! Es ist auch ein preislicher Unterschied vorhanden.

Was würdet ihr zu dieser Kombination für den ersten Halfstack meines Lebens sagen? Ich bin nämlich hörtechnisch da noch nicht ganz so erfahren und möchte sichergehen keinen Mist zu kaufen (Spiele eine G&L Tribute Bass und vorwiegend Rock). Hartke und GK Topteile konnte ich lieder nicht antesten, auf die wäre ich sehr gespannt gewesen :(

Bin eigentlich mit der Einstellung "der Markbass wirds" hingegangen und nun auf dieses ziemlich unbekannte Top gestoßen - deshalb bin ich auch verunsichert und möchte das irgendwie von anderen Bassisten beurteilt / abgesegnet haben :D Klingt komisch


Edit: Über die Boxen findet man irgendwie sehr verwirrende infos:

Beim Thomann im Bundle und beim Musik Service stehen bei den MAG 410T 27kg Gewicht dran. Beim Thomann einzeln und beim Soundland aber 38kg - was stimmt denn nun?


Viele Grüße zu später Stunde,

Oromis
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.327
Kekse
119.629
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Oromis,

leider stimmt bei der neueren Version das höhere Gewicht. Die 27 kg beziehen sich auf das Vorjahresmodell (gleiche Bezeichnung, aber wohl anderer Boxenbau).

Der einzige Unterschied zwischen der 410 und der 414 ist die Impedanz ("Ohmzahl")!
Das ist so wie zwischen Euro und Dollar. Je nachdem was gefragter ist steigen und sinken die Preise. Die sind in den letzten Monaten bei diesen Boxen ständig rauf und runter gegangen - irgendwo zwischen 235 und 259 Euro. Ist fast wie ein Tageskurs ...

Wenn Du eh keine zweite Box willst, nimm die 414er, willst Du dir die Option einer Zusatzbox offen halten, nimm die 410er (dann liefert das Eden Top aber "nur noch" ca. 280 Watt).

Ich weiß nur, dass Thora hier aus dem Forum sehr zufrieden mit ihrem Nemesis Top ist.
Sie mag wohl auch das blaue Display ... :D
Leider hat sie keinen Review geschrieben. Prinzipiell hat Eden (Nemesis) aber einen guten Namen. Mir sind zumindest keine aktuellen Probleme von Eden bekannt. Ich denke mal, dass Du da einen entsprechenden Gegenwert bekommst.

Die Ashdown Box gehört hier neben der Peavey TVX zu den meist empfohlenen Boxen. Du hast ja selbst verglichen und deine Wahl getroffen. Ich denke, das deckt sich mit Erfahrungen anderer.

Gruß
Andreas
 
Oromis
  • Gelöscht von Gast 23432
  • Grund: versehentlicher Doppelpost
Oromis
Oromis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
11.12.06
Beiträge
305
Kekse
1.963
Ort
Stuttgart
Hallo Oromis,

leider stimmt bei der neueren Version das höhere Gewicht. Die 27 kg beziehen sich auf das Vorjahresmodell (gleiche Bezeichnung, aber wohl anderer Boxenbau).

Der einzige Unterschied zwischen der 410 und der 414 ist die Impedanz ("Ohmzahl")!
Das ist so wie zwischen Euro und Dollar. Je nachdem was gefragter ist steigen und sinken die Preise. Die sind in den letzten Monaten bei diesen Boxen ständig rauf und runter gegangen - irgendwo zwischen 235 und 259 Euro. Ist fast wie ein Tageskurs ...

Wenn Du eh keine zweite Box willst, nimm die 414er, willst Du dir die Option einer Zusatzbox offen halten, nimm die 410er (dann liefert das Eden Top aber "nur noch" ca. 280 Watt).

Ich weiß nur, dass Thora hier aus dem Forum sehr zufrieden mit ihrem Nemesis Top ist.
Sie mag wohl auch das blaue Display ... :D
Leider hat sie keinen Review geschrieben. Prinzipiell hat Eden (Nemesis) aber einen guten Namen. Mir sind zumindest keine aktuellen Probleme von Eden bekannt. Ich denke mal, dass Du da einen entsprechenden Gegenwert bekommst.

Die Ashdown Box gehört hier neben der Peavey TVX zu den meist empfohlenen Boxen. Du hast ja selbst verglichen und deine Wahl getroffen. Ich denke, das deckt sich mit Erfahrungen anderer.

Gruß
Andreas

Okay, vielen Dank Cadfael! Jetzt hat sich endlich das Wirrwarr mit den Ashdown Boxen geklärt. Tendiere dann am ehesten zu den MAG 414. Hälst du es für sinnvoll 2*12er Boxen (am ehesten von FMC) noch mit ins Auge zu fassen? Ich habe gerade in einem anderen Thread gelesen, dass diese Boxenkombination eher rund und druckvoll klingt. Also genau das wo ich vom Klang her eigentlich hinwill. Es müssen keine glasklaren Höhen sein.


PS: Speziell an dich Cadfael - weil ich dich nicht schonwieder bewerten kann - du bringst immer supernette, verständliche und persönliche Antworten. Das ist eine echte Bereicherung fürs Forum - vielen Dank! *schleim schleim* :D
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.327
Kekse
119.629
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Oromis,

die Frage muss man sich bei Custom Gitarren / Bässen auch immer stellen.
Soll ich was nehmen was ich testen und hören kann, oder etwas das empfohlen und bestimmt gut ist - das ich aber nicht getestet habe.

Theoretisch wäre eine 4 Ohm 212er FMC bestimmt eine sehr gute Lösung!
Dumm sind nur die Wartezeit und dass Du nicht wirklich weißt wie es zusammen klingt.

Falsch wäre die FMC wohl nicht. Vielleicht wäre sie besser als die Ashdown Lösung. Aber wer weiß das? Das blaue Display des Eden passt auf jeden Fall prima zu den blauen Speakern der Ashdown! ;) :D

Ich habe (ernsthaft!) bereits einer jungen Dame empfohlen das Griffbrett passend zur Haarfarbe zu wählen. Irgendwann kommt der Moment, wo man nicht weiter kommt - und mit Logik zu argumentieren geht immer in die Hose.

Gruß
Andreas
 
Oromis
Oromis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
11.12.06
Beiträge
305
Kekse
1.963
Ort
Stuttgart
Hallo Leute,

wollte mich nochmal melden und Bescheid sagen, was es letztendlich geworden ist.

War am Samstag nochmal Antesten und hatte mich eigentlich schon für das Nemesis Top entschiedne, bis ich dann den Little Mark 250 nochmal ausprobiert habe. Der Grundsound vom Nemesis ist wärmer und weicher, der Markbass klingt kerniger. Mir hat da der Nemesis besser gefallen, jedoch finde ich die VLE und VPF Regler genial. Vorallem der VPF hat es mir sehr angetan, damit hat mir mein Basssound supergut gefallen (besser als der Grundsound von beiden Verstärkern^^). Deshalb ist es letztendlich der Markbass geworden. Ich liste hier mal die Vor- und Nachteile auf, die mir im Vergleich aufgefallen sind:


Markbass:

+ klein
+ leicht
+ VPF, VLE Schalter für Variationsmöglichkeiten im Sound
+ 4 Band Equalizer
+ keringer als der Nemesis, lässt sich aber durch reindrehen der Bässe und rausdrehen der Low Mids weicher machen (mir hat der Nemesis Grundsound besser gefallen, aber wenn man ehrlich ist, würde ich mir das im nicht direkten Vergleich nicht aufallen - dem Publikum wohl einfach gar nicht)


- Kein Kompressor (das Einzige, was mich vll etwas stört)
- Kein Pre/Post für den Equalizer bzw den DI Ausgang
- Kein Mute
- Nur 250 Watt an 4 Ohm. An 8 Ohm nur 150 Watt / Aber ziemlich laut für die "wenigen" Watt. Halt wohl nicht viel Headroom
- nur ein Stromkabel dabei, keine Rackohren oder ein Lautsprecherkabel

Nemesis:
+ sieht hübscher aus :)
+ Weicherer Grundsound
+ (abschaltbarer) Kompressor
+ Semiparametrischer EQ. Habe versucht damit den VPF Sound hinzubekommen (also Badewanne), habs aber nicht zufriedenstellend geschafft. Muss man sich wohl länger damit beschäftigen
+ Pre / Post EQ Schalter
+ Viel Zubehör: Fußschalter (Kompressor, Mute schaltbar), Rackohren)


- Nur 3 Band EQ
- größer und schwerer (aber eigentlich noch echt ok)
- Kein VPL / VPF (dafür halt den Semiparametrischer EQ, trotzdem habe ich den Eindruck, dass er nicht so variabel ist)



Jetzt habe ich noch eine Frage: Wenn ich mir die Nemesis 4*10er Bassbox (N410) mit 8 Ohm kaufe, habe ich dann noch genug Power? Sind ja "nur" 150 Watt dann. Die ist halt gerade beim Musicstore für 400€ (150€ günstiger) zu kaufen. Bei der 4 Ohm Version steht noch 530€ dran (habe aber mal nachgefragt). Im Prinzip möchte ich nicht erweitern, daher würde die 4 Ohm mehr Sinn machen - aber ist das der Aufpreis wert?

Ich hab eine Behringer 120Watt Combo mit 120 Behringerwatt und die aht mir von der Lautstärker her eigentlich auch immer gereicht, von daher soltlen 150 Markbasswatt ja eigentlich nicht so das Problem sein? Zumal die Nemesis Box einen ganz guten Wirkungsgrad hat.

Die Box ist mit 600 Watt belastbar. Mir hat halt der Verkäufer gesagt, es wäre nicht so gut wenn ich dann das Top an der Grenze fahre (Endstufenzerre = Boxentot, denke ich mal). Und wenn ichs richtig verstanden habe wäre glaube ich auch einfach der große Unterschied zwischen der Leistung vom Markbass und der Belastbarkeit der Box schon problematisch (warum?)

Wie ist da eure Einschätzung?

Viele Grüße :)


Edit: Ist es eigentlich sinnvoll über einen Limiter nachzudenken. Ich Slappe nicht so viel, aber bei einem voll aufgedrehten G&L, wenn man beim Slappen ordentlich reinlangt, clipt die Vorstufe bei mir schon bei nichtmal nem 4tel aufgedrehtem Gain. Beim normalen Spiel, kann ich Gain viel weiter aufdrehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
bullschmitt
bullschmitt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
04.01.05
Beiträge
3.507
Kekse
4.787
Ort
zwischen Kölsch und Alt
Hallo Leute,
.......................
- Kein Mute (?)
.............................

Der Nemesis wird/kann über einen Fußschalter "gemutet" werden.

Schöner Vergleich - fast ein kleines Review (Danke) :great:
Ich tendiere auch zu dem Rs400.
 
Oromis
Oromis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
11.12.06
Beiträge
305
Kekse
1.963
Ort
Stuttgart
Der Nemesis wird/kann über einen Fußschalter "gemutet" werden.

Schöner Vergleich - fast ein kleines Review (Danke) :great:
Ich tendiere auch zu dem Rs400.

Hallo Bullschmitt,

ich weiß nicht ob ich dich jetzt falsch verstehe, oder ob du es bei meinem Posting falsch verstanden hast (zugegebenermaßen ahb ichs auch ziemlich im Text versteckt):

Ich besitze jetzt den Little Mark 250, auch wenn meine Pro/Kontraliste eher für den RS400 spricht. Der RS hat mehr Zubehör - Kompressor, Muteschalter etc - mir hat aber einfach der VPF Regler beim Markbass so gefallen, dass ich immer versucht hätte das irgendwie mit dem RS 400 hinzukriegen ("klingt das jetzt genau so wie der Markbass mit VPF auf 12 Uhr??") und vermutlich nie wirklich zufrieden gewesen wäre und mir der Groundsound vom Markbass nur unwesentlich weniger gefallen hat.
Klar ist der semiparametrische EQ toll und man kann viel rumstellen, aber ich hab bei meinem G&L jetzt auch schon manchmal das Gefühl, dass ich mich nicht entscheiden kann, welcher Sound mir besser gefällt und ich deshalb immer etwas unzufrieden bin (wär nicht das jetzt doch besser? usw)

Entscheidungen sind ja nicht immer rational sondern auch eine Gefühlssache

Darum der Markbass, mit dem bin ich jetzt auch voll zufrieden :) Es wäre nur toll, wenn man noch meine Fragen in dem vorhergehenden Post beantworten könnte :great:

Ich bin übrigens tatsächlich in den Laden gegangen mit der Entscheidung "ich kauf mir heute den RS400", deshalb wars für mich selbst auch erstmal schwer den Gedanken aus dem Kopf zu kriegen (darum liest sich das vielleicht auch ein bisschen wie eine Rechtfertigung).

Viele Grüße!
 
bullschmitt
bullschmitt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
04.01.05
Beiträge
3.507
Kekse
4.787
Ort
zwischen Kölsch und Alt
....... ich habe dich schon genau verstanden -> ICH tendiere zum RS weil ich den LM250 früher
hatte und den VPF nie genutzt habe - sondern den VLE :redface:

bei der 4x10" hast du aber auch wesentlich mehr mebranfläche - da hören sich 150W auch viel lauter an.

belastbar bis 600W heißt nicht : der saugt zuviel leistung aus dem verstärker ....
nur du kannst den verstärker bis zum anschlag fahren und wenn er das klippen bekommt
geht er in schutzschaltung
bzw wenn er zuviel gleichstrom-anteil rauswirft geht die Box / meisst der hochtöner in die fritten

LESEN
 
Oromis
Oromis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
11.12.06
Beiträge
305
Kekse
1.963
Ort
Stuttgart
....... ich habe dich schon genau verstanden -> ICH tendiere zum RS weil ich den LM250 früher
hatte und den VPF nie genutzt habe - sondern den VLE :redface:

bei der 4x10" hast du aber auch wesentlich mehr mebranfläche - da hören sich 150W auch viel lauter an.

belastbar bis 600W heißt nicht : der saugt zuviel leistung aus dem verstärker ....
nur du kannst den verstärker bis zum anschlag fahren und wenn er das klippen bekommt
geht er in schutzschaltung
bzw wenn er zuviel gleichstrom-anteil rauswirft geht die Box / meisst der hochtöner in die fritten

LESEN

Ah ok, ich bin wegen dem "auch" ins Straucheln gekommen :) Danke für die Antwort, dann bin ich beruhigt. Ich habe es nämlich auch so verstanden (habe mich ausgiebig über die Technik etc in vielen tollen Threads hier informiert vor dem Kauf), nur hat mich die Aussage von dem Beratermenschen im Geschäft zum Stutzen gebracht. Wahrscheinlich habe ich den auch einfach falsch verstanden, denn der wird garantiert nicht was falsches erzählen (vermutlich hatter einfach gemeint, dass Endstufenzerre der Box nicht gut tut).

Habe den gestern erworbenen Markbass übrigens heute gliech bei einem Auftritt getestet. Tolles Ding :)
 
TamashiiNoKagami
TamashiiNoKagami
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.17
Registriert
30.01.05
Beiträge
919
Kekse
1.668
Ort
Haßloch
Hallo Leute,

wollte mich nochmal melden und Bescheid sagen, was es letztendlich geworden ist.

Vorallem der VPF hat es mir sehr angetan, damit hat mir mein Basssound supergut gefallen (besser als der Grundsound von beiden Verstärkern^^). Deshalb ist es letztendlich der Markbass geworden.

Tach!
Wundert mich grade, dass Dich da der "Enhance"-Regler vom Nemesis nicht genauso überzeugen konnte - macht der nicht fast das selbe wie ein VPF?
Egal, letztlich ists natürlich einfach Geschmackssache!:great:
 
Oromis
Oromis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
11.12.06
Beiträge
305
Kekse
1.963
Ort
Stuttgart
Tach!
Wundert mich grade, dass Dich da der "Enhance"-Regler vom Nemesis nicht genauso überzeugen konnte - macht der nicht fast das selbe wie ein VPF?
Egal, letztlich ists natürlich einfach Geschmackssache!:great:

Jaein, ich habe gar nicht daran gedacht am Enhance Regler beim direkten Vergleichen - VPF gegen Enhance - zu testen. Ich habe aber diesen davor schon probiert, hatte aber nicht diesen "WOW! Verdammt geil!" Effekt.
Bin jetzt aber sehr zufrieden mit dem Markbass. Größe und das Gewicht sind total genial ;)
Ich merke, dass das vielmehr Vorteile hat und vielmehr Nutzen hat, als ich beim Kauf davon ausgegangen bin.
Ich kann den Bass mit meinem Bodenstimmgerät muten (entweder vor Amp oder in seriell gejumpten Effekteinschleifweg), dh für mich entfällt einer der beiden dicken Minuspunkte am Markbass. Lediglich ein Limiter wäre noch geschickt, muss ich mir aber halt mla noch irgendwann nach einem 19" Limiter gucken.


Übrigens hat man mir beim Musicstore am Telefon erzählt, dass man den Little Mark 250 mit der 500 Watt Endstufe nachrüsten kann. Diese wäre wohl über den Service o. ä. zu beschaffen. Nur so als Information an all diejeningen, die sich die Mühe machen den Thread durchzulesen.


Viele Grüße!

PS: Genaue Diagramme, welche Frequenzen welcher Regler (EQ und die beiden Soundregler also) wie stark boostet / abschwächt und Schaltdiagramme sind im Handbuch. Soll ich die mal einscannen, so aus Interesse? Ich hab auch vor über den Markbass Little Mark und die Nemesis N410 Boxen in einiger Zeit (2-3 Monate) ein Review zu schreiben.
 
TamashiiNoKagami
TamashiiNoKagami
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.17
Registriert
30.01.05
Beiträge
919
Kekse
1.668
Ort
Haßloch
Lediglich ein Limiter wäre noch geschickt, muss ich mir aber halt mla noch irgendwann nach einem 19" Limiter gucken.

Soll ich die mal einscannen, so aus Interesse? Ich hab auch vor über den Markbass Little Mark und die Nemesis N410 Boxen in einiger Zeit (2-3 Monate) ein Review zu schreiben.

Brauchste meines Wissens nach schöner Weise nicht - ich meine, in einem Gitarre&Bass-Test gelesen zu haben, dass der LM2 einen Limiter an Bord hat. Check mal die Anleitung...:great:

Und Review: Welcome!!!;)
 
Patr0ck
Patr0ck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.22
Registriert
08.08.04
Beiträge
843
Kekse
2.233
Ort
Eislingen
Brauchste meines Wissens nach schöner Weise nicht - ich meine, in einem Gitarre&Bass-Test gelesen zu haben, dass der LM2 einen Limiter an Bord hat. Check mal die Anleitung...:great:

Und Review: Welcome!!!;)

Soweit ich weiß hat der LM2, so wie mein Little Mark F1 (1. Generation) einen Limiter an der Endstufe, der Clipping vermeiden soll. Der tritt also erst in Kraft, wenn die Leistungsreserven voll aufgebraucht sind. Die Funktion eines Limiters/Kompressors wie man sie als 19" oder Bodengerät kennt hat der interne nicht.
 
TamashiiNoKagami
TamashiiNoKagami
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.17
Registriert
30.01.05
Beiträge
919
Kekse
1.668
Ort
Haßloch
Soweit ich weiß hat der LM2, so wie mein Little Mark F1 (1. Generation) einen Limiter an der Endstufe, der Clipping vermeiden soll. Der tritt also erst in Kraft, wenn die Leistungsreserven voll aufgebraucht sind. Die Funktion eines Limiters/Kompressors wie man sie als 19" oder Bodengerät kennt hat der interne nicht.

Genau, so isses meines Wissen anch.
Danke!:great:
 
Oromis
Oromis
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
11.12.06
Beiträge
305
Kekse
1.963
Ort
Stuttgart
Ja der Schaltplan von LM2 und LM250 ist gleich (laut) Handbuch. Da ist ganz am Schluss ein Limiter eingezeichnet (im Kasten mit einem Pfeil von unten links nach oben rechts). Ich weiß nichtmehr genau was das bedeutet (Schande über mich, bei PhysikLK). Hatte das nicht irgendwas mit regelbar, oder regelt sich selbst zu tun oder so?!

Wenn aber einer eingebaut ist, der die schädlichen Frequenzen abschneidet, dann brauch ich keinen Limiter :)

Vielen Dank.
 
M
MedienOpfer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.09
Registriert
27.05.08
Beiträge
1
Kekse
0
Servus!
Ich war heute auch zufällig im selben Laden und hab auch den Nemesis angespielt. Die Box hat gut geschoben, aber ich fand es sehr störend dass er so gut wie keine Höhen durchgehauen hat.(Also der Amp...) Genauso schien der Verzerrer-poti so gut wie funktionslos. Leider hab ich den MarkBass nichtmehr angespielt.
Ich hatte überlegt den Eden als Amp(+Compressor) zu meinem Sansamp RBI zu benutzen, hat da jemand schon erfahrung gesammelt? Und ja ich hab die Suchfunktion schon benutzt...
Und wenn der Wechsel von 8 zu 4 Ohm einen Unterscheid von 500W zu 150W ausmacht würde es mich doch schon etwas wundern...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben