nervige Störgeräusche bei meinem MESA!?

von Jonny2k6, 04.10.07.

  1. Jonny2k6

    Jonny2k6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Versmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.07   #1
    Hi Leute!

    Ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meinem Amp:
    Und zwar hab ich mir vor ein paar Monaten den Road King II von MESA in den USA gekauft.
    Beim anschließen der Box hab ich jedoch nicht aufgepasst und die Boxensektion B war nicht durch den Dummyplug gesichert und als ich auf den 4. Kanal (der auf B stand) geschaltet hab ist mir schließlich das gute Ding durchgebrannt.
    Naja hab´s dann auch zum Techniker gebracht der dann die Endstufe und den Ausgangsüberträger ausgetauscht hat.Die beiden Gleichrichter waren noch in Ordnung.

    Seit einiger Zeit hab ich jedoch das Problem das mein Amp vorallem im ersten Kanal(also Clean) arg komische Geräusche macht. Das äußert sich dann durch eine Art "Grummeln" und ab und zu rauscht er auch. Das seltsame ist das es wirklich nur teilweise auftritt und zeitweise so gut wie jeden Kanal betrifft. Anfangs hatte ich das Prob mit den Geräuschen nur wenn ich am Gain Regler gedreht hab. Als ich heute gespielt hab, war kurzzeitig sogar eine Art metllisches scheppern zu hören(naja war halt nen ziemlich komisches Geräusch,weiß auch nicht genau wie ich´s beschreiben soll).

    In der Anleitung steht ja was von Störgeräuschen und das ich da mal die Vorstufenröhren checken sollte.
    Meine Frage wär nun ob das wirklich nur die Vorstufe ist, oder ich den Amp besser nochmal zu einem Techniker gebe, der da mal reinschaut, weil durch den kleinen Unfall evtl. mehr kaputt gegangen ist las nur Endstufe und Ausgangsüberträger?
     
  2. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 05.10.07   #2
    Frag doch mal im Mesa User Thread nochmal nach, da sin bestimmt auch noch 'n paar Roadking User dabei...

    Ich persönlich würd bei nem Amp in der Preisklasse nich viel riskieren. Vorstufenröhren auf jeden Fall mal durchprobieren, vielleicht bringts ja schon was wenn du die Reihenfolge mal änderst, glaub aber nich wirklich dran.
    Ich würd ihn nochmal zu nem Amptech bringen, vielleicht stellt sich ja raus das blos irg.wo 'n leichter Wackelkontakt oder so besteht, ich würds dir auf jeden Fall wünschen, weil sowas normal recht schnell behoben is und auch nich so ins Geld gehen dürfte.

    Grüße
    Manu
     
  3. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.10.07   #3
    Ja, klingt mir auch nach einer hinigen Vorstufenröhre. "ab und an Grummeln" ist mehr oder weniger eindeutig.
     
  4. Jonny2k6

    Jonny2k6 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Versmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.07   #4
    Gut danke für die Ratschläge ;)
    Das mit der Vorstufe hatte ich mir schon gedacht...nujo werd ma nach schauen was sich da machen lässt^^
     
  5. timonac

    timonac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    15.10.15
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    129
    Erstellt: 05.10.07   #5
    Genau....kauf Dir einfach eine neue 12ax7 und dann sieh nach, welche die entspr. Röhre ist.
    Versuch auch mal Kanal 2 bzw. 3 ohne gain zu fahren, wenn dann dieses grummeln auch ist, denke ich mal es ist die V1. Dann brauchst eben auch ne V1 Röhre.
     
  6. Jonny2k6

    Jonny2k6 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Versmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.07   #6
    So ich möcht den Thread nochmal ausgraben:
    Und zwar war der Amp jetzt ganze 2 Wochen beim Techniker und der hat NICHTS aber auch gar NICHTS gefunden Oo
    Ich hab ihn natürlich nochmal an Ort und Stelle ausprobiert und das Teil lief perfekt ohne irgendwelche komischen Nebengeräusche.
    Naja bei mir hab ich den Amp gleich wieder angeschlossen um´s auszuprobieren. Ergebnis -> Er rauscht immer noch.
    Ich hab echt alle Kabel ausgetauscht ihn von meiner 4x12er an ne kleine 1x12 Box gehängt und immer das selbe Grummeln,Rauschen,Knacken,etc.
    Was ich jetzt vermute und was mir auch der Techniker erzählt hat ist, dass ich hier irgendwie Schwankungen in meinem Stromnetz hab.
    Erstmal die Frage, gibt´s sowas und wenn ja ist das echt die Problemquelle?
    Wenn ja hätte ich nämlich noch ein viel größeres Problem, weil ich den Amp schon so gut wie im ganzen Haus ausprobiert hab und wirklich überall zum selben Ergebnis komme -.-
     
  7. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 24.10.07   #7
    ja an der stromquelle liegts oft wenn unnatürliche störgeräusche auftreten..
     
  8. Jonny2k6

    Jonny2k6 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Versmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.07   #8
    Ähm ok, aber wie is das Problem dann zu lösen?
    Ich kann schlecht meine Wände aufreißen und jetzt die Kabel kontrollieren bzw. neu verlegen^^
    Gibt´s da ne Art Stabilisator oder was in die Richtung, zum zwischenschalten?
     
  9. vesti

    vesti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 25.10.07   #9
    viell. hilft hier ein Netzfilter?
     
  10. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 25.10.07   #10
    Hilft da evtl. ein PowerConditoner?
     
  11. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 25.10.07   #11
    hi,

    also der vorbesitzer meines sonic maximizers hatte ans netzkabel des gerätes einen schalter eingebaut um brummschleifen zu umgehen. Mein Mark III hat einen "ground" schalter a,b, off um dieses problem zu umgehen. Vielleicht redest du nochmal mit dem techniker ob es ihm möglich wäre soetwas bei bei dir einzubauen. vielleicht gibt es aber auch direkt spannungswandler die so einen schalter verbaut haben? da du meinstest das das gerät sowieso aus den usa kommt, bekommst du vielleicht einen spannungswandler der so etwas hat und musst am rectifier selbst nix verbasteln.

    was aber trotzdem seltsam ist, ist das du das problem vor dem "unfall" nicht hattest oder?

    grüße

    kev
     
  12. Jonny2k6

    Jonny2k6 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    10.08.08
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Versmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.07   #12
    Das glaube ich zumindest. Ich bin mir nicht 100 % sicher, da der Amp nur ca. 2 Minuten lief bevor er durchgebrannt ist, ich meine aber Störgeräusche waren da keine :confused:
    Naja das Seltsame is ja, dass er im Laden funktioniert hat und bei mir wieder Mucken macht :screwy:
    Also das wär dann das einzigste was mir noch einfallen würde, es mal mit nem anderen Trafo zu versuchen.

    EDIT:
    Also könnte es HIERMIT funktionieren?
     
  13. PacoCasanovas

    PacoCasanovas Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    9.03.10
    Beiträge:
    727
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    7.458
    Erstellt: 26.10.07   #13
    rstmal finde ich das sehr suspekt, da ein Amp nicht einfach "durchbrennt" wenn er mal zwei Minuten nicht an der Last hängt.

    betreffend dem Grummeln, würde ich mal als erstes die Treiberröhre (die welche am nächsten bei den Endröhren platziert ist) ausbauen und dann nochmals hören. Wenn es immer noch grummelt, dann hast Du ein Problem aus der Endstufen oder Netzteilregion. Ist das Grummeln weg musst Du den Fehler im Preampteil suchen gehen!

    Alles Gute & viel Erfolg!

    Gruss
    Paco
     
  14. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 26.10.07   #14
    hey paco, gibts dich auch noch:great:

    zum topic; hatte schon ähnliche probleme mit verschmutzen/koridiertenn röhrenfassungen...

    gruss, kusi
     
Die Seite wird geladen...

mapping