Neu im MB u. Gitarren-Einsteiger sagt Hallo - brauchbare Lehrbücher?

  • Ersteller Niflheim
  • Erstellt am
Niflheim
Niflheim
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.24
Registriert
26.11.23
Beiträge
11
Kekse
0
Hallo zusammen,

nachdem ich im Musiker Board jetzt einige Zeit still mitgelesen hatte, habe ich mich entschlossen zu registrieren und einen weiteren Einsteiger Thread ins Leben zu rufen.

Ich bin mittlerweile 41 Jahre alt und habe früher Schlagzeug gespielt.
Meine Musikrichtung ist Metal und Hard Rock.

Ich kam vor ein paar Wochen auf die Idee mir eine E Gitarre zuzulegen und habe mir bei Thomann eine Harley Benton SC 400 und gebraucht in der Nähe einen Fender Mustang I Amp besorgt.
Da ich mir nicht sicher war, ob ich mit dem Thema Gitarre spielen klar kommen würde, wollte ich die Ausgaben erstmal überschaubar halten.

Die erste Kontaktaufnahme zu einem Gitarrenlehrer läuft aktuell und wenn alles gut läuft habe ich im Laufe der Woche den ersten Schnuppertag.

Aktuell arbeite ich mich bei Youtube durch den 30 Tage Kurs von VIP und es macht mir wirklich total viel Spaß.

Aktuell bräuchte ich noch ein oder zwei brauchbare Lehrbuch Vorschläge. Was würdet ihr da empfehlen?

Gruß und euch allen einen tollen Tag
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hallo, erstmal Glückwunsch zur Gitarre und Amp. Damit hast du ja schon den ersten Schritt gemacht. Ein Gitarrenlehrer ist immer eine Gute Option, gerade am Anfang zwecks Haltung und Technik. Lehrbücher wird dir ein Gitarrenlehrer sicher auch aus seiner Erfahrung entsprechende Vorschlagen. Was immer gerne genommen wird sind die Bücher von Peter Bursch. Gut für den Einstieg und bestimmte Stilrichtungen, hier sollte auf alle Fälle etwas passendes dabei sein. Da du dich ja auch über Youtube mit online lernen befasst hast kann ich dir auch den Gitarrenlehrer online empfehlen. Du hast immer alles greifbar, im Abo bist du ca. 50% günstiger als mit einer herkömmlichen Einzelstunde, Material für den Unterricht und Videos sind immer verfügbar. Bei mir war das durch den schwierigen Berufsalltag mit Kind eine gute Option, da ich einfach flexibel war. Allerdings würde ich die ersten Schritte immer mit einem echten Lehrer gehen, gerade das erlernen von Spieltechniken und der Körperhaltung kann kein Online Kurs beurteilen, das geht am besten mit dem Lehrer.
Ansonsten viel Spaß mit der Gitarre und dem erlernen.

Gruß Kevin
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ich habe Anfang nächste Woche die erste Stunde und bin wirklich gespannt ob die Chemie mit dem Lehrer passt.
Bei den Online Angeboten ist es halt schwierig ohne Vorkenntnisse das richtige herauszufiltern.
Ich denke sobald die Basics mal sitzen, dürfte es etwas anders aussehen.

Habe das Rhythm 1 von Troy Stetina jetzt mal geordert.

Zur SC 400 noch eine Anmerkung: Leider kam sie mit gebrochenem Toggle Switch. Thomann hat einen etwas höherwertigen Schalter als Ersatz rausgeschickt. War schnell eingebaut, keine große Sache. Aber die Lötstellen im Werkszustand waren schon mehr als abenteuerlich. Ist dann wohl auch dem Preis geschuldet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Aber die Lötstellen im Werkszustand waren schon mehr als abenteuerlich.

Womit sie sich wahrscheinlich in bester Gesellschaft befinden. Wenn man den Lötkolben schwingen kann, ist ne Stunde Zeit an der Stelle immer gut investiert ...

Gruß
Martin
 
Update:
Die Chemie mit dem Lehrer passt. Die ersten Stunden waren wirklich mehr als angenehm.

Leider geht die HB heute zu Thomann zurück, nachdem der Tuner der dicken E Saite am Wochenende den Geist aufgegeben hat. Kein HB Bashing. Das Teil ist bildhübsch aber mein Exemplar wahrscheinlich ein Montagsmodell.
Mitte der Woche trifft jetzt eine Jackson Monarch JS22 SC ein, solange steht dann gezwungenermaßen Musiktheorie auf dem Stundenplan.
 
Willkommen im MB! :)

Mein letzter Gitarrenlehrer, mit dessen Unterricht ich absolut zufrieden war, hat dieses Unterrichtsbuch verwendet:

https://www.amazon.de/Schule-Rockgitarre-inkl-Tabulaturheft-neuen/dp/3940297860/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=QZYA86Y7615A&keywords=scheinhütte&qid=1702293267&sprefix=scheinhütte,aps,122&sr=8-1

Hat am Anfang nette Einsteigerübungen, zieht aber dann gut an, was den Anspruch anbelangt.
Er hat es als Ergänzung zu seinem eigenen "Lehrplan" verwendet, ich fand's sehr passend. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Klingt nicht schlecht, werde mir das mal bestellen.
Momentan ist die Motivation noch total hoch, und das Spielen macht, mir der mittlerweile angekommenen Jackson, noch etwas mehr Spaß.
 
Wichtig ist, jeden Tag üben - auch wenn es nur 15 bis 20 Minuten sind.

Außerdem empfehle ich dir ein Setup der Gitarre zu machen. Also Seitenlage, Intonation, Halskrümmung... das ist kein Hexenwerk und kann man selber machen.

Viel Spaß!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Die Gitarre kam ganz gut eingestellt bei mir an, mein Lehrer hat sie Saitenlage etwas niedriger eingestellt. Passt also alles. Bin wirklich happy mit dem Teil.

Ich denke gerade am Anfang lügt man sich was die Konsistenz des Übens angeht gerne selber an. Habe mir deshalb zwei Zielmarken gesetzt.
Nach 200 Übungsstunden gibt es einen besseren Amp und bei 500 Übungsstunden eine neue Gitarre.
Mal schauen wie es sich entwickelt.
 
Nach 200 Übungsstunden gibt es einen besseren Amp und bei 500 Übungsstunden eine neue Gitarre.
Brauchst Du das als Motivation oder meinst du, dass die Teile nicht gut genug sind? 200 Stunden sind bei guter Anfangsmotivation in einem knappen Jahr erreicht... Wenn die Teile auch nur ansatzweise einsetzbar sind, dann würde ich die Kohle sparen bzw. für eine andere motivierende Funktion ausgeben (Effektgerät/e, ggf. ganz kleinen Batterieverstärker zum Mitmehmen, um auch im Urlaub zu üben, ...)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Nach 200 Übungsstunden gibt es einen besseren Amp und bei 500 Übungsstunden eine neue Gitarre.
Dein Ziel sollten nicht Stunden sein, sondern Qualitätsziele.

z.B. Wenn ich diese (Anzahl Songs) spielen kann
- wenn ich diese (Anzahl Solo) spielen kann.

Dies hat einen ganz anderen Wert anstatt "Stunden".

Hier im Board gibt es Gitarristen, die spielen 1 Jahr und sind besser als andere die 10 Jahre spielen,
da fragt man sich was die 10 Jahre auf der Gitarre gemacht haben ....
.... an was das wohl liegt? ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ach so, noch zu den Büchern: Die von Peter Fischer aus dem AMA-Verlag finde ich ganz brauchbar. Ich habe aber auch einen Akustikgitarren-Background, die E-Gitarre ist also nicht mein Einstieg. Eine Begründung gibt es auch noch: Ich finde sie didaktisch gut aufgebaut, optisch gut gemacht und gerade die Masters-Bücher geben eine gute stilistische Einführung, das Survival-Buch ist ein gutes Kompendium.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Brauchst Du das als Motivation oder meinst du, dass die Teile nicht gut genug sind? 200 Stunden sind bei guter Anfangsmotivation in einem knappen Jahr erreicht...

Bin mit dem Equipment für den Anfang wirklich zufrieden, es geht mir da eher darum eine Motivation zu definieren um am Ball zu bleiben.

Dein Ziel sollten nicht Stunden sein, sondern Qualitätsziele...;)
Absolut richtig. Ich habe schon vor so gut wie möglich zu werden. Als Anfänger, ist es halt greifbarer den Zeitumfang den man investiert zu definieren.

Nach drei Wochen dämmert es schon langsam, dass es ein langer Weg werden könnte 😂
 
Grund: Vollzitate reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bin mit dem Equipment für den Anfang wirklich zufrieden, es geht mir da eher darum eine Motivation zu definieren um am Ball zu bleiben.
Dann würde ich den größten Teil der Kohle in Workshops (vor allem mit lebendigen Leuten, nicht online) stecken oder in das Essen beim Griechen nach der wöchentlichen Bandprobe und einen kleinen Teil in Spielkrams wie (ein Multi-) Effektgerät(e), zur Horizonterweiterung.
Gear ist klasse (ich sitze hier zwischen ca. 50 Saiteninstrumenten und öle gerade 20 BLockflöten durch), ersetzt aber nicht das Üben und das gemeinsame Musizieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben