Neuanfang - Internet - Tipps Allgemein

  • Ersteller repatch
  • Erstellt am
R
repatch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.12
Registriert
30.07.12
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo Zusammen


Ich bin neu hier, mein Name ist Lars und ich bin 25 Jahre alt und aus der Schweiz - Zürich.
Habe mir vor kurzem (ca. 1 Woche) eine Gitarre gekauft - mit dem Ziel ein wenig spielen zu lernen bzw. früher oder später das eine oder andere Lied spielen zu können.

Ganz unmusikalisch bin ich nicht - habe mal ca. 5 Jahre Keyboard gespielt und kann zumindest noch Noten lesen - tue mich aber jetzt mit der Gitarre ziemlich schwer... deshalb hätte ich die eine oder andere Frage an euch.


1. Ich kann mir leider keinen Unterricht leisten - deshalb möchte ich mit dem Internet/Büchern lernen. Habe mir jetzt mal folgendes Buch zugelegt: http://www.musik-produktiv.ch/pic-0...rbuch-schott-rock-pop-gitarrenschule-bd-1.jpg Kann mir jemand sagen ob das für den Anfang brauchbar ist?

2. Weiss jemand zum Beispiel für Youtube einen guten Kanal zum Lernen? Also jemand der viele Lieder hat und diese anschaulich erklärt?

3. Grosse Mühe bereitet mir das Anschlagen der Gitarre - die Akkorde lerne ich - so wies aussieht bis jetzt - ziemlich easy - aber am einfachen auf und ab Anschlagen scheitere ich noch. Irgendwelche Tipps dazu?

4. Generell falls jemand wichtige Tipps für den Anfang hat - immer her damit ;)


Grüsse & Danke
RePatch
 
Eigenschaft
 
El Peregrino
El Peregrino
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
20.03.09
Beiträge
4.719
Kekse
24.253
Ort
Basel
Sali Lars!

Der "Klassiker" unter den Online-Gitarrenlehrer ist wohl Justin:

http://www.justinguitar.com/

Hier findest Du zu jedem Thema etwas, und ziemlich gut erklärt, finde ich.

Grüsse aus Basel,
Andreas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
S.Tscharles
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.13
Registriert
18.04.04
Beiträge
1.411
Kekse
3.433
Na, dann mach ich halt mal den Anfang, weil Dir eigentlich jeder empfehlen wird, nicht mit Online-Kursen zu lernen. Das geht natürlich, aber Du trainierst Dir im Lauf der Zeit so viele Fehler an, die einem später, wenn man draufgekommen oder -geschubst wurde, was man alles falsch macht, den ganzen Spaß gewaltig verderben können.

Ich hab früher auch nur nach Büchern gelernt, weil mir die örtlichen Lehrer zu wenig von dem konnten, was ich lernen wollte. Nach sieben Jahren saß ich dann in München am MGI, und da sind mir erstmal die Augen aufgegangen, was ich alles falsch gemacht habe und nicht konnte oder wußte. Obwohl das lange her ist, bin ich erstens immer noch im "Geschäft" und lerne immer noch dazu, aber wirklich noch "old school" mit Büchern, weil ich die Informationen, die ich haben will/muss/brauche nicht im ach so hippen Internet bei den angesagten "coolen" Lehrern bekomme.

Und was die verlinkte Seite angeht, für einen Anfänger mag das alles ganz interessant sein, wenn man es von der anderen Seite aus sieht, sieht man auch die Fehler, die der Gute macht. Ein Beispiel, daß mir persönlich immer sehr sauer aufstößt, ist seine Erklärung zu Zupftechniken. Wenn man da mal einen 4/4-Takt durchzählt, wird man schon das Beispiel finden, das ich meine.

Aber nicht daß jetzt jemand auf den Gedanken kommt, daß ich, weil ich selbst unterrichte, da meine Felle davonschwimmen sehe. Bei mir läuft es genau andersrum, weil ich mittlerweile die Leute einsammele, die es wirklich wissen und können wollen, und die komischerweise auch Zeit und Kohle für das Gebotene haben, und im Internet nicht weiterkommen. Und für die anderen, die es nur wegen der Coolness möglichst ohne Aufwand und "Stress" wollen, ist mir meine Zeit zu schade.

Sorry, das sind harte Worte, deswegen bin ich mal richtig gespannt, was hier so abgehen wird.

Und Tschüss!
 
Corkonian
Corkonian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.19
Registriert
05.01.10
Beiträge
4.768
Kekse
17.313
Ort
Cork
Tscharles hat im Großen und Ganzen Recht.
Handhaltung, Fingersatz ... sowas lernt man nicht aus Büchern und dem Netz, dazu braucht es Feedback vom Lehrer.
Allerding hindert Dich keiner - wenn Du die Grundlagen hast - im Internet nach interessanten Lehrern - Marty Schwartz von Guitarjamz und Justin von Justinguitar zum Beispiel - zu suchen und dann auch weiterzulernen.
Aber der Anfang ist wichtig, etwas "richtig" zu lernen ist leichter als es nachher "umzulernen".
 
masterM312
masterM312
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.21
Registriert
23.12.07
Beiträge
168
Kekse
8
Meiner Meinung nach kommt es darauf an, was du beim Gitarre spielen erreichen willst. Einfach ein paar Akkorde zu lernen und deine Lieblingslieder so nachzuspielen ist relativ einfach und geht relativ gut auch mit dem Internet. Akkorde findet man oftmals im Internet und oft findet man bei youtube eine netten Herrn der es noch versucht zu erklären. Tscharles hat Recht man kann nicht immer all diesen Sachen trauen. Akkorde können falsch sein und viele Online-Gitarre-Lehrer sind Blender ;) aber ich habe viele Freunde die selber nie Gitarrenunterricht hatten und trotzdem sehr gut Gitarre spielen.
Hör dir viel die Musik an die du machen willst und es wird schon werden.
Ab einem gewissen Zeitpunkt ist ein Lehrer wichtig, schon alleine weil vier Ohren mehr hören als zwei ;)
Zum Strumming kann ich sagen, dass ich mit leichten und gleichemäßigen Ab schlägen beginnen würde. Scheint zwar am anfang echt irgendwie lahm ist aber unfassbar wichtig um später schwirieger Muster zu managen. aber auch reine Abschläge können schon manchmal eine ganz besondere Wirkung haben, zum Beispiel beim Intro Walk the Line
Es ist auf jeden fall möglich ein guter Gitarrist zu werden auch ohne Unterricht erfordert nur Dizipline und Übung

Mein Tipp: bleib locker sowohl wenn es um Greifen von Akkorden und Anschlagmuster geht, Lass die Finger von zu schweren Sachen sondern spiel die leichtesten Sachen zu erst und du hast bestimmt einen Freund in deinem Bekanntenkreis der ein wenig Gitarre spielen kann, vielleicht zeigt er dir ein paar Tricks bei nem Bierchen

schöne gruß und keep on trying
 
O
Oktaktan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.19
Registriert
18.06.12
Beiträge
256
Kekse
163
Es gibt viele wege, die nach Rom führen. Nur sind manche sehr steinig, einige Sackgassen und auf einigen wird man schamlos ausgeplündert.:)

Willst Du die Grundbegriffe lernen, geh zu irgendeinen Lehrer. (Offline)
Willst Du in die Welt des Jazz einsteigen, geh zu einem Lehrer, der das Genre beherrscht. (Offline)
Willst Du nur ein paar Licks spielen können, dafür ist das kostenlose Internet gut genug, zumindest als Gedankenstütze.

Willst Du weiterkommen, bist Du früher oder später doch wieder auf einen Lehrer angewiesen.
Ob dann On oder Offline besser ist, sei dahingestellt, bezahlen mußt Du in jedem Fall.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben