Neue Live-Verstärker 15-30 Watt (AC30, 2525H, BH15H)

von GreenTelecaster, 22.10.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. GreenTelecaster

    GreenTelecaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.18
    Zuletzt hier:
    9.11.19
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.278
    Erstellt: 22.10.19   #1
    Guten Tag,

    Ich bin auf der Suche nach neuen Amps. Warum gleich Mehrzahl? Ganz einfach, ich möchte sowohl im Proberaum als auch Zuhause den gleichen Amp nutzen. Live können dann je nach Bedarf beide Speaker Cabinets oder Amps kombiniert werden. Bisher habe ich im Proberaum immer meinen ENGL Powerball II verwendet, der mir aber zu leistungsstark und schwer geworden ist. Davon abgesehen habe ich Live immer ein kleineres Setup bestehend aus einem Blackheart BH15H und einem 2x12er Laney Ironheart Cabinet verwendet. Mit dem Blackheart bin ich vom Sound sehr zufrieden, leider ist er aber nurnoch auf dem Gebrauchtmarkt zu finden. Außerdem würde ich mein Setup gerne generell ein wenig "Aufwerten".

    folgende Grundvoraussetzungen sind bereits festgelegt:
    - Röhrenamp
    - min. 15 bis max. 30 Watt
    - Sollten auch für Multieffekt (BOSS ME-80) vorgeschaltet funktionieren
    - 2x12er Speaker Cabinet (Möglichst Vertikalformat)

    Ich habe mir bereits die VOX AC15/AC30, einen JCM800 Studio und einen Marshall 2525H angeschaut. Vorteil bei dem 2525H ist, dass es ein passendes 2x12 Speaker Cabinet im bevorzugten Vertikalformat gibt. Vom Sound her scheint seine Stärke aber klar im Verzerrten Bereich zu liegen.

    Daher brauche ich nochmal ein paar Alternativen und ein paar Erfahrungen/Meinungen. Wie seht ihr das? Dadurch, dass Verzerrung und gelegentliche Hall- und Choruseffekte aus meinem vor dem Verstärker geschalteten ME-80 kommen, weiß ich nicht ob die Marshalls unbedingt das richtige sind. Beim VOX Stört mich aber das hohe Gewicht und die nicht kompakte Bauweise mit dem Bedienpanel auf der Oberseite. Stilistisch brauche ich etwas flexibles; Ich spiele viel Rock (insbesondere Status Quo, Queen und ähnliches), brauche aber auch auch Clean Sounds für Country, Shadows oder Dire Straits ähnliche Songs. Hall oder andere Effekte sowie Verzerrung kommen bisher immer aus dem ME-80.

    Hat vielleicht jemand noch eine andere Empfehlung was man mal antesten könnte, grundsätzlich geht meine Auswahl ja bereits in Richtung der Originalmusiker.

    Den Fragebogen habe ich hier trotz meiner bereits genauen Vorstellungen einmal ausgefüllt:

    1.) Spielerfahrung:

    Ich bin...


    [ ] Blutiger Anfänger (ohne jegliches Vorwissen)
    [ ] Ambitionierter Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener (mit Vorwissen)
    [ ] Semi-Profi
    [ ] Profi (mit speziellen Wünschen und Anforderungen)
    [X] Anderes: Erfahren mit speziellen Wünschen und Anforderungen


    2.) Musikrichtung:

    Ich spiele..


    [ ] Blues
    [X ] Rock
    [ ] Metal
    [ ] Funk
    [ ] Soul
    [ ] Jazz
    [X ] Cover/Top40
    [X ] Sonstiges: In erster Linie Status Quo Cover, Bruce Springsteen, Beatles, Stones, Rock, Country, Rock'n'Roll

    3.) Ist bereits anderes Equipment vorhanden?


    [ ] Nein
    [X] Ja, und zwar: BOSS ME-80 Multieffekt zur Vorschalten (Gitarre -> (Funk) -> ME-80 -> Amp -> Speaker)


    4.) Bauform:

    Ich suche...

    [ X] Topteil
    [ ] Combo
    [ ] Rack Preamp
    [ ] Komplettes Halfstack


    5.) Mein Budget:

    [ ] 150-300€
    [ ] 300-500€
    [X ] 500-750€
    [X ] 750-1000€
    [ ] 1000-1500€
    [ ] 1500-2000€
    [ ] 2000-3000€
    [ ] über 3000€

    Nur für das Topteil betrachtet, Speaker Cabinet nochmal die gleiche Summe, sodass Max. 2000€ pro Amp/Speaker Kombi herauskommt.

    6.) Gebrauchtkauf:

    [ ] Ja
    [ X] Nein
    [ ] Egal
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)


    7.) Einsatzort:

    Ich brauche ihn für...


    [ X] Zuhause
    [X ] Proberaum
    [ ] als Zweit-Amp
    [X ] Bühne
    [ ] Studio
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)


    8.) Technik:

    Ich will...


    [X ] Röhre
    [ ] Modeling
    [ ] Transistor


    9.) Klangliche Ausrichtung:

    [X ] Britisch
    [ ] Amerikanisch
    [ ] Universal-Genie
    [X ] Clean Amp (für Pedale)


    10.) Erwünschte Features:


    [ ] Fussschaltbare Kanäle
    [ ] FX-Loop
    [ ] Reverb
    [ ] Interne Effekte
    [ ] Kopfhörer Anschluss
    [ ] Line Out
    [ ] D.I./Recording Out
    [ ] Power Soak
    [X ] Anschluss für externe Speaker
    [X ] Sonstiges: Bedienpanel vorne, überschaubares Gewicht.


    11.) Vorfeld

    [ ] Ich habe mich im Vorfeld noch nicht erkundigt
    [ X] Ich habe mich im Vorfeld bereits erkundigt (Bitte Kaufvorschläge und/oder engere Kaufauswahl posten und/oder Links einstellen)
    [ X ] Ich habe die boardinterne, erweiterte Suchfunktion bereits nach verwandten Suchbegriffen abgefragt und nichts Vergleichbares gefunden.



    Optional:

    12.) Klangliche Ansprüche:


    [ ] sollte halt zum Proben reichen
    [ X] sollte klingen
    [ X] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)


    13.) Zukunftsfähigkeit:

    [ ] wir wechseln eh ständig
    [X ] mittelfristig sollts schon halten, sollte in Kombination mit Multieffekt flexibel nutzbar sein und somit einige Jahre halten.
    [ ] wir halten ewig!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    1.115
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    950
    Kekse:
    4.394
    Erstellt: 22.10.19   #2
  3. justamusician

    justamusician Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.13
    Zuletzt hier:
    23.10.19
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.19   #3
    Wie wärs denn mit dem ENGL Gigmaster 15 https://www.thomann.de/de/engl_e315_gigmaster_head.htm oder dem gleichen in der 30 Watt Version? https://www.thomann.de/de/engl_e305_gigmaster_head.htm

    Clean Headroom wirst du bei dem 30 Watt mehr haben (logischerweise) dafür wiegt der 15 Watt nur knapp 10kg. Allerdings sind beide perfekt für Rock und Blues geeignet und es gibt auch passende vertikale 212 ENGL Boxen :) (und außerdem sind sie mit die Hübschesten Amps, wie ich finde)

    Ebenfalls würde der Tubemeister 18 ins Schema passen. Sieht auch geil aus, super schöner crisper Clean Sound, noch mehr Leistung als o.g. aber es gibt keine passende vertikale Box soweit ich weiß :( Der Tubemeister ist vom Gewicht her nochmal deutlich leichter und mit zwei Fingern tragbar, trotz Vollröhre :D
     
  4. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    3.516
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    1.238
    Kekse:
    18.847
    Erstellt: 22.10.19   #4
    Meinst du nicht, ein Top und 2 boxen machen mehr Sinn? Ich würde mir nen h&k black Spirit holen, der ist leicht, hat Effekte und deckt Sound,ässig alles ab, dann braucht’s auch kein ME80 davor.
    Oder wenn du gerne in Richtung Vox gehen willst gibt’s von Victory den vc35 the copper, als minihead kannst du den auch problemlos rumtragen.
    2 mal denselben Amp halte ich ehrlich gesagt für Unfug...
     
  5. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    1.115
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    950
    Kekse:
    4.394
    Erstellt: 22.10.19   #5

     
  6. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    3.516
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    1.238
    Kekse:
    18.847
    Erstellt: 22.10.19   #6
    Eieiei...da hast du natürlich recht. (Ich würd ihn aber trotzdem empfehlen :D)
     
  7. GreenTelecaster

    GreenTelecaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.18
    Zuletzt hier:
    9.11.19
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.278
    Erstellt: 22.10.19   #7
    Danke für den Tipp, den werde ich definitiv mal anspielen. Gibt es denn sonst Custom Amp hersteller, die einen AC30 in ein beliebiges, sinnvolleres Gehäuse einbauen?

    Die GigMaster habe ich bereits angespielt, ich bin vom etwas basslastigeren, matschigeren Grundsound nicht angetan. Die Cabinets mit den V60 oder V30 Speakern sind allerdings bei Engl wirklich hervorragend. Selbst meine günstige Engl E412 Standard macht eine super figur.


    Der Spirit ist doch soweit ich weiß kein Röhrenamp. Die Kombination mit den zwei Amps funktionierte bisher immer ganz gut, nur leider waren sie verschieden. Ich brauche so gut wie nie einen Amp mit mir rumschleppen und kann Live entweder zwei Amps mit unterschiedlichen Sounds nutzen (Bei Einkanälern z.B.) und habe gleichzeitig aber auch keine gewisse Ausfallsicherheit weil auch das ME-80 doppelt vorhanden ist. Von dem ME-80 möchte ich auch nicht abweichen, da ich sowohl mit Bedienung als auch Sound sehr zufrieden bin. Es fehlt nur der richtige Amp.
     
  8. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    14.901
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.313
    Kekse:
    32.005
    Erstellt: 22.10.19   #8
    Zieh Dir mal die Victorys und Laney GH30R rein.
    Gibt AFAIK keine matched vertical Cabs. Aber sowas ließe sich notfalls wo anders (TubeTown) fertigen.

    Für Coverrock würde ich aber auch n Black Spirit oder Blu1 ins Rennen schicken. Je nach Klangliche Ausrichtung auch n Laney Ironheart SLS (oder gar Studio) .
    Scheiß auf die Kolben, die Kisten performen!
     
  9. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    23.11.19
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    2.960
    Kekse:
    17.913
    Erstellt: 22.10.19   #9
    Bassbreaker 18/30, der liebt vorgeschaltete Pedale:)
     
  10. Schnabelrock

    Schnabelrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.19
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    81
    Erstellt: 22.10.19   #10
    Kurze Frage: Du brauchst dann gleich zwei für wieviel Euro max pro Stück? Oder erstmal einen für wieviel?
     
  11. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    2.281
    Kekse:
    8.938
    Erstellt: 22.10.19   #11
    ENGL und Blackheart sind doch insgesamt sehr unterschiedlich, finde ich.
    Mit dem Blackheart bist du zufrieden.
    Wie findest du den ENGL?

    Und dann sind Blackheart, Vox und Marshall ja wieder sehr verschieden - nach welchen Kriterien hat du dich denn orientiert?
     
  12. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.268
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.444
    Kekse:
    13.451
    Erstellt: 22.10.19   #12
    Wenn du auf Vox-Sound stehst würde ich mir auch diesen hier anschauen:

    2x12 vertikal soll es dann auch geben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. GreenTelecaster

    GreenTelecaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.18
    Zuletzt hier:
    9.11.19
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    1.278
    Erstellt: 23.10.19   #13
    Laney schau ich mir auf jeden Fall an, mit dem Cabinet bin ich ja auch zufrieden und die Lionheart sind scheinbar sogar Made in UK zu sein.

    Ich würde pro Amp max. 1000€ ausgeben wollen, sollte es etwas wirklich super passendes geben wäre aber auch auch mehr drin (bis 1500€ pro Amp). Cabinets wären nochmal separat zu betrachten.

    Mit dem Blackheart bin ich sehr zufrieden - vielleicht gibt es da etwas ähnliches?
    Der Vox ist eine super Basis für das Multieffekt.
    Mit dem ENGL bin ich ansich zwar zufrieden, nutze aber eigentlich nur den Clean Channel.
     
  14. Schnabelrock

    Schnabelrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.19
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    81
    Erstellt: 23.10.19   #14
    Okay, Meister, da will ich gar nicht groß labern: Was Du brauchst sind zwei Bogner Atma. Dann hast Du das Thema Amps durch.
    Nein, ich verkaufe meine nicht ;-)
     
  15. Domeni0

    Domeni0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.17
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    257
    Kekse:
    811
    Erstellt: 23.10.19   #15
    Ich finde auch, dass es nach Victory klingt. Toaster Verstärker mit allem was man so braucht.
    Der Sheriff geht z.B. in die vintage Marshall Richtung. Der neue Copper ist dann Voxig.
    Für jeden der Amps gibts passende 212, auch vertikal.
    Guck dir auch mal die anderen Amps von denen an, ist bestimmt was passendes dabei.

    Was ich auch empfehlen kann ist der Orange AD30. Dazu ne passende vertikale Box von Orange.
    Geht von Clean bis Hardrock in zwei Kanälen, wobei die stärken im Clean und Crunch liegen.
    Allerdings ohne FX-Loop und bisschen schwerer als die Victorys.
     
  16. cuthbert

    cuthbert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.10
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    98
    Erstellt: 23.10.19   #16
    Laney LA30 , der kann nur clean, Pedale davor und gut ist
     
  17. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    160
    Kekse:
    130
    Erstellt: 23.10.19   #17
    Ich sehe keinen Sinn darin einen teuren AMP zu kaufen und ihn dann nur Clean zu betreiben und die Verzerrung aus nem Multi zu holen. Würde entweder den Schritt Richtung FRFR/InEar gehen und nur noch mit einem Multi arbeiten oder die Amps auch wirklich benutzen, da wären aber mehrkanaler sinnvoll, um zum Beispiel einmal Clean und einmal Crunch zu haben.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  18. bomberpilot

    bomberpilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    868
    Erstellt: 24.10.19   #18
    Vielleicht wäre der kleine 20 Watt Plexi SV20H eine gute Wahl für dich quasi als "Pedalbasis"
     
  19. RayBeeger

    RayBeeger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.17
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    321
    Kekse:
    2.215
    Erstellt: 25.10.19   #19
    Kaufe doch einen Dir vertrauten Blackheart auf dem Gebrauchtmarkt und lasse ihn komplett überholen, dann weißt Du was Du bekommst und preiswerter ist die Sache auch.

    Übrigens kann man eine 2x12" Box auch hochkant betreiben…
     
  20. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    3.950
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.396
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 25.10.19   #20
    Schwierig.
    Warum genau zu Hause auch einen "Grossen" bzw Röhren-Amp ? Nur zum üben ist das ja meistens überdimensioniert und dann schnell zu laut bzw nicht so, wie man es gerne hätte. Probe/Bühnenlautstärke ist zu Hause oft schwierig. Vor allem klingt der Amp allein eben nicht so wie in der Band, deshalb bin ich auch komplett weg davon. Da hab ich mir zu hause oft den Ampsound verbastelt. Er klang gut, auf der Probe mit den anderen Musikern und den verschiedenen Frequenzen waren die Einstellungen wieder falsch.
    Ich hätte für schönen Clean z.b. irgend ein Fender Top empfohlen. Ob es sowas in der Wattzahl gibt, weiß ich leider nicht. Allerdings mit dem Multi davor, klingt dann wieder komisch. Echte Röhre vs Multi find ich immer schwierig...Top 40 Kram und ab in die PA, ok, vielleicht macht das Sinn. Vielleicht 3-4 schöne Pedale und dann den tollen RöhrenSound Genießen ? ? Oder eben beim Amp was "passenderes" zu so einer Schaltzentrale suchen ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping