Neue PA passiv für Proberaum gesucht - max. 500€

NeVe
NeVe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
07.02.11
Beiträge
83
Kekse
0
Ort
Düren, Nordrhein-Westfalen, Germany, Germany
Hi,

vorneweg: Ich bin neu hier was PA angeht, sollte ich also etwas nicht beachtet haben dann Sorry
1.gif


Also wir suchen neue Lautsprecher mit eventuell neuer Bassbox. Gebrauchtkauf steht nichts im Wege.

Derzeit im Einsatz:

Mischpult: Soundcraft EFX 12
Endstufe: Qsc mx1000a (500 watts per channel at 2 ohms 400 watts per channel at 4 ohm)
Derzeitiger Sub: (welcher uns gestorben ist, jedoch durch gleichwertig vorübergehend ersetzt wird): Irgendein Fame... Bezeichnung leider nicht mehr vorhanden, ist aber aktiv.
Tops: Yamaha Stagepas 300 2x 150W @ 6Ohm Passiv

Die Endstufe scheint mir generell überdimensioniert für die Lautsprecher, und die Lautsprecher im Gegenzug suboptimal.

Band besteht aus:
Drums (Nur Base im Proberaum abgenommen)
Bass (Direct in ins Mischpult)
Gitarre 1 (SM57 ins Mischpult)
Gitarre 2 (SM57 ins Mischpult)
Gitarre 3 (Direkt über PA)
Akustik Gitarre (Direkt in PA)
Keyboard (Stereo in PA)
4 Vocal

zur Verfügung stehen... ja ich weiß... nicht viel... 400-500 Euro (deswegen Gebrauchtkauf)

Der Sound ist derzeit stark undifferenziert, was denke ich an der Menge der Instrumenten liegt und restlichen PA... Ich bin kein Soundtechniker oder FOH, deshalb nur die Vermutung durch Belesen.

Danke schon mal für euren Tips
1.gif
 
Eigenschaft
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.08.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Endstufe: Qsc mx1000a

Derzeitiger Sub: .... Irgendein Fame... ...., ist aber aktiv.

Yamaha Stagepas 300

Hmm, bin gerade etwas irritiert.
Aktiver Sub, Endstufe und Yamaha Stagepass 300. Das Yamaha System ist doch mit einem kleinen Powermischer. Wozu braucht Ihr dann die Endstufe?
Oder verwendet Ihr nur die Lautsprecher des Stagepass Systems an der QAC Endstufe?
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.942
Kekse
36.792
Ort
Oberroth
Am besten verkauft Ihr den Subwoofer, die Endstufe und die Yamaha Stagepas, legt das notwendige Geld drauf und kauft Euch zwei RCF ART 712a - ich habe die etwas schwächeren Vorgänger ART 412a, und schon mit denen überträgt man mühelos und brauchbar klingend eine Bassdrum. Ausserdem sind diese Boxen in den Mitten super differenziert: Mit meinen alten EV hatte ich immer meine liebe Mühe (und eine Menge Arbeit), die beiden Gitarren meiner Hardrockband auseinanderhalten zu können, mit den RCFs geht das quasi von selbst, Du hörst jede Saite deutlich. Dasselbe mit dem Gesang, Du hörst genau, wer da grade singt, und wer was singt, auch bei mehreren Sängern und Sängerinnen - gar kein Problem.

Selbst kleine Gigs (sagen wir mal bis ca. 50 oder 100 PAX) könnt Ihr damit problemlos bestreiten, und wenn es größer wird, mietet Ihr einen passenden Subwoofer dazu. Ich habe mit meinen ART 412a sechs Jahre lang ohne Subs gearbeitet, habe große Soulbands bis 200 PAX verstärkt, Rockbands bis 120 oder 150 PAX - das geht, einwandfrei. Mehrmals pro Jahr wurde ich gefragt, wo ich denn die Subs versteckt hätte. Es gab keine. Letztes Jahr erst habe ich mir kräftige Subwoofer und noch heftigere RCF-Tops gekauft, damit geht natürlich noch mehr. Aber für meine kleineren Gigs nutze ich die ART 412a nach wie vor sehr gerne.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben