Neue (Passive) Pu´s gesucht!!!

von Onkel Tom, 18.11.07.

  1. Onkel Tom

    Onkel Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    8.04.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.07   #1
    Hi,
    Spiele nun schon etwas länger die Standard Pu´s von meiner Bc.Rich Warlock Platium Pro.Würde aber gerne High Output Pu´s haben.Habe schon ein wenig nachgedacht und bin bei folgenden Pu´s angelangt und zwar den Sh-4, Sh-8, Sh-13 und den DiMarzio D Activator.Welcher hat das meiste Output??Habt ihr schon erfahrungen gemacht??Achja was ich noch vielleicht in den Raum stellen sollte...Ich spiele meißt so in richtung Metalcore/Hardcore

    Mfg Thomas
     
  2. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 19.11.07   #2
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 19.11.07   #3
    Die original Warlocks hatten früher DiMarzio Super Distortion bzw. Super 3, ich finde dass die auch für die Metalcore-Ecke optimal passen würden.

    Output an sich hat wenig Aussagekraft über den Sound.
     
  4. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 19.11.07   #4
    wie der herr _xxx_ schon richtig gesagt hat ist der output nicht mal so wichtig, wie die meisten glauben.
    vom geschmack gehst du anscheinend in eine ähnliche richtung wie ich. die von dir genannten find ich schon mal klasse.
    ein geheimtipp ist nach wie vor der sehr günstige shadwo sh-680, imho der beste pu für die härtere schiene.
     
  5. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 19.11.07   #5
    WARNUNG!!!! Zuviel Output nicht immer = gut!!!

    Der Output eines PUs kann dir den Sound aufwerten oder zerstören. SH-13 und SH-8 sind in meinen Augen zB ziemliche Kaputtmacher, kann einfach nicht nachvollziehen, was sich SD bei diesen PUs gedacht hat. Der SH-13 macht eine Badewanne aus deinen Frequenzen (passt halt nur für den Darrel-Sound) und der SH-8 matscht ohne Ende.

    Generell bist du für meine Geschmack mit den SD-Pickups auf der richtigen Schiene. Ich würde dir allerdings neben dem SH-4 - der übrigens einer der beliebtesten Hard-Rock und Metal-PUs ist - auch noch andere Alternativen empfehlen. Wenn es dir wirklich um die härtere Sparte geht, solltest du mal über einen SH-5 Custom (mehr Bässe und Höhen als der SH-4) oder einen SH-6 Distortion (viele Mitten und sehr ausgeprägte Höhen, etwas mehr Output als der SH-4) nachdenken. Alle drei Pickups eignen sich hervorragend für jeglich Form von Metal, da müsstest du wissen, auf was es dir besonders ankommt. Nebenbei bemerkt haben sich die Qualitäten der og PUs wirklich nur dann gezeigt, wenn sie in der Brückenposition montiert wurden. Deshalb würde ich dir als perfekte Kombination dazu am Hals einen SH-1 oder SH-2 empfehlen. Wenn die Gitarre schon sehr fett klingt, darf der Hals-Pickup auf keinen Fall zu viel Output haben, deshalb ist die Art des Holzes ebenfalls sehr wichtig.
     
  6. Onkel Tom

    Onkel Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    8.04.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.07   #6
    Also ich habe nen Agathis Body.Zudem wollte ich noch sagen das ich einen Line 6 Spider III Hd 150 spiele.Es gibt sicherlich unterschiede wie die PU´s auf einen Transistoren oder Röhren verstärker reagiern.Ich weiß ja nicht ob die Störungen bei meinen Spider so hoch is wie bein nen Röhrenamp.Ich war schon auf der Seite von SD.Mir gefielen eigentlich der Sh-13 und der Sh-5 Custom ganz gut.Leider hat DiMarzio noch keine hörprobe vom D Activator.
     
  7. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 19.11.07   #7
    Lass die Hörbeipiele nicht zu sehr Gewicht für deine Entscheidung haben. Soweit ich mich erinnern kann, waren die auf der SD Homepage noch nie sonderlich gut. Ich würde dir viel mehr empfehlen, einfach mal ein paar gitarren anzupielen, die eine solche Konfiguration haben. SH-4 und SH-1 findest du sehr häufig bei Schecter und ESP/LTD, die Dimarzios sind Stangenware bei Ibanez.
    Anonsonste hilft evtl. nur bestellen, den Lötkolben schwingen und bei Nichtgefallen auf ein neues... ;)
     
  8. Onkel Tom

    Onkel Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    8.04.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.07   #8
    Naja selber einbauen würde ich sie nicht.^^
    Bin ja noch recht jung und habe nicht sonderlich viel Erfahrung.Trotzdem danke bis jetzt.Was meint ihr eigentlich immer mit den Badenwannen Sound?Und ich denke mal da mein Verstärker eh nicht all zuviel Gain hat kann er doch auch bei einen Sh-13 nicht soooo krass Übersteuern oder?:confused:
     
  9. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 19.11.07   #9
    Badewanne bedeutet: Bässe voll rein, Mitten voll raus, Höhen voll rein. Hast du Winamp? geh mal auf das Rock-Preset da siehst du was ich meine. Der SH-13 ist generell dafür bekannt, dass er diese Frequenzen sehr stark betont bzw. abschwächt. Und damit nimmt er der Gitarre sämtliche Durchsetzungskraft, denn die Mitten sind enorm wichtig. Es sei denn, du stehst auf trommelfellausleiernde Bässe und kreischende Höhen, ohne dass du überhaupt einen definierten Ton hörst. Das hat nichts mit Übersteuern zutun. Ich würde dir wirklich eher den 4er, den 5er oder den 6er empfehlen. Der Sound bleibt einfach ausgewogener und lässt sich besser kontrollieren.
     
  10. Onkel Tom

    Onkel Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    8.04.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.07   #10
    Der Pu sollte von allen ein wenig haben. Genügend Höhen, schöne Bässe aber auch eine ausgewogene Mitte. Welcher von denen is den der Pu der am meisten von allen hat?Der Sh-5 Custom oder?
     
  11. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.11.07   #11
    SH-5 oder SH-11. Wirklich extrem viel output haben beide nicht, aber sie haben einen sehr definierten, durchsetzungsfähigen ton (v.a. der 11er). Und das ist auch was für metal zählt, verzerrung hol ich mit dem anschlag und der ampinternen distortion raus, aber nicht mit dem output den der pickup liefert.

    Alternative wäre der SH6. Das ding ist das ultimativ kreischende Mittenmonster. Klingt wenn man ohne band spielt etwas . . . krass , v.a. wenn man dazu noch eine gitarre spielt die von sich aus schon höhenbetonter ist. Dafür lernt man ihn seeeeeeeehr zu schätzen wenn man in einer Band spielt ;)

    SH-8 kannst komplett ins klo treten, der hat zwar monstermäßigen output aber der sound wird extremst undefiniert, im endeffekt ist die gitarre auf die man ihn montiert völlig egal, klingt in jedem Fall ziemlich madig.


    Der SH-4 tendiert bei viel gain zu matschereien. Ich würde den eher für verstärker nehmen die von sich aus relativ wenig verzerrung in der vorstufe erzeugen und die man lautstärketechnisch weit aufdrehen muss um ein plus an verzerrung zu bekommen. Sprich marshall 2203 oder auch 1959 etc. Außerdem würd ich auf jeden Fall ein 250K Volumepoti benutzen, das hilft auch etwas gegen das matschen.

    Oft übersehen wird auch der SH-10 Fullshred (der name ist total dumm) , klingt wie ein etwas ausgewogenerer SH-6 (d.h. nicht ganz so kreischig, dafür hat er ein paar Bässe ;) )
     
  12. Onkel Tom

    Onkel Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    8.04.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.07   #12
    Ok ich denke dann mal das ich den Sh-6 und den Sh-10 mal in nen Laden anspielen werde danke für die Tipps.Nur eine Sache wüsste ich gerne noch.Welcher würden denn für DiMarzio in Frage kommen?
     
  13. Merowinger

    Merowinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.537
    Erstellt: 19.11.07   #13
    Wenn Du vornehmlich im Heavy-Bereich unterwegs bist, warum schließst Du aktive EMGs denn von vornherein aus? Wenn du sie nicht abkannst, ok. Aber ansonsten könntest du die auch in die Wahl ziehen. 81 an der Bridge und 60 oder 85 (oder 89!) am Hals ist da eine gern gesehen Kombi.
     
  14. Onkel Tom

    Onkel Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    8.04.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.07   #14
    Ich weiß nicht so genau aber mir gefällt der Passive sound richtig gut.Habe auch schon öfters Aktive Pu´s gespielt aber mir gefallen Passive mehr.
     
  15. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.11.07   #15
    Es gibt keinen passiven und keinen aktiven sound. Nur mal so am rande . . .


    Es wird verdammt schwer eine Gitarre mit SH-6 oder v.a. SH-10 anzuspielen. Bem SH-6 gibts z.B. die Max Cavalera signature von ESP bzw. LTD (da nur die teurere von beiden), aber ich kenne keine gitarre die den sh-10 serienmäßig drin hat.
     
  16. Onkel Tom

    Onkel Tom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    8.04.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.07   #16
    Hmm ich hab auch schonwas im Internet rumgeschaut in welche Gitarren die Serienmäsig verbaut sind aber noch nicht viel gefunden.Und mit den SD audio sampels kann ich auch nicht viel anfangen.Allerdings habe ich folgendes Video entdeckt.
    http://youtube.com/watch?v=syWICMD4PaQ
    ich finde schlecht hört sich der Pu nicht an.Den gleichen Verstärker wie ich hat er auch.Allerdings wird s bestimmt Unterschiede geben zumal er ein anderes Distortion benutzt als ich.Aber im ganzen ein schönes ding der Sh-6
     
  17. Merowinger

    Merowinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.537
    Erstellt: 19.11.07   #17
    Also der SH-6 steckt auch in der Framus Streetwalker.

    Außerdem ist er auch in der Framus Morrigan Pro (nicht: Custom. Die hat aktive SDs).
     
  18. Merowinger

    Merowinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.537
    Erstellt: 19.11.07   #18
    Doppelpost
     
  19. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 19.11.07   #19
    In der Ibanez RG2610E-BK ist der SH-10 (bzw. TB-10) serienmäßig drin...
    Ich hab' ihn auch drin und kann ihn nur wärmstens empfehlen! Das beste an ihm ist die Klarheit und
    Definition und er bringt ein sehr weites Frequenzband (tiefe Bässe, klare Obertöne), man bekommt ihn
    fast nicht zum Matschen. Und außerdem hatte ich mit ihm nie Mikrophonie / Rückkopplungsprobleme,
    im Gegensatz zu vielen anderen Kandidaten (DiMarzio Evolution, EMG HZ-H4....), das liegt auch daran,
    dass er keinen übertriebenen Output hat, was aber überhaupt nichts ausmacht, wenn der Amp genug
    Reserven hat. Ich finde zu viel Output macht die ganze Sache einfach zu Empfindlich.
     
  20. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.774
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 19.11.07   #20
    @onkel tom:

    Das Problem am Line6 spider ist halt dass die gitarre und der pickup so ziemlich scheissegal sind, das klingt immer gleich was da rauskommt.


    Ich hab den SH-6 in einer klampfe, ich mach ma fix samples . . .


    Edit:

    http://www.file-upload.net/download-497439/Pickups.zip.html

    Amp ist eine JCM800 simulation mit Tubescreamer davor. Gitarren:

    Charvel model3 mit SH6
    Hohner ST Prof mit Bill Lawrence XL500
    Fernost-Kramer aus den 80s mit Ultrasonic Ref.6


    Der ultrasonic und der XL klingen wie man hört reeeelativ ähnlich, nur is die kramer anscheinend etwas tiefer gestimmt was aber eigentlich recht egal is für diesen fall.
     
Die Seite wird geladen...

mapping