Aktive PU´s oder reichen Passive?

Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.162
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
Hi,

ich suche für meine Artisan ST neue PU´s am besten würden mir HB´s im SC Format passen a la DIMARZIO oder SEYMOUR DUNCAN zwecks des drucks und des nicht brummens, jedoch bin ich jetzt etwas auf EMG´s aufmerksam geworden....ich hab mal die Musik Man Steve Luk. gespielt und fand die EMG´s recht sexy vom Klang her.

Wie sollten die PU´s den Klingen:?
Der Bridge PU sollte schöne Bässe und viele Höhen enthalten die mitten nicht zuwenig jedoch weniger als die Bässe also so a la SD Duckbucker oder Dimarzio Fast Track 1.

Naja der mittlere sollte schön Transparent klingen für die CLEAN SOUND.

Der NECK PU sollte eigentlich genauso sein wie der Bridge PU.

Bin ich da eher mit Passiven oder Aktiven gut beraten? Und wenn Aktive dann welche für mich? Wie lange hält die Batterie? Kann man Aktive selbst einbauen? etc.. etc..!

gruss
 
Eigenschaft
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.10.22
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.190
Kekse
37.543
Ort
Köln
Ich denke es besteht nicht die Frage ob Passive ´reichen´?!


Das ist einfach eine Frage des Geschmacks. Passiv oder Aktiv ist kein Trademark für Qualität oder ähnlichem.

Probier´s aus!



...ich hätt da noch ´nen Vorschlag ->
https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=73422:D
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.10.22
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.190
Kekse
37.543
Ort
Köln
Achso: Aktive kann man problemlos selber einbauen, du musst dich nur vergewissern dass die Batterie in dein E-Fach passt!

Batterie hält so ca. 300Spielstunden.....kann aber auch gut mehr sein.
(ich wechsle alle halbe Jahre die Batterie)
 
N
niethitwo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.12.12
Registriert
17.10.03
Beiträge
6.245
Kekse
2.216
tja, dazu nochw as:

passive Tonabnehmer können auch extreme Leistungen bringen: dann braucht man halt keine standard mit max. 16,5kOHM, sondern welche mit über 20..die dinger gehen sauig ab...so richtig dreckig :eek:

das bekommt man halt mit sc größe nicht hin, die wicklungszahlpasst da nie und nimmer drauf :redface:
 
J
J0an
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.12
Registriert
19.08.03
Beiträge
243
Kekse
292
Nach längeren Recherchen habe ich meine Fender Strat mit folgenden PUs ausgestattet:

Duncan Lil 59 (Neck)
Klingt recht rund und liefert einen dicken Wumms (Bass). Für Neck sehr gut!

Duncan SSL-1 RW/RP
Kein HB im SC-Format, sondern echter SC mit reversed polarity (also Linkshänderversion). Klingt sehr twangig (geil!) und bietet somit super Zwischenstellungen (2 u. 4).

Duncan Hotrail
Brät gut los. Habe ich in zwei Gitarren.


Deshalb stellt sich für mich die Frage nach aktiv oder passiv gar nicht. Passiv klingt erstmal schlechter, bietet für mich aber auch sehr viele Vorteile: Kein Batteriewechsel (watt weiß ich denn wann 300h Spielstunden um sind? Womöglich mitten im Konzert???!!!), kein Umbau, mehr Möglichkeiten -> da mehr Auswahl, mehr Dynamik.
 
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.162
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
J0an schrieb:
Nach längeren Recherchen habe ich meine Fender Strat mit folgenden PUs ausgestattet:

Duncan Lil 59 (Neck)
Klingt recht rund und liefert einen dicken Wumms (Bass). Für Neck sehr gut!

Duncan SSL-1 RW/RP
Kein HB im SC-Format, sondern echter SC mit reversed polarity (also Linkshänderversion). Klingt sehr twangig (geil!) und bietet somit super Zwischenstellungen (2 u. 4).

Duncan Hotrail
Brät gut los. Habe ich in zwei Gitarren.


Deshalb stellt sich für mich die Frage nach aktiv oder passiv gar nicht. Passiv klingt erstmal schlechter, bietet für mich aber auch sehr viele Vorteile: Kein Batteriewechsel (watt weiß ich denn wann 300h Spielstunden um sind? Womöglich mitten im Konzert???!!!), kein Umbau, mehr Möglichkeiten -> da mehr Auswahl, mehr Dynamik.


Nunja der Hotrail kocht schon mit Nitro nur hat er leider extremst wenig höhen deswegen ist er für mich schon gestorben.
Also von den Passiven her wüste ich schon meine Bestückung so ist es nicht, nur mir geht es auch um den Output, und von aktiven PU´s habe ich bis jetzt nicht schlechtes gehört.
Ach ja zwecks des Konzerts :D , kann mir richtig genial vorstellen mitten in so nem 2 minuten solo spackt die Batterie ab :p lol......(gehört alles zu show)
Ne vor dem Konzert einfach nen neue Batterie rein---fertig---

Ich hätte noch ein paar fragen.

Also es gibt ja die S-Serie von EMG (Strat), brummen die PU´s, sind ja eigentlich Singelcoils ?

Worauf müßte ich achten wenn ich gebrauchte EMG´s kaufen sollte?

Was ist bitte ein E-Fach?(vielleicht das Elektronik Fach wo die Kabel sind :confused: )??
 
J
J0an
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.12
Registriert
19.08.03
Beiträge
243
Kekse
292
Also der Hotrail hat -für meine Ohren- recht viele Höhen! Prinzipiell aber über nen gescheiten EQ am Amp alles machbar... Ich habe meinen Treble-Regler im Lead auf 11h. Also eher etwas raus.

Ob der EMG SC brummt kann ich Dir nicht sagen. Wobei man mit nem SC ja eh nicht richtig verzerrt spielt. Und für Blues/Crunch finde ich ein leichtes Brummen auch recht schön :cool:
Gehört dazu... Charakter und so.

Habe gar keine Lust, vor jedem Konzert -neben Saiten- für 2 Gitarren 2 neue 9V zu kaufen und einzuschrauben. Aber nun gut. Aktive PUs bieten den Vorteil, dass es keinen Klangverlust bei langen Kabelwegen/ langer Effektkette gibt. Sollen aber auch weniger Dynamik haben und recht steril klingen bzw. kalt. Für Metal wäre nen 81er von EMG also dennoch gut denkbar.

Was willste denn mit dem höheren Output? Mehr Zerre? Dann denk lieber mal an nen anderen Amp (bei der typischen Marshall-Zerre grauts mir irgendwie, da kommt mir die moderne amerikanische Zerre (zB Boogie) doch entgegen).

Und denk dran: www.earforce.de !!! Ein glücklichmachendes Monster!!! :great:

Ach so ja: E-Fach ist wie E-Gitarre oder E-Technik zu sehen. Also genau richtig erkannt. Kuck mal hinter Deine Gitarren. Nicht das "Tremolo"-Fach...
 
Bierschinken
Bierschinken
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.10.22
Registriert
12.04.05
Beiträge
12.190
Kekse
37.543
Ort
Köln
Ja E-Fach ist das Elektronikfach wo die Kabel deiner Pu´s zu den Poti´s und dem Schalter läuft.

Die S/SA Singlecoils rauschen nicht, das ist ja das tolle an ihnen.


Wenn du viel Output willst.....damit hat Aktiv nichts zu tun, es gibt Passive die blasen die 81er sowas von weg:eek:
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
Blödsinn Nr. 1:
J0an schrieb:
Habe gar keine Lust, vor jedem Konzert -neben Saiten- für 2 Gitarren 2 neue 9V zu kaufen und einzuschrauben.
Die Batterie halten ewig und die Gitarre geht nicht von jetzt auf gleich aus sondern man hört wenn es langsam zu ende geht.

Blödsinn Nr. 2:
J0an schrieb:
Sollen aber auch weniger Dynamik haben und recht steril klingen bzw. kalt.
Die PU klingen weder kalt noch steril...

Blödsinn Nr. 3:
J0an schrieb:
Für Metal wäre nen 81er von EMG also dennoch gut denkbar.
Warum nur für Metal???

Der 81er ist durch seinen neutralen Klang recht flexibel. Er gibt den Soundcharakter einer Gitarre sehr "ehrlich" wieder. Je nach Position (Bridge/Neck) kann mann den 81er für viele Musikstile einsetzen.


Fazit:
Wenn Du Dich mit einem Thema nicht auskennst: Einfach mal den Mund halten.. :great:

RAGMAN
 
36 cRaZyFiSt
36 cRaZyFiSt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.21
Registriert
21.08.04
Beiträge
5.963
Kekse
5.446
Ort
Regensburg
RAGMAN schrieb:
Blödsinn Nr. 1:
Die Batterie halten ewig und die Gitarre geht nicht von jetzt auf gleich aus sondern man hört wenn es langsam zu ende geht.

Blödsinn Nr. 2:
Die PU klingen weder kalt noch steril...

Blödsinn Nr. 3:
Warum nur für Metal???

Der 81er ist durch seinen neutralen Klang recht flexibel. Er gibt den Soundcharakter einer Gitarre sehr "ehrlich" wieder. Je nach Position (Bridge/Neck) kann mann den 81er für viele Musikstile einsetzen.


Fazit:
Wenn Du Dich mit einem Thema nicht auskennst: Einfach mal den Mund halten.. :great:

RAGMAN
du hast doch nen emg81'er
Klingt der Clean echt so scheiße wies immer gesagt wird? :confused:
 
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.162
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
naja Steve Lukather und David Gilmour spielen ja auch EMG´s........

......also wie gesagt das ist ja auch nur ne Frage, natürlich könnte ich mir auch extreme DIMARZIOS ins Haus holen.

Gibt es eigentlich nen HB im SC Format von EMG???
 
Fischer
Fischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.22
Registriert
25.10.03
Beiträge
1.165
Kekse
260
Ort
Mainz
36 cRaZyFiSt schrieb:
du hast doch nen emg81'er
Klingt der Clean echt so scheiße wies immer gesagt wird? :confused:

ICH sag mal nö :) , finde den 85er für Clean aber besser!

@ Topic: Egal ob aktiv oder passiv, ist eine frage des Geschmacks...
Ich hab das 81/85 Set in meiner Epi und bin glücklich...
Demnächst wird es noch ne Gibson Explorer geben, die mir schon mit den Stock PU`s ganz gut gefällt, ob da dann EMG`s reinkommen, weis ich noch net... Wird sich rausstellen...
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
36 cRaZyFiSt schrieb:
du hast doch nen emg81'er
Klingt der Clean echt so scheiße wies immer gesagt wird? :confused:

Ich habe in drei Gitarren 4x81er und 2x85er und bin seit Jahren begeistert.

Viele die hier über die EMGs lästern haben sich wohl kaum mit den PU befasst. Es ist ja schon schwachsinnig alle EMGs im Allgemeinen schlecht zu machen, den EMG baut schließlich etlich aktive und auch passive PU. Alleine bei den aktiven haben sie über 20 verschiedene PU vom SC bis zum HB im Programm.
Viele denken bei aktiven PU immer nur an sterielen Klang und beim 81er daran, das man damit nur Metallica spielen kann.
Solche Gerüchte halten sich halt harnäckig und werden hier von jedem Hans & Franz weitergetratscht...


RAGMAN
 
J
J0an
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.12
Registriert
19.08.03
Beiträge
243
Kekse
292
@ragman:

Hast recht, kenne mich auch nicht mit den EMGs aus, damals mal angespielt auf ner KH, aber da fand ichs jetzt auch nicht gut! Aber Geschmackssache.

Wollte auch nur mitteilen, dass den EMGs im Allgemeinen diese Vorurteile anhaften. Ob das jetzt so is oder nicht, darüber möge sich jeder seine eigene Meinung bilden. Meiner Meinung nach kann man mit passiven PUs von Duncan oder DiMarzio jeden erdenklich gewünschten Sound hinbekommen (sofern durch PUs möglich).

Nur wegen höherem Output EMGs zu kaufen und die Klampfe umzubauen halte ich für Schwachsinn. Deswegen habe ich darauf hingewiesen, dass man evtl. mal aktiver an die Ampsuche gehen sollte... halt wg. dem Marshall. Jeder der nen 50W-Röhrenteil hat mit amerikanischer Zerre, dem wird es egal sein, ob seine PUs einen höheren Output haben oder nicht... So sehe ich das...

Nicht umsonst haben bluesigere / cleaner ausgelegte PUs weniger Output. Erstmal zerrt man dann nicht so schnell an und man hat mehr Dynamik. Folglich wäre der logische Umkehrschluss, dass PUs mit höherem Output weniger Dynamik bieten. Aber das kann jetzt auch von Dir bitte widerlegt werden... Viel Spaß!
 
RAGMAN
RAGMAN
Mod Emeritus - Gitarren
Ex-Moderator
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
5.402
Kekse
2.528
Ort
zu Hause...
@J0an

Warum behauptest Du denn jetzt das man EMGs nur wegen dem Output kauft!?!

Mir persönlich geht es um den Klang eines Pickups und nicht primär um den Output.

Und mal abgesehen davon haben etliche passive PU ähnlich viel oder mehr Leistung wie einige Modelle von EMG.

Du reduzierst die aktiven PU nur auf das hohe Output. Deine ganze Argumentation beruht auf "Märchen" und Deinen Erfahrungen mit den zwei 81er in der KH. Diese Gitarre habe ich selber ein paar Jahre gespielt. Allerdings klingen die 81er in jeder Gitarre anders. Je nach Korpus verschiebt sich das Frequenzspektrum Richtung Höhen oder es wird halt basslastiger. Die Kombination 81er + 81er klingt in einer Les Paul somit völlig anders als in einer Strat ähnlichen Gitarre.
Auch das Du alle "akiven" und alle "passivem" unter einen Hut steckst ist völlig sinnlos. Es gibt einfach zu viele verschiedene (aktive & passive) Pickups als das man hier eine pauschale Aussage treffen könnte.

Natürlich kann man mit einem passiven PU viele Sounds erreichen aber das geht mit den aktiven genauso, warum sollte das da auch anders sein.
Bei den aktiven gibt es ja auch unzählige Modelle je nach Geschmack und Verwendung ganau wie bei den passiven.
Die akiven bieten da genauso eine Alternative wie ein anderer passiver PU.

RAGMAN
 
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.162
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
Szczur schrieb:
Wie sollten die PU´s den Klingen:?
Der Bridge PU sollte schöne Bässe und viele Höhen enthalten die mitten nicht zuwenig jedoch weniger als die Bässe also so a la SD Duckbucker oder Dimarzio Fast Track 1.

Naja der mittlere sollte schön Transparent klingen für die CLEAN SOUND.

Der NECK PU sollte eigentlich genauso sein wie der Bridge PU.
Könnte ich das mit EMG´s realisieren?

Gibt es einen HB in SC fomat von EMG?

Musikrichtung: Blues-80´s Rock a la Steve Stevens überwiegens Soli
 
BF79
BF79
HCA - Gitarren
HCA
Zuletzt hier
08.09.10
Registriert
31.08.03
Beiträge
2.931
Kekse
2.130
Müssen es unbedingt Humbucker sein, verstehe nicht so ganz welchen Sound Du suchst? Evtl. gefällt Dir der Kinman Hx-85, siehe http://www.kinman.com/html/myProducts/specs/specsSources/Hx-85.htm

Ein Kumpel hat Kinmans in seiner Gitarre und ich hol mir auch die Woodstocks für die Strat. Teuer, aber sehr geil und absolut brummfrei.
 
Szczur
Szczur
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.18
Registriert
05.10.04
Beiträge
2.162
Kekse
591
Ort
N Ü R N B E R G
Welchen Sound ich suche....? Ich suche MEINEN Sound :D , also Humbucker deswegen weil ich oft Solos über HighGain spiele. So jetzt willst du bestimmt wissen was genau ich spiele, puuuhhhh also ich sag mal so von BB King Style bis Satriani oder Eric Johnson mach ich eigentlich alles, bin momentan in der Umstrukturierungs phase sprich habe ich immer in der Moll /dur Penta gespielt geh ich jetzt mehr in richtung Arpreggios nutze das Trem öfter usw. , aber dennoch werd ich überwiegt Blues/Rock spielen.....
 
J
J0an
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.12
Registriert
19.08.03
Beiträge
243
Kekse
292
Szczur schrieb:
...Also von den Passiven her wüste ich schon meine Bestückung so ist es nicht, nur mir geht es auch um den Output, und von aktiven PU´s habe ich bis jetzt nicht schlechtes gehört.

daraufhin:

J0an schrieb:
Nur wegen höherem Output EMGs zu kaufen und die Klampfe umzubauen halte ich für Schwachsinn. Deswegen habe ich darauf hingewiesen, dass man evtl. mal aktiver an die Ampsuche gehen sollte... halt wg. dem Marshall. Jeder der nen 50W-Röhrenteil hat mit amerikanischer Zerre, dem wird es egal sein, ob seine PUs einen höheren Output haben oder nicht... So sehe ich das...

Nicht umsonst haben bluesigere / cleaner ausgelegte PUs weniger Output. Erstmal zerrt man dann nicht so schnell an und man hat mehr Dynamik. Folglich wäre der logische Umkehrschluss, dass PUs mit höherem Output weniger Dynamik bieten. Aber das kann jetzt auch von Dir bitte widerlegt werden... Viel Spaß!

RAGMAN schrieb:
@J0an

Warum behauptest Du denn jetzt das man EMGs nur wegen dem Output kauft!?!

Mir persönlich geht es um den Klang eines Pickups und nicht primär um den Output.


Du reduzierst die aktiven PU nur auf das hohe Output. Deine ganze Argumentation beruht auf "Märchen"...
RAGMAN

So... Bitte durchlesen und mir antworten ragman! Vielleicht auch nur ein Misverständnis hier...

Welchen Vorteil bieten denn dann aktive PUs, wenn Passive auch die ganze Bandbreite abdecken? Mir geht es auch um den Klang und nicht um den Output. Bin gerne dazu bereit auch EMGs anzutesten. Welche schlägst Du mir denn da vor für meine Strat? (siehe Signatur)? Lasse mich gerne beeindrucken!
 
St. ?tzi
St. ?tzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.06
Registriert
19.08.03
Beiträge
705
Kekse
225
Ort
Berlin
J0an schrieb:
Welchen Vorteil bieten denn dann aktive PUs, wenn Passive auch die ganze Bandbreite abdecken?

Wie Ragman schon sagte, es geht nicht vorrangig um Vor- oder Nachteile bestimmter PUs, sondern einfach um den Klang der PUs der einem gefällt oder nicht. Das die PUs brummfrei sind, gibt es bei EMG zum Klang dazu. Ich habe mich nach langem Suchen auch für EMGs entschieden, habe nach und nach alle meine Gitarren damit ausgestattet und bin mehr als zufrieden.

Für Deine Strat würde ich für nen schönen Vintagesound die SA-Serie von EMG verwenden und wenn Du es etwas moderner magst die S-Serie. Natürlch kannst Du auch Sets von Steve Lukather oder David Gilmour nehmen. Das EMG-DG20 z.B. ist mit seinem EMG-EXG Guitar Expander unglaublich flexibel und schlägt in Punkto Dynamik die Claptonstrat mit Ihrem Midboost um Längen.

@Szczur
von EMG gibt es derzeit keine HBs im SC-Format, für eine Strat die etwas mehr Druck brauch (ich hatte das selbe Problem) würde ich daher zwischen SA/SA/81, S/S/81, EMG-SL20 :great: oder EMG-DG20. Das letzte ist natürlich sehr teuer, aber man muß bedenken das man eine neben den PUs auch die fertige Verkabelung, verschiedenen Booster und das Schlagbrett bezahlt.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben