Neue Westerngitarre Budget bis 600€

von KevinFisch, 16.07.19.

  1. KevinFisch

    KevinFisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.19
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.07.19   #1
    Hallo liebe Musiker. Hatten bis jetzt ne Cort earth ns 70 die mir auch immer spaß gemacht hat aber es soll nach 2jahren etwas neues werden.
    Wichtig wäre mir bei der neuen Gitarre das der Korpus kleiner wäre da ich denke das ich da besser zurecht kommen werde. Hatte auch mal die Lowden W01 von ed sheeran im Blick da der Korpus optimal wäre aber finde keine Tests dazu.
    Hab momentan auf meiner Gitarre 12er Strings und habe immernoch schwierigkeiten mit Barre Akkorden. Wäre daher auch nicht von einer Westerngitarre mit 11er Saiten abgeneigt.

    1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?
    600€



    (2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...schiede-zwischen-konzert-westerngitarren.html )
    Westerngitarre



    (3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?
    Internetkauf


    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?
    Zu Hause


    (5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?
    Alles ein bisschen neue Songs hauptsächlich.


    (6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage? (Informationen hierzu: https://www.musiker-board.de/wester...m-pickups-bei-akustikgitarren.html#post651036 )
    Lieber kleinen Korpus



    (7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?
    Weiß ich nicht
     
  2. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.263
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.850
    Kekse:
    22.861
    Erstellt: 16.07.19   #2
    Für mich hört es sich so an, als ob du deine Cort mal zu einem Gitarrenbauer bringen solltest. Es möchte mal drüber schauen, und ein Setup machen. Ich bin überzeugt davon, dass du danach ein gut spielbares Instrument hast und keine neue Gitarre BRAUCHST.

    Ob du trotzdem eine neue WILLST steht auf einem anderen Blatt ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    22.08.19
    Beiträge:
    7.594
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    1.148
    Kekse:
    52.742
    Erstellt: 16.07.19   #3
    11 er-Saiten drauf zu machen sollte auch kein Problem sein.
    Wenn kleiner, aber klanglich dennoch gut, würde ich einen Blick in Richtung Baby Taylor werfen - die müssten auch im Preisrahmen liegen. Haben mich beim Anspielen positiv überrascht.
     
  4. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    820
    Kekse:
    10.671
    Erstellt: 16.07.19   #4
    Da würde ich dann eher zur GS Mini greifen, die ebenfalls noch im Budget wäre.
     
  5. KevinFisch

    KevinFisch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.19
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.07.19   #5
    Hmm hab mir die Gitarren mal angesehen die Gs mini hat nen schönen Sound aber gefällt mir stylisch nicht so gut was aber nicht das wichtigste wäre. Denkt ihr das es unsinn wäre von der Cort Earth 70 zu einer c.a 5-600€ zu wechseln oder findet ihr die bespielbarkeit und den Sound der Gitarren in dem Preissegment deutlich besser?
     
  6. Frank-vt

    Frank-vt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.10
    Zuletzt hier:
    23.08.19
    Beiträge:
    980
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    507
    Erstellt: 16.07.19   #6
    Bevor ich über einen Neukauf nachdenken würde, kann ich auch nur raten, mit der Gitarre zu einem Gitarrenbauer zu gehen und sie bei Bedarf einstellen zu lassen. Kostet je nach Region so zw. 30 u 50€ und mehr sollte es auch nicht sein. Das sollte dann schon ein Plus an Bespielbarkeit bringen. 11-er Saiten machen nicht so viel aus und die kannst du auch auf die Cort machen. Daran wird es vermutlich nicht bei den Barres liegen. Eher an zu hoher Saitenlage und/oder falscher Handhaltung. Ferndiagnose ist da schwierig.
    Die Cort ist eine solide Einstiegsgitarre. Ob Bespielbarkeit und Sound für das Budget sooo viel besser sind, ist letztendlich auch von den persönlichen Vorlieben abhängig.
    Meine Empfehlung in der Klasse ist immer die 28-er Reihe von Sigma, da bekommt man schon ordentlich was fürs Geld. Die erwähnten Taylor z.Bsp. sind für mich aus akustischen Gründen ein völliges no-go.
    Ansonsten wird es nach meinem Dafürhalten dann - zum. teilweise - bei vollmassiven Gitarren besser, aber da wird es eben im Regelfall auch gleich vierstellig :D
    Würde mal in Läden gehen und querbeet anspielen und auch deutlich teureres in die Hand nehmen. Vielleicht willst du dann lieber noch etwas sparen :tongue:
     
  7. KevinFisch

    KevinFisch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.19
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.07.19   #7
    Danke für die Antwort Frank. Hmm ok ich denke dann doch mal zum Gitarrenladen obwohl ich immer dachte mit der Gitarre ist alles in Ordnung da sie doch schön klingt. Mein einziges Problem ist auch nur de Barregriffe und der grosse Korpus sind halt nicht so angenehm der Rest passt eigentlich :) Dann werd ich wohl lieber noch sparen und dann einmal ne ordentliche Gitarre holen die dann für paar Jahre die Arbeit macht :)
     
  8. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.037
    Ort:
    In the middle of the Country...
    Zustimmungen:
    2.163
    Kekse:
    11.501
    Erstellt: 16.07.19   #8
  9. zwetsche

    zwetsche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.09
    Zuletzt hier:
    20.08.19
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    1.195
    Kekse:
    10.961
    Erstellt: 17.07.19   #9
    Corts sind eigentlich idR. gut spielbare Instrumente. Sonst jedenfalls einzustellen. Ein Neukauf könnte ein recht "kopflastige" Lösung sein. Schwer zu beantworten, dazu müsste man die Gitarre mal in die Hand nehmen. Hast du die Cort denn mit anderen Gitarren im Laden mal verglichen?
     
  10. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.924
    Zustimmungen:
    1.904
    Kekse:
    17.943
    Erstellt: 17.07.19   #10
    Ich würde doch eher das tun, was @frama78 vorgeschlagen hat ...
    Das soll niemand unrecht tun, aber Mann hat schon Pferde vor der Apotheke...
     
  11. KevinFisch

    KevinFisch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.19
    Zuletzt hier:
    18.08.19
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.07.19   #11
    Hallo danke allen für die Hilfe hab die Gitarre jetzt gewartet und siehe da die Barres klappen. Hab mir auch 11er Saiten draufgemacht da der Gitarrenbauer meinte es hilft auch ein bisschen wenn ich schwierigkeiten mit Barres hab und der Sound leidet auch nicht allzuviel.
    Hab wieder richtig freude am Instrument aber der große Korpus stört mich immer noch ein wenig :p Aber jetzt mal ordentlich weiterlernen und nächstes Jahr wirds dann neu neue im 1000€ Bereich mit nen kleineren Korpus :)
    Danke nochmal
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.263
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.850
    Kekse:
    22.861
    Erstellt: 18.07.19   #12
    Danke für deine Rückmeldung. Ist immer wieder schön, sowas zu lesen :) :great:

    Dass du eine neue Gitarre willst kann ich natürlich gut verstehen, aber ich habe den Fehler schon so oft gemacht: ich war mit irgendwas unzufrieden und habe dann gekauft, verkauft, getauscht usw... aber letztendlich hätte ich mich mehr mit den vorhandenen Gegebenheiten und meiner Fingerfertigkeit beschäftigen sollen.... :ugly:

    Ich finde es jedenfalls gut, dass du jetzt erstmal soweit zufrieden bist und dich in Ruhe mit einem Neukauf befassen kannst. Es spricht ja auch nichts dagenen, die Augen und Ohren immer offen zu halten; ich glaube, diese Krankheit haben wir alle ;)

    Ohne Druck macht das alelrdings mehr Spass und du hast die Möglichkeit, nach DEM einen Instrument zu suchen. 1000,- sind ja auch eine stolze Stange Geld!
    Das für dich Beste muss übrigens nicht das teuerste sein. Kann gut sein, dass du dein 1k-Limit nichtmal ausschöpfen musst. Manchmal sucht das Instrument auch den Spieler über Umwege ;)

    In diesem Sinn: Hau rein:hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping