Neuer Amp für Zuhause / Vox VT30

von EdgeFan, 06.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. EdgeFan

    EdgeFan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.09
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    33
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.10   #1
    Hallo zusammen!

    Ich bin momentan auf der Suche nach nem neuen Verstärker für Zuhause. Ich hab bis jetzt mit nem Roland Micro Cube gespielt, der als Übungsamp echt gut, aber halt vom Klang her nicht gerade optimal war. Ich hab mir vor kurzem ne Gibson Explorer gekauft, und wollte mir jetzt auch nen besseren Amp zulegen.

    Ich hab ein Boss GT-10 und würde dieses gerne weiter als Effektgerät verwenden. Als Budget hab ich so 300-400 € eingeplant...

    Der Vox VT30/VT50 scheint ziemlich gut zu sein. Weiß jemand ob man mit dem Boss GT-10 die Patches des VT30 umschalten kann?

    Ich spiele meistens Sachen von Metallica und Dream Theater, aber auch Songs von z.B. U2. Der Amp sollte also ein wenig flexibel sein.

    Vg,
    Simon
     
  2. Duke78

    Duke78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Im Norden
    Kekse:
    9.052
    Erstellt: 07.07.10   #2
    Hi, mit dem Effektgerät wirst du die Presets des VT nicht schalten können. Dazu brauchst du dann nen extra Fußschalter von Vox, den Vfs-5 (ca 50-60 €). Und selbst mit dem kannst du im Manual-Mode nur die 8 Speicherbänke durchschalten und im Preset-Mode die Effekte und Reverb an und ausschalten.

    Und da du ja mit dem GT-10 quasi nen Modeller besitzt (Ampsimulationen, Effekte...) verstehe ich nicht ganz, warum du das Teil nochmal vor nen Modeller wie den VT schalten willst? Das ist doch irgendwie doppelt gemoppelt?
     
  3. EdgeFan

    EdgeFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.09
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    33
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.10   #3
    Hi!

    Die Amp Modellings des GT-10 klingen meiner Meinung nach nicht wirklich gut. Ich dachte mir halt dass da eine in den Amp eingebaute Lösung besser wäre... Schade dass das mit dem Umschalten nicht geht.

    Ich möchte relativ flexibel sein, also nicht nur Rock/Metal spielen sondern eben auch Sachen wie U2. Für letzteres ist ein AC30 Sound wirklich wichtig, und da kommt von den Modellern der VT30 glaub ich am nächsten ran.
     
  4. Andy65

    Andy65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    596
    Kekse:
    796
    Erstellt: 07.07.10   #4
    Also ich bin mit meinen VT15 sehr zufrieden und der langt für zuhaus allemal!
     
  5. Vergil

    Vergil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hattingen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.10   #5
    Hallo ;).
    Auch schon mal an den Vox AC30VR bzw. evtl. den AC15 Vr gedacht? Alternativ: Schau Dir doch auch unbedingt mal das Sansamp Tech 21 Liverpool an.
     
  6. Tornado_1990

    Tornado_1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    853
    Ort:
    84...
    Kekse:
    6.032
    Erstellt: 08.07.10   #6
    Wenn du die Ampmodels vom GT10 nicht mehr benutzen willst, wäre ein Amp mit Effektloop nicht verkehrt, damit man statt Ampsim den Preamp vom Verstärker ins GT10 einschleifen kann. Damit fallen VOX VT30/50 eigentlich schon mal raus.
    Die optimale Lösung gibt es glaub ich für 300-400€ nicht, vor allem wenn du mit dem Amp auch einen ordentlichen High-Gain-Sound haben willst.

    Entweder du verkaufst das GT-10 und packst den Erlös noch mit auf das Budget für den Amp drauf, da ginge dann schon deutlich mehr (z.B. Line 6 Spider Valve, sowas sollte die notwendige Flexibilität inkl. Effekte bringen). Oder du musst mit dem Kompromiss leben, dass das GT10 vor einem Modeller hängt und damit eigentlich sein Potenzial großteils verschenkt wird, wenn du die Ampsims nicht verwendest.
     
  7. EdgeFan

    EdgeFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.09
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    33
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.10   #7
    Hi!

    Ja, wäre für U2 Sounds sicher optimal. Aber für Metal wahrscheinlich unbrauchbar, oder? ;)

    Als Ergänzung zu dem Amp?

    Mhm, ich denke dass ich dann mit dem VT30 bzw. dem VT50 (wegen dem größeren Speaker) am Besten dran wäre, oder?

    Naja, als Effektgerät gefällt mir das GT-10 schon recht gut. Die integrierten Effekte des Line6 Amps würden mir glaub nicht reichen...

    Hast du sonst noch Vorschläge für nen flexiblen Amp mit Einschleifweg?
     
  8. Tornado_1990

    Tornado_1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    853
    Ort:
    84...
    Kekse:
    6.032
    Erstellt: 08.07.10   #8
    Das Problem ist halt, dass sich die Effekte aus dem GT10 vor der Zerre, vor allem bei High Gain teilweise ziemlich bescheiden anhören werden. Und einen metaltauglichen Amp mit Einschleifweg für unter 400€ mit dem man auch noch ordentlich U2 spielen kann kenne ich nicht.

    Allerdings fällt mir gerade ein, der VOX VT100 hätte als einziger der Valvetronix-Serie einen FX-Loop. Kostet neu 470€, ist aber schon recht groß und schwer da 2x12. Könnte für 420-450€ inkl. Footswitch gebraucht machbar sein. Liegt zwar ein bisschen über deinem Budget, wäre aber vielleicht eine Überlegung wert
     
  9. EdgeFan

    EdgeFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.09
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    33
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.10   #9
    Hi!

    Mhm, der VT100 ist meiner Meinung nach für Zuhause ein Overkill...

    Ok, gibts generell gute Amps mit Effektschleife für unter 400 €? (Also ohne U2 ;)) Oder ist dieses Feature generell nur bei teureren Modellen verbaut?

    Vielen Dank,
    Simon
     
  10. Vergil

    Vergil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    27.11.17
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hattingen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.10   #10
    Für Deine Wunschkombi an Sounds würde dies gehen:

    Vox Ac30vr + Metal muff pedal / Boss Metal Zone Mt2 / MXR fullbore metal ..

    Das Tech21 Liverpool ist ein analoges Verstärkeremulationspedal. Alle klassischen Vox Sounds von den Beatles über Brian May bis hin zu U2 sollen damit möglich sein.
    Schau Dir auf Youtube die Videos dazu an.

    Viele Grüße,
    Andreas
     
  11. metal_fab0

    metal_fab0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    83
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.10   #11
    Hi!,

    hatte vor einiger Zeit den VT100er auch zuhause stehen, also durch den powerlevel soak hinten(hoffentlich vergisst du das nicht) war der amp absolut nicht overkill zuhause :D
     
  12. EdgeFan

    EdgeFan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.09
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    33
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.10   #12
    Ich hab erst jetzt gesehen, dass noch jemand geantwortet hat. Ich hoffe, es ist ok dass ich den Thread nochmal raushole...

    Ein AC30 mit einem Metal Zone? :eek: Geht das überhaupt? Falls ja, wäre das wirklich eine gute Option...

    Naja, er ist halt kaum zu transportieren...

    Viele Grüße,
    Simon
     
mapping