neuer Text - Schicksal

von verplanla, 10.12.07.

  1. verplanla

    verplanla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #1
    Guten Abend
    ich hab letztens mal wieder einen neuen Text geschrieben, den ich ganz gelungen finde...

    Also:

    Schicksal

    Refrain:
    das ist schicksal
    es holt uns ein
    für immer und in ewigkeit
    verändert es das Sein
    denn wenn kein schicksal wär
    wären wir für immer allein

    Manchmal sehen wir das Schicksal vorraus
    wie es andere umschlingt
    es schleicht sich ein wie eine Maus
    und manchmal es den Tod mitbringt
    überall im sein
    denn der der mit dem Schicksal ringt
    wird niemals Glücklich sein

    dass ist die alte Lehre
    das sich alles Schlimme wendet
    man darf nur nicht wiederstreben
    Wenn man sein Schicksal findet
    jeder kennt so ein Ereignis
    manche nennen es Glück im Unglück
    wenn man dann danach allein ist
    wird man vor denken fast verrückt

    der Text ist noch nicht ganz ausgereift, ich würde aber trotzdem gerne wissen wie ihr den Text findet, bzw. welche Gefühle er in euch auslöst... viele haben mir gesagt dass er sehr unter die Haut geht...

    mit freundlichen Grüßen
    verplanla
     
  2. willypanic

    willypanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    7.872
    Erstellt: 11.12.07   #2
    Hallo verplanla,
    ich finde den Ansatz nicht schlecht.
    Aber de Ausgestaltung des Textes finde ich unvollständig und die Aussage unbefriedigend.
    Denn die Passivität, diese "Schicksalsergebenheit", die hier gefordert und als traditionelles Prinzip dargestellt wird, macht mich unzufrieden.
    Es sei denn, Du willst gerade diese passive Ergebenheit anklagen.
    Das glaube ich aber nicht, oder???
    Ich habe gelernt, dass man sein Schicksal sehr wohl ändern kann, wenn man stark ist oder auch starke Menschen an seiner Seite hat.
    Indem man etwas über sich und andere lernt, Schlüsse daraus zieht und täglich bereit ist, etwas zu tun, kann man den Lauf der eigenen und manchmal fremder Welten verändern.
    Insgesamt ist also Dein Text für mich nicht die reine Lehre.
    Es gibt natürlich auch Schicksalschläge, die unaufhaltsam sind.
    Wenn Du Deinen Text mit einem solchen Ereignis verknüpfst, solltest Du dem Hörer etwas helfen und einen Hinweis geben, denke ich.
    Zum Sprachlichen meine ich:
    Es klingt schon lyrisch und gedichthaft und man merkt den Willen zum Reimen und Deine Bestrebung einen Fluß hineinzubekommen.
    Daran solltest Du noch arbeiten, denn das ist noch nicht immer so ganz erfolgreich.
    Grüße
    willy
     
  3. verplanla

    verplanla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.07   #3
    danke für die antwort...
    wie gesagt der Text war noch nicht fertig weil mir einfach nichts mehr für eine 3 strophe eingefallen ist... ich könnte allerdings des mit dem ändern wenn man stark ist noch mit reinbringen... der Gedanke gefällt mir gut... des mit den Reimen und dem Fluß muss ich auch noch machen... manches ist etwas schwer zu singen...

    ich kann auch mal das Lied als Guitar-Pro datei hochstellen wenn gewünscht...

    mit freundlichen Grüßen
    verplanla
     
  4. Kornhulio

    Kornhulio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 11.12.07   #4
    hm... das was mir am schlimmsten aufstößt sind die rheime... in der ersten passage 3 mal auf ein, dann in der zweiten nochmal... und vorraus und maus ist... naja...
    wobei der dreierrheim im zweiten teil nicht schlecht ist, aber die anderen evtl sogar weglassen?

    zu was für einer musik ist das überhaupt geplant? evtl auch einfach nur als gedicht lassen?

    naja, tut mir leid, aber ich kann deinem text leider nicht viel abgewinnen... =/
     
  5. verplanla

    verplanla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.07   #5
    keine Ahnung also ein lied dazu hab ich ich kanns wie gesagt als gp datei hochladen wenn du willst...
    danke für deine bewertung ich denk ich bau den noch aweng aus...
    mfg
    verplanla
     
  6. Xeonadus

    Xeonadus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 12.12.07   #6
    Hallo,
    ich hoffe mal, dass ich dir helfen kann. Für mich wirkt der Text leblos, teilweise sogar wie ein Sachtext. Du beschreibst zwar das Schicksal sehr gut, aber wie du dich dabei fühlst leider nicht. Bring mehr eigene Eindrücke mit rein, evt. auch eine Hintergrundstory, allerdings muss das nicht sein, die eigenen Gefühle dafür umso mehr. Hier mal explizite Beispiele an deinem Text:

    Schicksal

    Refrain:
    das ist schicksal Vielleicht "Das ist mein Schicksal", somit stellst du einen Bezug zwischen dir und Leser her.
    es holt uns ein
    für immer und in ewigkeit Sowas wirkt doch beklemmend und beängstigend. Du tust aber so, als wärs dir egal.
    verändert es das Sein Und das ist dir egal?
    denn wenn kein schicksal wär
    wären wir für immer allein Allein verbinde ich mit Einsamkeit und Angst vor noch mehr Einsamkeit etc. Generell wirkt es hier zu sachlich imo

    Ich hoffe du verstehst was ich meine und ich konnte dir helfen. Die GP-Datei würde mich ebenfalls mal interressieren :)

    Ich hoffe ich konnte dir helfen, denn der Ansatz und das Thema sind wirklich gut :)

    Guten Abend
    Xeonadus
     
  7. verplanla

    verplanla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.07   #7
    danke für dein Kommentar... ich werde versuchen es mal mit mehr selbstbezug zu schreiben... allerdings sollte es eig auf die allgemeinheit bezogen sein... wenn ich das mir so mit deinen Kommentaren durchles wirkt der Text auf mich selbst iwie auch ein wenig komisch... ich versuch dann mal ihn umzuschreiben

    die gp datei liegt hier
    ich muss noch dazusagen ich bin bei den Tabs eig nur die Gitarre, der Rest is nur zu faul ihre instrumente zu tabben deswegen mach ich das auch immer... d.h. kann gut sein das des schlagzeug aweng verzockt is ^^

    mfg
    verplanla
     
  8. Xeonadus

    Xeonadus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    26.08.11
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 16.12.07   #8
    Hi,
    kannste die GP5 als GP4 abspeichern und nochmal neu hochladen, meine GP5 Version ist scheinbar noch eine ältere, deswegen kann ich deine nicht öffnen.

    Ansonsten noch ein Wort zum Text:
    Du musst die Gefühle ja nicht unbedingt auf dich beziehen, aber komplett emotionslos wirkt der Text "leiernd" und wie aus einem Sachbuch.

    Gruß Xeonadus
     
  9. verplanla

    verplanla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.07   #9
Die Seite wird geladen...

mapping