Neuer Übunsamp oder Die Qual der Wahl

von Nightwing_65, 03.01.08.

  1. Nightwing_65

    Nightwing_65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #1
    Hallo!

    Ich bin mit 42 Wiedereinsteiger in Sachen Gitarre und nun auf der Suche nach einem neuen Amp für´s heimische Wohnzimmer. Bislang reichte mir mein Peavey 15W, aber jetzt würde ich mir gerne einen Modelling-Amp zulegen. Bevorzugte Stilrichtungen sind Blues und Rock - Gitarre ist ein Strat-Nachbau von VESTER (kennt kaum noch einer, ist aber eine echt feine Gitarre aus koreanischer Produktion aus den 90ern) Demnächst ist hier die Anschaffung einer Les Paul, Fame oder PRS SE geplant ...

    Anfänglich war ich mir sicher, dass es der AD30VT von VOX werden wird, dann hab´ ich den Fender G-DEC angespielt und festgestellt, wieviel Spass der macht beim jammen (Knöpchen auf "Blues" gestellt und neben Amp-Simulation und passenden Effekten kommen dann auch Drum-und Bass-Line - sehr schön zum Üben). Und heute hat ein Händler hier noch den Roland Cube 30 in den Raum geworfen (aber den habe ich noch nicht anspielen können).

    Für den VOX spricht zum einen der Klang im Bereich Modelling, aber auch die Tatsache, dass man die Leistung auf Zimmerlautstärke runterschrauben kann.

    Der Fender macht tierischen Spaß, aber leidet hier vielleicht der Klang unter dem ganzen technischen "SchnickSchnack"? Er klang teilweise etwas "matschig", lag aber vielleicht auch am Spielen über Kopfhörer ...
    Der Händler meines Vertrauens sprach auch vom "schlechter werdenden Service bei der Firma Fender ..."

    Über den Roland kann ich gar nichts sagen, habe aber hier im Forum aber auch nichts Negatives finden können.

    Jetzt suche ich Erfahrungsberichte zu den Amps - vor allem zum Fender G-DEC - und ein kleines bißchen Entscheidungshilfe vielleicht ... :)
     
  2. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 03.01.08   #2
    Spiel den Roland Cube an :D:great:
     
  3. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 03.01.08   #3
    also meiner meinung nach ist gerade für blues ein röhrenamp wesentlich besser.
    gibts ja auch kleine übungsgeräte..
    denn ich spiele selbst modeller ( Boss Gt8 ).. Für harte Rocksounds - Metal super geil,
    aber im bluesigen bereich fehlt einfach die dynmaik einer Röhre.
     
  4. Nightwing_65

    Nightwing_65 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #4
    Stimmt es denn nicht, dass Röhren-Amps für gelegentliches Spielen nicht gebaut sind (angeblich leiden die Röhren zu sehr)? Und ich dachte, da der VOX im Ruf steht, die Röhrensounds gut zu modellieren, dass gerade DAS den Charme des VOX ausmacht ... ?
     
  5. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 03.01.08   #5
    also wenn du ihn nicht alle drei minuten an und ausmachst macht das kein prob..

    zum thema sound: ja es stimmt.. gut nachgeahmt sind röhrensounds inzwischen wirklich, aber eben nicht die dynamik.. heisst ein modeller reagiert nicht wie eine röhre auf zb härteren anschlag ( also mehr verzerrung) bzw auf volume poti an der gitte auf und zudrehen.. un das ist für mich im bluesigen bereich wirklich essentiell
     
  6. Nightwing_65

    Nightwing_65 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #6
    @Zelli
    Vielen dank ... was wäre dann deiner Meinung nach eine Alternative? Mein Budget ließe etwa 400 € maximal zu - oder ich müsste noch etwas sparen ;-)

    Ich gebe zu, dass ich mich bei Röhren-Ampps überhaupt nicht auskenne. Dachte immer, die wären nur was für Profis oder für Leute mit viiieeel Geld :-)
    Müsste oder könnte ich dann noch zusätzlich mit Effekten (am Boden) arbeiten, wenn ich mal einen anderen Sound benötige?
     
  7. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 04.01.08   #7
    Hallo , wie sind den deine Ansprüche ....langt dir ein kleiner Amp mit 6 oder 8 Speaker oder lieber etwas mit mehr Volumen an 10 Zoll....

    Kannst du daheim auch mal etwas lauter aufdrehen ?

    Es gibt einige 5 Watt Voll Röhren Combos ....aber 5 Watt ""können"" auch schon brachial laut werden ...um ihren Sound richtig zu entfalten muss man die Röhren schon etwas kitzeln .
     
  8. Nightwing_65

    Nightwing_65 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #8
    @riff
    Ich bin da völlig frei in der Entscheidung. Der VOX AD30 kam mir in den Sinn, weil er eben gut klingt und zur Not auch leise - aber trotzdem "voll aufgerissen" gespielt werden kann.

    Mit Voll-Röhren-Amps hab´ ich mich noch gar nicht auseinander gesetzt (siehe oben) - was gäbe es denn da für den ambitionierten "Wohnzimmer-Gitarristen"?
     
  9. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 04.01.08   #9
    Es gibt ja auch so kleine Röhren Amps wie diese zb ...

    https://www.thomann.de/de/harley_benton_ga5.htm

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/239976-review-harley-benton-ga5-combo.html#post2598586

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/190743-harley-benton-ga5-vollr-hren-gitarrencombo.html

    https://www.thomann.de/de/fender_vibro_champ_xd.htm

    mit Effekten ....gibs auch nee Nummer größer noch .


    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/fender-champion-600-roehrencombo-p-21419.html

    Schau mal den Produktfilm ....und lese mal das review vieleicht hilft es dir etwas

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/205778-fender-champion-600-review-vergleich.html

    https://www.thomann.de/de/ibanez_valbee_gitarrencombo.htm

    Klingt Clean wirklich super ...und ist auch für High Gain ausgelegt ..aber das ist Geschmackssache ...aber für die Wohnung gut geeignet ...


    https://www.thomann.de/de/epiphone_valve_junior_epajr_gitarrencombo.htm

    Mit einem Volume Regler nur ..wem's langt ?

    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...GIT0007942-000&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList

    auch ein guter Amp ..dazu Review ....

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/157669-review-fame-gta-15-15w-r-hren-amp.html

    Aber wenn du auch vielseitig sein willst ..ist der vox ad schon gut ...und wenn du sowieso noch dir eine Paula kaufen willst oher ähnliche mit Humbucker wäre es wohl sinnvoller ..weil die klein Speaker auch etwas schnell an ihre grenzen kommen aber wenn du wirklich wert auf die dynamik und sound bei Röhren Amp's legst ist sowas schon was feines . Sicher man kann nicht erwarten das dieser kleinen 5 watt Würfel klingen wie große Röhren Amp's ...

    Selbst ich hatte mal ein Vox VR 30 Hybrid..wird leider nicht mehr gebaut ..selbe prinzip wie der AD 30 VT ..bloß ohne den schnick schnack ...3 Känale aus die maus ...aber der Clean Sound war göttlich ...manchmal bekommt man die in bay auch noch ..oder den Vox VR 15 ..aber der hat leider kein Hall .
     
  10. guenni986

    guenni986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    146
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 04.01.08   #10
    Ich kann Dir die beiden neuen Fender Amps Vibro Champ (5W) und Super Champ (15W) an's Herz legen. Das sind sogenannte Hybrid-Amps, d.h. eine Kombination aus Modeling Amp und Röhren Amp.

    Ich besitze seit ca. 4 Wochen den Vibro Champ und bin voll begeistert von dem Teil. Ich spiele auch hauptsächlich Blues und wie Du ja schon sagst, ist die Dynamik da sehr wichtig. Und da kann das Teil voll überzeugen. Insgesamt 16 Amp Simulationen sind verfügbar und noch einiges an Effekten.

    Wenn Du nur im Wohnzimmer spielst (so wie ich), reichen die 5W des Vibro Champ vollkommen aus. Ansonsten solltest Du dir den Super Champ ansehen.

    Gruß
    Günni
     
  11. blackywhite

    blackywhite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    26.04.10
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #11
    wenn dus nur zum üben brauchst kauf dir den gdec, die sounds sind zwar naja...:p aber das begleitfeature ist der hammer! ist auch sehr motivierend btw.
    lieber den zum üben und dann nen guten röhrenamp für die bühne. hast mehr davon. nen cube hatte ich mal, fand ich am anfang zum üben nicht schlecht, die sounds gehn auch eingermaßen, aber naja - hab das teil jetzt weg und durch nen gdec ersetzt. ist für die wohnung zum üben ideal und wenn mich der sound nervt fahr ich in proberaum und schmeiss einen von meinen richtigen amps an.:p:p:p
     
  12. Uncle Fester

    Uncle Fester Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.07
    Zuletzt hier:
    16.08.09
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 04.01.08   #12
    Also von dem GDEC-Quatsch (sorry für den Kraftausdruck) kann ich nur abraten. Einen Amp sollte man sich kaufen, um den Sound der Gitarre zu verstärken. Wenn der Amp das nicht in guter Qualität bringt, ist er überflüssig wie ein Kropf, auch wenn man ansonsten viele andere Sachen damit machen kann... Begleitcombosound kann man sich auch anders verschaffen, zb Jamtracks kaufen/downloaden/tauschen, oder Band-in-a-box, oder man nimmt sich selbst Jamtracks auf zb mit einem Homerekorder... Ich habe die GDECs mal im Laden angetestet. Für 10 Minuten ist das ein lustiges Spielzeug, mehr aber nicht.
     
  13. blackywhite

    blackywhite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.07
    Zuletzt hier:
    26.04.10
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #13
    ich war dem gdec gegenüber auch sehr skeptisch, hab ihn angespielt und mir gedacht naja, dann aber einfahc mal bestellt. und siehe da, ich schalt das teil gar nicht mehr aus. macht einfach total spass. und ich hab band in a box auch und das ist nicht halb so geil.
    mM nach ist das teil jeden cent wert und da ich ihn nicht zum live spieln sondern nur zum üben benutze reichen die sounds auch. das begleitfeature reissts halt für mich raus, weil sowas überflüssiges wie nen cube ( den ich auch schon hatte) kauf ich mir kein 2. mal.
     
  14. Nightwing_65

    Nightwing_65 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.08   #14
    Ersmal vielen lieben Dank für die zahlreichen Anregungen! Absolut nette Community hier! :great:
    Ich werde in der nächsten Woche nochmal losziehen und ein paar von den empfohlenen Röhren-Amps anspielen und dann auch nochmal den AD30 im direkten Vergleich. Ich denke, dass ich dann eine Entscheidung treffen kann. Sobald "was-auch-immer" dann hier steht, gebe ich Laut :)
     
  15. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 04.01.08   #15
    Da häng ich gleich nochmal ne Frage dran..
    Da ich noch nie nen Hybridamp angespielt hab interresiert mich schon, ob der in Sachen Ansprache und Dynamik mit ner Vollröhre mithalten kann? Rein in der theorie müsste es ja keinen Unterschied machen , solang man Lautstärkemässig nicht in die Endstufenzerre kommt oder?

    greez
     
Die Seite wird geladen...

mapping