Neues Bewertungssystem bei Ebay

von Limbo, 07.02.08.

  1. Limbo

    Limbo Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.08
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    875
    Erstellt: 07.02.08   #1
    Ich eröffne das Thema mal hier, da es in dem Thread, wo es aufkam ("Negatives Karma"), offtopic ist.

    http://de.news.yahoo.com/afp/20080206/tbs-d-usa-internet-handel-einzelhandel-v-f41e315_1.html

    Warum?

    Nachvollziehbar, aber was ist mit folgenden Fällen?


    • Käufer zahlt. Verkäufer versendet im angegebenen Zustand. Post verschlampt Ware oder beschädigt sie. Käufer bewertet negativ obwohl der Verkäufer alles richtig gemacht hat.


    • Käufer zahlt nicht. Verkäufer schreibt den Käufer mehrmals an. Der fühlt sich genervt und bewertet negativ, sicher mit einer Lüge zu Lasten des Verkäufers. Verkäufer bleibt auf den Gebühren sitzen.


    • Käufer liest die Artikelbeschreibung nicht richtig und erwartet bessere Ware bzw. diese in einem besseren Zustand. Verkäufer versendet im angegebenen Zustand. Käufer bewertet negativ obwohl der Verkäufer alles richtig gemacht hat.


    • Verkäufer gibt für eine Ware 3 Euro Versand an. Käufer akzeptiert dies mit seinem Gebot. Verkäufer versendet für 1 Euro. Käufer will Preisnachlass und droht dem Verkäufer mit einer negativen Bewertung wenn dieser nicht einwilligt.

    Frage: Ist es fair, dass Verkäufer in solchen Fällen nicht negativ bewerten dürfen? Ich meine: Nein!

    Wie seht Ihr das? :)
     
  2. Temallica

    Temallica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.04
    Zuletzt hier:
    15.09.08
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Niederösterreich - Amstetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 07.02.08   #2
    Ich bin zwar erst seit kurzem bei Ebay aktiv und hab deswegen noch nichts von Rachebewertungen mitbekommen, trotzdem find ich es gut auf diese art den Käufer in schutz zu nehmen da ja der Käufer der jenige ist der sein Geld zuerst überweißen muss und Verkäufer kann darauf warten das sein Geld eingegangen ist!

    Edit:
    Ich hab Auf www.derstandard.at gelesen das sich in solchen Fällen der Verkäufer an ebay wenden kann!
     
  3. I'm_Google

    I'm_Google Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    Bodenseeregion
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    5.267
    Erstellt: 07.02.08   #3
    Ja, nur in wie vielen Fällen reagiert der Käufer (bzw. die Person die schlecht bewertet hat)? Und eBay kann jetzt auch nicht zur Post rennen oder zur Bank, und gucken warum die Sendung [Überweisung etc.] so lange dauert. Ich finde das sehr gut, aber passiert mit schon vorhandenen negativen Bewertungen?
     
  4. Limbo

    Limbo Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    10.04.08
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    875
    Erstellt: 07.02.08   #4
    Klar kann er das. Die Frage ist ob Ebay darauf reagiert. Bei meinen 4 Beispielen dürfte man nur im 2. Fall damit Erfolg haben. Wenn der Käufer nicht zahlt, kann man das bei Ebay melden und bekommt die Gebühren zurückerstattet. In den anderen Fällen kann der Vekäufer doch nicht nachweisen, ob und in welchem Zustand er die Ware versendet hat. Und wenn der Käufer aus irgendeiner Laune heraus den Verkäufer negativ bewertet, verstößt das nicht gegen die Regeln, zumal Ebay den Zustand der Ware nicht nachprüfen kann.

    Ebay ist nur die Plattform, auf der sich Käufer und Verkäufer treffen und Verträge abschließen. Für die Probleme zwischen beiden Parteien interessiert sich Ebay eher weniger, denn dafür gibt es Anwälte und Gerichte, an die sich Käufer und Verkäufer bei Unstimmigkeiten wenden können.
     
  5. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 07.02.08   #5
    Ich finde es eigentlich ein Unding, daß Verkäufer nicht negativ bewerten können, weil Verkäufer durch eine negative Bewertung einen größeren Schaden erleiden als Käufer, zumindest was Reputation angeht.

    Sich an e-Bay zu wenden ist kein Argument für dieses System, da es einfach zu viele User gibt und e-Bay auch nur eingeschränkte Rechte zur Kontrolle und zu daten hat, z.B. Bezahlungsvorgänge, Bearbeitung bei der Post, etc.

    So hat der Käufer eine bessere Position, da er vor ungerechtfertigten negativen Bewertungen geschützt ist, der Verkäufer aber nicht. Ein Beispiel, in dem ich etwas verkauft habe, zwar nicht über e-Bay, hätte dort aber genauso gut passieren können.

    Ich habe eine Effektgerät privat verkauft und gemäß unserer Abmachung per Nachnahme verschickt. Das Paket kam 3 Tage später zu mir zurück, mit der Begründung, der Empfänger wäre unter der Anschrift (korrekt undleserlich geschrieben) nicht auffindbar.

    Nachdem ich dem Käufer das mitgeteilt habe, war er nicht allzu begeistert, zumal er mir eine Kopie seines Personalausweises geschickt hat, was die Richtigkeit der Adresse bestätigt.
    Das Geld für den ersten Versuch wurde mir ersetzt.

    Beim zweiten Versuch hat die Post einen Bearbeitungsfehler wegen der Nachnahme gemacht und gar nicht erst versendet.

    Erst beim dritten Versuch hat alles funktioniert. Zum Glück haben der Käufer und ich uns gut verstanden und es gab keine Probleme zwischen uns. Das liegt aber hauptsächlich daran, daß wir uns schon vor dem Kauf länger unterhalten haben und gut miteinander auskamen. Das ist bei e-Bay aber anders, da fängt alles mit dem Kauf an und Kommunikation ist meist nut die nachricht, daß das geld überwiesen wurde, bzw. die ware versendet.

    Nun stelle man sich aber mal vor, das Ganze würde über e-Bay laufen, ich hätte garantiert eine deftige Bewertung bekommen, obwohl ich nichts dafür kann. Tatsache ist nun mal, daß der Versand objektiv betrachtet alles andere als gut verlief und für den Käufer doch ein großes Ärgernis darstellt. Eine objektive Betrachtung der Transaktion könnte für mich nur negativ bewertet werden, obwohl ich nicht die Fehler verursacht habe und dem Käufer erklärt habe, warum es nicht funktionierte.

    Wie sollte es mir dabei helfen, wenn ich mich an e-Bay wende? Die können da nichts tun.