neues Mischpult muss her (USB/Firewire?)

von IMN, 03.07.06.

  1. IMN

    IMN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 03.07.06   #1
    Hi,
    wir haben vor in den großen Ferien mal ne kleine Demo zusammenzustellen (auf eigene Faust!). Wir haben uns das ganze in etwa so vorgestellt:

    Drums -> altes Mischpult -> neues Mischpult -> PC
    Gitarren -> neues Mischpult -> PC

    Wie wohl zu erkennen ist, besitzen wir schon ein Mischpult. Die Drums (Kick, Snare, Overhead) kommen ins alte Mischpult, und von da ins neue (welches wir noch nicht besitzen).
    Die Saiteninstrumente (E-Gitarre, E-Bass) sollen ebenfalls ins neue Mischpult.

    Warum wir ein neues Mischpult brauchen, hängt damit zusammen, dass wir unbedingt die Spuren nach dem Aufnehmen auf dem PC noch einmal einzeln bearbeiten wollen. Sprich, nicht nur eine/zwei Audio-Spuren haben, auf der wir dann das ganze (wahrscheinlich schreckliche) Gemisch hören, sondern wir brauchen ein Mischpult (mit USB oder Firewire?), das die Spuren dann trennt, so wie sie in die Eingänge kommen. Also dass am Schluss dann "Drums, Gitarre, Bass" da sind.


    Nach ewigem Gerede die Frage: GEHT sowas überhaupt mit USB/Firewire? Wenn ja, was empfehlt ihr uns fürn Mischpult?
    Falls es von der Soundkarte abhängig ist, welche würdet ihr da empfehlen.
    Software besitzen wir schon (ich hoffe es ist nicht Software-Abhängig. wenn ja, bitte dazuschreiben).

    Unser Budget begrenzt sich leider auf 300 +/- 50 €
    Ideal wär natürlich, wenns in dem Preisrahmen auch ein Pult mit 6 Mic-Eingängen gibt, bei dem dann auch die Drums Platz fänden :)

    PS: SuFu benutzt, konnte aber nix brauchbares finden
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 03.07.06   #2
    Schau dir mal die neuen Yamaha Kleinmixer an. Die haben eine USB Schnittstelle, die IMHO Mehrkanalübertragung erlaubt. :great:
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.07.06   #3
    Leider nur Stereosumme. Ist ja auch USB1.1, dass da nicht viel mehr Kanäle durch passen, solltest Du doch wissen ;)

    Das ist auch der Grund, warum man dann zu FireWirePulten greifen muss. Aber da kommt Ihr mit dem Budget nicht hin. Von Alesis gibt es die MultiMix-Pulte, von Phonic die Helix-Reihe. Bei beiden gibt es sowohl USB, als auch FireWire-Varinaten. Die USB-Olute sind billiger, allerdings geht da eben auch nur die Stereosumme in den Rechner, während die FireWirepulte alle Kanäle einzeln übertragen.
     
  4. jörsch

    jörsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    26.06.10
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.06   #4
    350, - Euro wird ne knappe sache, wenn du dein harwaremixer mit motorisierten Fader willst, um deine software zu steuern.
    Für ca. 180-200 Euro bekommst du einen behringer -Controller (BCF), mit 8 motorfadern und einem usb-anschluss. Das Teil hat ich früher mal und es funktioniert in dieser Preisklasse mit cubase ohne Probleme und zuverlässig.

    Allerdings hast du dann keine Mic-Eingänge. Du bräuchtest dann noch eine Soundkarte für dein PC. Am besten mit Breakout-Box im 19" Zoll Gehäuse. Bleiben dir noch 170 Euro, wenns gut läuft.
    Ich hatte damals die hoontech dsp2000 (läüft heute unter dem Firmennamen Staudio). Eine in ihrer Preisklasse sehr gute Karte (8 I/O; Midi; TDiF, 24bit/96khz). Hatte damals viele Auszeichnungen und einwandfreie Testberichte bekommen. Bekommt man gebraucht für 150-200 Euro. Hat aktuelle xp-treiber, total easy zu installieren und läuft sauber. Ansonsten gibts dann in der Preisklasse noch neuere Karten von edirol (Roland), über die ich mir aber kein Urteil erlaube, weil ich sie nicht kenne.

    Ansonsten 200,-Euro drauf legen und gebraucht dir den digitalmixer von Behringer holen, DDX3216. Da hast du deine features in einem Mixer und noch mehr. In der Preisklasse einfach cool!

    Gruss und viel Erfolg,
    Jörg E.:great:
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 03.07.06   #5
    ich habe den Threadersteller gar nicht so verstanden, dass ein pult mit Motorfader und Controllerfunktion sucht. Vielleciht hast Du ihn jetzt eher verwirrt, auch wenn es nett gemeint war :-)
    Der Hinweis auf die Soundkarte ist in sofern nciht verkehrt, als man sich fragen kann, ob überhaupt ein mischpult nötig ist. Wenn Ihr euch ein FireWire/USB-Pult kauft, benötigt Ihr keine Soundkarte, denn das Mischpult ist eure Soundkarte. Was habt Ihr denn für ein Mischpult? Vielleicht reicht euch auch einfach nur eine Mehrkanalsoundkarte, und den Mixer würdet ihr dann nur als PreAmp nehmen. Kommt für euch auch billiger.
    Allerdings habe ich doch noch ein für euch bezahlbares Pult gefunden:
    http://www.musik-service.de/phonic-helix-board-12-firewire-prx395754379de.aspx
    Da kann man getrennt alle 12 Kanäle aufzeichen. Das Pult in seiner Funktion als "Misch"pult ist übrigens beim Recorden gar nicht nötig. Ihr würdet nur die Geräte anschließen, Auspegeln, und aufnehmen. Alles weitere passiert im rechner, das Pult braucht Ihr dann nicht mehr.
     
  6. IMN

    IMN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    207
    Erstellt: 04.07.06   #6
    Ahaaaa, vielen Dank! Jetzt bin ich schon mal schlauer! Ich besprech das dann mal mit der Band. Was genau wir für nen Mischpult haben kann ich dir erst am Samstag sagen. Ist auf jeden Fall ziemlich alt das Teil.
     
  7. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 04.07.06   #7
    Stimmt, aber dafür in beide Richtungen und das Fullduplex, daher gibt es vllt. die Möglichkeit das SW mässig zu vier Kanäle in eine Richtung zu routen.... :)
    Ähhh... ja. :o Aber dafür gibt es ja die HCA`s :D
     
  8. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 06.09.06   #8
    Hi Folks,

    wir haben uns jetzt auch das Phonic Helix 24 gekauft. Anwendungsbereich: Bandproben mitschneiden um halbwegs vernünftige Demos zu bekommen...

    Doch jetzt......... ALARM!

    Das mitgelieferte Cubase LE unterstützt nur die Aufnahme von bis zu 4 Spuren gleichzeitig, das Upgrade auf das nächsthöhere SE3 würde uns um 4 Spuren auf max. 8 gleichzeitig weiterbrigen, das reicht immer noch nicht. Und das Upgrade auf SL machen wir deswegen bestimmt nicht :mad:

    Also: Den ganzen *Häufchen* zurückschicken und weiterhin ewig am Mix rumfummeln und alles 10x spielen, bis es im Kasten ist.

    Ehrlichgesagt komme ich mit dabei etwas übervorteilt vor, denn selbst nach ausführlicher Beratung sagt einem der Verkäufer, dass das alles sei was man braucht.
    Der Jurist spricht hier wohl von einer "arglistigen Täuschung"?


    Kennt zufällig jemand eine (bezahlbare) Software, die die Aufnahme von mindestens 12 Kanälen gleichzeitig unterstützt???

    cheers - Stephan (etwas genervt, ich gebs zu ;))
     
Die Seite wird geladen...

mapping