Neues Topteil für Metal gesucht

von Bassmonster1, 30.05.07.

  1. Bassmonster1

    Bassmonster1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #1
    Moin ihr Basser,

    erstmal Hallo an euch, bin ganz neu hier im Forum.
    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Topteil für maximal 900€ und ich habe mir gleich mal ein paar rausgesucht. Sind alle gebraucht.

    Ampeg SVT 3 Pro (700€)
    EBS HD350 (700€) (2 Ohm Vorteil, ich kann beide Boxen anschließen)
    Eden WT-300 (550€)
    Eden WT-500 (800€)
    Hughes & Kettner Quantum QT 600 (750€)

    Ich spiele in einer Metalband, als Box dient eine Mesa Boogie Diesel 2x10 und eine Mesa Boogie Diesel 2x15. Der Bass ist ein Warwick Corvette Standard.
    Der Sound des Tops sollte warm sein, sich aber trotzdem gut durchsetzten können, nicht dröhnig oder aufdringlich, dafür aber sehr bassig, drückend, leicht knurrend, sehr griffig und ich will Volumen im Sound (was ich bisher vermisse, mein Sansamp konnte da schon etwas abhilfe schaffen).
    Welchen würdet ihr mir da empfehlen?

    Danke schonmal :)
     
  2. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 30.05.07   #2
    Da dir der Sansamp Sound gefallen hat, würde Ampeg nahe liegen, zumal der SVT3Pro auch mit einer Vollröhrenvorstufe und einer Röhre in der MosFet-Endstufe sehr warm klingen kann. (Soundbeispiel: Ampeg SVT3Pro mit 410HLF ehemalige Band vom einem Board-Member).

    Den EBS habe ich leider noch nicht angespielt - kann ich nciht viel zu sagen. Ist halt eine reine Transe mit einer Röhrensimulation. In wie weit der de Sound "warm" kriegt, weiss ich nicht. Und er hat 100 Watt weniger.

    Die EDEN WTs klingen neutraler und direkter als Ampeg und HK. Ist vom Grundsound her auch nicht so tiefmitten betont knurrig. Die EDEN Boxen finde ich genial. Den Tops fehlt mir irgendwie was. (Soundbeispiel: WT800 mit D810XLT)

    Hughes & Kettner Quantum QT 600 ist schon ziemlich brutal mit 600 Watt. Genial ist die friee Schalbarkeit der Wiederstände bis 2,8 Ohm. Arbeiotet wied er EBS mit einer Röhrensimulation und einer echten Röhre. Ansonsten geht der Klanglich auch eher in die Ampeg Richtung, aber da muss dann letztendlich das Gehör entscheiden.

    Fazit: Ich würde sagen Ampeg oder HK. Wenn du die Möglcihkeit hast, dann spiele die beiden Tops mal gegeneinander an. In Kombination mit den Mesa Boxen würde ich persönlich eher zum HK tendieren.

    Gruß
     
  3. Bassmonster1

    Bassmonster1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #3
    Danke für die Beschreibungen der Tops und die Videos, nookieZ4.
    Vom Sound her gefällt mir bei den Videos klar der Ampeg besser, der setzt sich besser durch und sein erdiger Charakter kommt richtig gut.

    Der H&K geht also auch bis 2,8 Ohm runter? Wäre natürlich auch ein Vorteil.
    Habe auch mal etwas rumgelesen und der Ampeg SVT 3 Pro soll ziemlich leise im Gegensatz zu anderen Amps mit der gleichen oder geringeren Wattanzahl.
    Das gibt mir etas zu denken, denn meine 2x15 will schon recht ordentlich gefüttert werden.
    Ich muss mal schaun, ob ich es schaffe, diese Woche mal in nen Musikladen zu gehn und mal etwas rumzutesten.
    Der H&K ist bisher aber mein Favorit, gefolgt vom EBS und vom Ampeg.
    Von Eden kann ich mir bisher noch schlecht ein Bild machen, scheint aber für mich jetzt nicht so geeignet zu sein.
     
  4. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 30.05.07   #4
    Ich würde Ampeg eher Ausschließen weil dei meiner Meinung nach einen sehr knallenden Sound haben...
    Ich würde dir eher zu den Eden Amps haben, die klingen sehr warm und fett. Aber am besten enscheidest du selber, denn bei der Auswahl fällt es schwer objektiv zu bleiben!
     
  5. Bassmonster1

    Bassmonster1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #5
    Ich kann mir leider unter dem kanllig nicht so richtig was vorstellen, kannst du das mal beschreiben?
     
  6. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 30.05.07   #6
    also knallig und ampeg passt irgendwie nicht...knallig ist ein swr oder ein gallein krüger...ampegs sind eher punchig :)

    ich würd mal einen svt3pro anspielen, der kann schon richtig "warm" in der ur-svt-einstellung(tube-voltage)
     
  7. fungus

    fungus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 30.05.07   #7
    Ich find auch das Eden am besten zu deiner Beschreibung passt.:great:
    Bei Ampeg klingen für mich alle Bässe gleich die man einsteckt, eben nach Ampeg ist Geschmacksache.
    EBS kenn ich nicht so gut, habe aber mal einen combo getestet und war fast ein bisschen geschockt wie schlecht ein so teurer Amp klingen kann.:screwy:
    Auch sehr Empfehlenswert für deine Soundbeschreibung wäre Glockenklang Heart-Rock, aber der sprengt deinen Preisramen empfindlich, ausserdem 'nur' 2,7Ohm sicher.
     
  8. Bassmonster1

    Bassmonster1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #8
    2,7 Ohm wären eigentlich perfekt. Die 2x10 hat 8 und die 2x15 4 Ohm.

    Bisher liegt der Ampge vorne, das eine Video bei Youtube hat mich ziemlich überzeugt.
    Und bei Eden habe ich Angst, dass der Sound sich nicht so gut durchsetzt.

    Ich muss aber unbedingt mal die Tops oder ähnliche Anspielen.
     
  9. fungus

    fungus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 30.05.07   #9
    Das sich der Sound nicht durchsetzt, davor brauchst du bei Eden absolut keine Angst haben, die kosten ja nicht umsonst ihr Geld. Du darfst natürlich auch nicht vergessen das der Glock 1000W an 2,7Ohm abgiebt, nicht das er deine Boxen durchbläst, wenn du einen gebraucht findest musst du auch genau aufpassen, da sie erst seit kurzem (ca.1/2J.) 2,7Ohm vertragen, vorher waren es nur 4Ohm, Gebrauchtpreise liegen aber auch bei 1200€ min. und überleg dir gut ob du wirklich 1000W benötigst! Wenn ich mich nicht täusche ist der wt-500 Stereo, damit kannst du auch beide Boxen betreiben und zb. deine effekte nur über die 2x10 und den original Sound über die 2x15 blasen. Den H&K finde ich übrigens fast zu teuer da sie einen eher schlechten Wiederverkaufswert haben, aber sonst auch nicht schlecht.
     
  10. Bassmonster1

    Bassmonster1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.07
    Zuletzt hier:
    11.07.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.07   #10
    Den Glockenklang werde ich mir auch gebraucht nicht leisten können, ich habe nur gemeint, dass 2,7 Ohm eben perfekt passen würden.

    Von Ampeg, speziell vom SVT 3 Pro, habe ich gehört, dass diese viel zu leise sein sollen für ihre Leistungsangaben. Ist da was dran?

    @devastate
    warum fandest du den EBS Combo denn so schlecht?
     
  11. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 31.05.07   #11
    Jein. Das stimmt in soweit, dass Ampeg in der unteren Leistungshälfte nicht so richtig aus dem Arsch zu kommen scheint. Da darf man sich nicht scheuen den Master hoch zu drehen, denn dann kommt die Lautstärke sehr schnell. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Ampeg Feuer braucht, um Lautstärke und Sound zu entfalten. Ich spiele den SVT3PRO an einer 410HLF. Alle Regler sind in Mittelstellung. Gain und Master auch. Der Amp klingt dafür nicht so laut, wie man es erwarten würde. Drehst du aber jetzt den Master auf ein uhr, steigt die Lautstärke exponentiell an. Bei drei Uhr wirds schon schon pervers.
    Um noch mal einen Vergleich zu haben: Ich habe mit der Kombination bis zu 450 Leute ohne PA problemlos beschallt und hatte dabei noch gut Headroom.

    Gruß
     
  12. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 31.05.07   #12
    Ich würde jetzt nicht so von der Impedanz sache ausgehen, um das mal einzuwerfen!
    Die Boxen könnte man sehr warscheinlich umbauen (die 215er vllt auf 16Ohm oder die 2x10er auf 2 [EDITEIRT, s.U.]) und sonst auch in reihe schalten. Im allerletzten fall gibts impedanzwandler, die 75€ kosten. Im verhädnis zu nem guten top eine vllt lohnenswerte investition ;)
     
  13. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 31.05.07   #13
    Man kann weder die 2x15" auf 8 Ohm umbauen, noch die 2x10" auf 4 Ohm. Geht einfach nicht. Einzige Möglichkeite wäre der genannte Impedanzwandler.
     
  14. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 31.05.07   #14
    ... Ich wollt dich grad korrigieren bis mir der scheiss klargeworden ist den ich geschrieben hatte... Sorry :p
    Habs oben auch korrigiert, bevor da irgendwer noch dran glaubt und nciht weiterließt ;)

    Also zur richtigstellung:
    2x15er mit 4 Ohm, heisst wahrscheinlich pro 15er 8ohm paralel geschaltet!. könnt man also 4 oder 16 Ohm draus machen...

    2x10er mit 8Ohm, heisst wahrscheinlich pro 10er 4ohm serienschaltung.
    kann man also 2 oder 8ohm machen!

    Oder man nimmt den impedanzwandler... dir bleiben da noch alle möglichkeiten offen,
    darum such dir kein top aus, nur weils die passende impedanz hat. gehen tuts auch mit
    2 und 4 Ohm Box an 4Ohm Top (seriell)! Funktioniert wunderbar!
     
  15. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 31.05.07   #15
    Aber nur seriell verkabelt! Sonst brät der Amp in der Verstärkerhölle!
     
Die Seite wird geladen...

mapping