Neumann KM184

von tonkind, 06.12.06.

  1. tonkind

    tonkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 06.12.06   #1
    Tach Gemeinde,

    ich überlege, mir o.g. Mikros als Overheads für Drumaufnahmen und für Stereoaufnahmen allgemein (z.B. Akustik-Gitarre) anzuschaffen.
    Nu kann man bei Neumann ja nicht wirklich was falsch machen.
    Trotzdem meine Frage: Hat jemand Erfahrungen / Tipps / Alternativen?

    Hier der Link:
    Neumann KM-184 Vovox Stereo Set
    [​IMG]


    Schonmal vielen Dank im Voraus

    Es grüßt
    das Tonkind
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 06.12.06   #2
    Einzige Alternative (aber auch ca. 3x so teuer): Schoeps CMC64.
     
  3. tonkind

    tonkind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 06.12.06   #3
    Hallo RaumKlang,

    Schoeps hatte ich auch schon überlegt.
    Hast Du vielleicht einen Link (mit Preisen) für die CMC 64?
    Preislich finde ich das Thomann-Angebot aber schon voll in Ordnung.

    Wie beurteilst Du die Richtcharakteristik für die genannten Anwendungen?
    Kugel könnte ich mir auch gut vorstellen, ist mir aber wahrscheinlich zu eingeschränkt von den sonstigen Einsatzmöglichkeiten.

    Es grüßt
    das Tonkind
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 06.12.06   #4
    Mit den Neumann bist Du sehr gut unterwegs. Die Schoeps kosten mehr als das Doppelte. Ich würde allerdings die Nieren in Deinem Fall nehmen. Eine Alternative wären aber noch die Gefell M-300.
     
  5. tonkind

    tonkind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 06.12.06   #5
    Hallo artcore,

    Hast Du die Gefell mal im direkten Vergleich zu den Neumann gehört?
    Von den Daten und dem Preis her sind sie ja vergleichbar.

    Und ja, ich denke auch Niere ist universeller einsetzbar.
    Thanx schonmal.

    Es grüßt
    das Tonkind
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 06.12.06   #6
    Leider nicht. Aber das Sonstige von Gefell hat mich sehr überzeugt, ist ja auch irgendwie Neumann.
     
  7. tonkind

    tonkind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 06.12.06   #7
    Werde nochmal drüber schlafen!
    Danke Euch beiden!

    Es grüßt
    das Tonkind
     
  8. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 06.12.06   #8
    CMC64 besteht aus CMC 6 Speisemodul und MK 4-Kapsel.
    Gibt es interessanterweise sogar beim Thomann...


    Kugeln haben den Vorteil, dass sie tiefe Frequenzen hervorragend reproduzieren (das ist prinzipbedingt).
    Allerdings sehe ich da für Stereoaufnahmen gewisse Nachteile, zumindest, wenn man mit XY oder ORTF-Anordungen arbeiten will.
    Kugeln erlauben eigentlich nur AB mit relativ großem Abstand zwischen den Mikrofonen, wobei der Raumeinfluß sehr groß wird.

    Für brauchbares Stereo in AB mit Kugeln müsste der Mikrofonabstand ca. 40-80cm betragen, gerne genommen werden ~50cm.
    Ich halte, ehrlich gesagt, die MK 4 Kapsel (Niere) für den besseren Einstieg, zumal mir XY und ORTF deutlich besser gefallen als AB, gerade wenn es um Drums geht.

    Man könnte natürlich, gut klingenden Raum vorausgesetzt, auch mal probieren, Drums in AB mit Kugeln ohne weitere Stützmikros zu machen. Das klingt dann allerdings eher sehr "natur" und nicht nach "Close-miked Rock'n'Roll" :-)
     
  9. tonkind

    tonkind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 06.12.06   #9
    Ich persönlich mag AB lieber als XY oder ORTF, kommt aber wirklich sehr auf die Aufnahmesituation an, wie Du schon sagst.
    Und AB mit Nieren ist sicher in den meisten Fällen sinnvoller als mit Kugeln.

    Es werden wohl die Neumann-Nieren werden, wegen der größeren Flexibilität und nicht zuletzt aus Budget-Gründen. Ich will sie auch nicht nur für Drum-Aufnahmen haben.

    Danke für Deine Meinung!

    Es grüßt
    das Tonkind
     
  10. The Past Alive

    The Past Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.16
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    76
    Erstellt: 06.12.06   #10
    Ich hab zwar keine Erfahrungen mit dem Neumann, aber wenn ich meine Klampfe abnehme, dann mach ich das gerne mit 2 Shure KSM137, siehe:https://www.thomann.de/de/shure_ksm_137_stereoset.htm.
    Sind ne ganze Ecke günstiger als Neumann, klingen aber saugeil :great: !
    In der Band nutze ich sie zusätzlich als Overhead und auch da klingen die Mics richtig gut.
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 06.12.06   #11
  12. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
  13. tonkind

    tonkind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 06.12.06   #13
    Erstmal danke an alle für Eure Tipps.
    Werde Euch auf dem Laufenden halten, wie ich mich entschieden habe.

    Es grüßt
    das Tonkind.
     
  14. tonkind

    tonkind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 19.12.06   #14
    Tach auch,

    wollte euch ja auf dem Laufenden halten.
    also, es sind die beiden Neumann KM184 geworden.
    Ich habe sie jetzt auch schon bei 2 Aufnahmen eingesetzt und bin sehr zufrieden damit. Schön transparenter Sound, sehr gute Linearität, angenehm ausgeglichen, nicht zu warm, nicht zu crisp.

    Es grüßt
    das Tonkind
     
  15. StringTheory

    StringTheory Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    72
    Erstellt: 19.12.06   #15
    Glückwunsch zu deiner Entscheidung.
    Kannst du vielleicht mal ein paar Beispielaufnahmen posten? Würde ich wirklich gern mal hören.

    mfg

    Kobe
     
  16. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 19.12.06   #16
    Respekt :great:
    endlich kauft auch jemand mal ein paar "richtig gute" Mikros
    ich wär auch an Soundbeispielen interessiert :)
     
  17. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 19.12.06   #17
    Interessant wäre es, mal einen Direktvergleich zwischen z.B. KM184 und deutlich billigeren Mikros aufzunehmen - idealerweise gleichzeitig.
    Das sollte als abschreckendes Beispiel für alle "Geiz ist geil"-Käufer ausreichen :-)
     
  18. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.083
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.215
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 19.12.06   #18
    Hallo,

    auch, wenn die Entscheidung jetzt klar ist - vielleicht kann ich ja noch, für zu-spät-Leser wie mich, noch eine weitere Alternative in den Raum werfen. Ich selber habe gute Erfahrungen mit dem Oktava MK012 gemacht. Liegen als Pärchen mit drei Kapseln (Kugel, Niere, Superniere) knapp über 400 Euro. Gegenüber den Neumännern muß man kleine (ich wiederhole: KLEINE!) Abstriche machen, aber als Allgebrauchs-Mikros habe ich sie oft im Einsatz. Der Klangvergleich würde so aussehen, daß die Neumänner etwas "silbriger" und "samtiger" klingen, vielleicht könnte man auch sagen "edler".
    Die Alternative am anderen Ende: Brauner Phantom. Mehr aus Spaß habe ich vor kurzem mal ein Phantom AE vor einen Gitarrenamp gehängt - um es kurz zu sagen, ich habe noch nie einen dermaßen guten verzerrten Sound auf den Rechner bekommen! Absolut durchsichtig trotz hoher Verzerrung, matscht nicht, extrem druckvoll.

    Weiterhin viel Spaß beim Recording! Viele Grüße
    Klaus
     
  19. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 19.12.06   #19
    der schuss würde wahrscheinlich nach hinten losgehen.
    da wohl ca. 80% der fragestelleer hier "budget-lösungen" suchen und daheim im home-studio nicht unbedingt high-end-peripherie besitzen würde den meisten wohl schon reichen dass ein billigmikro zumindest annähernd gut klingt. ein 1.000€ stereopärchen an einem 100€ preamp und 200€ soundkarte - ob das sowieso nicht perlen vor die ,,,,

    und die leute die sich die oberklasse kaufen haben selten das bedürfnis bzw. fehlende know how um sich hier im forum beraten zu lassen müssen.

    ich wette mit dir dass ein paar aufnahmen mit billigmikros wie behringer thomann u.co. - gut abgemischt und etwas aufgepeppt - hier im forum reingestellt die verkaufszahlen der billigmikros sprunghft ansteigen lassen würde. auch wenn der fachmann den unterschied sofort erkennen würde. dem ist aber auch nichts negatives abzugewinnen, denn diemeisten machen ja wirklichnur homerecording ohne große finanzielle interessen, und deshalb kommts halt wie immer auf die eigene erwartungshaltung an.

    :)
     
  20. tonkind

    tonkind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    7.10.14
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 24.12.06   #20
    nanana, das ist vielleicht ein bisschen arrogant formuliert?
    Meinungen von Kollegen darf man sich doch mal einholen, ohne sich fehlendes knowhow unterstellen lassen zu müssen?

    Nichts für ungut,

    es grüßt
    das Tonkind
     
Die Seite wird geladen...

mapping