New Wave of AMerican Heavy Metal

von FACELESS UNKNOWN, 15.04.04.

  1. FACELESS UNKNOWN

    FACELESS UNKNOWN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    24.09.10
    Beiträge:
    806
    Ort:
    Süd-West Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    82
    Erstellt: 15.04.04   #1
    Moin Leutz

    ist euch eigentlich schon zu Ohren gekommen was derzeit in den Staaten in Sachen Metal geht?

    Dort gibt einen neuen Trend :New Wave of American Heavy Metal.

    Was wir uns darunter vorzustellen haben?

    Death MEtal gepaart mit Melodien und Hardcore Einflüßen.Kommt uns das nicht irgendwie bekannt vor? (*räusper IN FLAMES!)

    Tatsächlich beanspruchen die Amis den Melodic Death Metal für sich, und zwar mit Bands wie Chimaira, Killswicht Engage,God Forbid und bla.Ich meine soweit ich weiß waren die Schweden die Vorreiter des Melodic Death Metal (In Flames,Soilwork,At the Gates etc...ich sag nur Göteborger Sound) und nun kommen die Amis zehn Jahre später mit ihrer New Wave of American Heavy Metal und meinen sie seien die Pioniere.Ist das die Ignoranz ODER die Unwissenheit der Herren Plattenfirmeninhaber?

    Gut die Bands haben was drauf und mir gefällt auch die Musik aber wie kann man sich Pionier nennen wenn es sowas schon seit 10 Jahren gibt?

    Irgendwie dreist.
     
  2. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 15.04.04   #2
    das sind die amis...links ein ozean, rechts ein ozean :)
     
  3. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 15.04.04   #3
    Und wie geht es den Regenwald? ;)




    Was du dich da aufregst versteh ich nicht, außerdem fehlen deiner Ausführung stichhaltige Zitate, die belegen das die von dir angesprochenen Soundfacetten so in Plattenfirmeninfos genutzt werden.

    Im übrigen waren nicht die gehyten In Flames die Vorreiter für Melo Death, sondern At the Gates!

    So wie ich das übrigens sehe bezieht sich der Begriff NWOAHM aus der Tatsache das in den Staaten eine ganz neue Generation an Bands am Start ist, welche den HM wieder in die Charts und damit in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zurück bringt.
    Das sie auch europäische Einflüsse verwursten ist doch nur natürlich bei einer globalen Musikszene, außerdem haben Bands die unter dieser Kategorie gezählt werden einen viel stärkeren Hardcore Anteil als skandinavische Death Metal Bands.
     
  4. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 15.04.04   #4
    NWoAHM ist nur so ein spruch von der Industrie um zu hypen. Nur weil die jetzt ne Menge neuer Bands am Start (in den Charts) haben, ist das nicht mit der NWoBHM zu vergleichen. Ein Ausläufer aus Amerika ist jetzt auch diese neue Band die man auch auf MTViva bewundern kann, Billy Talent, oder so... nagut, die sind vielleicht etwas mehr auf Charts gebürstet, aber so ungefähr sieht die NWoAHM für mich aus. :rolleyes:
     
  5. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 15.04.04   #5
    Also ich sehe das mit der New Wave Of American Metal recht positiv. Diese neuen Bands spielen nämilch definitiv METAL und sind nicht nur irgendwelche glattgebügelte Korn oder Linkin Park Kopien. Es ist sicher richtig, dass es melodischen Death Metal schon Mitte der Neunziger gab (At The Gates, Dismember, Arch Enemy...), der bei einigen Bands (z.B. Killswitch Engage) recht stark vorhandene Harcore Einschlag war so aber noch nicht zu belauschen. Insofern ist es gar nicht so schlimm, wenn die Plattenfirma dem Kind einen Namen gibt - auch wenn es dabei wieder mal nur um Gewinnmaximierung geht.
     
  6. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 15.04.04   #6
    Tja, was soll man dazu noch sagen. Amis! Is aber auch logisch, dass n paar Bands damit ankommen, weil die Amis kein bissle davon mitbekommen, was auf'm Rest der Welt in Sachen Musik los ist. Wenn da jetzt welche kommen und denen gefällt des können die des ohne Probs nehmen, weil des im Amiland neu ist.
     
  7. FACELESS UNKNOWN

    FACELESS UNKNOWN Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    24.09.10
    Beiträge:
    806
    Ort:
    Süd-West Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    82
    Erstellt: 16.04.04   #7
    Ich finde es nicht schlimm das die Bands aus den Staaten bzw, MelodicDeath Metal spielen, sondern das IHRE Idee nennen.DIe Bands können anscheinent nicht mal was dafür, sondern eher deren Vermarktungsmanagement.

    Übrigens habe ich At the Gates genannt wenn du einmal nochmal nachliest.
     
  8. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.04   #8
    Och, immer auf die armen amis! :p
     
  9. KrshnaBooz

    KrshnaBooz Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    431
    Ort:
    BWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 16.04.04   #9
    new wave heißt ja NEUE welle und nicht erste welle... NWOBHM war ja auch nicht die welle die den heavymetal erfunden hat, sondern nur eine sehr starke zunahme von heavymetalbands die aus dem vereinigtem königreich kamen!

    deswegen versteh ich nicht die aufregung, ist doch nur n name!
     
  10. illu23

    illu23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.04   #10
    OK vielleicht denken die amis das sie da was neues erfunden haben...vielleicht auch nicht aber das ist mir recht egal.Die machen schlimere Sachen über dich ich mich genug aufregen kann.Aber gut finde ich diese NWoAHM schon da viele von den neuen bands gute Musik machen.
     
  11. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 16.04.04   #11
    is doch egal ob die amis das jetzt so nennen dürfen oder ned
    was zählt is die musik und ned die bezeichnung und mir gefallen die "neuen" bands wie chimaira oder killswitch engage
    ob die jetzt den Göteborger Sound kopieren oder als inspiration nehmen und ihn um andere facetten (hardcore) erweitern is doch egal
    is halt geilo mucke (mMn)
     
  12. Liwjatan

    Liwjatan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    220
    Erstellt: 16.04.04   #12
    Hallo? Haben wir ein Glas Wein zu viel intus oder wie? Wie kann man Killswitch Engage, Chimaira, etc. mit In Flames oder Soilwork vergleichen? Da sind massig Unterschiede.
    Die Amis beanspruchen keineswegs den Melodic Death Metal für sich. Bloß gibt's z.Z. in Amerika eine Welle, nennen wir sie mal spaßenshalber New Wave Of American Heavy Metal, die viele Melo DM Elemente mit bei hat. Aber das sagt doch nicht, dasses Melo Death ist. :ankoppfass: Allein die Aussage, dass In Flames Hardcore Elemente in ihrer Musik verwenden ist ja mal völlig aus'm Leeren gegriffen.
    Killswitch Engage ist seit langem mal wieder eine Band, die den Spagat zwischen Hardcore und Metal gewagt hat und eine völlig neue Schublade dadurch geöffnet hat. Diese "neuen" Bands lassen sich wohl eher als Metalcore + Melo einordnen.
    Und genauso eure ganzen Beiträge von wegen "bla bla scheiß Amis", "bla bla typisch Amis" könnt ihr euch doch echt mal sonst wo hinstecken. Besonders der Herr Ruficus der völlig ohne Argumente gegen die US wettert.
    'n bisschen Antisemitismus schadet ja nie, ne?

    :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
  13. hackvresse

    hackvresse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.07.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Dinslaken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.04   #13
    was hat das bitte mit Antisemitismus zu tun ? Imho rein gar nichts.
     
  14. o2t2

    o2t2 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    26.09.04
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.04   #14
    Kapier net was damit gemeint ist
     
  15. Liwjatan

    Liwjatan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    220
    Erstellt: 16.04.04   #15
    so antiamerikanisch wie ihr eingestellt seid? bzw. ihr seid so eingestellt und das ohne begründung. lachhaft.. willkommen im jahre 1940 :rolleyes:
     
  16. Hel

    Hel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 16.04.04   #16
    Ähm ich hoffe mal du weisst was Antisemitismus ist. Und es ist fraglich, welcher Standpunkt nun lachhaft ist...
     
  17. Liwjatan

    Liwjatan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    220
    Erstellt: 16.04.04   #17
    k.. weiten wir den begriff aus und sagen ausländerfeindlich :p aber da in amerika auch ein haufen juden leben könnt man's auch so auslegen. hm..
    btw: gibt's 'nen begriff für die "antiamerika-einstellung"?

    edit: blinder antiamerikanismus halt..
    find übrigens ausgezeichnet, dass keiner von euch dazu stellung nimmt :rolleyes:
     
  18. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 16.04.04   #18
    Ja ja schon ok. Ganz ruhig.

    Psstt holt mal einer die Herren mit dieser netten Jacke die man hinten verschnueren kann ? :eek:
     
  19. disillusion

    disillusion Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    Gleisdorf
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    605
    Erstellt: 16.04.04   #19
    du hast den begriff ja schon verwendet, "antiamerikanismus". was brauchst du noch? ;) dieses pöbeln gegen die usa und amerikaner erreicht tatsächlich immer absurdere dimensionen... ist es so toll, die immer gleichen vorurteile nachzubeten? ts ts ts

    in amerika gibts sowieso eine stärkere vermischung von metal und hardcore, das ganze als "new wave of american heavy metal" zu betiteln ist irgendwie amüsant und hat gar nichts mit melodic death zu tun (sie beanspruchen diese musikrichtung auch nicht für sich! :rolleyes:), es gibt meines wissens gar keine band die annähernd vergleichbar ist mit dem sound von in flames und co.

    aber the end, dillinger escape plan, burnt by the sun haben deutliche hardcore-einflüsse und vermengen das mit einer amtlichen portion metal (und anderen richtungen). _das_ ist für mich die "new wave of american heavy metal"...
     
  20. o2t2

    o2t2 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    26.09.04
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.04   #20
    HAHAHAHAH DEPP ! schlag mal im lexikon nach was "ANTISEMITISCH" bedeutet.
    selten so gelacht
     
Die Seite wird geladen...