Nitrolack - statische Aufladung auch bei Euch

  • Ersteller Gast252951
  • Erstellt am
G

Gast252951

Guest
Hallo,

mal eine Frage an die Nitro Liebhaber...

Ich mag sowohl das haptische und auch die Tatsache, dass Nitrolack über die Jahre i.d.R. auch schöner altert bzw. dass sich ein schönes Aging eigentlich nur mit Nitro umsetzen lässt. Eine Sache empfinde ich als wirklich nervig:

Jede meiner Nitro lackierten Gitarren muss ich vor dem Spielen erst einmal mit einem (Lenor) Anti Statiktuch ( kommt eigentlich in den Wäschetrockner ) abwischen um die statische Aufladung zu neutralisieren. Es knistert jedes Mal, wenn ich mit dem Finger an das Pickguard komme ( bei 2 Teles ) oder - wie im Fall der kürzlich erworbenen SG an den Lack.

Das mag natürlich auch an der Konstellation meines Teppichs bzw. der Schuhe liegen und ist generell ja auch kein großer Aufwand, blöd isses dennoch.

Ist das bei Euren Nitro Gitarren auch so ?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Da Prinz

Da Prinz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.20
Registriert
23.04.09
Beiträge
770
Kekse
7.243
Ort
NRW
Also ich hab ne Gibson Les Paul Traditional von 2011. Da hab ich tatsächlich gleiches Problem.
Das heißt ich kann es mit so einem Tuch zumindest für einen gewissen Zeitraum beheben?
 
ACIES

ACIES

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
30.09.16
Beiträge
1.577
Kekse
6.226
Ort
RLP
Bassturmator

Bassturmator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.820
Kekse
31.717
Ort
Ruhrgebiet
Trockene Luft fördert tatsächlich das Phänomen, aber ich vermute die Ursache beim pickguard und nicht beim Lack.
 
Telefunky

Telefunky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.176
Kekse
47.806
So dürfte es sein... ich kenne das Phänomen von praktisch jedem Kunststoff PG, hatte aber noch nie eine nitro-lackierte Gitarre oder Bass ;)
 
G

Gast252951

Guest
Also ich hab ne Gibson Les Paul Traditional von 2011. Da hab ich tatsächlich gleiches Problem.
Das heißt ich kann es mit so einem Tuch zumindest für einen gewissen Zeitraum beheben?

ja - das geht bei mir immer - hält dann auch immer für die Spielsession. Schätze, wenn ich danach wieder rumlaufe lädt es sich über die Schuhe wieder auf ?

Die Tücher kosten im 10er Pack 2-3 Euro, lassen sich ziemlich beliebig oft benutzen. Also in jeden Koffer so 1-2 Tücher legen ist ein gute Idee
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Trockene Luft fördert tatsächlich das Phänomen, aber ich vermute die Ursache beim pickguard und nicht beim Lack.

Das habe ich bei allen anderen Gitarren, die nicht Nitro lackiert sind nicht und auch noch nie gehabt
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Was es nicht alles gibt :) Trockene Luft bei euch?

Das kann sein, habe ich noch ne gemessen
 
Bassturmator

Bassturmator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.820
Kekse
31.717
Ort
Ruhrgebiet
Nun... meine hat kein Pickguard drauf ;)

Interessant. Ich habe das Problem aber auch mit PU-Lack und deswegen auf`s pickguard getippt. Besitze eine Gitarre bei der ich das Knistern direkt durch rubbeln mit der Fingekuppe auf dem pickguard erzeugen kann.

Bei meiner Nitro-Strat habe ich es nicht.
 
peter55

peter55

A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.101
Kekse
255.537
Ort
Urbs intestinum
Ich denke auch, dass das weniger am Lack als denn an i-welcher (Plastik-)Hardware liegt.
 
Bassturmator

Bassturmator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.820
Kekse
31.717
Ort
Ruhrgebiet
Die "Plastik-Hardware" kann sich auch direkt am Körper befinden: Elasthan in der Untabuxxe (Schlüppi für die die nicht aus dem Ruhrgebiet sind) oder ein Polyesthervliespulli weil der Frühling immer noch nicht da ist...

Einfach mal ausprobieren - bei mir hat das starken Einfluss auf die Nebengeräusche.
 
Captain Knaggs

Captain Knaggs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.20
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.601
Kekse
23.673
Ich habe das Problem nicht. Knaggs Kenai, ohne Pickguard aber mit Nitrolack;)
 
G

Gast252951

Guest
Interessant. Ich habe das Problem aber auch mit PU-Lack und deswegen auf`s pickguard getippt. Besitze eine Gitarre bei der ich das Knistern direkt durch rubbeln mit der Fingekuppe auf dem pickguard erzeugen kann.

Und wie bekommst du es dann weg ? Wenn man einfach spielt ist es ja nicht so dramatisch, geht im Krach unter, hahaha - aber wenn man etwas aufnehmen möchte und es dabei auch Spielpausen oder leisere Momente gibt, stört es ja schon ... wie gesagt, bei mir helfen diese Trocknertücher sehr gut
 
käptnc

käptnc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
10.11.16
Beiträge
778
Kekse
2.175
Hatte ich mal bei einerTele, hat mich so genervt daß ich das Pickguard mit Metallfolie beklebt habe, war dann auch weg.
 
Pie-314

Pie-314

Moderator E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
24.10.14
Beiträge
4.452
Kekse
87.887
Ort
Eichstätt / Bayern
Fähnchen hoch für die "Liegt eher nicht am Nitrolack" Fraktion, weil:

Drei Gibson Les Paul Gitarren mit Nitrolack, keine hat ein Pickguard, noch nie Probleme mit statischer Aufladung gehabt.
:gruebel:
 
Spanish Tony

Spanish Tony

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
01.01.14
Beiträge
1.460
Kekse
6.805
Ort
Dortmund
Pickguardshield unter das PG und Ruhe ist!!!
 
Bassturmator

Bassturmator

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
05.06.08
Beiträge
5.820
Kekse
31.717
Ort
Ruhrgebiet
Und wie bekommst du es dann weg ?

Mich hat es nicht genug genervt um da Maßnahmen zu ergreifen. Ich wollte und will lieber den Originalzustand der Gitarre erhalten. Es ist eine frühe Eggle die sich im Neuzustand befindet und nebenbei für mich eine Referenz darstellt. Es ist eine Gitarre die schwer zu übertreffen ist.

Bei mir war es der kleine Finger der beim Rhythmusspiel immer über das Pickguard schrubbelte und ich würde mir da lieber eine andere Hanhaltung angewöhnen als die Gitarre zu verändern.
 
G

Gast252951

Guest
Bei mir war es der kleine Finger der beim Rhythmusspiel immer über das Pickguard schrubbelte und ich würde mir da lieber eine andere Hanhaltung angewöhnen als die Gitarre zu verändern.

Dann probiere mal die Trocknertücher ... das hilft und verändert die Gitarre nicht
 
LHHC

LHHC

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
24.02.17
Beiträge
728
Kekse
2.563
Hab ich noch nie erlebt, weder bei Nitro noch bei PU Lacken. Ein Schlagbrett in irgendeiner Form ist auch bei 4 von 5 Gitarren drauf, aber auch da nix. Lese davon hier zum ersten Mal.
 
jens

jens

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.20
Registriert
23.05.04
Beiträge
1.215
Kekse
-45
Bei mir das gleiche Problem!! Neue Haar Strat mit Nitrolack und einmaligen Vintage Pickguard. Die Entladungen mit den Kratz und Kackgeräuschen Nerven ohne Ende.
Stimmt mit den Trocknertüchern hilft das deutlich, aber nur für eine kurze Zeit. Und die Gitarre riecht extrem nach Lenor. Passt nicht zu einer Relic Strat. Die Tücher können keine Dauerlösung sein.
Ich hätte gerne eine Dauerlösung ohne den Vintage Look der Gitarre zu verändern. Das Pickguard erneuern wird schwierig, da es sehr Relic mäßig zur Gitarre passt!
Wenn ich wüsste ob es für die Haar Strat eine passende Shield Guard gibt und es auch garantiert hilft würde ich es so machen. Ein Gitarrenverkäufer meinte, das Shield Guard hilft nicht gegen statische Entladungen sondern schirme nur die PU's ab.
 
Spanish Tony

Spanish Tony

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
01.01.14
Beiträge
1.460
Kekse
6.805
Ort
Dortmund
Bei mir hat es mit 2 Strats perfekt funktioniert. Gitarrenverkäufer sind überbewertet
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben