Noch ein Buch zur Ergänzung???

von GoldenClaw, 12.08.06.

  1. GoldenClaw

    GoldenClaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.06   #1
    Hi!
    Ich hab mir vorgestern endlich nach fast schon jahrelangem Wunsch eine e-Gitarre gekauft (Ibanez RG370DX) und dazu gleich das Buch "Kumlehns neues e-Gitarrenbuch".
    Ja, da Ferien sind, hab ich ne Menge Zeit und dachte daher, ich fang mal an und versuch, mir das Ganze selbst bei zu bringen...
    Ja, soweit so gut.
    Das mit den Griffen klappt eigentlich, auch wenn ich bei jedem Griffwechsel so ne halbe Sekunde brauch, bis ich mal den nächsten hinkrieg (ich denk mal, das braucht noch etwas Zeit und Übung). Ja, allerdings schafdf ich es nich, was harmonisches, "liedähnliches" zu spielen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, woran das liegt, ob ich was falsch mache, im Buch was falsch verstanden hab, etc.
    Ja, jetzt bin ich am überlegen, ob ich mir noch ein weiteres Gitarrenbuch kauf, um mich abzusichern, damit ich praktisch hin-und herschlagen kann von einem Buch zum anderen...
    ist das sinnvoll, oder haltet ihr Kumlehns Gitarrenbuch für absolut ausreichend?
    Ich bin in dem Buch jetzt nach dem ersten Song (Power to the Bauer, wers kennt ^^) und wie gesagt, das leid hörte sich bei mir nich wirklich nach nem Lied an...

    Ja, wär für Tipps und Hilfe echt dankbar!!!

    Gruß
    Claw
     
  2. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 12.08.06   #2
    ich würde drauf tippen das dein rythmus net stimmt musst dir mal nen metronom besorgen und das dazu spielen dann haste nen gleichbleibendes tempo und dass tseigerste dann stück für stück
     
  3. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 12.08.06   #3
    Och, das Buch reicht sehr gut für den Anfang. Die Übungen sind ganz gut, die Songs finde eher naja. Lerne ein paar Rhythmen aus dem Buch und die wichtigsten Techniken - also Vibrato, Bending, Hammer On, Pull Off, (Wechselschlag - wird der erklärt?) - und dann kannst du auch schon anfangen, einfache Songs nachzuspielen, die dir gefallen.

    Das Greifen dauert am Anfang immer ein wenig lange, das ändert sich aber recht schnell. Also das ist normal.

    Mir stellt sich nur die Frage: Was meinst du mit harmonisch? Meinst du, die Übungen, die du nachspielst, klingen nicht so, wie sie sollen? Oder versuchst du dich schon an eigenen Kompositionen, die nicht so recht was werden wollen?

    Aber das mit dem Rhythmus kann auch sehr gut hinhauen. Ein paar Tipps: Die Rhythmusübungen in meiner Signatur und die Seite Just Chords: Die Deutschen Bass&Gitarren-Seiten (Auch wenn da wohl vieles noch ein wenig zu schwer sein dürfte)
     
  4. GoldenClaw

    GoldenClaw Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.06   #4
    Hi, danke erstma für eure antworten.
    Nee, am Rhythmus liegts nich, da hab ich keine Probleme (nach 5 Jahren Keyboard ^^).

    Und ich muss sagen, gestern geübt und... ja, geil ^^ das hat sich mit der Zeit sogar nach was angehört. ich glaub es is wirklich einfach nur ne sache der Übung, bis sich das Hirn endlich auf die Griffe und alles eingestellt hat. Ja, danke trotzdem!!!

    greez

    Claw
     
Die Seite wird geladen...

mapping