Noch mehr neue Fender-Amp - "Mustang Series"

  • Ersteller 68goldtop
  • Erstellt am
jonas29

jonas29

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
09.01.08
Beiträge
357
Kekse
760
Ort
München
Was hälst du vom Sound am Kopfhörer? Ich finde der kommt um weiten nicht an den "richtigen" Sound ran, viel zu Harsch und ohne Druck, besonders bei den Highgain-Amps.
 
Spyder0815

Spyder0815

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.14
Mitglied seit
13.01.10
Beiträge
979
Kekse
1.636
Mein Kopfhörer sind sowieso so Billigteile, aber Recht hast Du, der Druck ist da weg gerade HG, muss man aufpassen wenn man die Kopfhörer abklemmt und reinhaut. :D
Aber was der ohne Kopfhörer rausbrüllt, ich bin erstaunt, so hätte ich nicht erwartet, gerade im High Gain. :D.
Software ist auch drauf, musste nur ein Frame Network Pack und Silverlight installieren für das Fuse danach musste ich die Firmware vom Amp aktualisieren, ging reibungslos.
Der Amp ist wirklich erstaunlich, und die Optik ist irgendwie Geil. Das Geld war gut investiert, wie ich finde. Aber ich bin noch leicht zu beeindrucken im Gitarrenbereich.:rolleyes:

LG
 
T

Tule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.12
Mitglied seit
20.09.10
Beiträge
10
Kekse
0
Loading. Please wait........
Gibts da nicht eine vernünftige Lösung?. Ich habe genau das Problem trotz IE 8 und aktueller Silverlight-Version.

Bei der Fuse-Software meine ich natürlich
 
Spyder0815

Spyder0815

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.14
Mitglied seit
13.01.10
Beiträge
979
Kekse
1.636
ICh habe am IE Gar nix geupdatet, der wollte aber Frame.Network 3.1? 1.3 ? Bei mir stand da auch eine Zeitlang Please Wait (weiß nicht wielange hatte mit den Voreinstellungen Spaß).
Jedenfalls meckerte er über eine Frame.Network Package, obwohl ich durch Browserupdates Frame.Network drauf hatte. Kann sein deas Fuse die komplette Installationspackete braucht. Denn Silverlight wollte er auch obwohl ich das Silverlight Plugin ja habe.

EDIT: Ich kann erst zuhause auf die Logfiles zugreifen, dann kann ich was zu den Versionen sagen die Fuse wollte.
 
J

jxn

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.20
Mitglied seit
18.03.06
Beiträge
984
Kekse
1.501
Hast du ne Software Firewall à la ZoneLab an?
 
T

Tule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.12
Mitglied seit
20.09.10
Beiträge
10
Kekse
0
Hast du ne Software Firewall à la ZoneLab an?

..hab ich..... aber ich hab alles freigegeben was relevant ist.

Aber ich frag mich gerade was um alles in der Welt die Fuse-Software mit dem Internet Explorer zu tun hat.
 
jonas29

jonas29

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
09.01.08
Beiträge
357
Kekse
760
Ort
München
Die Software hat einen eingebauten Browser um auf der Fender Community zu surfen, und nutzt dafür wahrscheinlich IE-Ressourcen.
 
Kaito J-Rock

Kaito J-Rock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.19
Mitglied seit
08.10.08
Beiträge
1.651
Kekse
1.258
Ort
Wien
Eine Frage klingen die Mustangs bei euch auch ein wenig Kratzig im Sound ? Oder liegt das wegen dem neuen Speaker ?
 
T

Tule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.12
Mitglied seit
20.09.10
Beiträge
10
Kekse
0
Ich habe mit meinem relativ aktuellen Computer noch nie derartige Probleme gehabt, egal womit (USB devices jeglicher Art, Line6 Interface, diverse Modeller und vieles mehr)

Versuch mal das Program als Administrator zu starten....hat bei mir wohl geholfen.
Ich habe zwar keine Ahnung warum....aber ist wohl so.
 
B

bazookajoe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.08.12
Mitglied seit
31.08.05
Beiträge
46
Kekse
54
Mein Eindruck war zumindest daß der Lautsprecher sehr höhenreich ist, war auch beim Hören einer CD über den Line Eingang zu hören.

und an Tule: Ich hab den Verstärker zurückgeschickt weil mir mein Vibro Champ XD doch deutlich besser gefällt. Fender Support hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Lösung gefunden. An den Administrator Rechten lag es nicht.
 
Spyder0815

Spyder0815

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.14
Mitglied seit
13.01.10
Beiträge
979
Kekse
1.636
Mal ne Frage, habt Ihr auch Probleme mit den ASIO Treibern ? Ich meine wenn man noch zB das Pod Studio am Rechner klemmen hat ?
Wenn ich über PC spiele kratzen die PC Boxen wie Sau. Fungiert der Amp nicht auch als PC Speaker wenn er über USB dranhängt ?
Oder muss ich die Pod Studio Treiber runterwerfen ?
 
jonas29

jonas29

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
09.01.08
Beiträge
357
Kekse
760
Ort
München
Der Amp kann nur Audio-Output, d.H als Audio-Ausgang benutzt er den erstbesten Ausgangstreiber, könnte sein, dass da Konflikte mit anderen ASIO-Treibern auftreten. Vielleicht hilft eine Mail an den Support mit deiner Hardware/Software Konfiguration?
 
Spyder0815

Spyder0815

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.14
Mitglied seit
13.01.10
Beiträge
979
Kekse
1.636
Ich habe das jetzt mal ohne das Pod Studio ASIO mit Standard Soundkarte, da kratzt es wie die Sau, wenn ich als Standard wieder das Pod ASIO nehme, kann ich zwar Amplitube nutzen, aber aufnehmen mit der Fender ASIO geht dann nicht, Fehlermeldung von wegen Buffergröße, jetzt der Joke, Fender Ableton unterstützt nicht die Fender ASIO:confused::mad:.
Scheint tatsächlich ein Fall für den Support zu sein, schicke den mal ne Mail mit der Fehlermeldung.

Bazooka, hast Du die NET Framework, version 3.5 drauf ? Da hat XP nämlich Problem mit und wird nicht durch die Auto Updates installiert.

LG
 
G

Ghost_in_dark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.13
Mitglied seit
16.01.10
Beiträge
20
Kekse
0
ich stehe kurz davor mir das ding zu zulegen komme aber leider nicht dazu ihn probe zu spielen da er hier bei jellinghaus zur zeit nicht zu haben ist. würde mich freuen wenn jemand von euch mir den twin reverb model etwas näher demonstrieren könnte. :great:
 
Kaito J-Rock

Kaito J-Rock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.19
Mitglied seit
08.10.08
Beiträge
1.651
Kekse
1.258
Ort
Wien
Glasklarer Clean Sound besonders in Verbindung mit Single Coils, also ich finde den Clean Sound viel besser als bei einigen anderen Modeller.
 
P

Punka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.17
Mitglied seit
30.08.06
Beiträge
3.092
Kekse
3.476
Ort
Bielefeld
Seit heute steht der Mustang I auch bei uns. Kurz: Wahnsinnsamp!

Viel flexibler als vergleichbare Modellingamps, wahnsinnig gut zu regeln (die Lautstärke ist perfekt auf eine Mietswohnung um 23 Uhr Abends abstimmbar!), super viele Settings, grundsolide Verarbeitung ohne Macken.

Toller Amp, komplette Kaufempfehlung!
 
A

Andreas2

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.17
Mitglied seit
16.06.07
Beiträge
341
Kekse
380
Moin,

seit gestern steht der Mustang II auch bei uns :) Eigentlich bin ich ja mit dem
Sound meines Superchamps XD sehr zufrieden und brauchte keinen weiteren
Übungs / Practice Amp, wenn es da nicht 2 Nachteile gäbe:
1. Der SC XD hat leider (?) keinen Kopfhörerausgang zum nächtlichen Üben.
2. Man muß ihn schon ein wenig 'anblasen', damit er ordentlich klingt.

Deswegen wollte ich mal den neuen Mustang II testen, der mit 40 Transistor-
Watt auch für einen kleinen Gig ausreicht. Nach dem Auspacken habe ich dann
erstmal die aktuelle Fender Fuse Software auf meinem iMac und den PC-Lappi
installiert. Das funktionierte zum Glück reibungslos, obwohl es beim iMac schon
etwas dauerte (MS Silverlight etc. mußte vorher installiert werden). Das an-
schließende obligatorische Firmware-Update funktionierte reibungslos und
schnell. Auch die Registrierung und nachfolgende Installation der mitgelieferten
Software (Amplitube Fender Edition, Ableton Live lite 8.2.1) verlief ohne Probleme !

1. Überblick: Schnell mal meine Haus und Hof Epi Dot Studio angeschlossen und die
Werkspresets durchprobiert: Wow, das hätte ich der Kiste nicht zugetraut, besonders
die Fender Emulationen gefallen mir richtig gut ! Auch der Kopfhörersound ist für mich
zum Üben ausreichend, mehr brauche / erwartete ich auch nicht.
Mit der Fender Fuse Software über USB mit dem Amp verbunden, ergeben sich aber
ganz andere Möglichkeiten. Da werde ich wohl mal ein Wochenende schrauben müssen,
um das abschließend beurteilen zu können. Auch die USB> PC > iMac Aufnahmemöglichkeit
muß ich erst noch ausgiebig testen, bevor ich hier etwas dazu schreibe.

Mein erstes Fazit: Die Kiste bleibt hier ! :D So etwas hätte ich mir in Jugendjahren gewünscht,
denn das Preis / Leistungsverhältnis ( Straßenpreis Mustang I 105€, II 175€) ist einfach nur toll !
Uneingeschränkte Empfehlung für den schmalen Geldbeutel, ich kenne keinen Amp auf dem
Markt, der fürs gleiche Geld nur annähernd viel bietet. Wieder mal ein Lob an die Fender-Ings !

LG, Andreas

PS: Mein Superchamp XD bleibt natürlich auch, klingt durch die Röhrenendstufe doch noch 'besser
und wärmer', kostet aber auch fast das 3fache des Mustang I. Den Preis für den optionalen Fuß-
schalter finde ich überzogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zwo5eins

Zwo5eins

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.21
Mitglied seit
21.01.08
Beiträge
391
Kekse
1.592
Kann der Mustang II auch bei hohen Lautstärken Clean bleiben ?
 
A

Andreas2

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.17
Mitglied seit
16.06.07
Beiträge
341
Kekse
380
Kann der Mustang II auch bei hohen Lautstärken Clean bleiben ?

Ja, kann er ! Ob das bei allen Modellen so funktionieren kann,
hab ich noch nicht getestet, zumindest hab ich grad einen
cleanen Ton bei fast voller Leistung fahren können.

Subjektiv empfinde ich den Mustang II nicht lauter als den
Superchamp XD mit 15 Watt, Röhren und Transistorwatt
sind halt doch unterschiedlich (Obertöne, Dynamik etc.)

Als Übungsamp zum Alltagsgebrauch (auch mit Kopfhörern)
löst der Mustang II meinen SCXD ab, den ich aber für einen
Blues-Gig in der Pinte bevorzugen würde.

Der Mustang II eignet sich nach kurzer Einarbeitungszeit gut
für den Anfänger, der Fortgeschrittene hat zahllose Möglich-
keiten, den Amp mit der Fender Fuse Software zu editieren.
Der Amp wird für viele Anfänger für Jahre ausreichend sein,
denn wer braucht schon mehr als 24 Presets ? Außerdem spart
man sich die Bodentreter, mehr Ordnung in unserem Wohn-
zimmer :D und gut für den Geldbeutel.

Ein wirklich gut durchdachtes Konzept der Fender-Ings, mir
persönlich gefällt es besser als die Lösungen der Konkurrenz,
weil durchdacht und optisch ansprechend (im Gegensatz zum G-Dec).

Bezogen aufs Preis / Leistungsverhältnis volle Punktzahl, kann ich nur
empfehlen. Der kleine Mustang I dürfte für den Kurs (ca. 105€) bald
in vielen Wohnzimmern stehen und den Billig-No-Name Verstärkern
große Konkurrenz machen !

Viel Spaß damit,
LG, Andreas,
der jetzt weiter dudeln muß :D
 
P

Prog. Player

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Mitglied seit
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.934
Ort
Falun
Wie laut ist denn nun die 40w Variante? Reicht das Teil für das ein oder andere Jammen mit ner Band? By The Way! Es gab doch vor einiger Zeit mal den Frontman 100watter mit DSP. Sprich Ampmodelling unabhängig für beide Kanäle und Effekte. Wie ist die Kiste eigentlich? Die werden doch sicherlich keine andere Modelling Software verwenden wenn die Ökonomisch arbeiten.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben