noisegate aber preiswert

von hbk-05, 11.08.07.

  1. hbk-05

    hbk-05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.07
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #1
    Hi,
    mein amp hat sehr viel neben geräusche, also habe ich mich entschieden mir ein noisegate zuzulegen. es sollte aber nich über 100€ liegen gebraucht geht auch. ich kenne halt das MXR Smart Gate, aber das find ich nirgends gebraucht und neu ist mir zu teuer. welchr noisegate könnt ihr mir empfehlen?

    Gruß HBK :great:
     
  2. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 11.08.07   #2
    Boss NS-2 gibts neu schon für 85€, aber es gefällt nicht jedem. Ich finds persönlich super, vorallem wegen dem Loop.

    ISP Decimator soll richtig gut sein, aber ist halt auch teuer, aber vielleicht findest du was passendes gebraucht.
     
  3. Rockka

    Rockka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    544
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    462
    Erstellt: 11.08.07   #3
    Das Ns-2 ist das sowas wie ein effekt-loop?
     
  4. BlackEyesOfFear

    BlackEyesOfFear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    24.09.08
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 11.08.07   #4
    Da meinst du sicherlich das LS-2 (Line Selector). Habe mir jetzt ein gebrauchtes, 30 jahre altes E-Piano gekauft - das CP-30 von Yamaha. Wenn ich das Piano jetzt über meinen Gitarrenverstärker (Laney LC-30) laufen lasse, muss ich lauter aufdrehen als bei der Gitarre. Somit habe ich mehr Rauschen im Hintergrund (habe nur zuhause gespielt und somit nie große Lautstärken gebraucht). Beim Spielen stört es zwar nicht erheblich, da das Rauschen viel leiser ist als das eigentliche Signal vom Piano, allerdings wäre es schön wenn man auch das Rauschen wegkriegen könnte. Habe mir jetzt den neuen Hum Debugger von Electro Harmonix angeguckt. Allerdings ist mir nicht ganz klar, wie diese Geräte jeweils funktionieren.
    Kann mir jemand in meinem Fall einen Tipp geben? Ist es möglich nur das Rauschen wegzukriegen ohne das Signal zu verformen? Kann es denn theoretisch an zu alten Röhren liegen (der Verstärker wird recht häufig benutzt und die Röhren wurden seit min. 2 Jahren nicht gewechselt)?
     
  5. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 11.08.07   #5
    Ich nehme an, das Grundproblem ist zunächst eine Fehlanpassung von Output E-Piano an Input Röhren-Amp. Im Gegensatz zu einem Rhodes oder Wurlitzer ist das CP-30 ja rein elektronisch und hat eine Ausgangsimpedanz, die einer Gitarre kaum ähnelt. Langfristig wirst Du wohl nur Freude mit einem kleinen Keyboard-Amp haben. Behelfsweise könntest Du es auch mit einem kleinen Mischpult zwischen Piano und Laney versuchen. Abraten würde ich aber von Behringer, klingt bei PIano-Sounds einfach nur flach und leblos. Investier am besten gleich in Yamaha oder Mackie - meine Erfahrung. Ansonsten, zumindest von außen ein cooles Piano! Und 76 Tasten, statt der heute üblichen und sperrigen 88, findet man auch nur selten.
     
  6. Rockka

    Rockka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    544
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    462
    Erstellt: 11.08.07   #6
    Nein mein ich nicht. Wenn man sich das anschaut steht da Send und Return. Wofür?
    Dark hat ja auch schon geschriebn als Loop.
     
  7. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 11.08.07   #7
    Hallo, ich verkaufe grad ein Noisegate - siehe meine Signatur unten - meld dich doch einfach, falls Interesse besteht. Grüße!
     
  8. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 11.08.07   #8
    Dort kommen die Effekte "rein"

    Also so :

    Gitarre -> Effekte, die vor dem amp besser klingen (z.B. Verzerrer) -> amp -> Send vom FX Loop -> NS-2 Input -> Ns-2 send -> Modulations Effekte (Flanger, Phaser etc.) -> NS-2 Return ->Ns-2 Output -> FX-Loop return.

    Kann man auch anders lösen, aber dazu ist der Loop im NS-2 gedacht....

    Ich hab mal ein Bild von meinem Equipment gemacht und das jetzt mal angehängt....
    Da sieht man, was ich meine
     

    Anhänge:

  9. FexXx

    FexXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schnaittach, bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 12.08.07   #9
    Is das mit dem Send und Return am NS-2 nicht so gemeint dass man es zwar im Loop hängen hat,aber es dann ans ende der effektkette vom Loop hängt ?
    DH FX send -> MXR Phase 90 -> Delay -> NS-2 -> FX return
    und die 2. eingänge von dem NS-2 ist dann für die normale Effektkette, NICHT im Loop

    So dachte ich des.... oder bin ich total falsch :screwy:
     
  10. hbk-05

    hbk-05 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.07
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #10
Die Seite wird geladen...

mapping