Noisegate Einschleifweg

von mayhemvenom, 14.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. mayhemvenom

    mayhemvenom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.12
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.16   #1
    Hallo zusammen!
    Ich habe mir ein TC Sentry gekauft und wollte mein Boss ML2 in denn Loop vom Noisegate schleifen. Hatte das vorher mit dem MXR Noise Clamp M195 genauso.
    Jetzt habe ich das MXR über. Macht es sinn diesen entweder direkt vor dem Amp zu schalten oder vielleicht sogar im Amp FX Loop an letzter Stelle? Oder ist das totaler Quatsch?

    Wenn ich das NoiseGate vor dem Amp FX Return schalte, habe ich somit alle Effekte abgedeckt... oder denke ich da in die falsche Richtung?

    Vielleicht hilft euch die Zeichnung etwas...

    Fällt euch vielleicht noch was anderes auf, was nicht richtig ist bzw. man besser machen könnte? Bin für alle Vorschläge offen und Dankbar!!!

    effektweg.PNG
     
  2. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 14.04.16   #2
    Also eigentlich reicht das Sentry völlig. Ich würde das ML-2 zusammen mit der Vorstufe des ENGL in den Loop nehmen:

    Gitarre -> Sentry Input -> Sentry Send -> FXL8 Pro Input -> ML2 im Loop 1 des FLX8 -> FXL8 Pro Loop 1 Out -> ENGL Input -> ENGL FX-Send -> Sentry Return -> Sentry Output -> FXL8 Pro Loop 2 In ...

    Hoffe, da hat sich jetzt kein Fehler eingeschlichen... :fear:
     
  3. mayhemvenom

    mayhemvenom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.12
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.16   #3
    Wenn ich dich richtig verstehe sollte Vorstufe und Zerre im Sentry-Loop sein?! Somit hätte ich das Brummen der Vorstufe auch gleich mit abgefangen...
    Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Interessante Vorgehensweise...
    Also sind zwei NoiseGates etwas über.

    So?
    Effekte_TEST.PNG
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 14.04.16   #4
    Exakt. Dein Schema ist auch absolut korrekt. Ich hab den gleichen Looper in Benutzung, bei mir sieht das Setup also im Prinzip genauso aus.

    Ja, ein zweites sollte da komplett überflüssig sein.

    BTW: Gut, dass Du mit visuellen Schemata arbeitest. Ich bau sowas immer aus dem Kopf zusammen. Meist geht das gut, aber spätestens bei einer Fehlersuche hatte ich schon wiederholt Probleme, mich spontan in mein eigenes Setup wieder reinzudenken. :rolleyes:
     
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.464
    Zustimmungen:
    3.862
    Kekse:
    51.415
    Erstellt: 14.04.16   #5
    Bedenke folgendes:
    Reverb und je nach Einstellung Delay haben eine Hallfahne die ganz langsam ausklingt.
    Es ist hörbar, wenn du die mit einem Gate plötzlich mittendrin abschneidest.
    Daher Gate vor Reverb, selbst wenn das dann noch etwas rauscht.

    Gated Reverb ist etwas, das z.B. bei einer Snare gemacht wird, Phil Collins wurde damit bekannt.
    Es wird gemunkelt, dass der Techniker dem Hall unabsichtlich hart abgeschnitten hat, klang aber gut.
    MMn aber nicht unbedingt was für Gitarren.
     
  6. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 15.04.16   #6
    Dem aktualisierten Schema nach ist das hier aber nicht der Fall - das Gate ist ja zwischen Vorstufe und Halleffekten positioniert. Also alles optimal verkabelt.
     
  7. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.464
    Zustimmungen:
    3.862
    Kekse:
    51.415
    Erstellt: 15.04.16   #7
    Meine Anmerkung war mehr allgemeiner Natur.
    Der TE schreib am Anfang ja was von "oder vielleicht sogar im Amp FX Loop an letzter Stelle", das wäre ja hinter dem Reverb.
     
  8. mayhemvenom

    mayhemvenom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.12
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.16   #8
    Super. Danke @Tobi Elektrik ! Ich habe gestern erst mal das NG eingebunden, wie vorher mein MXR. Einfach um zu testen, ob er funktioniert und wie er klingt.
    Ich werde aber alles umbauen, wie bei meiner zweiten Zeichnung (wie von dir beschrieben ;-) ). Super Idee so.

    @GEH: ja, danke. Das weiß ich wohl. Trotzdem gut, dass du es erwähnt hast für andere, die diesen Threat lesen!! Top.

    Danke euch! Gute Unterstützung! So soll's sein!
     
  9. de_lang

    de_lang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    392
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    210
    Erstellt: 15.04.16   #9
    Das mit dem Hall ist auch zu beachten, wenn man Amp-eigenen Hall nutzt, da dessen Position im Signalweg ja fix ist.
    Außerdem kann es Einschränkungen geben, wenn man einen schaltbareneuen fx-loop hat und die Vorstufe des Amps im Loop des Sentry hängt - dann müsste der FX-Loop immer an sein, sonst umgeht man das Noisegate.

    Alles in allem: Das Sentry ist ein feines Gerät :)
     
  10. mayhemvenom

    mayhemvenom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.12
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.16   #10
    So, ich habe nun alles umgebaut und angeschmissen...
    Totale Stille. Ist das geil - gerade im Verzerrten Zustand ist da nix an irgendwelchen Geräuschen. Steht man nah am Amp hört man ein leichtes Summen, aber ansonsten nix. Ist eigentlich total geil.

    Doch leider ein total (von mir leider nicht überdachter) Zustand:
    Das NoiseGate greift auch im Cleanen... Da ich beim NoiseGate nur eine Einstellung machen kann und nicht zwischen Zerre und Clean unterscheiden kann, ist es leider so kein akzeptabler Zustand für mich.
    Stelle ich das NoiseGate im Zerr-Zustand ein, wird beim Cleanen zu stark abgeschnitten.
    Stelle ich das NoiseGate im Clean-Zustand ein, wird bei der Zerre zu wenig geregelt.

    Somit schalte ich das NoiseGate wieder in den Ursprünglichen Zustand in die Zerre und überlege mir, ob ich nicht ein zweites (habe ja noch ein MXR übrig) in den FX Loop einbinde und das gaaanz schwach einstelle... Mal gucken... Werde ich morgen mal testen ;-)

    Trotzdem an alle vielen Dank!!!
    Die Lösung ist schon echt geil und wenn ich nur Verzerrt spielen würde, würde ich es so lassen. Da ich aber "Schaltfaul" bin und keine Lust habe im Cleanen extra nochmal das NoiseGate per Fuß auszuschalten und beim Verzerrten wieder anzuschalten, baue ich halt doch wieder um ;-)
     
  11. Pie-314

    Pie-314 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.10.14
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Eichstätt / Bayern
    Zustimmungen:
    3.727
    Kekse:
    35.687
    Erstellt: 03.05.16   #11
    Oder Du packst das Gate in einen Looper. Im Clean ist die Loop mit dem Gate inaktiv, im Zerrbetrieb aktiv.
    Dadurch könntest Du mit einem Fußtritt gleichzeitig den Kanal von Clean auf Zerre (oder umgekehrt) schalten, und gleichzeitig das Gate in bzw. aus dem Signalweg nehmen.

    Diese Möglichkeit bedeutet allerdings wieder eine weitere Anschaffung. :-)
     
  12. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 04.05.16   #12
    Ich bin echt verwundert, dass die Lösung jetzt erstmal nicht so zufriedenstellend funktioniert. Hast Du das Sentry wirklich so wie im Schema oben eingebunden?
    Denn dann bezieht es sich in jedem Fall auf das Originalsignal Deiner Gitarre und sollte sowohl clean als auch verzerrt Dein Signal gleichförmig gaten.
    Ich hab das Sentry auf zwei unterschiedlichen Effektbrettern in völlig unterschiedlichen Setups, bei denen ich jeweils auch ausgiebig Gebrauch vom Clean-Kanal meines Amps mache. Probleme hab ich bei beiden keine. Das cleane Signal wird nicht abgewürgt beim Ausklingen meiner Gitarre und trotzdem herrscht auch im verzerrten Kanal sofort Stille, wenn die Gitarre schweigt. Genau dafür hat man ja so ein Sidechain-Noisegate wie das Sentry.
    Was Du beschreibst klingt danach, als wäre nur ein einfaches Gate im Effektloop. Sehr komisch.... :gruebel:
     
  13. mayhemvenom

    mayhemvenom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.12
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.16   #13
    Ich habe das Sentry wie oben abgebildet aufgebaut.
    Ich bin heute Abend eh im Proberaum. Dann werde ich es noch einmal testen. Vielleicht hab ich auch einfach nicht lange genug mit den Einstellungen rum probiert. Aber eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen :-(

    Vielleicht könnt ihr mir einen Tip geben, wie ihr das NG eingestellt habt? Also die Vorgehensweise:
    Habe meinen Amp so eingestellt, wie ich in der Probe spiele (Effekte natürlich auch).
    Dann habe ich Zerre angemacht und das NG so eingestellt, dass es schaltet und meine Gitarre nicht Rückkoppelt.

    Schalte ich nun die Zerre aus, ist es im Clean zu abgeschnitten. Wenn ich das NG aber jetzt so einstelle, wie es im Cleanen gut klingt und ich dann die Zerre wieder anschalte, dann habe ich eine Übersteuerung...
     
  14. mayhemvenom

    mayhemvenom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.12
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.16   #14
    So, wie oben beschrieben habe ich mich noch einmal etwas länger ;-) mit den Einstellungen des Sentry beschäftigt - und ja, Schande über mein Haupt - es lag an meine Ungeduld.
    Ich habe es eingestellt bekommen. Toll! Richtig geil so! Was eine Ruhe...
    Kann ich nur empfehlen!
    Danke Leute!
     
  15. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 06.05.16   #15
    Prima! Hätte mich auch sehr gewundert, wenn Du mit dem Sentry nicht glücklich wirst. Bei meinen benutze ich nichtmal die TonePrint-Funktion: einfach auf Hard Gate gestellt und dann Damp ganz hoch, Decay ganz runter und Threshold ungefähr auf Mittelstellung - und Ruhe ist.
     
  16. de_lang

    de_lang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    392
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    210
    Erstellt: 06.05.16   #16
    Ich betreibe mein Sentry bisher auch nur im normalen Gate-Modus. Irgendwann will ich auch mal rumexperimentieren mit dem Mulitbandmodus, aber bisher funktioniert es auch so richtig gut :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping