Noob will Tonabnehmer umbauen

von ginod, 15.02.05.

  1. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.567
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 15.02.05   #1
    Also ich habe so ne Ibanez nachbau so in Noname Ding namens Cane.


    Hat 1 Humbucher und 2 Single Coin. Bin voll neu auf dem gebiet. Ich habe die Gitarre geschenkt bekommen. Sie hört sich sehr bescheiden an kann man sagen. Nun meine Frage wie sieht das aus wenn ich mir jetzt selbst die Tonabnehmer umbauen will. Ich will die Gitarre zu meienr Lead Gitarre machen. Weil sie ein schmäleres Griffbrett hat als meine andere und ich gehört hab das sich 1 Humbucher und 2 Single coin dafür super eigenen würde um einen guten Sound für Solos zu erzielen. Stimmt das ? (bin Noob)

    Nun die Frage:

    Kann ich da jede Art von Singlecoin bzw. Humbucker rein bauen ?? Oder würde das den Klang nur schlimmer machen ???

    Wo bekomme ich einzelne Humbucker und Singlecoins her ??

    Welche wären geeignet ???

    Kann ich die ohne Probleme alleine einbauen ??ß

    Würde es sich lohnen die Tonabnhemer zu wechseln oder glaubt ihr das wäre nur Zeitverschwendung bei einem noname Ibanez Nachklatsch namens Cane ???

    Defekte:

    Beim drehen der Volumenregler knirscht es manchmal und die gitarre gibt keinen Ton von sich. Und beim switchen der Tonabnhemer gibt die Gitarre auch manchmal ihren Geist auf. Liegt das an den Tonabnhemern ??? Welche Tonabnhemer würdet ihr mir empfehlen ???
     
  2. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 15.02.05   #2
    Erstmal: über welchen Amp spielst du eigentlich? Ich habe ja den Verdacht, dass der dürftige Klang zu einem Gutteil davon ausgeht.

    Ich würd's dir jedenfalls nicht empfehlen.

    Was das betrifft: möglicherweise hat das Poti bzw. der Pickup-Schalter entweder einen Wackelkontakt; oft lässt sich auch mit Kontaktspray was machen.
     
  3. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.567
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 15.02.05   #3
    habe nen 60 Watt Fender princenton 120.

    Und warum würdest dus mir nicht empfehlen ??? ALso der Verstärker ist Top mit meiner anderen Gitarre kein Thema. Nur die geschenkte Gitarre ist einfach der Sound so dürfitg. Der ist überhaupt nicht satt genug. Aber ich fände es halt schade die Gitarre aufm Müll zu werfen oder sie für 20 € zu verkaufen weil ich halt denke sie bräuchte ja nur in besseren Sound
     
  4. Psycho0815

    Psycho0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 15.02.05   #4
    wenn du nen pickup kaufst steht da in der regel bei für welche position der gedacht ist. das einbauen solltest du auch selber machen können, es ist aber von vorteil wenn du einigermaßen ordentlich löten kannst.
     
  5. ginod

    ginod Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.567
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 15.02.05   #5
    das mit dem löten kriegi ch hin denke ich.
    Weiß zumindest wies geht zunot lass ichs meinen sehr handwerklich begabten Vater machen. Der kann das recht gut.


    Also nun ist das problem habe mal bei Music-Store gekuckt. ( http://www.music-store.de )

    Da wollte ich mri nun Pickups bestellen doch die auswahl ist ja sehr groß. Was soll ich da am besten für Pickups nehmen.

    Ich brauche also 1 Humbucker und 2 Singlecoins. Was muss ich beachten. Und passen die auch alle überhaupt in die Gitarre rein oder muss ich dann noch meine Gitarre zersäbeln damit die dann auch ohne probleme passen ??

    Ich will einen guten Heavey Sound haben schön satt und. Die Tonabnehmer sollen vorallemdingen einen guten Sound ergeben wenn ich Solos spiele.

    Kann mir da vielleicht jemand helfen und mir Tonabnehmer empfehlen ???
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.02.05   #6
    Inwiefern?

    Wenn die Gitarre selber nix taugt, kanns u.U. schlimmer werden. Zumindest clean. Das ist wie wenn man einem schlechten Sänger ein gutes Mikro gibt. Da hörst du jeden fehler viel deutlicher.

    Für brachiale Zerrsounds dagegen können gute (nicht matschende) PUs nie schaden.

    Obs sichs aber lohnt, 250 Euro für drei neue PUs auszugeben....

    In jedem anständigen Laden, auf Bestellung, online, gebraucht bei eBay....etc

    Musst du entscheiden.

    Kommt drauf an ;)


    PS: ich würds erst mal lassen.....
     
  7. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 15.02.05   #7
    also wenn du gleich alle 3 Tonabnehmer austauschen willst kommst du leicht auf 300 Euro. Wuerd ich mir wirklich ueberlegen ob sich das bei einer Gitarre dieser Preisklasse auszahlt..

    Um 300 Euro kriegst schon ne neue die sich halbwegs ordentlich anhoert, oder du suchst dir ne gebrauchte.

    wenn du wirklich vorhast die Pu's auszutauschen und wilslt nen metal sound haben: emg humbucker (81er, 85er, was dir halt klnglich mehr zusagt)
    uynd fuer die single coils emg sa's oder Seymour Duncan's.

    Wird dir hier aber wirklich keiner empfehlen das zu tun.
     
  8. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 15.02.05   #8
    also emg's würd ich nicht gleich nehmen. v.a. nicht in kombination mit nem passiven seymour - das kann dann schon schaltungsprobleme geben.
    wenn du wirklich tauschen wills und dirs das wert ist, dann würd ich aber raten erst mal nur einen pu zu tauschen. ab besten den, welchen du am häufigsten spielst. und dann schauen ob dir das ergebnis gefällt.

    ich hab auch bei ner billigen strat-kopie nen sh4 an die bridge gesetzt und bin recht zufrieden. klar würde der in ner guten gitarre noch viel mehr bringen, aber wenigstens hab ich nen humbucker, der nicht matscht.
    v.a. lässt sich der ja auch mal wieder umbauen, wenn du dann mal ne bessere gitarre hast.
    schau dich mal auf der homepage von seymour duncan um, da gibts auch soundfiles zu allen tonabnehmern.

    ob sichs letztendlich lohnt, kann man im voraus schlecht sagen. wenn du das geld übrig hast, dann kannst ja probieren. aber wie gesagt, nicht gleich alle auf einmal.

    gruß,
    lupus
     
  9. Deul

    Deul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Bornheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 17.02.05   #9
    Hi Ginod,

    kannst Du mal ein Bild Deine Cane hier posten. Von Cane gibt es auch ein paar Klampfen die recht ordentlich sind.

    Wenn es ne ordentliche Cane ist lohnt sich ein Umbau allemal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping