Nord Stage Sound LIVE

D
DanielRecords
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.20
Registriert
05.11.18
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Bremen
Hi Leute,

ich hätte da mal ein Thema welches mir sehr auf dem Herzen liegt.
Bisher habe ich leider keine passende Lösung gefunden und vielleicht bin ich auch völlig auf dem Holzweg..

Also wir sind eine Schule und haben dort eine relativ gut aufgestellte PA-Anlage (2x EV ETX-15p ; 2x EV ETX-18sp) dazu ein passendes Analog (Hybrid) Pult der Marke Yamaha 24CH
Ich bin kein absoluter Anfänger, deswegen bitte keine Antworten für doofe :D

So zu meinem Problem:
Wir haben schon immer das Problem dass das Stage-Piano sehr Mittenlastig klingt, wenig luftig..halt nicht wie der Piano Sound halt klingen soll.
Vor einiger Zeit haben wir uns ein Nord Piano 4 zugelegt, welches eine erstaunlich tolle Library mitsich bringt. Soweit so gut über Kopfhörer oder bei Recording.

Über die PA klingt es immer matschig und ich habe schon diverses probiert mit Eqing (das was mir am Analogpult zur Verfügung steht) , Kompression etc.

Ich weiss es gibt keine Wunderformel aber vielleicht hat jemand von euch einen entscheidenen Tipp oder kennt sogar dieses Problem.

Danke schon mal!
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.807
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
Hi, das Problem hast Du beschrieben, aber zu den Umgebungsbedingungen ist das meiste noch nicht klar, daher muss ich leider erstmal mit einer Reihe von Detailfragen anfangen, bevor man Ratschläge geben kann.

- wie genau ist die Verkabelung zwischen dem Keyboard und dem Pult? Welche Ausgangsbuchsen benutzt Du am Nord, welchen Eingang am Pult?
- Gibt es Adapter, DI-Boxen, etc. zwischen Piano und Pult? Wenn ja, beschreibe diese bitte detailliert und ggf. welche Einstellungen daran gemacht wurden
- ich gehe davon aus, dass andere Signale (Gesang, etc.) sich über die Anlage korrekt anhören, richtig?
- musst Du am EQ irgendwelche Verrenkungen, also wilde Einstellungen machen, damit sich die anderen Signale brauchbar anhören?
- Euer Pult ist das Yamaha MGP24x, richtig? https://www.thomann.de/de/yamaha_mgp24x.htm - habt Ihr da irgendwelche wilden Einstellungen am digitalen Master-EQ?
- die Boxen haben ja einen DSP eingebaut, sind diese korrekt eingestellt?
- wie klingt es, wenn Du den Aufbau minimierst, also Piano ins Pult, Pult in die Topteile, deren DSP auf neutral gestellt
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.042
Kekse
12.574
Wenn es dasselbe Setup ist wie hier
https://www.musiker-board.de/threads/frontfill-fuer-sporthalle.685438/#post-8674874
dann wundert mich nix.

Auch sind die EVs nicht für HiFi. Die sind halt nun mal direkt, meh oder weniger.

Ich häng mich mal man Jo dran: Wie tut das Nord denn direkt an einem Topteil?
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Wir haben schon immer das Problem dass das Stage-Piano sehr Mittenlastig klingt,
Dann nimm die Mitten ein wenig raus.

wenig luftig..halt nicht wie der Piano Sound halt klingen soll.
Wie soll er denn klingen? Mal ma ein Bild.

Über die PA klingt es immer matschig
Im Gesamtmix oder einzeln und in welcher Umgebung (Sporthalle?!)? Wenn ersteres, dann ist das Dingen nicht optimal im Mix plaziert.

ich habe schon diverses probiert mit Eqing (das was mir am Analogpult zur Verfügung steht) , Kompression etc.
Was denn z.B.? Schon mal LowCut versucht und wenn ja bei welcher Frequenz?
Kompression würde ich lassen, da die Samples eh vorkomprimiert sind. Bringt als an der Stelle nix, vor allem nicht wenn es Matscht.
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
23.01.13
Beiträge
6.575
Kekse
41.437
Ort
Gratkorn
Zwei Ideen dazu:
1) Im Nord wird irgend ein Breitmacher-Effekt benutzt der im Kopfhörer bzw Stereo super klingt. Auf der PA, wo man eventuell Mono arbeitet oder eben nur eine Seite deutlicher hört als dei andere, fehlt der Effekt
2) Es ist in der Verkabelung eine Phasensauerei drin.
Obwohl "Matschig" und "Mittenlastig" schon fast widersprüchlich klingt.

Und ja, die Nord-Sounds können da schon manchmal etwas Kopfschmerzen verursachen. Je nachdem was da so am Sound herum gebastelt wurde. ielleicht einfach mal die ganzen "Soudnverbesserer" ausschalten.
 
D
DanielRecords
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.20
Registriert
05.11.18
Beiträge
6
Kekse
0
Ort
Bremen
Erstmal vielen Dank für eure Antworten!

Also langsam..
Das Piano ist über Klinke in eine passive DI gespeist und von dort aus mit XLR ins Pult (Stereo auf zwei Mono-Kanäle mit Pan L R)

Das Problem war nicht nur beim Nord sondern auch bei unserem Kawai zuvor und auch über unsere alte Anlage.

Die Problematik beziehe ich jetzt mal auf den dortigen Musikraum. Die Akustik dort ist recht gut, dank abgehängter Decke etc. Dennoch ist es auch woanders kritisch und halt nicht zu vergleichen mit dem Sound von Nord, die man bei Live Auftritten mancher Bands hört.

DSP der EV ist passend top>sub und sub>top mit den Presets gesetzt.

Mit dem Pult hast du recht, allerdings ist dort alles auf Neutral auch keine Master-Comp.

Natürlich habe ich schon mit dem EQ gespielt und mit einem Digitalpult hätte ich da mit dem vernünftigen grafischen EQ auch mehr Freiheiten.
Lowcut habe ich probiert, ändert aber nicht viel.
Denke das schließt sich der Kompressor Aussage an. Scheinen vorgefertigt und fest EQt sein.

Der Gesang ist übrigens soweit ok.
Gitarre klingt natürlich mit Dem Fishman Pickup auch Im LowMid Bereich spocky aber das bekomme ich mit dem EQ hin.

Wie gesagt ich dachte es wäre vielleicht bei Stage-Pianos ein allgemeines Problem welches sich mit ein paar Kniffen lösen lässt.

Und ja... sicherlich ist die Anlage nicht das Non+Ultra aber für unsere Verhältnisse absoluter Luxus. Das mit der Sporthalle ist eine andere Sache die ich nachvollziehen kann.

Grüße
Daniel
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben